Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Sonntag, 1. 3. 2009"

28. 2. 2009 - 19:00

Sonntag, 1. 3. 2009

Sunny Side Up | Das Erste Wiener Heimorgelorchester | Linz09 vs. Vilnius09 | Sowjetunterzögersdorf | Traumprotokolle der Sumpfisten | Boff le Murr | World Wide Show | Soundpark

Morning Show (06-10)

with Hal Rock

Sunday’s audio breakfast with Hal Rock.

Sunny Side Up (10-13)

with John Megill

A very special feeling in the air on sundays and holidays


Connected (13-17)

mit Gerlinde Lang

Im Gästezimmer:
Das erste Wiener Heimorgelorchester

Artist Titel
Apparat Organ Quartett Macht parat den Apparat
Cornelius Point Of View Point
Wisdom & Slime Das Element
Pocketmaster Infected (feat. Stu)
Element Of Crime Das alles kommt mit
Saint Etienne Heart Failed
Jimi Hendrix Who Knows
Tr?o Amigos Para Siempre Yolanda

Lo Fi Boheme
Die Kunstreise der Christiane Rösinger

Linz vs. Vilnius
Neben Linz ist auch Vilnius 2009 Europäische Kulturhauptstadt. Überschneidungen, gemeinsame Projekte, Kooperationen gibt es kaum. Umso erfreulicher, dass sich Linz am 3. und 5. März auf eine literarische Entdeckungsreise nach Litauen begibt. Neben dem berühmten litauischen Dichter Thomas Venclova, der von den Sowjets zwangsausgebürgert wurde und auf Russisch, Polnisch und Litauisch publiziert, stellt Veranstalter Cornelius Hell die 1960 geborene Giedra Radivilaviciute vor. Sie steht für weltoffenes, doch im multikulturellen Vilnius verankertes Schreiben. Der gleichaltrige Sigitas Parulskis wird ebenfalls nach Linz kommen und seinen ersten - im Febuar auf Deutsch erschienenen Roman - "Drei Sekunden Himmel" vorstellen, in dem er seine Erfahrungen in der Sowjetarmee verarbeitet hat. Linz liest Vilnius, 3. und 5.3. ab jeweils 17 Uhr im Stifterhaus in Linz. (Anna Katharina Laggner)

Johannes Grenzfurthner
über das Projekt Sowjetunterzögersdorf

Science Busters mit Martin Puntigam


World Wide Show (17-19)

with Gilles Peterson

Brownswood Basement Pt 1

Artist Titel Label
Hector Costita Divacao Son Dagente
Leroy Vinegar Doing That Thing Joy
Christian Vander/Jef Gilson Colchique Dans Les Pres Palm
The 9th Creation Bubble Gum Rite Track
Betty Davis Anti Love Song Just Sunshine
Annette Peacock Pony RCA
Moondog Frog Bog Moondog
Milt Matthews Inc It Ain't Your Fault Ur
Roberta Flack I Can See The Sun In Late December Atlantic

All Blue Note Mix

Artist Titel Label
Art Blakey Elephant Walk Drums
Kenny Dorham Afrodisia Trumpet
Dexter Gordan Soy Califa Tenor Sax
Horace Silver The Outlaw Piano
Kenny Burrell Midnight Blue Guitar
Bobby Hutcherson Slow Change Vibes

Brownswood Basement Pt 3

Artist Titel Label
Azymuth Morning Demo Tape
Friends From Rio Escravos De Jo Far Out
Jose Mauro Obnoxios Tape
Grupo Batuque Berimbau E Capoeira Far Out
Unknown Sandelia Dela Test
Mestre Geraldo Mistura No 2 Oba

Psychadelic Mix

Artist Titel Label
Shopping In Carnaby Street Raggi Di Sole Monoaurale
Gentle Giant Proclomation Capitole
Eugene Mcdaniels Unspoken Dreams Of Light Atlantic
Power Of Zeus The Sorcerer Of Isis Rare Earth
Atomic Circus Ambilic Contact Daffodils International
La Formule Du Baron Cha Tatch Ka Cbs
Michael Bundt The Brain Of Oskar Panizza Offers
Ralph Jundsten Discophrenia Andromeda


Zimmmerservice (19-21)

mit Martin Blumenau

Jeden Sonntag werden im Zimmerservice Hörer- und andere Wünsche erfüllt. Die gelegentliche bizarre Abschweifung in popmusikalische Randbereiche sei dabei gestattet.

Die Zimmerservice-Playlist gibt es wie immer beim Zimmerserviceservice.


Im Sumpf (21-23)

mit Thomas Edlinger und Fritz Ostermayer

Die Traumprotokolle der Sumpfisten -Teil 7
Käferbohnen und Mozartkugel im Zeichen von Kafka und Rilke

Radikales Leben in bleierner Zeit
Vor dem Hintergrund der deutschen Nachkriegszeit und der RAF horcht der französische Autor Alban Lefranc in seinem faszinierenden Dreifachroman "Angriffe" die Biografien von Rainer Werner Fassbinder, Bernward Vesper und Nico ab. Er erschafft darin unter Mithilfe von dokumentarischen Mitteln eine Fiktion über eine Ära, die näher, plausibler und erhellender wirkt als die meisten faktengesättigten Dokus über den Deutschen Herbst.

Schönheit schichten
Die Wiener Elektronik-Musikerin Boff le Murr schafft mit ihrem Laptop betörend schöne Mimimal-Strukturen, die mit wenig Beats auskommen und trotzdem faszinierend "dahinfließen". Schon wieder ganz Wunderbares - made in A. Die Künstlerin zu Gast im Studio.

What You Really Need
Vorschau auf die achtwöchige Veranstaltung What You Really Need im Welser Medien Kultur Haus, in der KünstlerInnen, TheoretikerInnen, KöchInnen, Bands, Fahrradwerkstätten, Sumpfisten u.v.a. der essentiellen Frage "Was bracht der Mensch wirklich" nachgehen.


Die Graue Lagune (23-00)

mit Fritz Ostermayer

Kinit Her: "Glyms Or Beame Of Radicall Truthes"


Liquid Radio (00-01)

Mikkel Metal – Peaks & Troughts – in the mix
Auf seinem aktuellen Album "Peaks And Thoughts" arbeitet der dänische Dub-Künstler Mikkel Metal zum ersten Mal mit einem Vokalisten. Paul St. Hilaire, besser bekannt als Tikiman, der bereits auf den in Berlin ansässigen Labels Rhythm & Sound, Burial oder Mainstreet seine Vocals zum Besten gab. Herausgekommen ist ein fantastisches Album zwischen Dub, Techno und Elektronik, das zeitloser nicht hätte ausfallen können. Freunde von Rhythm & Sound, Basic Channel oder Burial kommen hier voll auf ihre Kosten!

Artist Titel
Mikkel Metal Stephan
Mikkel Metal Who-Man
Mikkel Metal Jeman ft. Paul St.Hilaire
Mikkel Metal Bodium
Mikkel Metal Newson Five
Mikkel Metal Never run away ft. Paul St.Hilaire
Mikkel Metal Visions of Life ft. Paul St.Hilaire
Mikkel Metal Lumever
Mikkel Metal Get over ft. Paul St.Hilaire
Mikkel Metal Peaks & Troughts ft. Mikkel Metal

All tracks from the album “Peaks & Troughts??
Released on Echocord CD04


Soundpark (01-06)

mit Clemens Fantur

Im Interview: The Base
Das Trio The Base aus Graz ist schon seit Anfang der 90iger Jahre in der Musikszene umtriebig. Damals, als vom AirPlay österreichischer Bands noch kaum die Rede war und sich der Underground nur in wenigen Lokalen formierte – abgeschottet vom Alltag. Sieben Alben, inklusive eines Best Of", später setzten The Base mit brandneuem Album wieder auf ihre Stärken: Gefühlvolle Songs und Texte, rauher, erdiger und ungeschliffener Sound, Ehrlichkeit und Mut zum öffentlichem Scheitern!
"16 Songs In Self-Defence" nennt sich das The Base Album, erschienen diesen Freitag.

FM4 Soundpark Studio2 Session
Die Wiederholung der FM4 Soundpark Studio2 Session mit Mel und Tanz Baby!

FM4 Soundpark - Your Place For Homegrown Music

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.