Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Montag, 9.3.2009"

9. 3. 2009 - 15:27

Montag, 9.3.2009

Album der Woche: Fiva | The Prodigy | Peter Fox | Alban Lefranc "Angriffe" | Film: Hilde, Confessions of a Shopaholic | Sia | Heartbeat | Fivas Ponyhof

Morning Show (06-10)

with Stuart Freeman and Esther Csapo

Breakfast for your ears.
Only the coffee you’ll have to make yourself.


Update (10-12)

with Julie McCarthy

Close Up: Confessions Of A Shopaholic
Rebecca Bloomwood hat eine gefährliche Leidenschaft: Die erfolgreiche Finanzexpertin, die anderen Menschen in Geldfragen kompetent zur Seite steht, kann keinem Schnäppchen widerstehen. Nun muss sie sich gleichzeitig die Bank vom Leib halten, den attraktiven Luke Brandon beeindrucken und ihrer täglichen Arbeit nachgehen muss. Eine Art "Sex in the City" meets "The Devil Wears Prada" Komödie. (Erika Koriska)

Album der Woche: Fiva - "Rotwild"
Weil sie sich zwischen all den in Signalfarben gekleideten und lauten Rap-Tieren eher wie ein Reh vorkommt, hat Fiva ihr drittes Album "Rotwild" genannt. Scheu ist sie deshalb aber noch lange nicht: Ihre gewohnt wohlformulierten Texte rollen mit mehr Selbstbewusstsein als je zuvor über die ganz in Soul gehaltenen Instrumentale von Texta-Mastermind Flip. Obwohl oder gerade weil die Hauptprotagonistin ihre
Nebenbeschäftigungen als Slampoetin, Autorin und Moderatorin (nicht zuletzt auch mit ihrem 'Ponyhof' auf FM4) noch ausgedehnt hat, ist diese im Pendelzug zwischen München, Linz und Wien entstandene Platte ihre musikalischste bisher. (Stefan Trischler)

Termine | Webtip

Reality Check (12-14)

with Steve Crilley

News of the day

  • Attack by the Real IRA shocks Northern Ireland
  • Corruption in Austria
  • Obama gives green light to stem cell research
  • Proposal to change whaling regulations in Japan
  • Why sexy posters really do objectivise women


FM4 Unlimited (14-15)

Die Mixshow mit DJ Beware, DJ Functionist und Gästen


Connected (15-19)

mit Robert Zikmund

Luise Pop
Anlässlich des Releases ihrer neuen CD spielt uns die Wiener Band Luise Pop ein paar Lieblingssongs vor.

  • Lassie Singers - Hamburg
  • The Blow - Parantheses
  • Hidden Cameras - She's Gone

Film: Hilde
Hollywood wollte sie als Österreicherin unter dem Namen Gilda Christian verkaufen und die Sittenhüter im Nachkriegsdeutschland hätten sie nach ihrer legendären Nacktszene in „Die Sünderin“ am liebsten auf eine einsame Insel verbannt. Die Schauspielerin Hildegard Knef wurde der einzige deutsche Star ihrer Zeit, dessen Auf und Ab international unzählige Zeitschriftenseiten füllte. Regisseur Kai Wessel begibt sich im Bio-Picture mit Heike Makatsch auf die Spuren eines Mythos. (Christian Fuchs)

Album der Woche: Fiva - "Rotwild"
(Stefan Trischler)

The Prodigy im Interview | Tipp des Tages: Peter Fox in Österreich


Homebase (19-22)

mit Mirjam Unger

Album der Woche: Fiva - "Rotwild"
(Stefan Trischler)

Sia
Die Australierin Sia Furler wurde als Sängerin der britischen Dance-Pop-Band Zero 7 bekannt. Ihren Nachnamen lässt die Musikerin für ihren Solo-Weg als soulfule Singer/Songwriterin nun weg. Sia nennt ihr Album "Some People Have Real Problems". Für das Album schrieb Sia Furler etwa auch mit Beck Songs oder covert einen Song von Chrissie Hynde und den Pretenders. Eva Umbauer stellt das Album vor.

Alban LeFranc - Angriffe
Thomas Edlinger über das Buch "Angriffe": Radikales Leben in bleierner Zeit: Vor dem Hintergrund der deutschen Nachkriegszeit und der RAF horcht der französische Autor Alban Lefranc in seinem faszinierenden Dreifachroman „Angriffe“ die Biografien von Rainer Werner Fassbinder, Bernward Vesper und Nico ab. Er erschafft darin unter Mithilfe von dokumentarischen Mitteln eine Fiktion über eine Ära, die näher, plausibler und erhellender wirkt als die meisten faktengesättigten Dokus über den Deutschen Herbst.

M.Ward
Alle wollen mit ihm spielen, von Conor Oberst über My Morning Jacket und äh... Norah Jones bis Jenny Lewis und natürlich Zooey Deschanel, die mit ihm als She & Him letztes Jahr ein ganzes Duett-Album
herausbrachte: M. Ward ist die letzten zehn Jahre über mit seinem brüchigen Timbre, seinem hochatmosphärischen Gitarrenspiel und seinen Songs, die klingen wie archäologische Entdeckungen, stetig zum immer weniger heimlichen Heroen der alternativen Americana aufgestiegen.
Jetzt ist sein siebtes Album "Hold Time" erschienen. Robert Rotifer hat M. Ward vor seinem Konzert in der Londoner Bush Hall interviewt. (Robert Rotifer)


Heartbeat (22-00)

mit Robert Rotifer

Die Früchte eines Konzertbesuchs vor anderthalb Wochen dominieren das Gros dieser Sendung: Da spielte M. Ward (siehe Homebase) mit einem bis dato unbekannten Duo namens The Lost Brothers im Vorprogramm.
Robert Rotifer war von letzteren so verzaubert, dass er sie nach seinem Gespräch mit Matt Ward (das in dieser Sendung nebst reichlich Songs aus seinem neuen Album zu hören sein wird) auch gleich mit interviewt hat. Eine LP haben sie ihm auch in die Hand gedrückt, die nicht nur Leuten mit einer diskreten Schwäche für die frühen Everly Brothers was geben sollte. Aber denen auf jeden Fall.

Artist Titel Label
Howling Bells Radio Wars Theme Independiente
The Invisible Constant Accidental
King Creosote No Way She Exists Domino Records
Kreisky Feinde Wohnzimmer
Aidan Moffat & The Best Ofs Big Blonde Chemikal Underground
The Long Lost Past Perfect Ninja Tune
The Lost Brothers Angry at the Sun Bird Dog
The Fleetwoods Tragedy Capitol
The Lost Brothers Wake Me Up Bird Dog
The Lost Brothers Under the Turquoise Sky Bird Dog
The Lost Brothers Fallen Bird Dog
Micachu Calculator Rough Trade
The Veils The House She Lived In Rough Trade
Asteroids Galaxy Tour Push The Envelope Small Giants
Peter von Poehl Parliament Tot ou tard
Richard Swift The Original Thought Secretly Canadian
M. Ward Outta My Head Matador
Mance Lipscomb Sugar Babe Folkways
M. Ward One Hundred Million Years 4AD
M. Ward To Save Me 4AD
M. Ward Magic Trick 4AD
M. Ward Radio Campaign 4AD
Bright Eyes Soul Singer in a Session Band Saddle Creek/Universal
Ben Kweller Sawdust Man ATO
Brakes Set a Course Fat Cat
Joensuu 1685 Sick City Bone Voyage
Grand Duchy Come Over To My House Cooking Vinyl
The Invisible Baby Doll Accidental


Fivas Ponyhof (00-01)

Mit Fiva MC

Nina Sonnenberg aka Fiva stellt die besten Pferde aus "ihrem" Stall vor: Rap, Spoken Word und Slam Poetry. Hauptsache, es klingt gut und macht irgendwie Sinn!


Sleepless (01-06)

with Johnny Bliss

(03-05) Solid Steel Radio Show

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.