Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Donnerstag, 2. 7. 2009"

1. 7. 2009 - 16:31

Donnerstag, 2. 7. 2009

Volt Festival | gay sex legal in India | The Dø | Arctic Monkeys | Film: Frameout, The Lost World, Jean-Pierre Daroussin | Capoeira | Jarvis Cocker | Tribe Vibes | Projekt X

Morning Show (06-10)

with Dave Dempsey and Roli Gratzer

Gefüllte Paprika
Alex Augustin ist für uns am Volt-Festival und verfüttert Lokalspezialitäten an Franz Ferdinand.

Geleerte Schränke
Was man in alten FM4-Schubladen alles findet, überrascht sogar die hartgesottensten Kistlkramer. Wir eröffnen den Umbau-Flohmarkt. Alles muss raus!

Gelehrte Popstars
Jarvis Cocker nimmt am Donnerstag Abend auf der Couch der BBC-Polit-Talk-Sendung "Question Time" Platz. Das schauen wir uns an.


Update (10-12)

with Hal Rock

Close Up: Porträt Jean-Pierre Darroussin
Jean-Pierre Darroussin gilt als einer der vielfältigsten Schauspiel-Größen im französischem Kino. Ab Freitag ist er hierzulande im Debütspielfilm der Regisseurin Anna Novion "Wir sind alle erwachsen" zu sehen. Gewichtige Regisseure des europäischen Autorenkinos schwören auf Darroussin. Er zählt zu den Fixstartern im Team von Regisseur Robert Guédiguian, in dessen letzter Produktion "Lady Jane" er wieder mal brillierte. Erika Koriska hat Jean-Pierre Darroussin zum Interview getroffen und porträtiert.

Album der Woche: Major Lazer - "Guns don't kill people… Lazers do"
Mario Lazer Diplo und Switch - die beiden Herren kennen wir doch. Es sind die Producer, die sowohl an M.I.A.s als auch Santigolds Klangkleid mitgewebt haben. Diplo ist Handlungsreisender in Sachen lokaler Beats, die dem Publikum dann zwischen Hong Kong, Birmingham und Oakland vorgespielt werden. Für die Major-Lazer-LP haben Diplo und Switch ihre Zelte in Jamaica aufgeschlagen und baten die erste Liga der Dancehall MCs, ihre Version von globalisiertem Bashment zu produzieren, den sie mit Surfgitarren und 90er-Jahre-Ravesounds auffetten. Major Lazer ist ein Charakter, der auch eine Geschichte hat: als Mitglied eines jamaikanischen Elite-Kommandos hat er in den Zombie Wars von 1984 seinen Arm verloren. Das US-Militär hat ihn gerettet und dem Major statt einer Prothese einen Lazer verpasst. Heute hat er einen Dancehall-Club in Trinidad, wo er auch auf Diplo und Switch gestoßen ist.


Reality Check (12-14)

with Steve Crilley

News of the day

"Operation Khanjar" - that's the name of the American military surge launched against Taliban fighters in southern Afghanistan today. Translated, the name of the major operation is "strike of the sword" ... we'll be looking at how sharp that sword is and what damage it could do.

  • PLUS: court ruling making gay sex legal in India
  • the latest Amnesty International report on Israel
  • the Robin Hood of the Hebron Hills
  • and a party you probably want to miss unless you feel like getting swine flu.

Get the podcast of the whole program after the show.


FM4 Unlimited (14-15)

Die tägliche Mixshow mit Functionist und Beware.


Connected (15-19)

mit Mirjam Unger

  • Flatrate Diskussion (Christoph Weiss)
  • Medizin Eignungstest (Michael Fiedler)
  • Lesestoff: Darina Al-Joundi: "Der Tag, an dem Nina Simone aufhörte zu singen" (Eva Umbauer)

Sommerkino: Frameout
Neben dem bewährten Kurzfilm-Programm und Publikumslieblingen vom Vorjahr - wie onedotzero und Pictoplasma mit ihren "Characters in Motion" - möchte das Frameout Festival heuer auch mit Dokus und Spielfilmen spezielle Schwerpunkte setzen. Anlässlich der Jubiläen "40 Jahre Mondlandung", "20 Jahre Techno" und "10 Jahre Anti-Globalisierungs-Bewegung" gilt ein besonderes Augenmerk den außergewöhnlichen filmischen Spuren, die diese Ereignisse hinterlassen haben. Als weitere Highlights im Programm: Eine Retrospektive von Radiohead-Musikvideos und die Motion-Comic-Adaption einer Kurzgeschichte von Stephen King, die ursprünglich für Mobiltelefone produziert wurde und beim Frameout Festival erstmals auf einer Leinwand zu sehen sein wird. Petra Erdmann mit einer Übersicht über das Festivalprogramm.

FM4 Draußen: Capoeira
Kämpfen und dabei tanzen - das nennt sich dann Capoeira und ist ein Kampfsport aus Brasilien. Entwickelt haben ihn während der Kolonialzeit die aus Afrika eingeschifften Sklaven. Mit der Berimbau, einem traditonellen Instrument, wird der Rhythmus vorgegeben und mit Händen und Füßen gekämpft bzw. um den Gegner herum getanzt - mittlerweile auf der ganzen Welt. Barbara Köppel hat sich in Wien in den Tanzkreis begeben.


Homebase (19-22)

mit Esther Csapo

Die Arctic Monkeys spielen am 5. Juli in Wien. Robert Rotifer hat mit dem Schlagzeuger der Arctic Monkeys, Matt Helders, über ihr kommendes Album "Humbug" gesprochen.

The Dø
Sie ist eine finnische Sängerin, die Worldmusic und Pop liebt. Er ist ein französischer Jazz- und Filmkomponist, der die heimische Küche liebt. Zusammen sind Olivai Merilahti und Dan Levy The Dø, ein schräges und zugleich großartiges Popduo. Mit ihrem Debüt "A Mouthful" verschlingen sie mundgerechte Hip Hop-, Rock- und Folk-Happen, die mit einer leicht psychedelischen Sauce abgeschmeckt werden.
Sie kletterten in Frankreich auf Platz 1 der Albumcharts und sind gleichzeitig charmante, tollpatschige Helden innovativer Popmusik. Nach einem persönlichen Treffen am Southside Festival 2009 folgt nun eine überfällige Huldigung von Andreas Gstettner. Außerdem haben uns Olivia und Dan neben DCs und T-Shirts auch ihre drei Lieblingssommertunes eingepackt, die es in einem Mini-Gästezimmer zu hören gibt.

The Lost World
Wenn die Mammuts, Wiesel und Säbelzahntiger im aktuellen Animationsfilm Ice Age 3 - Dawn of the Dinosaurs durch eine Eishöhle zu einem vergessenen Tal durchstoßen, in dem die eigentlich längst ausgestorbenen Dinosaurier in aller Artenpracht überlebt haben, dann ist das nur die jüngste Referenz auf einen der prägendsten Abenteuerromane der fantastischen Literatur. 1912 erzählt Arthur Conan Doyle von einer Amazonas-Expedition, die auf eine "Lost World" inmitten des Dschungels stößt. Eine Phantasmagorie, die Schrifsteller, Comic-Autoren und - nicht zuletzt - zahlreiche Regisseure - von Harry O. Hoyts mit bahnbrechenden Stop-Motion-Animationen geschmücktem The Lost World (1925) hin zu Steven Spielbergs "The Lost World: Jurassic Park" - beeinflusst und inspiriert hat. FM4 Dinosaurierforscher Markus Keuschnigg hat sich durch die diversen verlorenen Welten der Popkulturgeschichte gegraben, gelesen und gesehen und stellt die schönsten daraus vor.


Tribe Vibes (22-00)

mit DJ Zuzee & Trishes

Wir haben die vierköpfige Dancehall-Macht Ward 21 im Studio, die auf ihren samstäglichen Gasometer-Auftritt ebenso hinweisen wollen, wie auf ein kommendes Album beim heimischen Label Dancehallfieber. DJ Buzz von den Waxolutionists stellt seine Konzeptplatte "Cosmic War Of The Worlds" vor, außerdem gibt es einen DJ DSL Mix und viele frische Platten.

artist song label
The Roots & Erykah Badu I Wanna Be Where You Are (live) ?
John Robinson The One Beatvizion
Buff1 Where No Man Has Gone ?
Ward 21 Garrison Dancehallfieber
Ward 21 & T.O.K. Funeral Spot Dancehallfieber
Ward 21 Bang Bang Dancehallfieber
Ward 21 Freestyle Dancehallfieber
Kurious Back With Vic ?
Kurious ft. MC Serch, MF Doom & Kadi Benetton ?
John Robinson Rapsploitation Beatvizion
John Robinson ft. Orah There She Goes Beatvizion
Jay Electronica Exhibit A  
Mos Def ft. Talib Kweli History Geffen
Lone Catalysts World Famous ?
Robot Koch & Celebral Vortex Vortex Cookies Up My Alley
DJ Buzz & Frank Nitty Stardust Personal Records
DJ Buzz Last Call Personal Records
DJ Buzz Can't Move Personal Records
DJ Buzz Deep Breath Personal Records
DJ Buzz Time's Runnin' Personal Records
Lyrics Born Funky Hit Records ?
MOS DEF QUIET DOG Geffen
METHODMAN & REDMAN DANGERUS MCEES Def Jam
MED 100 DOLLAR BILL Stones Throw
BIG TONE A SONG CALLED TRIUMPH ABB
METHODMAN & REDMAN FATHER�S DAY Def Jam
METHODMAN & REDMAN DIS IZ 4 ALL MY SMOKERS Def Jam
SLY & ROBBIE CALL ME RAMBO (RMX) ?
BEENIE MAN TEK BACK YARD ?
ASSASSIN CHILD MOLESTER ?


Projekt X (00-01)

mit den drei Hauptprojektleitern Haipl, Knötzl, Votava

Projekt X ist eine relativ gute Sendung. Sicher nicht die beste, aber auch nicht die schlechteste.

  • Die Sendung gibt's auch als Podcast


Sleepless (01-06)

with Joe-Joe Bailey

Durch die Nacht mit FM4: Less sleep, but a whole lot more of everything else.

  • 03-05: Wiederholung: Tribe Vibes

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.