Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Samstag, 9. 1. 2010"

8. 1. 2010 - 17:00

Samstag, 9. 1. 2010

FM4 Draußen: Chicken Jam | Two Door Cinema Club | Dolce und Afghaner | FM4 Charts | DaviDecks | Swound Sound System | Digital Konfusion

Morning Show (06-10)

with John Megill and Lisa Rümmele

Die brennenden Themen in aller Herrgottsfrüh: Chihuahuas sind offensichtlich total out und müssen zu ihrer Rettung wieder cool gemacht werden. Of Montreal haben hingegen keine Coolness-Probleme. Courtney Love ist wieder da und Muse waren nie weg. Und wir spielen eine weitere knallharte Runde FM4-Fangfragen Jeopardy.


Update (10-13)

with Riem Higazi

  • DVD Corner: Ein Sechstel der Erde/Das Elfte Jahr, Im Schatten der Maschine, Eine Untersuchung: Zum Abschluss des mehrjährigen Forschungsprojekts Digital Formalism über die Aktualität von Dziga Vertovs filmischen Verfahren präsentiert das Österreichische Filmmuseum vom 14. – 18.1. die Projektpartner eine neue Doppel-DVD, eine internationale Vertov-Konferenz sowie drei Filmprogramme (Petra Erdmann)
  • Prime Cuts: - SK Invitational - 'Raw Glazed' (Stefan Trischler)
  • "Fresh" Upcoming Bands 2010
  • Termine | Webtip


Connected (13-17)

mit Mirjam Unger

Chicken Jam im Nightpark Saalbach/Hinterglemm
Große Snowboardcontests für Frauen sind rar, und alleine deshalb schon sehr besonders. Kurz vor den Olympischen Winterspielen kommen die weltbesten Snowboarderinnen noch einmal in Österreich zusammen, um sich auf Kickern, Rails und Boxen zu batteln. Von 8.-10.1.2010 findet der Chicken Jam erstmals im Nightpark Saalbach/Hinterglemm statt, 200 Meter vom Zentrum entfernt. Wettersicher, damit Riderinnen wie die vierfache X-Games Gewinnerin Janna Meyen-Weatherby (USA), Newcomerin Sarka Pancochova (CZE) und die Österreicherin Lisa Filzmoser ihre besten Tricks zeigen können. Mari Lang berichtet.

Two Door Cinema Club im Interview
Sophia Weyringer hat in Berlin die nordirischen Newcomer Two Door Cinema Club zum Interview getroffen, das heißteste Indiepop-Trio aus Nordirland seit, nun ja, Ash. Das Debutalbum dieser blutjungen Electro-Indiepopper erscheint im März und heißt „Tourist History“, aber schon beim FM4-Geburtstagfest wird es die Band, die etwa auch schon einen Song der französischen Band Phoenix remixt hat, live vorstellen.

Dolce und Afghaner
Das Performance-Duo D'n'A mit einer Performance über den Alltag von Berufsrevolutionären, die sich auf alles vorbereiten wollen und jederzeit bereit sein müssen, wird ein multimediales Panorama geflochten, in dem sich Kämpfe, Technologien und Subjektivitäten mit den Räumen verknoten, in denen sie sich konstituieren: in Städten und Vorstädten, im Krieg wie im Frieden, an der Uni wie in der Fabrik, gestern, heute, morgen, übermorgen. Ob dieser lange Satz aus der Ankündigung auf der Bühne wahr wird - Alex Wagner war bei den Proben dabei und hat die beiden PerformerInnen Fahim Amir und Djana Covic zum Interview getroffen.

Die 10 Gebote im Schauspielhaus
Die 7 Todsünden, die 10 Plagen oder die 10 Gebote. Seit jeher hat der Mensch die Tendenz zum Aufzählen und Listen erstellen. Dem biblischen Dauerbrenner unter den Listen, den 10 Geboten, widmet sich das Schauspielhaus Wien über die nächsten 3 Monate. Zehn Autorinnen und Autoren haben zu jeweils einem der 10 Gebote ein Stück geschrieben. Mit dabei z.B. Kathrin Röggla, Paulus Hochgatterer oder Ilija Trojanow. Barbara Köppel spricht mit Kurator Ewald Palmetshofer über den wohl einflussreichsten Moralkodex, der ja doch permanent gebrochen wird.

  • Aus dem Leben der Lo Fi Boheme – Nach der Kälte (Christiane Rösinger)
  • Prime Cuts: - SK Invitational - 'Raw Glazed' (Stefan Trischler)


FM4 Charts (17-19)

mit Gerlinde Lang

Die Top 25 von FM4
Plus: Die Neuvorstellungen der Woche


FM4 Davidecks (19-21)

mit Kristian Davidek

Vor einer Woche war ich noch ein bissl nervös, was heut laufen soll. Gestern Abend hab ich mich dann hingesetzt und ruck zuck 70 Titel beinander gehabt und hätt noch weitere aussuchen können, unfassbar. Nicht irgendwas, Topstoff, edgy, tight, fordernd, unterhaltend, von Rootssoul von Ofo The Black Company aus Nigeria bis melodiösem Techno von Egbert aus Holland. Playlist wie immer morgen Sonntag an dieser Stelle. Musikerziehung geht ab kommender Woche weiter, Makossa gräbt nach wie vor, DJ Kido Soon gibt anlässlich der heutigen Praterei mit den herrlichen Gästen Tensnake und Revenge eine musikalische Empfehlung per My-Definition-Mix ab.

Ich hab einmal gesagt, dass das Ziel hier ist, die beste Sendung der Welt zu machen, eine Anforderung, an der ich natürlich wöchentlich scheitern muss, bevorzugt auf hohem Niveau. 50 neue Versuche, starting tonight.

Random

Davidecks

artist song  
the black on white affair auld lang syne  
don costa soul of nigger charley  
kid creole and the coconuts annie i'm not your daddy soul mekaniks bounty girl edit  
ofo the black company allah wakbar  
claude channes mon pote rallo  
erobique und jaques palminger rufe mich  
parallel dance ensemble turtle pizza caddillac'yam who rework  
dead weather hang you from the heavens  
the phenomenal handclap band you'll disappear ilya santana remix  
marina and the diamonds mowglis road phenomenal handclap band remix  
egbert vlammen  
daniel portman baaly  
camo and crooked phuture prophecies  
moneypenny love will tear us apart  
digitalism idealistic atrak remix  
sandy huner rare tap 2000 and one  
tensnake in the end (i want you to cry)  
mr flagio take a chance  
kido soon my definition mix  
the lyman woodard organisation joy road  
floating points vacuum boogie  
dave aju hide and seek  
precious system voice from planet love (dixon's chic-a-go mix)  
dj sprinkles grand central pt.1 (deep into the bowel of house) (mcde bassline dub)  
dobie good will hunting  


Solid Steel Radio Show (21-22)

Coldcut in the mix

Strictly Kev

artist song label
The Simonsound Tour De Mars Project Blue Book
John Murtaugh Slinky unknown
Anti Pop Consortium The Solution Big Dada
DJ Food & DK Sentinel (Shadow Guard) Ninja Tune
2econd Class Citizen A World Without Equinox
The Slew Robbing Banks, Doing Time Ninja Tune
Dudley Moore Trio GPO Tower Decca
DJ Food Brother John Ninja Tune
Alan Parker The Free Life (a) WHR
The The Tender Mercy Lazarus
DJ Food extract from Stlen Moments too Ninja Tune
Beastie Boys Do It Grand Royal
Anti Pop Consortium Capricorn One Big Dada
King Cannibal A Shining Force Ninja Tune
DJ Food All Covered In Darkness (Mr P Beats/Vocal Remix) Ninja Tune
Deckard Dignity of Men Equinox
DJ Food GIANT (instrumental) Ninja Tune
Juice Aleem Higher Higher Big Dada
The Slew Battle Of Heaven & Hell Ninja Tune
DJ Food Sentinel (Lunar Defence) Ninja Tune
Mulatu Astatke & The Heliocentrics Anglo Ethio Suite Strut
DJ Food All Covered In Darkness (Mr P In 3 Remix) Ninja Tune
Imogen Heap Just For Now (Deep Design remix) mp3
Skylab ? Pt.3 Eye Q

Swound Sound System (22–00)

mit Makossa und Sugar B

Makossa & Sugar B + guestmix by Marco Bailey

artist song label
Spectral Empire Innerfearence (Chateau Flight rx) Music Response
Manolo (aka Roberto Rodriguez) Commando Delusions of Grandeur
G & S (Matt Waitess & Nadia Ksaiba) Portable Control Codek
Dusty Kid Train No.1 (Oblivion rx) Boxer
Steve Bug Like it should be ft. Gigi Ribns (Translucent Vox rx) Pokerflat
Phonogenic Biden Mood Music
Asem Shama Metroman Paso Music
Paul Kalkbrenner Bengang Bpitch
Dublex Inc. Tango Forte (Timewarp rx) Grande Buffo
The Kelpe Free Disco DC
??? ??? ???
??? ??? ???
??? ??? ???
??? ??? ???
??? ??? ???
??? ??? ???
??? ??? ???
??? ??? ???
Underwold Crocodile ???


Digital Konfusion (0-6)

with Joe Joe Bailey

On the air-waves, through the speakers and into your ear!



Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.