Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Montag, 8. 3. 2010"

7. 3. 2010 - 18:00

Montag, 8. 3. 2010

FM4 Spezialtag zum Frauentag 2010 | Album der Woche: Two Door Cinema Club | Oscars 2010 | Musik: Florence and the Machine, La Roux | Kino: The Hurt Locker, Udo Proksch | Heartbeat

FM4 Spezialtag
Feminismus im Alltag: FM4 zum Frauentag
Am 8. März, dem internationalen Frauentag, befasst sich FM4 mit der Frage, was Feminismus heute bedeutet. FM4 fragt bei HörerInnen nach und stellt vor, wie feministische Perspektiven in unterschiedlichen Projekten umgesetzt werden: von der Kunst- und Kulturarbeit über Wohnprojekte bis zur Auseinandersetzung mit Körperbildern. Über Feminismus in der politischen Arbeit berichten unibrennt-Aktivistinnen und Junge Sozialistinnen aus Salzburg, die eine Feminismuskampagne gestartet haben, und zu Wort kommt schließlich auch die zuständige Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek (SPÖ). Alle Details zum Spezialtag findest du hier.

Morning Show (06-10)

with Dave Dempsey and Erika Koriska

And the oscar goes to...
Erika Koriska, for staying up all night and watching the awards!
Außerdem begrüßen wir im Studio Stand Up Comedian Alice Frick mit ihrer Stand-Up-Comedyshow "Sketch me...if you can!", öffnen die Türen für unser Album der Woche (Two Door Cinema Club) und werfen einen Blick auf die kommende Woche, Stichwort: Bologna (Alternative) Summits.


Update (10-12)

with Hal Rock

Close Up: The Hurt Locker
Mit ihrem realistisch intensiven Irakkriegs-Drama „Tödliches Kommando – The Hurt Locker“ steht „Strange Days“-Regisseurin Kathryn Bigelow wieder mit hartem Action-Stoff hinter der Kamera. Bigelow zeichnet anhand eines Drehbuches des „embedded journalist“ Mark Boal den nervenaufreibenden Alltag der Elite-Spezialisten eines US-amerikanischen Bombenräumkommandos in Bagdad nach: Nach dem Tod ihres Vorgesetzten Matt Thompson (Guy Pearce) müssen Sergeant JT Sanborn (Anthony Mackie) und Specialist Owen Eldridge (Brian Geraghty) nun unter dem Kommando des Adrenalinjunkies Sergeant William James (Jeremy Renner) arbeiten, der kein Teamplayer ist, wenn es um Leben und Tod bei Bombenentschärfungsaktionen geht. (Markus Keuschnigg)

Album der Woche: Two Door Cinema Club - Tourist History (Eva Umbauer) | Termine | Webtipp


Reality Check (12-14)

with Steve Crilley

In classic Hollywood feel-good-ending style, Kathryn Bigelow has bagged the first-ever Oscar for a woman in the capacity of film director and she did it in time for today’s International Women’s Day. Celebrating all that’s going right for women around the world and focusing on issues which need serious improvement, the fairer sex get a Reality Check PLUS: Iceland’s debt woes, Argentina’s youth and oil, and a Rosenkranz that does not translate as ‘rosary beads’.

At the Oscars last night, Kathryn Bigelow made history with her movie The Hurt Locker. She was named Best Director, the first woman to take that honour in the 82-year history of the Academy Awards. It's one of the most coveted in Hollywood, on what happened to be International Women's Day. Just moments later Bigelow returned to the podium when The Hurt Locker was named best film. Steve Crilley asked film historian John Baxter why it took so long for a woman to be honoured like this for her work.

In 1970, there were only 2 women's shelters in the United States. Now there are thousands.
The first Austrian women's shelter opened its doors in 1978 in Vienna and now Austria boasts dozens of women's centers and refuge-houses across all of its Bundesländer.
As FM4 focuses on International Women's Day today, Reality Check's Riem Higazi spoke with Maria Rösslhumer, the director of the Verein der Autonome Österreichische Frauenhäuser - their first topic of discussion? The global financial crisis and how it's affecting women in particular. For more information about the Austrian Women's Shelters Organisation, go to www.aoef.at

There's been heated debate in recent days about the Freedom Party's candidate for the presidential election, Barbara Rosenkranz. She been facing a storm of criticism from those who say she hasn't distanced herself from extreme right wing associations. There's been particular attention focussed on whether she's in favour of abolishing the so-called Verbotsgesetz, and on comments she has made about the right to free speech.

The Icelandic word for no is "Nei" and it was a very popular word this weekend. There were parties in the street as the public voted loud and clear in a referendum against a plan to pay back a multi-billion euro debt owned to Britain and the Netherlands. 9 out of 10 Islanders said "nei"! The debt relates to the collapse of Iceland's Icesave bank in 2008. The British and Dutch governments reimbursed their citizens who were online customers of Icesave and are demanding their money back. Iceland has a population of just 300,000. So the price per head of paying back the debt is intimidatingly high. Some estimate say the original plan would have cost the taxpayer around 100 euros each per month for eight years.

Argentina - famous for its beef industry, its football hero Maradona, its tango, and if Argentina’s youth has any say -forward thinking when it comes to off-shore drilling.

Subscribe to the Reality Check podcast.


FM4 Unlimited (14-15)

With Functionist and Beware

The daily cross-genre, eclectic styles mixshow. Available with immediate effect - the stream!


Connected (15-19)

mit Claudia Unterweger und Martina Bauer

FM4 zum Frauentag 2010:

Feminismus im politischen Engagement
"Die größte Gefahr für die Gleichberechtigung ist der Mythos, wir hätten sie schon", meint die norwegische Autorin Grethe Nestor 2006 und erhält Zustimmung, u.a. von Jungen SozialistInnen aus Salzburg, die Anfang des Jahres mit "This is what a feminist looks like" eine Feminismus-Kampagne gestartet haben.

SPÖ-Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek im Interview Zum Frauentag hat Veronika Weidinger die Frauenministerin zum Gespräch getroffen.

Arge Dicke Weiber
Die "ARGE Dicke Weiber", Teil des internationalen "Fat Liberation Movement", ortet zunehmende Dickenfeindlichkeit in der Gesellschaft, insbesondere gegenüber Frauen.

Oscars 2010:
FM4 Filmredakteurin Petra Erdmann analysiert das Ergebnis der gestrigen Oscar-Verleihung live im FM4 Studio.

Im Interview mit Florence and the Machine
Gestern spielte die frischgebackene Brit-Award-Gewinnerin Florence & The Machine (Bestes Britisches Album für "Lungs") in der ausverkauften Wiener Arena. Im Interview mit Eva Umbauer erzählt Florence Welch, wie die aus dem südenglischen Brighton kommende Künstlerin eigentlich heißt, vor dem Konzert was diese Auszeichnung für sie bedeutet.

Film: Udo Proksch – Out of control:
Der österreichische Regisseur Robert Dornhelm hat eine Doku über einen berüchtigten toten Österreicher gedreht: Udo Proksch war gelernter Schweinehirt, gefeierter Designer, Frauenheld, Waffenhändler, Netzwerker und wegen sechsfachen Mordes in der „Lucona-Affäre“ zu lebenslanger Haft verurteilt. (Petra Erdmann)

Album der Woche: Two Door Cinema Club - Tourist History (Eva Umbauer)


Homebase (19-22)

mit Natalie Brunner

FM4 zum Frauentag 2010:

And the oscar went to... Kathryn Bigelow
Drei weibliche weibliche Filmemacherinnen haben es in der 82jährigen Geschichte der Academy Awards erst geschafft, für die beste Regie nominiert zu werden. 1977 war das erstmals die italienische Regisseurin Lina Wertmüller mit ihrer Groteske "Sieben Schönheiten". 17 Jahre hat es gedauert, bis es ihr Jane Campion mit "The Piano" gleich tat. Und wieder eine Dekade später wurde Sofia Coppola für die Regie zu "Lost in Translation" nominiert. Leer ausgegangen sind alle. Nun hat endlich eine Frau den Regie-Oscar erhalten und gleich den für den besten Film dazu. Die 58jährige Action-Regisseurin Kathryn Bigelow gilt unter Kritikern schon lange als eine eine der spannendsten Filmemacherinnen der Gegenwart. Christian Fuchs freute sich über die gestrige Verleihung und schwärmt euch jetzt von Kathryn Bigelow vor.

Frivole Zeichenstifte
"Kein Akt der Rebellion, sondern ein Akt der Souveränität. Ich hab meinen Körper, ich steh dazu. Und Liebe ist etwas, das sehr schön ist", sagt Ulli Lust über ihre erotische Comicserie namens "Springpoems". Mit Elisabeth Gollackner spricht sie über konträre Gesellschaftsideen, mächtige Geschlechtsteile und die Möglichkeiten, die sich eröffnen, wenn frau mal einfach tut, was sie tun möchte.

Ro*sa Wohnen – ein feministisches Wohnprojekt
In Wien gibt es zwei Wohnprojekte, die explizit für Frauen gestaltet wurden. Das erste, im Kabelwerk, existiert seit 2006. Im Dezember des vergangenen Jahres wurde ein weiteres in Wien-Donaustadt eröffnet. Irmi Wutscher hat das Frauenwohnprojekt Donaustadt besucht.

Im Interview mit La Roux

Album der Woche: Two Door Cinema Club - Tourist History (Eva Umbauer)


Heartbeat (22-00)

mit Robert Rotifer

Weil der Hoffnungsmarkt Tonträger gar so brach liegt (Ironie-Emoticon einfügen), muss Joana Newsom gleich mit einem Dreifachalbum daherkommen. Andererseits sind da aber auch noch Tunng, von einem Studio-Duo zu einem größeren Ensemble (minus einer Hälfte des Studio-Duos) angewachsen, mit ihrem neuen Werk "And then we saw Land". Robert Rotifer hat Mike Lindsay, der bei Tunng die Knöpfe dreht, die Saiten zupft und das Heft in der Hand hält, in seinem Studio im Londoner East End getroffen und sich erklären lassen, was man mit Mike Oldfields altem Hallgerät anstellen kann.


Fivas Ponyhof (00-01)

mit Fiva MC

Musik zum Zuhören für Zuhörer. Ganz nach dem Motto: Can't stop, won't stop!


Sleepless (01-06)

with Robin Lee

Durch die Nacht mit FM4: Less sleep, but a whole lot more of everything else.

Carpe Noctem - and don't forget to wash your hands!

artist song label
DK .  
Bonobo Eyesdown (Warrior One Remix) Ninja Tune
Martyn Freidrichstrasse Fabric
Joy Orbison The shrew would have cushioned the blow Aus
Octa Push Dr Bayard Fabric
MJ COLE Sincere (Nero remix) Prolific
Jinx Tippa Tap (First Aid Rmx) Functional
Gella Twinkle feat MC $pyda (Schema Remix) Sub Slayers
RUCKSPIN JIBBER Ranking Records
George Lenton Cold Rocker Wicky Lindows
Dyme Def Do Something (Inst) 800 LB
Gil Scott-Heron On Coming from a Broken Home, Pt. 1  
Jay Electronica Exhibit C Decon
Billy Stewart Cross my heart Chess
Andreya Triana Lost where I belong (Flying Lotus mix) Ninja Tune
Ty Emotions (Dego & Akwasi's 2000 Black Remix) BBE
Jern Eye f. The Pharcyde Get Down Remix MYX
Seiji I Can't Let it Go unknown
Ninjasonik My Eyes feat Spank Rock Marriage Records
Tom Tom Club Genius Of Love Project Tempo Re-Edit Sire
Donald Banks Status Quo Kapital Sity
Wganda Kenya Tifit Hayed (Cronk Family Enterprises Rework) LESS
Fela & Africa 70 Who're You? Soundway
Skeletons Positive Force Unfold
Sounds From The Ground Wicked Flow Upstream
Funki Porcini Bright little things Ninja Tune
Daedelus Fin De Sie_cle Brainfeeder
Kidkanevil Land Of Plenty First Word
Point to C .  
Modeselektor In Loving Memory  
Missy Elliot Work It (Lunice Remix) unknown
Hovatron Gold Star Radiation  
Autechre Nil Warp
Busta Rhymes Put Your Hands Where My Eyes Could See (Acapella) J-Records
Anti-Pop Consortium Volcano (Four Tet Remix) Ninja Tune
Dam Funk Hood Pass Intact Stones Throw
Ghosts On Tape Mogadishu Night Life Wireblock
Kelpe Eye Candy Bath DC Recordings
Eprom Selah Rmx 5 unknown
Clause Four Be The One unknown
Tortoise Seneca Thrill Jockey
Loops Haunt Rubber Sun Grenade Fortified Audio
Boards Of Canada 1969 Warp
Ghostleigh Places Ghostleighdubz
Neotropic .  
Neotropic Intro Council folk
Neotropic Farewell Council folk
Neotropic sometimes Council folk
Neotropic Joe Luke (whiter Rabbits remix ) Council folk
Neotropic the horse trainer Council folk
ekkehard ehlers Cornelius cardew Bottrop-Boy
Neotropic Little Wave Council folk
Neotropic Hezbollah girl Council folk
Neotropic Untilted part II Council folk
ekkehard ehlers Cornelius cardew Bottrop-Boy
Neotropic knucklebones Council folk

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.