Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Sonntag, 11. 4. 2010"

10. 4. 2010 - 20:03

Sonntag, 11. 4. 2010

Sunny Side Up: Sharon Jones | Im Sumpf: Malcom McLaren | Im Soundpark: Marianne Mendt | Im Gästezimmer: Fiva MC | Phantasy Star 0 | Hidden Cameras | To Rococo Rot

Morning Show (06-10)

with Dave Dempsey

Getting up with someone, who cares: The FM4 Morning Show. Breakfast for your ears.


Sunny Side Up (10-13)

with John Megill

Sharon Jones & The Dap-Kings sowie das Kleinstlabel Daptone Records aus Brooklyn sind die Heavyweights des aktuellen Soul-Revival und auch die groovende Kraft hinter 'Back To Black', dem weltweit erfolgreichen Album von Amy Winehouse aus dem Jahr 2006. 'I Learned The Hard Way' ist das vierte Studioalbum der Soul-Queen Sharon Jones und ihrer Band-Apostel. Warum sich Jones trotz hohem Vintage-Faktor nicht als Retro-Künstlerin sieht, hat sie uns beim Interview in der Daptone Zentrale in New York erklärt.

A Little Soul:

artist song  
Manfred Hubler & Siegfried Schwab The Lions and the Cucumber (1969)  
Hank Ballard Blackenized (1969)  
Sophie Daumier Femme Femme (1973)  
Family Tree Family Tree (1975)  
Little Beaver I Can Dig It Baby (1975)  
TJ Swann And You Know That (1981)  


Connected (13-17)

mit Heinz Reich

Im Gästezimmer: Fiva MC
Bei unserer Vorstellung der diesjährigen Wortlaut-Jury bitten wir heute Jury-Mitglied Fiva MC ins FM4 Gästezimmer. Natürlich verschärfen wir bei ihr die Regeln: Alle Songs müssen zum "Wortlaut"-Thema "Ausgehen" passen. Und Fiva setzt noch einen drauf. Nur soviel: Akrostichon goes Gästezimmer. (Christian Stiegler)

artist song  
Alice Russel Lights Went Out  
UGK feat. Talib Kweli Real Women  
Sade Soldier Of Love  
Gnarls Barkley Crazy  
En Vogue Never Gonna Get It  
Handsome Boy Modelling School feat. Jack Johnson Breakdown  
Erick Sermon feat. Sy Scott Battle  
Nina Simone Take Care Of Business (Remix)  
Danny Drive Thru Ante Up  

Games: Phantasy Star 0
In Japan bereits Ende 2008 erschienen, ist der aktuelle Teil der japanischen Rollenspielserie nun endlich auch in Europa erhältlich. Die Serie ist bekannt dafür, bereits zu Zeiten, als Online-Modi und -Features noch unüblich waren, Experimente gewagt zu haben. Auch der in Bezug auf die Zählung etwas seltsame Teil 0 nutzt die Online-Fähigkeiten des tragbaren Nintendo DS - etwas, das trotz der langen Marktpräsenz des Gerätes immer noch als Unüblichkeit gilt. Ob das Spiel selbst auch entsprechend unterhaltsam ist, findet Christoph Weiss im FM4-Test heraus.

Song zum Sonntag (Boris Jordan) | FM4 Science Busters mit Martin Puntigam


World Wide Show (17-19)

with Gilles Peterson

Die wöchentliche Radioshow wird u.a. in Neuseeland, Tokyo, Paris, Istanbul ausgestrahlt.

artist song label
Mala Eyes Deep Medi
Tokimonsta The World Is Ours  
Gil Scott Heron I'll Take Care Of You  
Erykah Badu Out Of Time Universal Motown
jose james Code Brownswood
Marc De Clive Lowe Presents Rahel Hope White Label
Quadron Average Fruit Plug Research
Andreya Triana Lost Where I Belong Ninja Tune
Muhsinah Always (Smile) All City Ireland
J-Rocc Party Stones Throw
Twilight Tone Let's Do It Again Do-Over
Nas And Damien Marley As We Enter Island Def Jam
The Simonsound DJ Format First Word
Jay Electronica Just Begun Decon
Jay Electronica Untitled White Label
Jay Electronica Exhibit C Decon
Space Invaders The Imaginist White Label
Aloe Blacc Take Me Back  
Nostalgia 77 & Sofrito Port Au Prince White
Le Professeur L'inlassable Motuki L'inlassable
Gonjasufi �Ancestors Warp
Beat Kondukta The Show Stones Throw
Nice Nice Ark Drum Warp
Flying Lotus And The World Laughs With You Feat Thom Yorke Warp
Christian Scott Eraser Concorde
Zara Mcfarlane Until Tomorrow Soulheaven
Samuel And The Dragon Diamonds On A Boat Lv Remix
Ghostpoet Longing For The Night  
Kyle Hall You Know What I Feel Hyperdub
SBTRKT Colonise Young Turks
Lone One In A Lifetime Werk Discs
Pangaea Why Hessle Audio
Scuba You Got Me  
Four Tet Sing  
Michael Cleis Rezando White Label
Ezel In My Lifetime  
Cobblestone Jazz Sun Child !K7
Andres Sing About It Kdj Mahogani Music
Billy Love & Theo Parrish You Bring Me Up Sound Signature
Clutchy Hopkins Verbal Headlock Ubiquity


Zimmerservice (19-21)

mit Martin Pieper

Jeden Sonntag werden im Zimmerservice Hörer- und andere Wünsche erfüllt. Die gelegentliche bizarre Abschweifung in popmusikalische Randbereiche sei dabei gestattet.

Die Zimmerservice-Playlist gibt es wie immer beim Zimmerserviceservice.


Im Sumpf (21-23)

mit Thomas Edlinger und Fritz Ostermayer

Anlässlich des Todes von Malcolm McLaren sendet Im Sumpf ein ausführliches Interview, das Thomas Edlinger 2004 am Punk Kongress Kassel mit McLaren geführt hat.


Die Graue Lagune (23-00)

Minimalistische Elegien, orchestrale Wucht und elektronische Pein - in der Grauen Lagune lässt es sich leidenschaftlich leiden.


Liquid Radio (00-01)

Plattencover

To Rococo Rot

To Rococo Rot in the mix
Auf dem aktuellen Album Speculation stellt das Berliner Trio To Rococo Rot rhythmusgeladene Instrumentalmusik mit Bass und Schlagzeug in den Vordergrund – und klingt (trotz Krautrock-Alarm) dabei immer noch frisch und abwechslungsreich.

Als Zugabe gibt es zwei Stücke aus der neuen Remix-EP "Forwardness Fridays", die zeitgleich erschienen ist, sowie ein paar Gustostückerln aus den Alben "Hotel Morgen" und "Music Is A Hungry Ghost".

artist song  
To Rococo Rot Place It - Speculation (2010)  
To Rococo Rot Forwardness (Shackleton's West Green Rx)-Forwardness Fridays EP (2010)  
To Rococo Rot Working Against Time - Speculation (2010)  
To Rococo Rot Horses - Speculation (2010)  
To Rococo Rot Forwardness - Speculation (2010)  
To Rococo Rot Bells - Speculation (2010)  
To Rococo Rot Ship - Speculation (2010)  
To Rococo Rot Tal - Hotel Morgen (2004)  
To Rococo Rot Sol - Hotel Morgen (2004)  
To Rococo Rot Away - Speculation (2010)  
To Rococo Rot Friday (Traversable Wormhole Rx) - Forwardness Fridays EP (2010)  
To Rococo Rot Seele - Speculation (2010)  
To Rococo Rot Cosimo - Hotel Morgen (2004)  
To Rococo Rot For A Moment - Music Is A Hungry Ghost (2001)  


FM4 Soundpark (01-06)

mit Trishes

In der österreichischen Pop-Geschichte gibt es einen einschneidenden Moment: Der große Gerhard Bronner schreibt der jungen Sängerin Marianne Mendt einen wienerischen Text zur Signation seiner TV-Sendung "Die große Glocke" auf den Leib. "Wia a Glock'n" wird zum großen Hit und im Nachhinein zu einer der Geburtsstunden des Austropop erklärt. Anderswo wird der Song dann gar von englischen Northern Soul-DJs gespielt oder auf "funky Kraut" Compilations verpackt. Marianne Mendt selbst sah sich hingegen eigentlich immer mehr als Jazz-Sängerin - Ella Fitzgerald war ein frühes Vorbild. Über herausragende Momente ihrer Karriere und die nicht ganz so swingenden Sixties in Österreich erzählt sie im ausführlichen Soundpark-Interview. Außerdem: Ein Interview mit den beiden Turntable-Virtuosen Chrisfader & Testa, viele Hörproben aus der neuen G-Stone-Compilation und dem neuen Brenk & Fid Mella-Album sowie Mixes von und mit Hey-O-Hansen und DJ Ability.

FM4 Soundpark - Your Place For Homegrown Music

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Forum

Zum Eingabeformular Kommentieren

  • florya | vor 2537 Tagen, 4 Stunden, 9 Minuten

    graue lagune

    was wurde diesen sonntag in der lagune gespielt? (zum download gibt es diese woche leider nur den sumpf alleine.)

    Auf dieses Posting antworten