Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Mittwoch, 12. 5. 2010"

11. 5. 2010 - 17:17

Mittwoch, 12. 5. 2010

Homebase Special: 16 Jahre G-Stone Recordings | Der letzte vergebliche Versuch der Popkultur | Film: Plan B für die Liebe, Robin Hood, Hollywood remakes Japan | Musik: Deftones, Malachai, Matthew Herbert | House of Pain

Morning Show (06-10)

with John Megill and Roli Gratzer

Breakfast for your ears. Wenn alte Rechnerkisten und Schund-Regisseure Geburtstag feiern, kann man gleich ins Burgtheater gehen oder die Athener Straßenhunde streicheln. Wer dann auch noch Tickets für das Springten will, sollte seinen Frühling nicht in Madrid verbringen.


Update (10-12)

with Dave Dempsey

Close Up: Plan B für die Liebe
Nach ihrer Babypause meldet sich Jennifer Lopez mit einem Film zurück, der sich ums Kinderkriegen dreht. In der Romantic Comedy von Alan Poul lässt sie sich mit 30 künstlich befruchten, um gleich darauf doch den Mann ihres Lebens zu treffen. (Pia Reiser)

Album der Woche: The National - High Violet | Termine | Webtip


Reality Check (12-14)

with Steve Crilley

Today's stories:

  • The new UK government

David Cameron and Nick Clegg prepare to lead the new coalition into government.

As David Cameron moves into Number 10, Downing Street and Nick Clegg becomes the first Liberal Democrat in the new cabinet, Ivor Gaber looks at the prospects for the new coalition.

  • UNHCR asks for special status for Somali refugees

The situation in Somalia continues to deteriorate, and the UNHCR has asked countries to take in refugees, even if they do not meet the usual criteria for refugee status. Roger Middleton at Chatham House explains the current crisis to Elizabeth Alcock.

  • The US Senate investigates the Gulf of Mexico oil spill

Last year the US agency overseeing oil drilling was at the centre of a sex and drugs at work scandal - now the conflicts of interest involved in governing the industry are coming under the spotlight. Our Washington DC correspondent, Malcolm Brown, explains what is being investigated, and what is at stake.

  • The effect of the oil spill on people in the region

Riem Higazi investigates the human and cultural impact of the oil spill on the southern states of the USA.

As the new Robin Hood film opens the Cannes Film Festival, a restaurant in Montreal is doing its very own Robin Hood act to raise money for charity. The founder, Judy Servay, tells Kerry Skyring about the project and its aims.

Subscribe to the Reality Check podcast and get the whole programme after the show.


FM4 Unlimited (14-15)

with Functionist and Beware

The daily cross-genre, eclectic styles mixshow. Available with immediate effect - the stream!

K&D bei FM4 Unlimited

Radio FM4 / Mathias Schönauer

Kruder & Dorfmeister bei FM4 Unlimited
artist song label
K&D ft. Urbs G-Stone Anthem G-Stone
DJ DSL ft. Urbs Oaschloch  
Tosca Rosa (Rodney Hunter rx) GStone
Oliver Ton / Christian Prommer Hasta El Fin (Prommer rx V3) Gigolo
Kabale Und Liebe Una Y Nada (Original mx) white
Ogris Debris Miezekatze (Original mx) Estrela
Christian Prommer Drumlesson Jaguar (Part Two) K7
Adam Port Enoralehu ft. Gigi (Original mx) Liebe*Detail Spezial
Die Vögel Die Vögel-Empire white
Makossa & Megablast Coming Home ft Hubert Tubbs G-Stone


Connected (15-19)

mit Mirjam Unger

Film: Robin Hood
Im England des 13. Jahrhunderts begegnen Robin Hood und seine Plünderer im kleinen Dorf Nottingham einem schweren Korruptionsfall, verschuldet von einem despotischen Sheriff. Im Kampf gegen diesen initiiert die Gruppe um Robin Hood einen Aufstand gegen den Staat und den neuen König, der die herrschenden Machtverhältnisse für immer verändern wird. Ridley Scotts Historienepos mit Russell Crowe und Cate Blanchett in den Hauptrollen. (Erika Koriska)

Schorsch Kamerun: "Der letzte vergebliche Versuch der Popkultur"
Kann Pop noch Gegenkultur sein? Oder wer ist der Zombie, der uns in dessen Namen entgegentritt? Regisseur und Sänger Schorsch Kamerun erörtert diese Fragen in einem Theaterabend in der Garage X. Mit Gästen wie Walter Gröbchen, Doris Knecht, Franz Adrian Wenzl u.v.m. Barbara Köppel hat bei den Proben vorbeigeschaut.

Muhammad Yunus
Die eigenen Ideen mit einem echten Nobelpreisträger besprechen: für Schülerinnen und Schüler in Wien ist das heute Realität geworden. Muhammad Yunus hat 2006 für sein Modell mit den Mikrokrediten den Friedensnobelpreis gewonnen. Im Wiener Rathaus gab es heute Platz für Diskussionen mit 15- bis 19-Jährigen. Christian Pausch berichtet.

Im Interview: Deftones (Robert Zikmund)

Listening Session: Malachai (Eva Umbauer)

Album der Woche: The National - High Violet | Clemens vs. Haipl


Homebase (19-22)

mit Gerlinde Lang

FM4 Homebase Spezial: 16 Jahre G-Stone Recordings
In der schmalen Grundsteingasse im sechzehnten Wiener Gemeindebezirk haben vor über eineinhalb Jahrzehnten Peter Kruder und Richard Dorfmeister ihre Studios zusammengelegt. Diese Adresse wurde zur Trademark für ein Phänomen, das weltweit unter dem Etikett „Vienna Sound“ bekannt wurde. Doch G-Stone Recordings war im Ursprung weit mehr als nur ein medial aufgebauschter Hype. Es ging darum, die Euphorie und „elektronische Revolution“, die mit leistbaren Samplern und Aufnahme Equipment in privaten Wohnzimmer vorangetrieben wurde, mit qualitativen Standards zu versehen und in einem sehr offenem Ansatz unter die Menschen zu bringen. Dass Peter Kruder und Richard Dorfmeister Mitte der Neunziger dazu ein eigenes Label gründen mussten ist im Nachhinein betrachtet ebenso skurril, wie die Tatsache, dass vor dem „huge K&D Ding“ eine lange Durststrecke lag, in der die beiden DJs wie im klassischen Rock’n’Roll Zirkus durch ganz Europa dingelten. Und das nicht immer unter den besten Umständen. Dass sich G-Stone Recordings trotz Musikbusinesskriese und Download Wahnsinn so lange gehalten hat, lässt sich nur im Spiegel der damaligen Zeit und durch die turbulente Erfolgsgeschichte der Labelgründer Kruder&Dorfmeister besser verstehen. Deshalb widmen wir uns in der FM4 Hombase eine Stunde lang der Geschichte von G-Stone, gemeinsam mit Peter Kruder, Richard Dorfmeister, DJ Urbs und Sugar B. (Andreas Gstettner)

Film: Hollywood remakes Japan
Schwarze Haare, die tief ins Gesicht hängen. Ein weißes Kleid über einem spindeldürren Körper. So stellt man sich im Westen japanische Geister vor: Ende der Neunziger Jahre wird der Horrorfilm „Ringu“ über mysteriöse Todesfälle in Japan auch in unseren Breiten zu einem Geheimtipp. Kurze Zeit später serviert Hollywood schon sein Remake: „The Ring“ tritt 2002 eine Welle an amerikanischen Schauerstücken los, die auf asiatischen Filmen basieren. Diese Woche startet ein neuer fernöstlicher Schocker in den österreichischen Kinos: anlässlich von „Shock Labyrinth 3D“ erzählt uns FM4-Gänsehautguru Markus Keuschnigg, wie die asiatischen Geister in den Westen gekommen sind. (Markus Keuschnigg)

Album der Woche: The National - High Violet | Termine | Matthew Herbert (Natalie Brunner)


House Of Pain (22-00)

mit Christian Fuchs und Dr. Nachtstrom

Im Mittelpunkt des heutigen Streifzugs durch die Welt der schweren Riffs und grollenden Bässe, metallischen Sounds und düsteren Elektronik steht eine Band, die das House of Pain jahrelang quasi mitdefinierte: die Deftones. Mit ihrem brachialen und gleichzeitig hochemotionalem Sound, der aber weit weg von jeglichen Emo-Schubladen funktioniert, überlebten sie als einzige Formation unbeschadet den Nu Metal-Hype der 90er. Jetzt melden sich die Kalifornier nach langer Absenz mit "Diamond Eyes" zurück. Robert Zikmund hat Chino Moreno & Co. in Deutschland zum exklusiven Interview getroffen, neben etlichen Songs aus dem neuen Album gibt es auch zahlreiche Deftones-Klassiker zu hören. Bang your head to this.

artist song  
Deftones My own summer  
Black Rebel Motorcycle Club Bad Blood  
Deftones Change (In the House of Flies)  
Deftones Minerva  
Deftones Bored  
Korn Freak on a Leash  
Deftones Be quiet and drive  
Deftones Cherry Waves  
Deftones This Place is Death  
Deftones 976-Evil  
Deftones Risk  
Deftones Sextape  
Deftones Rocket Skates  
Deftones Prince  
Deftones Beauty School  
Deftones Diamond Eyes  
Deftones Digital Bath (Acoustic Version)  
Deftones Seven Words  
Deftones Hole in the Earth  
Deftones The Chauffeur  
Deftones Sinatra  
Deftones Back to school  
Them Crooked Vultures No one loves me & neither do i  


Bonustrack (00-01)

mit Martin Blumenau

Talk Radio in Reinkultur: keine Themen-Vorgabe, kein inhaltliches Screening - alles ist möglich.

Die Nummer ins Studio: 0800-226996


Sleepless (01-06)

with Robin Lee

Less sleep but a lot more of everything else.

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.