Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Montag, 4. 10. 2010"

3. 10. 2010 - 19:00

Montag, 4. 10. 2010

Album der Woche: Francis International Airport - "In The Woods" | Lettland Spezial | Mark Ronson | Filme: Tag und Nacht & Einmal mehr als nur reden | Arse Elektronica | Brenk | Mika Vember | Comic Börse

Morning Show (06-10)

with Stuart Freeman und Lisa Rümmele

Wir verwandeln den Montagmorgen in das Highlight Eurer Woche: Wir stellen Euch neue Musik vor, lernen und staunen bei den Sciencebusters, erfüllen Musikwünsche, spielen fetzige Spiele und schauen sogar zum Oktoberfest nach München. Total super. Good Morning!

Update (10-12)

with Dave Dempsey

Album der Woche: Francis International Airport - In The Woods
Es ist groß und episch, zugleich aber auch intim und reduziert. Es ist voller Melancholie und zugleich voller lebensfreudiger Aufbruchsstimmung. Es verbreitet eine verträumte und gleichzeitig unheimliche Stimmung. Es trägt die Handschrift von utopischen Städten wie auch von magischen Wäldern. Es ist das zweite Werk und zugleich das Debüt von Francis International Airport. "In The Woods" klingt erdig, rau und hölzern, aber auch luftig, geschmeidig und warm. Es reduziert die Qualitäten der Band auf das großartige Songwriting und bietet zugleich einen komplexen und detailverliebten Klanguntergrund. Zu eindringlichen, emotionsgeladenen Songs wandern wir auf der Oberfläche der Sonne, legen in ferner Zukunft Pipelines zu unseren Geliebten und werden schließlich von Monstern der Vergangenheit durch den Wald gejagt. Das alles lässt vermuten, dass "In The Woods" einen der höchsten Gipfel in der österreichischen Musiklandschaft dieses Jahr schon erklommen hat. (Andreas Gstettner)

Close Up: Tag und Nacht
Die österreichische Filmemacherin Sabine Derflinger arbeitet sowohl im Dokumentar- wie im Spielfilmbereich („Vollgas“, „Eine von 8“, „Schnelles Geld“). In ihrem neuen Spielfilm „Tag und Nacht“ porträtiert sie zwei Studentinnen, die sich entschließen für ein Escortservice zu arbeiten, um ordentlich viel Geld zu verdienen. Aber so leicht wie sie sich das vorgestellt haben, lässt sich der „Job“ vom restlichen Leben nicht abgrenzen. (Erika Koriska)

Termine | Webtip


Reality Check (12-14)

with Riem Higazi

Today's stories

  • Dutch member of parliament Geert Wilders goes on trial

Geert Wilders appears in court in Amsterdam today charged with inciting hatred against muslims in his notorious 17 minute film that sparked protests across the muslim world. Johann Huizinga of Radio Netherlands discusses tha case, and the chances that Wilders will be convicted, with Riem Higazi

  • Brazil's presidential election goes to a second round

As the popular Brazilian president "Lula" steps down at the end of his second term, who will take over? The first round of elections was won by his nominated successor, Dilma Rouseff, but she didn't gain enough votes to win, and it will go to a run off. Chris Cummins looks at the challengers and the prospects for the second round.

  • Uncertainty following Bosnian elections

Bosnia remains in many ways the most problematic of the Balkan stages, and many are looking to the results of these elections to point the way forward. Balkans analyst Tim Judah explains the issues and people involved.

Chris Cummins examines how graphic novels can present the difficult and sensitive issues around illness in a different and more immediate way.

More on this story here

Subscribe to the Reality Check podcast.


FM4 Unlimited (14-15)

With Functionist and Beware

The daily cross-genre, eclectic styles mixshow. Available with immediate effect - the stream!

artist song  
Gay Marvine Lost In Music  
Danton Eeprom Lost In Music (Featuring Au Revoir Simone's Erika Foster)  
William Fitzsimmons So This Is Goodbye (Pink Ganter Rx)  
Yelle La Musique (Discodeine Mix)  
Booka Shade In White Rooms  
Aaron Ross featuring Sterling Ensemble TALIA (Main Mix)  
Boozoo Bajou Take It Slow (Seiji Remix)  
Tensnake Need Your Lovin - Original Version  
Vicki Sue Robinson Hot summer night  
6TH BOROUGH PROJECT Hang On  
Jarvis Cocker You're In My Eyes (Discosong) (Pilooski Remix)  
Simian Mobile Disco Cruel Intentions - Maurice Fulton Remix  
Damn Arms Destination (Ted & Francis Remix)  
UNIQUE What I got is what you need  
Starpoint come and get my love (Baresi edit)  
Ilija Rudman Night People - Garage Mix  
Gonzales Knight Moves - Original Mix  


Connected (15-19)

mit Claudia Unterweger

Album der Woche: Francis International Airport - In The Woods (Andreas Gstettner)

Film: Einmal mehr als nur reden
Im Februar 1984 bilden 50 ÖsterreicherInnen die Arbeitsbrigade "Februar '34" und brechen auf nach Nicaragua. Ihr Motiv ist die Solidarität mit der sandinistischen Revolution, die die jahrzehntelange Diktatur des Somoza-Clans gestürzt hat, jetzt aber durch die Invasionspolitik der USA bedroht ist. Einen knappen Monat lang bauen sie unter schwierigen Bedingungen an einem Gemeindezentrum und lernen währenddessen ein Land im revolutionären Prozess kennen. Eine Dokumentation von Anna Katharina Wohlgenannt. (Anna Katharina Laggner)

Arse Elektronika
Sexualität und Gesellschaft, Porno und Technologie – die bereits zum vierten Mal in San Francisco stattfindende Tagung Arse Elektronika (ein Wortspiel und freundlicher Seitenhieb auf das Linzer Kunstfestival Ars Electronica) beschäftigt sich dieses Jahr unter anderem mit der öffentlichen Sichtbarmachung von Sex im Wandel der Zeit und Architektur und Design in Bezug auf sexuelle Tätigkeiten. Kuratiert wird das Festival erneut von Johannes Grenzfurthner von der Wiener Kunstneigungsgruppe monochrom. Robert Glashüttner ist in San Francisco für FM4 vor Ort.

RUN VIE – Portrait Brenk (Phekt) | Mika Vember – Interview und Albumpräsentation (Robert Glashüttner) | Lesestoff: Alan Pauls: Geschichte der Tränen (Simon Welebil)


Homebase (19-22)

mit Natalie Brunner

Lettland Spezial

Lettland, das kleine Land im Baltikum, hat am Samstag ein neues Parlament gewählt. Wir nehmen das zum Anlass, um der Hauptstadt Riga einen Besuch abzustatten. Mari Lang hat nachgefragt, was die Menschen derzeit bewegt und wie es um die russische Minderheit im Land, wegen der es in den letzten Jahren immer wieder Konflikte gegeben hat, bestellt ist.

„Mich hält hier nichts“

Laut einer aktuellen Umfrage des Gallup-Instituts würden ein Viertel der Letten ihr Land verlassen, wenn sie könnten. Der 29-jährige Martins und die 27-jährige Liene machen es seit Jahren vor. Sie haben bereits in England, Norwegen und Österreich gearbeitet, weil der Lebensstandard und die Gehälter dort höher sind. Lettland ist 2009 nur knapp an einem Staatsbankrott vorbei geschrammt. Die Arbeitslosigkeit ist hoch und die allgemeine Stimmung in der Gesellschaft schlecht. Jobvermittlungsagenturen wie GP Recruitement, die Letten ins Ausland vermitteln, haben da Hochsaison. Eine Reportage.

Sprachbarrieren und Aliens

Sie sehen weder anders aus, noch leben sie in eigenen Stadtvierteln. Sie haben weder schlechtere Jobs, noch essen sie in unterschiedlichen Restaurants. Die Russen, die größte Minderheit Lettlands, scheint auf den ersten Blick gut integriert. „Wir haben keine Probleme“, sagen Politiker und Bewohner einstimmig. Doch unter der Oberfläche bröckelt das Bild vom harmonischen Zusammenleben. Getrennte Medienwelten, getrennte Communities und getrennte Sprachen; Jugendliche, die trotz einer Schulreform im Jahr 2004, kaum ein Wort Lettisch sprechen und solche, die in ihrem Pass statt der Staatsbürgerschaft die Bezeichnung „Alien“ stehen haben; Der lettische Rapper Gustavo, der im Song „No Lupam Lasi“ das Problem der zwei Sprachen und zwei Welten deutlich macht - auch das ist die Realität in Lettland.

Der Schwerpunkt ist im Rahmen des Projektes "eurotours 2010 - Wie geht Europa mit Migration um?" entstanden.

Album der Woche: Francis International Airport - In The Woods (Andreas Gstettner)

Wiener Comicbörse
Vergangenen Sonntag kamen wieder einmal Afficionados auf der Wiener Comicbörse zusammen um ihrer Leidenschaft zu frönen. Diesmal stand außerdem alles unter einem besonderem Stern, nämlich dem Todesstern – richtig, es geht um "Star Wars". Der "Fanclub Lightsaber" präsentiert preisgekrönte Star-Wars-Kostüme und der LEGO-Spezialist "der Holländer" stellt seine "Star Wars"-Bauten aus. Conny Lee widmet sich der bunten Seite der Macht.

Mark Ronson
Man braucht nicht bloß seine Frisur zu sehen (neuerdings schlohweiß) um zu wissen, dass sich bei Mark Ronson einiges radikal geändert hat: Die Bläser sind weg, der Retro-Sound bezieht seine Inspirationen jetzt vor allem aus der elektr(on)ischen Seite des Achtziger-Pop und Simon Le Bon und Boy George geben sich mit Ghostface Killah und Kyle Falconer von The View die Türtklinke in die Hand. Das allein ist zumindest einmal schon surreal genug, um mit dem guten Ronson ein paar ernste Worte über die Entstehung seines neuen Albums "Record Collection" zu wechseln. (Robert Rotifer)


Heartbeat (22-00)

mit Robert Rotifer

Mit "For The Ghosts Within" hat Robert Wyatt, gemeinsam mit dem Klarinettisten GIlad Atzmon und der Komponistin und Arrangeurin Ros Stephen, eine eigenwillige Songsammlung aufgenommen. Teils Eigenkompositionen, teils Covers, teils Jazz-Standards, manche davon mit neuen Textbearbeitungen. Der rote Faden, der die Stücke eint, sind die Geister verblichener Menschen und Beziehungen zwischen Menschen, die darin umherstreifen. Robert Rotifer hat Wyatt, Stephen und Atzmon in London getroffen um mit ihnen über diese Zusammenarbeit zu sprechen.

artist song label
Badly Drawn Boy I Saw You Walk Away  
Owen Pallett A Man With No Ankles Domino
Deerhunter Memory Boy 4AD
Serena Maneesh D.I.W.S.W.T.T.D. (Stereolab Mix) 4AD
Laetitia Sadier Another Monster Drag City
Darren Hayman & The Secondary Modern Nothing You Can Do About It Fortuna Pop!
Spectrals Peppermint Moshi Moshi
Axel Wolph On Sale Rola Music
Summer Camp Round the Moon Moshi Moshi
Warpaint Undertow  
Clinic Radiostory Domino
Clinic Freemason Waltz Domino
Oh Ruin Just Like Kat's Guitar Promo
Steven Jansen/David Sylvian/Joan Wasser Ballad of a Deadman Samadhisound
Edwyn Collins Come Today Come Tomorrow Heavenly/Universal
Wyatt/Atzmon/Stephen At Last I Am Free Domino
Wyatt/Atzmon/Stephen Lullaby For Irena Domino
Wyatt/Atzmon/Stephen What A Wonderful World Domino
Wyatt/Atzmon/Stephen The Ghosts Within Domino
Francis International Airport Amnesiacs  
Deerhunter He Would Have Laughed 4AD
Badly Drawn Boy It's What I'm Thinking One Last Fruit
Mika Vember Caroline monkey
Neil Young Angry World Warner


Fivas Ponyhof (00-01)

mit Fiva MC

Ferien auf dem Ponyhof: Für alle denen der Alltag bis zum Hals steht oder das Dach auf den Kopf fällt.

artist song  
Roy Ayers Together  
Busta Rhymes feat. Raw Digga Together  
Mary J. Blidge & Dave Young Alone  
The Roots Walk Alone  
Plan B The Recluse  
William Fitzsimmons Leave me By Myself  
Lucy Pearl Without You  
Michael Jackson I Wanne Be Where You Are (Dallas Austin RMX)  
Lost Boyz My Crew  
Miss Platnum feat. Peter Fox Come Marry Me  
TV on the Radio Wolf like me  
Brand Nubian All For One  
Al Green You Oughta Be with me  
RJD2 The Stranger  


Sleepless (01-06)

with Johnny Bliss

Keeping you company (and awake!) through the wonderful wee hours.

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.