Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Dienstag, 2. 11. 2010"

1. 11. 2010 - 18:23

Dienstag, 2. 11. 2010

Akkustik Session mit Snailhouse | Film: You Again, Die kommenden Tage | IT: Digitale Signaturen | Musik: Baths | Autonome Nationalisten - Nazi 2.0 | Album der Woche: Magnetic Man - Magnetic Man | High Spirits | Chez Hermes

Morning Show (06-10)

with Stuart Freeman and Alexandra Augustin

Das lange Wochenende ist vorüber und wir sind wieder da! Mit dem Musikantenstadl, der Viennale und der längst vergessen geglaubten TV Serie "Friends". Bei uns geht das alles zusammen.


Update (10-12)

with Hal Rock

Close up: You Again (Erika Koriska)
Die US-Komödie von Andy Fickman, "You Again/Du schon wieder" mit Kirsten Bell und Sigourney Weaver erzählt die Geschichte eines Mädchens, das erfahren muss, dass ihr Bruder ausgerechnet jenes Mädchen heiratet, dass ihr Schulleben zur Hölle gemacht hat.

Album der Woche: Magnetic Man - Magnetic Man (Brunner Natalie / Arthur Einöder) | Termine | Webtip


Reality Check (12-14)

with Steve Crilley

Today's stories:

  • USA Mid-term elections

First Lady, Michelle Obama, has been on the campaign trail for the Democrats, but will it be enough to save the Senate?

As Americans go to the polls in the mid-term elections, Simon Marks reports on the mood across the country and the tough times that probably lie in store for Barack Obama.

  • The culture of fear in the USA

Wall Street may have caused many of the woes of American citizens, but the people are turning their anger not on the financiers, but the government. Sociologist Arlie Hochschild explains why.

  • Parcel bombs and the implications for travel

Airline security is once again top of the agenda following the discovery of 2 parcel bombs last week on cargo planes in Britain and Dubai. So does this mean another round of additional security measures at airports? David Learmount of Flight International says not, because it's all about perceptions of risk.

  • Homophobia in Africa

In Uganda, homophobia is rife, and even sanctioned in law - and the situation is little better in other African countries. Gay Rights activist, Peter Tatchell looks at the scale of the problem, and the glimmers of hope on the horizon.

  • The Afghani girls who dress as boys

Practical issues as well as shame induce many Afghan mothers to dress their daughters as sons. Some of the girls get to like the benefits a male appearance gives them, and want to keep it into adult life. Joanna Bostock reports on this curiously Afghan phenomenon.

Subscribe to the Reality Check podcast.


FM4 Unlimited (14-15)

with Functionist and Beware

Your (week)daily Mixshow. Available with immediate effect - the stream!

artist song  
Jacques Renault Can't Nobody Love Me - Original Mix  
Imagination So Good So Right (Johanna Knutsson Edit)  
Erobique Endorphinmachine - Original Mix  
Bad Rabbits She's Bad (Gadi Mizrahi & Soul Clap Remix)  
Luca Lozano Full Black  
Lee Foss Run Around - Original Mix  
NavBox He Likes You Too  
High Fashion Hold On  
Sparque Music Turns Me On (Instrumental)  
Jet Project FAB 5IVE  
T.C. Curtis You Should Have Known Better Dub Mix  


Connected (15-19)

mit Robert Zikmund

Akkustik Session: Snailhouse
Sie spielen für uns eine Akkustik Session und stehen Susi Ondrusova und Eva Umbauer Rede und Antwort

Film: Die kommenden Tage (Pia Reiser)
Der deutsche Lars Kraume hat für sein apokalyptisches Zukunftssrama die besten Jungschauspieler seines Landes gecastet: Daniel Brühl, August Diehl und Johanna Wokalek. "Die kommenden Tage" erzählt die Lebenswege einer Berliner Mittelstandsfamilie aus der Gegenwart in eine durchaus realistische, nahe Zukunft, in eine Zeit der Unsicherheit und der großen Veränderungen.

IT: Digitale Signaturen - Unterschrift per Mausklick
Das Prinzip von digitalen Signaturen soll es ermöglichen, Unterlagen nicht mehr allein durch eine Unterschrift per Hand sondern auch digital authentifizieren zu können. Angewandt wird diese Idee in Österreich in Form der Bürgerkarte, mit deren Hilfe man Amtswege vor dem heimischen Rechner aus erledigen kann, anstatt den lästigen Gang aufs Magistrat zu unternehmen. Die Bürgerkarte gilt als digitaler Ersatz einer Unterschrift und kann auf die Bankomatkarte, die e-card oder mittlerweile auch aufs Handy geladen werden. So fein die damit einhergehenden Vereinfachungen sind, so birgt diese Virtualisierung doch auch erhebliche Sicherheitsrisiken. 2006 deckte das Seclab der TU Wien Sicherheitslücken der Bürgerkarte auf. A-Trust (die Hersteller der Bürgerkarte) streiten jegliches Risiko ab. Conny Lee über Möglichkeiten, Risiken, Schwachstellen und die Zukunft von digitalen Signaturen.

Diverse Geschichten
Workshops für DrehbuchautorInnen mit Migrationshintergrund

Album der Woche: Magnetic Man - Magnetic Man (Brunner Natalie / Arthur Einöder) | Buch: Elisabeth Badinter (Anna Katharina Laggner)


Homebase (19-22)

mit Natalie Brunner

Musik: Baths (Philipp L´Heritier)
Auf "Cerulean", dem Debüt-Album seines Solo-Projekts Baths, verbindet der aus L.A. stammende Bedroom-Producer Will Wiesenfeld schwelgerische Indie-Melancholie der Marke Chillwave mit der HipHop-nahen Beat-Bastelei eines Flying Lotus zu feingliedriger Zukunftsmusik.

Film: Interview mit Apichatpong Weerasethakul
Anlässlich des Kinostarts von "Uncle Boonmee Who Can Recall His Past Lives", der Film, der heuer in Cannes die Goldene Palme gewonnen hat, hat Petra Erdmann den thailändischen Regisseur Apichatpong Weerasethakul ins FM4 Studio eingeladen und mit ihm über seine Einflüsse aus alten Thaimovies, Monsteruniversen und Comics gesprochen, die allesamt in seinem aktuellen Werk präsent sind. Onkel Boonmee ist sehr körperbewusst und praktiziert mit Leidenschaft Yoga. Als er erfährt, dass er wegen er Niereninsuffizienz nur noch 48 Stunden zu leben hat, zieht er sich zum Sterben im Kreise seiner Familie zurück und plant die Rückkehr an seine Geburtsstätte nahe des Dschungels.

Autonome Nationalisten - Nazi 2.0
Die neuen Nazis sind gut vernetzt - auch länderübergreifend - aber nur lose organisiert und damit schwer greifbar. Sie nennen sich "Anti-Anitfa", "Freie Kameradschaft", oder "Nationaler Widerstand". Die einstige Randerscheinung ist inzwischen ein internationales Phänomen und ein zentraler Akteur in der Nazi-Szene. Ihren Ursprung hat die extrem gewaltbereite Strömung in Berlin. Klaus Brunner war für FM4 dort und hat einen Bericht über den "Nazi 2.0" mitgebracht. (Klaus Brunner)

Album der Woche: Magnetic Man - Magnetic Man (Brunner Natalie / Arthur Einöder) | Termine | Schwefelgelb (Albert Farkas)

High Spirits (22-00)

mit BTO Spider

Die interdimensionale Groove - Suchmaschine. Perspektiven neuer funky Sounds von House bis Soul.

artist song label
sean dimitri & tim fuller caught ! deep vibes
prommer & barck gladys knight permanent vacation
your only friend spelunkin' yof recordings
iron curtis til you go morris audio
aera daidalus aleph
tim healey & audio ducker the flow menu music
patrick chadronnet rythm & soul / sugar & spice rmx  
havanna candy seventies jibs hcr
the rongetz foundation zap carnivorous / patchworks rmx heavenly sweetness
***** club essentials 11/10 *****
aeroplane without lies / black van rmx eskimo
art bleek rumble blues raw fusion
jayl funk jughead breakbeat paradise rec.
funkineven heart pound  
rodenion like a child ?
fritz zander for your love suol
the glimmers rock your world gomma
maddslinky it was u tru thoughts
autodidakt & spoek mathambo fake fred perry traktor rec.
tiefschwarz & cassy find me / sis rmx souvenir plus
affkt & fido germinia off recordings
dinamoe 21.2521.25 / alec tronic rmx kostbar
format b gospel / super flu rmx formatik rec.
mister fil la riceta del diablo autan rec.
jay haze & laila tov i wait for you contexterrior
groove knights & rachel zelzer lowdown / red soul rmx heavenly bodies rec.

Mehr Infos zur Sendung auch auf btospider.com


Chez Hermes (00-01)

mit Hermes

Aktuelles, Abstruses und Außergewöhnliches wird mit Anstand und Stil serviert und sodann durch den Äther gepfeffert.


Sleepless (01-06)

with Robin Lee

Carpe Noctem - and don't forget to wash your hands!

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.