Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Sonntag, 13. 12. 2011"

12. 2. 2011 - 17:38

Sonntag, 13. 12. 2011

Im FM4 Gästezimmer: Those Dancing Days | Das war der Protestsongcontest 2011 | Games: Nail´d | Song zum Sonntag | Lo-Fi Boheme | Science Busters | World Wide Show | Zimmerservice | Im Sumpf

Morning Show (06-10)

with Dave Dempsey

Getting up with someone, who cares: The FM4 Morning Show. Breakfast for your ears.

Protestsongcontest 2011: Die GewinnerInnen, die VerliererInnen und die wütendsten Protestlieder


Sunny Side Up (10-13)

with John Megill

A three hour music show that includes hourly news bulletins, a Little Soul, a little sunshine, a little rain, sometimes some sad stories, sometimes some terrible jokes, sometimes just music and awesome jingles.

A Little Soul

artist song  
Lalo Schifrin The Shadow (1968)  
The Funkees Dancing Time (1975)  
The Chosen Few Do Your Thing (1972)  
Erasmo Carlos O Comil?o (1973)  
Junior Wells (I Got A) Stomach Ache (1965)  
Esther Philips Love Addict (1977)  


Connected (13-17)

mit Claudia Unterweger

Im FM4 Gästezimmer: Those Dancing Days
Mimmi (Bass) und Cissi (Schlagzeug) von der schwedischen Indie-Pop Band Those Dancing Days stellen heute im FM4-Gästezimmer ihre engsten Band-Freunde vor. Mit allen waren sie schon einmal gemeinsam auf Tour - entweder selbst als Support-Band oder umgekehrt.
Am 4.3. kommen die fünf Mädchen übrigens ins Flex in Wien, um ihr neues Album “Daydreams & Nightmares” vorzustellen. Aber nicht nur das, Those Dancing Days spielen demnächst auch ein FM4-Überraschungskonzert.

artist song  
The Magic Numbers Take A Chance  
Mando Diao Mr. Moon  
Johnossi Execution Song  
Shout Out Louds 100°  
Belle and Sebastian Fox in the Snow  
The Cribs I'm A Realist  
Sky Larkin Beeline  
Mystery Jets Two Doors Down  
Frankie & The Heartstrings Ungratefull  
The Maccabees Love You Better  

Protestsongcontest 2011: Die GewinnerInnen, die VerliererInnen und die wütendsten Protestlieder

Games: Nail´d
Dröhnende Motoren, viel Schlamm und harte Gitarrenriffs - diese Kombination verkauft sich als Videospiel meist besonders gut. "Nail'd" sticht hier schon auf den ersten Blick aus der Masse hervor, weil es ein reines Quad-Rennspiel ist. Ein Quad, das ist eine vierrädrige Mischung aus Motorrad und Auto. Robert Glashüttner stürzt sich mit der PlayStation 3 ins knatternde Tohuwabohu.

Science Busters mit Martin Puntigam | Aus dem Leben der Lo-Fi Boheme mit Christiane Rösinger | Song zum Sonntag mit Boris Jordan | Tipp: Oh No! Oh My!


World Wide Show (17-19)

with Gilles Peterson

Die wöchentliche Radioshow wird u.a. in Neuseeland, Tokyo, Paris, Istanbul ausgestrahlt.

artist song  
Ifan Dafydd No Good (White Label)  
DJ Oil Froid (White Label)  
MJ Cole Manta (Prolific)  
Joy O Wade In (Hot Flush)  
African Sciences Nanorock Skank (White Label)  
Hizatron Von Glooperstein (Berkane Sol)  
Old Apparatus Unknown (Deep Medi)  
Pharaoh Sanders Upper Egypt & Lower Egypt (Impulse!)  
J Rocc Malcolm Was Here Part 1 & 2 (Stones Throw)  
Al Quetz Somalian Pirates (White Label)  
Yun Gun The Good Ones (White Label)  
J Dilla Crushin (Stones Throw)  
Discovery Star Magic (Darks Camp Moonlight Mix) (Dancecamp)  
Chris Turner Fly (White Label)  
Brandt Brauer Frick BOP (Studio !K7)  
Worldwide Family Mixtape Brandt Brauer Frick Germany, Berlin  
Boze Man Memory Jane (Doppelschall)  
Brooks Mosher Jupiter Attack (Dolly)  
Dollkraut Loot (Doppelschall)  
Murphy Jax ft Mike Dunn It's The Music (Alden Tyrell Remix) (Clone Jack For Daze)  
Unknown Artist Untitled B (Seldom Felt 1) (Seldom Felt)  
Roman Goodbye Bunny (Brandt Brauer Frick Rework) (Karaoke Kalk)  
Bilal Levels (Plug Research)  
Adele Lovesong (White Label)  
The Greg Foat group Dark Is The Sun (Jazzman)  
The Cairo Jazz Band The Oriental Mood (Praxis)  
King James Version He?s Forever (White Label)  


Zimmerservice (19-21)

mit Martin Blumenau

Jeden Sonntag werden im Zimmerservice Hörer- und andere Wünsche erfüllt. Die gelegentliche bizarre Abschweifung in popmusikalische Randbereiche sei dabei gestattet.

Die Zimmerservice-Playlist gibt es wie immer beim Zimmerserviceservice.


Im Sumpf (21-23)

mit Thomas Edlinger und Fritz Ostermayer

Morton Subotnick: Der Ahnherr aller elektronischen Beats gastiert im Wiener Fluc mit seinem legendären Prä-Moog-Synth Buchla 100.

Von der V2 zum Mars: Christoph Huber, Co-Kurator der Schau "Science:Fiction" im Wiener Filmmuseum, über die Faszination von Utopie und Dystopie und das Verhältnis futuristischer Entwürfe zu Gesellschaft und Technik.

Der Kulturwissenschaftler Joseph Vogl entschlüsselt in seinem Essay "Das Gespenst des Kapitalismus" die Verzahnung von Kalkül und Chaos an den Börsen.

Die Unordnung der Dinge: Katharina Seidlers Kolumne über neues Pochen und Pumpern in den Nischen der Nacht.


Die Graue Lagune (23-00)

Seefeel: Seefeel
und
Thank You: Golden Worry


Liquid Radio (00-01)

Nicolaus Jahr

Nicolaus Jahr

Nicola Jaar - "Space Is The Only Noise" in the mix
Der in New York geborene Produzent mit chilenischen Wurzeln ist erst 20 Jahre alt und hat sich bisher mit seinen eher abstrakten Remixen z.B. von Michael Jacksons "Billy Jean" oder Nina Simones "Nicos Feelin‘ Good" in der House und Techno-Szene einen Namen gemacht. Erst vor ein paar Wochen haben wir hier seine Label-Compilation präsentiert, am 14.2. veröffentlicht Nicolas Jaar sein (slow-disco) Debutalbum "Space Is Only Noise", das sich elegant und spielerisch einer allzu engen Definition von Electronic Music entzieht.

artist song  
Nicolaus Jaar Etre  
Nicolaus Jaar Colomb  
Nicolaus Jaar Sunflower  
Nicolaus Jaar Too Many Kids Finding Rain In The Dust  
Nicolaus Jaar Keep Me There  
Nicolaus Jaar I Got A Woman  
Nicolaus Jaar Problems With The Sun  
Nicolaus Jaar Space Is The Only Noise  
Nicolaus Jaar Almost Fell  
Nicolaus Jaar Balance Her Between Your eyes  
Nicolaus Jaar Specters Of The Future  
Nicolaus Jaar Trace  
Nicolaus Jaar Variations  
Nicolaus Jaar Tre  
Nicolaus Jaar Wouh  
Nicolaus Jaar Don't Believe The Hype  
Nicolaus Jaar Billie Jean Remix  


FM4 Soundpark (01-06)

mit Robert Glashüttner

FM4 Soundpark - Your Place For Homegrown Music

Eine unorthodoxe FM4-Soundpark-Musiknacht mit bekannten österreichischen Bands und Musikern steht am Programm. Das Underground-Faszinosum "Mäuse" von Tex Rubinowitz und Gerhard Potuznik ist zurück und bringt neue, kurios bis schrullig-schaurige Songs. In einem einstündigen Interview stehen Mäuse auch Rede und Antwort zu ihrer gemeinsamen Geschichte und Zukunft. Wer Tex Rubinowitz kennt, weiß, dass das Abschweifen dabei oberste Maxime ist. Fast ebenso langlebig wie Mäuse sind Christoph & Lollo, die dieser Tage ihr bereits sechstes Album namens "Tschuldigung" veröffentlichen. Darauf ist unter anderem das auf YouTube oft geklickte Anklagelied "Karl-Heinz" vertreten. Danach übernimmt Alex Hertel, der in der Linzer Kapu MC Average vom HipHop-Projekt Die Au getroffen hat. Abgeschmeckt wird die Soundpark-Nacht mit einer Wiederholung der Studio2 Session mit Elektro Guzzi und Destroy, Munich, die am 2. Februar 2011 im Wiener Funkhaus aufgezeichnet wurde. Eine gute halbe Stunde vor der Morning Show starten wir mit einem Mix durch das erste Erdgas-Album nochmal durch.

1.00 Uhr Getting started
1.20 Uhr Interview/Listening Session Mäuse
2.25 Uhr Interview/Listening Session Christoph und lollo
3.20 Uhr Interview/Listening Session MC Average/Die Au
4.05 Uhr Wiederholung Studio2 Session mit Elektro Guzzi und Destroy, Munich
5.20 Uhr Erdgas - "Elektronik für Praxis und Hobby" in the mix

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.