Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Mittwoch, 27. 7. 2011"

26. 7. 2011 - 19:00

Mittwoch, 27. 7. 2011

Chilly Gonzales erklärt Brahms | Unter Palmen mit Fiva | Film: Ein Sommersandtraum | Buch: Rioit Grrrl Revisited | Der Attentäter und das Videospiel | The Horrors | Modern Taliking mit Melissa auf der Maur

Morning Show (06-10)

with Dave Dempsey and Roland Gratzer

Comic Sans nimmt endlich Stellung zu all den Vorwürfen, Chilly Gonzales erklärt uns Brahms und Johanna war beim Friseur.


Update (10-12)

with Hal Rock

Album der Woche: Unknown Mortal Orchestra – Unknown Mortal Orchestra
Das Alchemie-Rezept des Trios Unknown Mortal Orchestra aus Portland hört auf folgende Formel: 60ies-Psychedelic + Hip Hop Beats, sowie eine Prise Sesame Street und etwas Post-Punk = Gold. Dass dabei auch gute Songs abfallen, lässt dieses sommerliche Debütalbum umso heller strahlen und ist selbstverständlich groovy as funk. Bestens geeignet für Überlandfahrten und den Sommerurlaub im Kopf. (Christian Lehner)

Close Up: Cars 2 (Markus Keuschnigg)

Termine | Webtip


Reality Check (12-13)

with Steve Crilley

Today's stories:

  • Norway attacks - and update on the latest developments from Ketil Stensrud at Radio NRJ.
  • Kosovo tensions - Nick Thorpe reports on heightened tension in the Serbian north of Kosovo, where Kosovo police have been trying to prevent cross border smuggling with Serbia.

Subscribe to the Reality Check podcast and get the whole programme after the show, or check out fm4.orf.at/realitycheck


FM4 Unter Palmen (13-14)

mit Fiva und Gerlinde Lang

Die liebgewonnene Sommertradition des mittäglichen Plauderns mit prominenten GastmoderatorInnen wird auch dieses Jahr auf FM4 wieder weitergeführt. FM4 Unter Palmen öffnet ab 4. Juli bis 9. September wochentags zwischen 13.00 und 14.00 Uhr die Telefonleitungen, um mit den HörerInnen über saisonale Topthemen zu plauschen. 10 Wochen Tratsch & Klatsch, gepflegter Sinn und ebensolcher Unsinn, der belangvolle Phone-in-Spaß für die ganze Familie.

Diese Woche ist Fiva Gastgeberin am Mikro - und heute diskutiert sie das Thema "Interrail - hab ich was verpasst?"

Fiva hat den großen europäischen "Rite de Passage" verpasst und möchte von Euch wissen, wie es war.

Ruf an unter:
0800 - 226 996


FM4 Unlimited (14-15)

with Functionist and Beware

The daily cross-genre, eclectic styles mixshow. Available with immediate effect - the stream!


Connected (15-19)

mit Robert Zikmund

Prime Cuts: Unknown Mortal Orchestra

Wie tickt der Attentäter?
Gestern ist der Osloer Attentäter Anders Breivik erstmals verhört worden. Sein Anwalt Geir Lippestad hat gestern dafür plädiert, seinen Mandanten als „geisteskrank“ einzustufen. Auch heimische Gerichtspsychiater wie Reinhard Haller sehen in Anders Breivik einen einzelgängerischen Fanatiker, der einem Wahn verfallen ist. Aber kann man Menschen wie Anders Breivik so einfach als wahnsinnige Einzelgänger abtun? Irmi Wutscher hat mit und mit Karin GUTIÉRREZ-LOBOS, Professorin für forensische Psychiatrie an der MedUni Wien gesprochen.

Lesestoff: "Riot Grrrl Revisited" heißt ein neues Buch, das sich kompakt und dennoch detailliert der Riot-Grrrl-Bewegung widmet. In her kiss I taste the revolution, hieß es im Song "Rebel Girl" der US-Band Bikini Kill, und Kurt Cobain sagte, The future of rock belongs to women.
Katja Peglow und Jonas Engelmann - Autorin und Herausgeber - und ihre Analyse von Geschichte und Gegenwart einer feministischen Bewegung, samt Riot-Grrrl-ABC, das von Ausverkauf, Backlash und Courtney Love über Kill Rockstars und Ladyfest bis zu Yoko Ono und Zines geht. Eva Umbauer hat Riot-Grrrl-Revisited gelesen.

Der Attentäter und das Videospiel
"Man kann echte Operationen mehr oder weniger vollständig simulieren.", schreibt Anders Behring Breivik, der geständige Attentäter von Oslo und Utøya, über das Videospiel „Call of Duty: Modern Warfare 2“ in seinem rund 1500 Seiten dicken, im Web veröffentlichten Text. Selten zuvor hat ein Amokläufer bzw. Massenmörder in jüngster Zeit so ausführlich formulierte „Thesen“ und Ideologien zu seinen Taten vorgelegt. Auch Titel von Games fallen darin immer wieder. Was bedeutet dieser aktuelle Fall für die schwierige Diskussion rund um die Wirkungsforschung von Computer- und Videospielen? Wie hat sich die von der Gesellschaft wahrgenommene Verbindung zwischen Gewalt im Spiel und in der Wirklichkeit seit dem Amoklauf in Winnenden verändert, der damals vor allem rechtskonservative Politiker in Deutschland zu strengeren Jugendschutzgesetzen riefen ließ. Inka Pieh spricht dazu mit Robert Zikmund im FM4 Connected-Studio.

Close Up: Ein Sommersandtraum
Es war nicht nur Sand in deinen Augen: Beethovenliebhaber und Briefmarkenexperte Benno (Fabian Krüger) verliert Sand. Aus Armen und Hosenbeinen rieselt es, die Wohnung gleicht einer Wüstenlandschaft. Der Narziss und Misanthtop ist verwirrt, was tut man, wenn es Tag und Nacht aus einem rieselt und man außerdem noch immer von Sand(sic!)ra, der Ladenbesitzerin und Sängerin träumt, die man doch eigentlich nicht ausstehen kann? Der Schweizer Regisseur Peter Luisi tischt eine Tragikomödie auf, die die Nähe zum Märchen und zum Surrealen sucht und in der Burgheaterschauspieler Fabian Krüger als Ungustl und Charmeur in Personalunion glänzen (und sanden) darf. (Pia Reiser)

Lesestoff: Engagiert Euch!
Stephane Hessel im Gespräch mit Gilles Vanderpooten – Robert Zikmund


Homebase-Parade (19-22)

mit Kristian Davidek

Wir spielen eure Wunsch-Musik!

Musikwünsche bitte an fm4@orf.at

Album der Woche: Unknown Mortal Orchestra


House of Pain (22-00)

mit Christian Fuchs und Doktor Nachtstrom

Als brachiale und rabenschwarze Noiserocker mit kunstvoll zerzaustem Haar machten The Horrors erstmals von sich reden. Auf ihrem neuen, dritten Album "Skying" huldigt das Londoner Quartett aber einem ganz anderen Sound. Flirrender Dreampop, Elektronik und psychedelisch angehauchter Rock kollidieren auf hypnotische Weise, dazu werden Bilder des stürmischen Umbruchs, des Wandels, der Hoffnung beschworen. Zu den hochgradig romantischen Stücken der Horrors, von denen es etliche in der heutigen Sendung zu hören gibt, passt auch der Dirty Black Summer Mix von Christian Fuchs. Unter dem Motto "True Romance" treffen obsessive Lovesongs von The Kills, Hole, Joan Jett, The Big Pink oder The Cure aufeinander. Ebenfalls im
Programm: Eine Basementshow, inklusive Punk-, Hardcore- und Emo-News, von und mit Rainer Springenschmid und heute ohne Chris Riebenbauer.

Playlist House of Pain

artist song  
Cold Cave Underworld USA  
The Horrors Endless Blue  
Does It Offend You Yeah John Hurt  
The Horrors Who Can Say  
The Horrors Still Life  
Cat's Eyes Face In The Crowd  
The Horrors I Can See Through You  
++Basement Show Playlist siehe unten++  
Broken Heart Collector Another Heart Bites the Dust  
++Dirty Black Summer Mix Playlist siehe unten++  

Playlist Basement Show:

artist song  
Conny Chaos & die Retortenkinder Metatron  
Jello Biafra & the Guantanamo School of Medicine Dot Com Monte Carlo  
Jello Biafra & the Guantanamo School of Medicine Victory Stinks  
Jello Biafra & the Guantanamo School of Medicine Invasion of the Mind Snatchers  
Conny Chaos & die Retortenkinder Lines Lied (Wenn die Wichtel tanzen)  

Dirty Black Summer Mix von Christian Fuchs:

artist song  
The Kills Future Starts Slow  
The Big Pink Tonight  
Deftones Digital Bath  
Hole Malibu  
Yeah Yeah Yeahs Skeletons  
The Horrors I Can Only Think Of You  
Grinderman Palaces Of Montezuma  
Joan Jett Crimson And Clover  
The Dead Weather The Difference Between Us  
The Naked And Famous All Of This  
The Cure The Caterpillar  
How To Destroy Angels The Space In Between  
Placebo (Feat. David Bowie) Without You I'm Nothing  
The Kills The Last Goodbye  
Primal Scream Movin' On Up  


Modern Talking (00-01)

mit Natalie Brunner

In der Sommersendung Modern Talking plaudert Natalie Brunner mit bekannten Menschen aus dem FM4-Universum darüber, wie sie zu den Menschen wurden, die sie heute sind, was sie geprägt, was sie aus der Bahn geworfen hat; sie spielen ihre Lieblingsplatten und graben tief im Anekdotenkästchen.

Heute: Melissa auf der Maur


Sleepless (01-06)

with Robin Lee

Keeping you company (and awake!) through the wonderful wee hours.

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.