Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Freitag, 16. 9. 2011"

15. 9. 2011 - 17:23

Freitag, 16. 9. 2011

Wortlaut | Schmiede Hallein | “Who shot the Princess? Boxstop Telenovelas“ | Buskers Festival | Jugendzimmer: Männlichkeitsbilder | Salon Helga | La Boum de Luxe

Morning Show (06-10)

with Stuart Freeman and Alexandra Augustin

Heute sind wir wieder einmal „überhip“. Und wir lernen wie man gute Witze macht, über die alle lachen. Außerdem bringen wir euch bei wie man richtig schön korrupt ist und wie man möglichst laut und falsch singt! Wir wollen nämlich Duette gesungen bekommen. Eure große Chance!

Komparsen gesucht: Für die Serie "Paul Kemp – Der Mediator": "Hier liegt das Hauptaugenmerk auf die Altersspanne von 17 bis 30 J., darunter viele Studierende, hauptsächlich Männer. Aber wir suchen auch noch generell Männer bis 50 J. Noch offene Komparsenrollen sind zum Beispiel Rollen als Krankenhauspersonal, Polizisten, Kaffeehausbesucher und wie schon erwähnt vor allem Studenten etc" Bewerbungen mit Foto an: andrea@viennapeople.at

Update (10-12)

with Julie McCarthy

Buskers Festival am Wiener Karlsplatz

Album der Woche: Clap your hands say yeah - "Hysterical" | Termine | Webtip | Movie Update: (Erika Koriska)

Reality Check (12-14)

with Hal Rock

Today's stories

  • Euro crisis meeting in Poland

US treasury secretary, Timothy Geithner, joins EU finance ministers meeting adding further urgency to the talks.

  • Attac Austria responds to Euro crisis

Attac is calling for a complete overhaul of economic policy and an end to the blame game to tackle the financial crisis.

  • Scheibner and money laundering allegations

Walter Gehr of whistlblower.at reacts to the allegations of corruption and money laundering being leveled at former Defence Minister, Herbert Scheibner

  • Denmark elects a new government

Denmark's centre left Social Democrats oust the "Blue Bloc" centre right that have held power for over a decade.

Subscribe to the Reality Check podcast and get the whole programme after the show, or check out fm4.orf.at/realitycheck


Unlimited (14-15)

with Functionist and Beware

The daily cross-genre, eclectic styles mixshow. Available with immediate effect - the stream!


Connected (15-19)

mit Claudia Unterweger

Schmiede Hallein
Hackathon Music & Bits
Menschen, die an Musik und Technologie interessiert sind arbeiten in einem 24 stüdnigen Hackathon an neuen Lösungen der digitalien Musikverbreitung. Das kann eine App fürs Handy genauso sein wie ein cumstomized player. Irmi Wutscher schaut sich vor Ort unter den HackerInnen um

Vorstellung der Top-10 Wortlaut Gewinner (Zita Bereuter)

Theatertipp: “Who shot the Princess? Boxstop Telenovelas“ im Brut in Wien
Regisseurin Gini Müller und der mexikanische Fernseh-Star Edwarda Gurrolla bringen Elfriede Jelineks Prinzessinnendramen als Telenovelas auf die Bühne. (Barbara Köppel)

Movie Update: Beginners, Mein Stück vom Kuchen, Blub Fiction (Pia Reiser) | Single Issue: M83 (Sophia Weyringer) | Pumpkin Records Duett Sampler (Andreas Gstettner)


FM4 Jugendzimmer (19-20.15)

mit Claus Pirschner

Im heutigen Jugendzimmer dreht sich alles um die Männlichkeit. Was wird von dir als Bursche oder Mann heute erwartet? Was ist dein Männerbild? Wer sind deine Vorbilder? Wie bestimmt deine Erziehung als Bursch, deine späteren Berufswünsche, deine Beziehung zu Frauen und Männern, deine Art mit Emotionen umzugehen oder Konflikte zu handlen? Wie emanzipiert sind wir oder ist der Macho wieder im Kommen? Claus Pirschner diskutiert darüber mit AnruferInnen und zwei Experten im Studio: Philipp Leeb und Emanuel Danesch vom Verein Poika für gendersensible Bubenarbeit. Sie machen Workshops mit Jugendlichen in Schulen und Jugendzentren zum Thema Männlichkeit. Nach ihrer Erfahrung fehlen Burschen oft männliche Bezugspersonen, etwa wenn‘s um Aufklärung geht.


Salon Helga(20:15-21.30)

mit Dirk Stermann und Christoph Grissemann

Salon Helga ist wie der Regen oder kalte Temperaturen oder wie Achselflecken bei hoher Luftfeuchtigkeit. Er ist da und das ist tröstlich in dieser schnelllebigen Welt.


La Boum de Luxe (21.30-06)

mit mit Natalie Brunner, Heinz Reich und Dj Slack Hippy

21h30
Slack Hippys Spätsommerkollektion

21h50
Termine und Gästelistenplätze für Vollzeitclubheads!

22h30
Joyce Muniz feiert den Release ihrer EP „Pulp Fiction“ bei Que Pasa in der Pratersauna. Und damit ihr alle was davon habt, bringt sie vorher auch Shir Khan (head of Exploited Rec. / Berlin) und Homework (Exploited Rec./ Made to Play / Amsterdam) für Int. und Livesession ins Studio!

23h30
D-TeX aka Siegfried Weindl
ist vor kurzem Vater geworden, hat zeitgleich seinen ersten Release auf Flash Recordings (dem Label von Florian Meindl herausgebracht) und ist schon ewig als Dj unterwegs, hat’s aber bisher noch nie ins La boum de luxe Studio geschafft.

00h30
Joe Goddard aka Joe Hot Chip - Greco Roman exclusive Mix
Eines der Lieblingslabels im Moment ist das zwischen Berlin und London operierende Label Greco Roman, das von Joe Hot Chip und Full Nelson betrieben wird. Dubsteptalente wie Hakman, Freestylewahnsinnige wie Totally Enormous Extinct Dinosaurs oder Drums of Death sind Greco Roman, ein Haus das stets Geschmack und Qualität vor Genrepurismus stellt. In la boum zu hören ein Mix des Label Co-Gründers

01h30
Deep Sonic Sequence Mix by Reparatio aka Ata Kivilcim)
„A fusion of ambient dub, trip hop, acid lounge & IDM beats for your listening pleasure!“
sehr old school aber super!
Mood(s): surreal, dreamy, deep w/ a twist! (old skool / nu school compilation)

artist song label
System 7 w/ Jam el Mar Masato Eternity 2008 A Wave Records, UK
Divination Tian Zhen 1993 Subharmonic, USA
The Orb Reefer Spin in the Galaxy (Remix of Supernova at the End of the Universe) 1993 Orb Music Production, Germany
Rootmasters I Nearly Married Janis Joplin's Mum 2007 Malicious Damage, UK
The Telemetry Orchestra Big Sunnies 2003 Silent Recordings, Australia
Tranquility Bass Mya Yadana 1994 Exist Dance, USA
The Grid Floatation (Subsonic Grid Mix) 1990 East West, UK
Milky Bar Kid Accepting Trankuility 1997 Anohka/Island Records, USA
Orbital Adnan's 1997 FFRR, UK
Grey Area Dog Water 1998 DanceNet, Australia
Status One Stepping Out of the Line 2004 Hitland, Italy
Download Attalal (Biosphere Remix) 1995 Off Beat/SPV GmbH, Germany
Environmental Science VBS (What Does it Mean?) 1996 Environmental Science, UK
DJ Food Sexy Bits (Autechre Ae 9v Mix) 1995 Ninja Tune, UK
James She's a Star (Andrea's Mix) 1997 Fontana, UK
Groove Armada A Private Interlude (Kinobe Remix) 2001 Zomba Records, Australia
Hexstatic Extra Life 2004 Ninja Tune, UK
Genuine Deep Draw 1997 Ninetysix Sounds, Germany
Agent Orange Tides 1996 Beechwood Music, UK
R.E.D Squeeler (Skunk & Can of Stella Mix w/ DJ Rush) 1997 C&S Records, USA
Mouse on Mars Die Seele von Brian Wilson 1994 Too Pure, UK
Seefeel Time to Find Me (AFX Slow Mix) 1994 Astralwerks, USA
Sundial Aeon Sacred Plants 2007 Flow Records, Portugal

03.00
Rewind vom 19.8.2011:
Tale of us aka. Matteo Milleri & Karm (Visionquest, Life and Death, Crosstown Rebels, Get Physical | Berlin via Milano)
Die neuen Apologeten des rockinspirierten Pop-House kommen vor ihrem Gig bei "Hart aber herzlich" (Pratersauna) live zu uns! Zwei Italiener (in Nordamerika geboren & im nördlichen Italien sozialisiert), die jetzt in Berlin leben, mit einer EP auf Visionquest komplett durchgebrochen sind, Remixe auf Get Physical, Kompakt + EPs auf BPitch und Crosstown Rebels bzw. ihrem eigenen Label Life and Death … Dancefloortaugliche Transformation formidabler House-Waves in elegische Pop- und melodramatische Ambient-Strukturen! Matteo und Karm, beide, gelten bereits nach 1 EP - releast vom befreundeten Troxler/Crosson/Reeves/Cur tiss-Kollektiv - und einigen wenigen Remixes (auf Get Physical bzw. ihrem Head- und selbstbetriebenen Label Life and Death) als Fixpunkt am genreüberwindenden Club-Kontinent.

04.00
Rewind vom 9.9.2011
Club Pompadour kommt ist Studio mit den Machern des berliner Labels MACRO records
Stefan Goldmann und Finn Johannsen
Im Interview und in the mix!

05.00
Tama Sumo (Ostgut Ton/Berlin) in the mix
In Berlin gehört sie seit den frühen 90er Jahren zur aktiven DJ-Szene. Tama Sumo alias Kerstin Egert bespielt mehr als ein Jahrzehnt den Traditionsclub Tresor. Noch vor dessen Schließung findet sie im Ostgut eine zweite Location, in der sie regelmäßig am Mixer steht. Als das Ostgut schließt, wechselt Tamo Sumo in die Nachfolger-Location: das Berghain und die Panorama Bar. Dort gehört sie seit den ersten Tagen 2004 zur Resident-Crew und begeistert die Clubber regelmäßig mit ihren vielseitigen Sets, die House, Electro, Techhouse und Techno zusammenbringen.

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.