Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Mittwoch, 4. 1. 2012"

3. 1. 2012 - 18:17

Mittwoch, 4. 1. 2012

Interview David Byrne | Anonymous auf Nazijagd | Film: There must be a place - Cheyenne | Unter Tannen | Boy | Azealia Banks | Hermes sucht Götterboten | Todor | Homebase Parade | House of Pain


Morning Show (06-10)

with Stuart Freeman and Roli Gratzer

Are we human? Are we mutants? Diese Frage trifft vor allem auf die X-Men zu und ist nach zehn Jahren endliche keine Sache für die Gerichte mehr. Außerdem berichten wir über Rick Perrys kommunistischen Musikgeschmack und huldigen dem einzig wahren James Bond, einem recht unbedeutenden Vogelkundler.


Update (10-13)

with Julie McCarthy

Interview David Byrne on „There must be a place - Cheyenne“
Christian Lehner hat „Talking Heads“-Mastermind David Byrne in New York getroffen. Anlass war Byrnes schauspielerische und musikalische Arbeit für den den Film „This Must Be The Place". Sean Penn spielt in der Hauptrolle einen alternden amerikanischen Gothic-Rocker auf die Reise in seine familiäre Vergangenheit.

Best of Album der Woche 2011: Caged Animals - "Eat Their Own"; Hercules & Love Affair - "Blue Songs"; Washed Out - "Within And Without"

Termine | Webtip

Unter Tannen (13-14)

mit Fiva

Von Dienstag bis Freitag diese Woche, von 13 bis 14 Uhr: Die Weihnachtsausgabe der beliebten FM4 Sommer-Phone-In-Sendung "Unter Palmen".

„Vom Suchen und Finden: Das Schlimmste was ich je verloren habe/das Verrückteste was ich je gefunden habe“

Anrufen und mitdiskutieren unter 0800 226 996

FM4 Unlimited (14-15)

with Functionist and Beware

The daily cross-genre, eclectic styles mixshow. Available with immediate effect - the stream!


Connected (15-19)

mit Esther Csapo

Film: There must be a place - Cheyenne
Der italienische Regisseur Paolo Sorrentino ("Il Divo") erzählt in seinem neuen Film "This Must Be The Place" die bizarre Geschichte eines alternden amerikanischen Gothic-Rockers, der schwer depressiv im irischen Exil wohnt. Als er die Nachricht von seinem sterbenden Vater erhält, macht sich der soziophobe Cheyenne auf eine weite Reise in die Heimat zurück. Das ungewöhnliche an dieser tragikomischen, mit Indie-Pop verzierten Kinoballade, ist der Mann in der Hauptrolle. Als wirrer Robert Smith-Verschnitt ist der gefeierte Sean Penn zu sehen, der mit Grufti-Frisur durch den Film taumelt. Christian Fuchs erzählt euch, ob der gewagte Besetzungs-Coup aufgeht.

"Operation Blitzkrieg"
Das Hacker-/Crackerkollektiv Anonymous hat – ausgehend vom alljährlichen „Chaos Computer Congress“ in Berlin im Dezember – seit kurzem ein neues Ziel: Neonazis und Rechtsradikale im Netz zu hacken und bloßzustellen. Unter dem Titel „Operation Blitzkrieg“ werden Neonazi-Plattformen, -Publikationen und –Versandhäuser gehackt bzw. vom Netz genommen. Unter nazi-leaks.net wiederum werden Sympathisanten rechter Organisationen und Kunden von Online-Shops mit Namen, Maildressen und E-Mail-Korrespondenzen öffentlich gemacht. Welche Auswirkungen werden derlei krasse Maßnahmen gegen Rechtsradikalismus im Netz haben? Schaukeln solche unorthodoxen Methoden die Gewaltspirale nach oben oder sind sie ein wirksames Mittel gegenüber Rechtsradikalen? Welche rechtlichen Konsequenzen sind zu erwarten? Robert Glashüttner stellt dieses Fragen Dina Malandi, juristische Beraterin beim österreichischen Anti-Rassismus-Verein ZARA.

Forecast Of The Day: Boy
Boy spielen am 29.2. im Grazer PPC und am 1.März im Weekender Club in Innsbruck! (Gerlinde Lang)

Hot Shit Music 2012
Neue Bands fürs neue Jahr. Heute: Azealia Banks (Christian Lehner)

Hermes sucht Götterboten | Todor - mit Akzent

Homebase Parade (19-22)

mit Heinz Reich

Wir spielen eure Wunsch-Musik! Musikwünsche bitte an fm4@orf.at

Termine | FM4 Universal


House of Pain (22-00)

mit Christian Fuchs und Paul Kraker

FM4-Webhost Christian Holzmann ist wieder einmal zu Gast in der ersten Sendung im neuen Jahr und wird einen Überblick über kommende Konzerte zwischen schweren Riffs, metallischen Sounds und düsterer Elektronik geben.
In der zweiten Stunde blickt das House of Pain dagegen auf einen großartigen Liveauftritt zurück. The Horrors, eine der zentralen Bands im Haus der Schmerzen 2011, live in Genf im November 2011.

artist song  
The Horrors Moving Further Away  
Amorphis Majestic Beasts  
A Pale Horse Named Death To Die In Your Arms  
The Notwist Johnny and Mary  
Hail Of Bullets Guadalcanal  
Deftones The Chauffeur  
Suicidal Tendencies Its Going Down  
Walls Of Jericho The American Dream  
Kylesa Dont Look Back  
The Horrors Live lUsine/Genf, 28.11.2011  
The Horrors Changing The Rain  
The Horrors Who Can Say  
The Horrors I Can See Through You  
The Horrors Scarlet Fields  
The Horrors Dive In  
The Horrors Endless Blue  
The Horrors Sea Within A Sea  
The Horrors Still Life  
The Horrors Mirrors Image  
The Horrors Three Decades  
The Horrors Moving Further Away  


Bonustrack (00-01)

mit Martin Blumenau

Talk Radio in Reinkultur: keine Themen-Vorgabe, kein inhaltliches Screening - alles ist möglich.

Die Nummer ins Studio: 0800 226 996


Sleepless (01-06)

with Robin Lee

Keeping you company (and awake!) through the wonderful wee hours.

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.