Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Freitag, 6. 1. 2012"

5. 1. 2012 - 19:02

Freitag, 6. 1. 2012

Peter Morgan im Doppelzimmer Spezial | FM4 Jahrescharts 2011 | Sunny Side Up | Veronika Falls | Themennacht: Ibiza

Morning Show (06-10)

with with Stuart Freeman

What to do with all those Christmas trees that need to be dumped? In Eichenbrunn people each year host a new sports event called Christbaumweitwerfen.

And because the orthodox community is celebrating X-mas these days Stuart talks to Oleg-Alexander Burt, a Russian shop manager living in Vienna, about their traditions.
Plus: Robert Glashüttner presents one more game for smartphones in our series Touch and Play.


Sunny Side Up (10-13)

with John Megill

A three hour music show that includes hourly news bulletins, a Little Soul, a little sunshine, a little rain, sometimes some sad stories, sometimes some terrible jokes, sometimes just music and awesome jingles.

artist song  
Dinah Washington Is You Is Or Is You Ain't My Baby (1956)  
Arthur Prysock Between Hello And Goodbye (1977)  
Tania Maria Eu Fui A Europa (1978)  
The Undisputed Truth Help Yourself (1974)  
The George Baker Selection Little Green Bag (1970)  
The Dazz Band Let It Whip (1984)  


Doppelzimmer Spezial (13-15)

mit Elisabeth Scharang

Der britische Drehbuchautor Peter Morgan ist zu Gast bei Elisabeth Scharang

Als Kind wurde Peter Morgan mit dem Spitznamen "Fritz" von seinen englischen Freunden gehänselt. Der britische Drehbuchautor ist das Kind deutscher Einwanderer; der Vater floh vor den Nazis nach England, die Mutter vor den Russen nach dem Ende des Krieges. Zur Zeit lebt Peter Morgan mit seinen fünf Kindern und seiner Frau in Wien, auch wenn es hier oft einsam für ihn ist - zumindest was die Auseinandersetzung mit Kollegen betrifft. Denn die sitzen alle in London oder Hollywood. Stephen Frears, Ron Howard und Clint Eastwood sind nur einige der Regisseure, mit denen Peter Morgan in den letzten Jahren gearbeitet hat. Für die Drehbücher für "The Queen" und "Frost/Nixon" war er für den Oscar nominiert und hat einen Golden Globe gewonnen. "The Last King of Scotland", "Hereafter" und "360", das kürzlich mit Jude Law, Moritz Bleibtreu und Johannes Krisch (unter anderem in Wien) gedreht wurde, stammen aus seiner Feder. Im Doppelzimmer Spezial erzählt Peter Morgan über autodidaktisches Schreiben, über Tony Blairs Geschichte mit der Queen, warum er das Drehbuch zu James Bond nicht geschrieben hat und über den angenehm fehlenden Respekt seiner Kinder gegenüber seiner Arbeit.

artist song  
The Baby Shambles DOWN IN ALBION  
I-Wolf/Soul Strata CAREFUL WHO YOU LOVE  
The Jeans Team KOPF AUF  
Austrofred EICH DODLN GIB I GAS  
Gil Scott Heron ME & THE DEVIL  
Bruckmayr I SEE THEM CRY BACKSTAGE  
Portishead THE RIP  
LCD Soundsystem NORTH AMERICAN SCUM  
Dizzee Rascal CANT TEK NO MORE  
PJ Harvey THE WORDS THAT MAKETH MURDER  
Monty Python ALWAYS LOOK AT THE BRIGHT SIDE OF LIFE  
Empire Of The Sun WALKING ON A DREAM  
Tocotronic KAPITULATION  
The Streets EVERYTHING IS BORROWED  
Blur OUT OF TIME  
Dee Sharp LETS DUB IT UP  


Connected (15-18)

mit Gerlinde Lang

Live zu Gast: Veronica Falls
Am Abend zu sehen im Candy Club im Brut in Wien, am Nachmittag zu Gast im FM4 Studio.

Forecast of The Day
Lambchop spielen am 27.2. im Wiener Konzerthaus und am 28.2. im Posthof Linz (Gerlinde Lang)

Hot Shit Music 2012 – Neue Bands fürs neue Jahr: Grimes (Philipp L'Heritier) | Buch: Jo Lendle - "Alles Land" (Zita Bereuter)


FM4 Jahrescharts (18-21.45)

mit Robert Zikmund

Die großen 50 – die besten Songs des Jahres 2011. Wer zu Silvester schon zu sehr mit Partyvorbereitungen beschäftigt war, bekommt jetzt nochmal eine Chance. Wir wiederholen die FM4 Jahrescharts vom 31. Dezember

artist song  
The Naked And Famous Young Blood  
James Blake Limit To Your Love  
TV On The Radio Will Do  
Austra Lose It  
Crystal Fighters Champion Sound  
Totally Enormous Extinct Dinosaurs Garden  
Amanda Palmer & Young Punx Map of Tasmania  
Foster The People Helena Beat  
Ja, Panik Trouble  
Strokes Under Cover Of Darkness  
M83 Midnight City  
The Rapture How Deep is your Love  
Wolfram ft. Holy Ghost Hold My Breath  
Feist How Come You Never Go There  
Beirut Santa Fe  
Kills Satellite  
Justice Audio, Video Disco  
Miami Horror Sometimes  
Battles ft. Matias Aguayo Ice Cream  
Patrick Wolf The City  
Caged Animals Teflon Heart  
Metronomy The Look  
Texta Die Dramaturgie der Ereignisse  
Clap Your Hands Say Yeah Maniac  
PJ Harvey The Glorious Land  
Portugal The Man Got It All  
The Horrors Still Life  
Giantree Time Loops  
Beastie Boys ft. Santigold Don't Play No Game That I Can't Win  
Joe Goddard Gabriel  
Death In Vegas Your Loft  
Ogris Debris ft. Bartellow Till The End Of Time  
Lykke Li I Follow Rivers  
Smith Westerns Weekend  
Unknown Mortal Orchestra How Can U Luv Me  
Saedi Beauty  
Chad Valley Now That I'm Real  
Apparat Song Of Los  
Scott Matthew The Wonder Of Falling In Love  
Alexander ft. RZA Truth  
Big Troubles Misery  
Girls My Ma  
The Drums Money  
Boots Electric Complexity  
M185 Space Bum Rocket Kid  
Attwenger Duamasche  
Kayo I kenn di do no ned amoi  
Black Shampoo My Ghost  
Darkness Falls Hey  
I'm From Barcelona Get In Line  


La boum de luxe (21.45-06)

mit Heinz Reich

Themennacht: Ibiza

Kommenden Dienstag (10.1.2012) gibt's die große Österreichpremiere von Ibiza - Occident - einem abendfüllenden Kinofilm über "das Hollywood der elektronischen Musik". Der österreichische Regisseur Günter Schwaiger beleuchtet in "neuneinhalb Musikgeschichten" die verschiedensten Aspekte der kleinen Baleareninsel: Naturparadies, Zufluchtsort für "die schwarzen Schafe der ganzen Welt", spätestens seit Ende der 80er eine Pilgerstätte der Tanzmusik, raffinierte Freizeitmaschinerie, die die Wunschvorstellungen von Spaß, Sex und Freiheit befriedigen soll...

Nach der Filmpremiere gibt's ein Ibiza Occident Premierenfest im Wiener Flex mit Cristian Varela (Intec/Madrid), einem der größten Stars der Ibiza-Szene, dem auch ein Kapitel im Film (Kinostart 13.1.) gewidmet ist.

21.45
Heinz Reich war beim allerersten Screening des Films im legendären Space Club in Ibiza dabei, hat mit dem Regisseur Günter Schwaiger gesprochen und einige der Protagonisten des Films an den Original-Drehorten getroffen.

22.30
Cristian Varela (Intec/Madrid) hat für La boum de luxe einen Exklusivmix gemacht als Teaser auf seinen Wiengig beim Ibiza Occident Premierenfest im Wiener Flex , Di. 10.1.2012

Pt. 1 vom Mix “Sync ers go to work!”

23.00
Günter Schwaiger im Interview über seinen Film und die Insel

00.00
Cristian Varela (Intec/Madrid)

Pt. 2 vom Mix “Sync ers go to work!”

00.40
DJ Alfredo
Der Vater der Balearic Beats! Geboren 1953 in Argentinien, nach dem Militärputsch geflohen und auf Ibiza gestrandet. Seit 1982 Dj – weltberühmt geworden durch seine Nächte im Amnesia, wo Grace Jones neben George Michael und Boy George getanzt hat und wo die Happy Mondays, Primal Scream und sämtliche Bands und Djs der Rave-O-Lution ihre ersten Berührungen mit "Balearic Beats" gemacht haben, was dann Ende der 80er im Summer of Love kulminiert ist. Heinz Reich hat mit Dj Alfredo den Sonnenuntergang im Sunset Ashram beobachtet und über den Film und die glorreiche Geschichte von Ibiza gesprochen.

01.10
Master Alfredo Mix 2011

02.15-06.00
Rewind vom 13.8.2010:

Vor eineinhalb Jahren war Junior Boy Sebastian Schlachter Delgado für uns in Ibiza und hat dort abseits der Club- und Kommerzzentren The Zoo Project besucht.

Vor etwa sechs Jahren hat sich eine Gruppe von Freunden auf "der anderen Seite" der Insel einen verlassenen alten Zoo als unmöglichen und oversizeten Austragungsort ihrer Daytime-OpenAir-Festivitäten ausgesucht. Gründer sind Ady aus England, Lubka aus der Slowakei, Defex (dj) aus Bayern & Joe (performance) aus England. Budget gab's kaum, dafür Herzblut und Visionen bis aufs Fleisch.

Inzwischen ist der idealistische Traum geradezu explodiert:
Zwei Events pro Woche (Mittwoch: CHANNEL ZOO, Aamstag: ZOO PROJECT). Unter Tags (16-0 Uhr), auf jeweils 3 Floors (strictly underground house&techno), mit 35 wilden artistischen Performern - und bis zu 4000 (zum Großteil krasserweise verkleideten) Gästen. Und seit Neuestem gibt es samstags noch eine dezente "Afterparty" im Privilege (ja, dem größten club der welt) hinterher - wahrlich: release your animal!

In den kommenden 5 Stunden reist Sebastian Schlachter mit euch durch das Zoo Project. Von dort mitgebracht, hört ihr ein paar "Animals" und DJs. Außerdem bekommt ihr exakt die Musik, die beim Zoo Project lief, aufgelegt von:

  • 02.15: Defex (THE ZOO PROJECT/WIEN)
  • 03.15: Jimpster (FRREERANGE REC/UK)
  • 04.15: DJ Gow (TRAPEZ REC/UK)
  • 05.15: Nic and Kalib (The Zoo Project/London/UK)

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.