Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Mittwoch, 15. 2. 2012"

14. 2. 2012 - 16:28

Mittwoch, 15. 2. 2012

Grimes im Interview | Cloud Nothing | Bela B im Interview | Jugendwohlfahrtsgesetz | Sparen im Kulturbereich? | Film: Mein liebster Alptraum, Cinema Sessions | House of Pain | Bonustrack


Morning Show (06-10)

mit Stuart Freeman und Alexandra Augustin

Weg mit den modernen Gadgets – wer braucht schon Smartphones und iPads? Das Morsegerät ist wieder „in“. Und mit dem kann man nun sogar twittern. Außerdem flitzen wir auf die Berlinale, wir schauen auf Stuart Island vorbei, eine Insel die irgendwo beim Südpol liegen soll und geben ein Best Of unserer peinlichsten Sternstunden des Radios preis.


Update (10-12)

with Julie McCarthy

Close Up: Mein liebster Alptraum
„Mein liebster Alptraum“ ist der neue Film von Anne Fontaine („Coco Chanel – Der Beginn einer Leidenschaft“). In dieser Komödie spielen Isabelle Huppert und Benoît Poelvoorde die Hauptrollen. Sie ist eine renommierte Galeristin, er Gelegenheitsarbeiter. Eigentlich können sie einander nicht ausstehen, aber ihre Söhne sind die besten Freunde. (Erika Koriska)

Album der Woche: Deichkind - "Befehl von ganz unten" (Nina Hofer) | Termine | Webtip


Reality Check (12-14)

with Hal Rock

Today's stories:

  • Developments in parliamentary investigation

The BZÖ and Telekom Austria under the spotlight.

  • Contraception a hot topic in the US elections

President Obama's health insurance plans anger Republicans because they offer birth control to women.

  • Syria and the Golan Heights

What is the importance of the Golan Heights in the conflict in Syria, and could UN troops deployed there be sent into Syria?

  • Palestinian hunger striker causing problems for Israel

A hunger strike by a spokesman for Islamic Jihad who is being held in an Israeli jail is causing concern for the Israeli government, who seem not to know what to do with peaceful protests. Matt Rees reports from Jerusalem.

  • Dangerous tweets

The Saudi journalist who could face execution for his outspoken tweets.

Subscribe to the Reality Check podcast and get the whole programme after the show, or check out fm4.orf.at/realitycheck


FM4 Unlimited (14-15)

with Functionist and Beware

The daily cross-genre, eclectic styles mixshow. Available with immediate effect - the stream!


Connected (15-19)

mit Esther Csapo

Grimes im Interview
Die kanadische Produzentin und Sängerin Claire Boucher entwirft unter dem Namen Grimes dunklen Synthie-Pop, der gleichermaßen von Goth und RnB wie Experimental-Elektronik beeinflusst ist. Vergangenes Jahr war Grimes mit Lykke Li auf großer US-Tour, demnächst erscheint beim englischen Traditonslabel 4AD ihr drittes Album "Visions", das die junge Künstlerin mit großer Sicherheit edngültig zu einem der großen Shootingstars 2012 machen wird. Philipp L'Heritier hat Grimes zum Interview getroffen.

"Der Untergrund als Metapher für das zwielichtige Leben in der Halbwelt: ein Kriminalfilm, ein Anarchisten-Spektakel und ein Filmexperiment - subkulturelles Kino über 100 Jahre" lautet das Motto des heutigen Programmes von CinemaSessions. Unterwelt-Filme werden zur Live-Musik von dd "Dieter" Kern und Michael Strohmann, beide Mitglieder von Fuckhead, gezeigt. Anna Katharina Laggner gibt einem Überblick.

One Stop Shop für Förderungen
Sparen im Kulturbereich? Viele Kunst- und Kulturvereine sind auf Förderungen von Gemeinden, Ländern und Bund angewiesen. Oft auf alle Stellen zugleich. Das Sparpaket sieht nun vor, diese Doppel- und Dreifachförderungen zu streichen, und stattdessen sogenannte One-Stop-Shops als einheitliche Vergabestelle für Förderungen einzurichten. Barbara Köppel fragt nach, wie sich dieser Beschluss auf die Kulturvereine auswirkt.

Jugend! Hilfe! Gesetz!
Was ein gutes Jugendwohlfahrtsgesetz ausmacht. Derzeit ist die Kinder- und Jugendhilfe Ländersache. Die „Plattform Kinder- und Jugendwohlfahrtsgesetz“ (darunter die Diakonie Österreich oder SOS Kinderdorf) fordert erneut eine Erneuerung des Jugendwohlfahrtsgesetzes. Ein bundesweites Gesetz soll das Arbeiten in sozialen Einrichtungen erleichtern und vor allem auch den Betroffenen helfen. Seit vier Jahren wird an einem Entwurf gefeilt, drei Bundesländer haben aus Kostengründen noch nicht zugestimmt. Wir fragen nach den konkreten Forderungen und was sich durch ein bundesweites Gesetz ändern würde. (Tanja Geleckyj)

Neues aus der Netzkultur
Der Widerstand gegen ACTA, das sogenannte Anti-Piraterie-Abkommen wächst. Bulgarien hat gestern angekündigt, das bereits unterzeichnete Abkommen nicht zu ratifizieren. Damit sind es mit Deutschland, Polen, Tschechien, der Slowakei, und Lettland bereits sechs EU-Staaten, die die Umsetzung von ACTA auf Eis legen. Und auch in Österreich tut sich was. Nachdem sich Staatssekretär Wolfgang Waldner vorgestern gegen die Ratifizierung und für die Neuverhandlung von ACTA ausgesprochen hat, ließen sich gestern auch Sebastian Kurz und Johanna Mikl-Leitner mit einem Stop-ACTA-Schild fotografieren. Der Widerstand gegen ACTA wächst, doch die Freiheit des Internet ist auch ohne ACTA nicht garantiert, denn IPRED wartet schon. (Simon Welebil)

Griechenland am Rande des Bürgerkriegs? Drei Tage nach den großen Protesten in Athen telefonieren wir mit der in Athen lebenden Journalistin Chrisa Wilkens über die Gründe für die griechischen Proteste, die Stimmung in der Athener Jugend und die Solidaritätswelle unter den besonders unter den Sparpaketen leidenden, armen Teilen der griechischen Bevölkerung.

Album der Woche: Deichkind - "Befehl von ganz unten" (Nina Hofer) | Todor - Mit Akzent | Griechenland Report

Homebase (19-22)

mit Heinz Reich

Cloud Nothing
„Attack On Memory“ heißt das dritte Album von Dylan Baldi aka Cloud Nothings. Lofi-Punk “engineered by Steve Albini” steht drauf und ist auch drin, findet Susi Ondrusova.

Bela B Interview
Im April werden die ärzte aus Berlin ihr neues Album „auch“ veröffentlichen. Seit 1982 gibt es (bis auf die eine kurze Unterbrechung) die ärzte. Zeit also auf die Anfänge zu blicken. Susi Ondrusova hat sich mit Schlagzeuger Bela B. über seine musikalischen „ersten Male“ unterhalten.

Etwa 4000 Kinder und Jugendliche werden derzeit von der Stadt Wien betreut, weil sie aufgrund von Krisen in der Familie nicht zu Hause wohnen können. Diese Kinder werden aber nicht mehr wie früher in Großheimen untergebracht. Die letzten Heime der Stadt Wien wurden im Jahr 2000 geschlossen. Seitdem leben die Kinder und Jugemdlichen in Wohngemeinschaften, in betreuten Einzelwohnungen oder bei Pflegeeltern. Welche Konzepte dahinter stecken, und wie Kinder und Jugendliche das Leben in den Wohngemeinschaften empfinden, berichtet Christoph Weiss.

Album der Woche: Deichkind - "Befehl von ganz unten" (Nina Hofer) | FM4 Universal | Termine

House of Pain (22-00)

mit Christian Fuchs und Nina Hofer

Frau Hofer und Herr Fuchs laden sich diesmal als Gäste die Stoner-Rock-geprüften Veranstalter aus der Wiener Arena ein, die jede Menge Hörproben aus dem krachigen Grenzbereichen zwischen Metal, Noiserock, Psychedelia und Doom mitbringen werden. Bang your head to this!


Bonustrack (00-01)

mit Martin Blumenau

Talk Radio in Reinkultur: keine Themen-Vorgabe, kein inhaltliches Screening - alles ist möglich.

Die Nummer ins Studio: 0800 226 996


Sleepless (01-06)

with Robin Lee

Keeping you company (and awake!) through the wonderful wee hours.

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.