Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Sonntag, 4. 3. 2012"

3. 3. 2012 - 19:00

Sonntag, 4. 3. 2012

Im Gästezimmer: Haight Ashbury | European Snowboard Open 2012 | Buch: Hanna Lemke - Geschwisterkinder | Game: Kirby - Mass Attack | Song zum Sonntag | Science Busters | Im Sumpf: Dub als Proto-Geistermusik & Kwodo Eshun| Soundpark

Morning Show (06-10)

with Dave Dempsey

Listen to a word rap with author Hanna Lemke and a review from the European Snowboard Open in Switzerland. Plus: Hosea Ratschiller and his new cabaret program and Haight Ashbury.


Sunny Side Up (10-13)

with John Megill

A three hour music show that includes hourly news bulletins, a Little Soul, a little sunshine, a little rain, sometimes some sad stories, sometimes some terrible jokes, sometimes just music and awesome jingles.

Little Soul:

artist song  
Biddu Orchestra Spring (1977)  
Enoch Light & The Light Brigade Pass and I Call You (1970)  
Eartha Kitt Uska Dara (A Turkish Tale) (1967)  
Father's Children Dance To It (1979)  
Golden Boys Segura Na Cintura Dela (O Gaviao) (1975)  
Claude Francois Alexandrie, Alexandra (1978)  


FM4 Connected (13-17)

mit Heinz Reich

Im Gästezimmer: Haight-Ashbury
Das sympathische junge Trio aus Glasgow – die Geschwister Kirsty und Scott und ihre beste Freundin Jen – begeisterten letztes Jahr mit ihrem Debutalbum, das von der Hippie-Ära der 60er-Jahre beeinflusst war, wie sich vielleicht bereits aus dem Namen der Band schließen lässt. War Haight-Ashbury doch jenes Viertel in San Francisco, das das Zentrum der Hippiebewegung war. Im April erscheint das neue Album der Band. Bis dahin verkürzen uns Haight-Ashbury die Zeit mit einem Auftritt im FM4 Gästezimmer, samt ein paar ihrer Lieblingsplatten. (Eva Umbauer)

artist song  
Fleetwood Mac Go Your Own Way  
Jefferson Airplane White Rabbit  
Nirvana Heart Shaped Box  
Joni Mitchell Chelsea Morning  
Mamas & Papas Monday Monday  
Neil Young Old Man  
Mazzy Star Fade Into you  

Finali der European Snowboard Open 2012 in Laax
Im Weltraum gibt’s ja einiges an Außergewöhnlichem zu entdecken. Auf das Freestyle Snowboarden trifft das auch zu, haben sich zumindest die Veranstalter der 13. European Snowboard Open gedacht und deshalb den Weltraum zum Motto des diesjährigen Snowboard Events in Laax erkoren. Hunderte Snowboarder aus der ganzen Welt kommen wieder in den kleinen Schweizer Wintersportort um im Slopestyle und in der Halfpipe ihr Können unter Beweis zu stellen. Mari Lang ist vor Ort und berichtet von den Finali.

Buch: Hanna Lemke - Geschwisterkinder
Das Selbstverständnis "Autorin" sei noch nicht ganz bei ihr angekommen, erzählt Hanna Lemke im Interview. Die 1981 Geborene hat vor zwei Jahren ihr Debüt, den Kurzgeschichtenband „Gesichertes“, vorgelegt. Jetzt lässt sie die Erzählung „Geschwisterkinder“ folgen, und spielt in Gedanken schon mit dem nächsten, einem Roman. Martina Bauer über die Autorin und ihre Bücher.

Game: Kirby - Mass Attack
Kirby, der erdbeerfarbene Knödel, ist zurück und das gleich zehnfach. Denn während Kirby auf dem Popopo-Archipel vor seiner Heimat Popstar ein kurzes Nickerchen macht, wird er vom bösen Zauberer Nekrodeus vervielfältigt. Als Spieler muss man demnach nicht eine, sondern bis zu zehn Heldenfiguren über den Bildschirm des Nintendo DS dirigieren; und das ausschließlich via Touchscreen. (Markus Keuschnigg)

Song zum Sonntag | Science Busters


World Wide Show (17-19)

with Gilles Peterson

Die wöchentliche Radioshow wird u.a. in Neuseeland, Tokyo, Paris, Istanbul ausgestrahlt.

artist song label
Volume 10 If At Last House Of Vinyl Inc
Frank Minion Introduction To Black Opium Street Bethlehem
Frank Minion So What Bethlehem
Vibrations Society Spirits Up Above Stash
The Black Fairy Black Land Of The Nile Taifa Records
Hozan Yamamoto Ina Bushi Aart Yard
Herbie Hancock Blessing Over The Candle Milken Archive Digital
Abdullah Ibrahim Kalahari Camden
Morr Thiam Presents Dini Safarrar Ayo Ayo Ne Ne Drums Of Fire
Sun Ra Sometimes I'm Happy 1201 Music
Count Ossie & The Mystic Revelation Of Rastafari 400 Years White
The Isley Brothers Ohio Legacy
Mike James Kirkland Hang On In There Bryan Records
Lorez Alexandria Didn't We Pzazz Records
King James Version He's Forever Boddie
Andrew Wartts Rise Up Numero
Darling Dears I Don't Think I Could Ever Love Another White
Quinto Sol El Hombra Cosmico White
Krishnanda Esta Tudo Ai Far Out Recordings
Celia Na Boca Du Sol Continental
Roy Ayers I Really Love You Rapstar
Roy Ayers We Live In Brooklyn Polydor
Roy Ayers Running Away Polydor
Roy Ayers Coffy Is The Color Polydor
Roy Ayers We Get Our Love From The Sun Universal International
Roy Ayers 2000 Black Polydor
Stevie Wonder Superwoman Tamla Motown
Roy Ayers Aragon Polydor
The World Experience Orchestra The Prayer World Production
Sarah Vaughan The Mystery Of Man Jazzletter Records


Zimmerservice (19-21)

mit Martin Blumenau

Jeden Sonntag werden im Zimmerservice Hörer- und andere Wünsche erfüllt. Die gelegentlich bizarre Abschweifung in popmusikalische Randbereiche sei dabei gestattet.

Die Zimmerservice-Playlist gibt es wie immer beim Zimmerserviceservice.


Im Sumpf (21-23)

mit Fritz Ostermayer und Thomas Edlinger

Der Nachhall als Gespenst des dahingeschiedenen Klanges - Dub als Proto-Geistermusik
Seit in den 1960ern Klangalchemisten wie Lee Perry und King Tubby mit ihren alten Bandhallgeräten an der Dekonstruktion von "Originalen" bastelten, hat sich Dub auch zu einem "dunklen" Genre urbaner Mythenraunerei entwickelt: von Adrian Sherwoods On-U-Sound-Produktionen der 80er über das New Yorker Wordsound-Label der 90er bis herauf nun zu Original-Low-Fi, einem Wiener Dub-Projekt, das sich schön sinister in diese Tradition einfügt. Die Band ist mit ihrem soeben auf Vienna Wildstyle erschienenen Doppelalbum Mad Men Butterfly live zu Gast im Sumpf. Reden wir also wieder einmal über Gespenster.

Tiefseetaucher
More Brillant Than The Sun hieß der einflussreiche Versuch von 1998, den unbekannten Soundobjekten aus den Galaxien von Elektronik und Avantgarde eine Sprache zu geben. Der Autor Kowdo Eshun bekannte sich darin zu einer technoeuphorischen "Sonic Fiction", die das radikale Anders-Werden feierte. Heute hat sich Eshun vom Musikdiskurs weitgehend verabschiedet und gestaltet mit seinem Kunstkollektiv Otolith Group so sinnliche wie abstrakte Videoessays, die das Glitzern des Meeres oder das Leuchten der Flüssigkristalle in Verbindung mit den Mythen ertrunkener afrikanischer Sklaven oder dem neuen "kommunikativen Kapitalismus" bringen. Ein Gespräch, eingetaucht in das Blubbern und Pumpen im wiederveröffentlichte Frühwerk des für Eshun zentralen, afrofuturistischen Techno-Outfits Drexciya.

Die Unordnung der Dinge
Die aktuelle Depesche der Nachtwächterin Katharina Seidler über menschliche und allzumenschliche Maschinenmusik.


Die Graue Lagune (23-00)

Minimalistische Elegien, orchestrale Wucht und elektronische Pein - in der Grauen Lagune lässt es sich leidenschaftlich leiden.

Perfume Genius: "Put Your Back N 2 It" (2012)
Perfume Genius: "Learning" (2010)


Liquid Radio (00-01)

Mix by DJ Morpheus

artist song  
Dj food COLOURS BEYOND COLOURS  
desolate farewell #2  
Air who am I now?  
synkro questions  
robag wruhme tulpa ovi  
mondkopf my heart to yours  
guillaume&the coutu dumonts ubiquitous gaze (stringapella)  
ooooo feat. Butterclock no way back  
Dillon gumache  
anchorsong ornaments  
gold panda you  
Elephant castle feat. Tune-yards en memoria  
dimlite elbow flood  
trentemoller neverglade (instrumental version)  
summer of seven/helmut erler wuzlguzl  


FM4 Soundpark (01-06)

mit Stefan Trischler

fm4.ORF.at/soundpark - Your Place For Homegrown Music

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.