Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Mittwoch, 28. 3. 2012"

27. 3. 2012 - 18:10

Mittwoch, 28. 3. 2012

Liebe im digitalen Zeitalter: Wie frei verfügbare Videos die Aufklärung verändern | Sex-Roboter | Fem Porn | Live zu Gast: Renee Pornero | Blood Red Shoes | Pandora | House of Pain | Bonustrack

It's complicated?– eine Themenwoche zur Liebe im digitalen Zeitalter. Alle Infos dazu hier.

Morning Show(06-10)

mit Stuart Freeman and Nina Hochrainer

Lustiges U-Bahn-Raten, der Soundtrack zu Emanuelle und Lunch statt Sex heute in der FM4 Morningshow.

Update (10-12)

with Julie McCarthy

Close Up: The Pirates! Band of Misfits
Auch Piraten wollen Anerkennung, zumindest, wenn es Piraten aus dem Hause Aardman Animations sind. In 3D-Stop Motion rasseln der Piratenkapitän und seine wilde Bande mit den Säbeln und wollen auf keinen Fall, dass Black Bellamy sich die Auszeichnung zum „Pirate of The Year“ holt. Hugh Grant, Salma Hayek und Imelda Staunton schenken den knopfnasigen Piraten ihre Stimmen, Piarrrr Reiserrrr ist eine Runde unter Totenkopfflagge mitgesegelt.

Artist of the Week: Giantree | Termine | Webtip


Reality Check (12-14)

with Steve Crilley

Today's stories

  • Peace plan for Syria meets scepticism

UN Peace Envoy to Syria, Kofi Annan, says President Assad's acceptance of a 6 point peace plan for Syria is an important first step, but critics are sceptical that the President is sincere in his pledge. Meanwhile the UN Human Rights Commissioner, Navi Pillay, says Children targetted for kidnap and torture by government forces. Our regional correspondent, Johnathan Head, explains the latest developments.

  • When is a country in civil war?

In November, Navi Pillay said that the situation in Syria amounted to civil war, but since then the country is almost always described as "on the brink of civil war". Generally, academics consider an internal conflict with organised armed forces on opposing sides and over 1,000 deaths to be civil war. So far there have been over 9,000 deaths in Syria and clearly there are organised, armed forces on all sides. Joanna Bostock talks to UN commentator, Andreas Zumach, about the definition of civil war, and why it is a label so rarely applied in official circles.

  • Racial profiling

A court in Germany has ruled that under some circumstances police are allowed to stop and question someone on the basis of their skin colour, which would appear to contravene the country's anti-discrimination laws. So were exactly is the line between a reasonable assumption and racial profiling? Elizabeth Alcock talks to Berlin journalist, Hannah Cleaver from thelocal.de/.

  • The return of "Occupy Wall Street"

Nathan King reports on the rivival of the "Occupy" movement in New York, and the prospects for it being able to regenerate the momentum it had last year.

  • Love in the Digital Age: Internet porn addiction

Riem Higazi examines how the easy availablity of porn on the Internet can lead to "addiction".

Subscribe to the Reality Check podcast and get the whole programme after the show, or check out fm4.orf.at/realitycheck


FM4 Unlimited (14-15)

with Functionist and Beware

The daily cross-genre, eclectic styles mixshow. Available with immediate effect - the stream!

artist song label
Dixie Yure By Defection Nordik Net Records
Lewie Day aka Tornado Wallace Some Kind Of Man Melbourne Deepcast
Sabo & Cass feat. Joyce Muniz Sacode (Tropical BASS Mix) MASTERED  
Omar Your Mess SHOW  
Kill Light Daydream (Lee Mortimer RMX)  
Dimitri From Paris, DJ Rocca Pretty Baby feat. Hard Ton (Dim & Rocca Sound Factory Rub)  
JKRIV feat ADELINE MICHELE Another Night (Social Disco club mix) Deep & Disco Recordings
Crazy P Love On The Line (Unabombers vocal mix)  
Andrea Fissore Stars  


Connected (15-19)

mit Mari Lang

LIEBE2012: „Sex Roboter“ – ein leeres Versprechen
Roboter haben gemeinhin die Aufgabe, uns das Leben zu erleichtern. Sie erledigen unangenehme Aufgaben für uns und helfen in brenzligen Situationen. Doch seit Jahrzehnten warten wir auf die prognostizierten Supermaschinen, aber praktische und vor allem leistbare Haushaltsroboter gibt es noch immer nicht. Auch im Bereich der Sexualität träumen Autoren, Filmemacher und Philosophen seit Ewigkeiten von Maschinen, mit denen geistige und auch körperliche Liebe möglich ist. Zwar gibt es alle paar Monate die Ankündigung, dass der ultimative Sex-Roboter auf dem Markt ist, große Gefahren für die zwischenmenschlichen Beziehungen bleiben aber aus, wie Roland Gratzer herausgefunden hat.

Live zu Gast: Renee Pornero
Sie ist in über 200 Produktionen zu sehen. 2005 wurde sie zur "Besten Pornodarstellerin Europas" gekürt. Nach zehn Jahren als Pornodarstellerin und Produzentin hat sie sich vollständig aus dem Metier zurückgezogen.
"Ich lege nun Wert auf meine Gesundheit (Geschlechtskrankheiten - nein danke), ich habe Sex mit der Person, die ich liebe (und entscheide selbst wann, wie und wo), und schließlich möchte ich nicht als MILF in die Filmgeschichte eingehen", schreibt sie auf ihrer Website. Für FM4 macht die Frau, die als "Renee Pornero" vor allem in Los Angeles in der Pornoindustrie mitmischte und seit einiger Zeit Presseauftritte ablehnt, eine Ausnahme: Im Gespräch mit Mari Lang erzählt sie aus ihrer beruflichen Laufbahn und beantwortet die Fragen der FM4 Hörerinnen und Hörern. Begleitet wird sie dabei vom Gitarren-Duo Duscher&Gratzer, die uns über die Beschaffenheit der Filmmusik in Pornos aufklären werden.

"Pandora
Offene Videospielkonsole "Pandora"
Tragbare Spielkonsolen sind nicht immer kommerziell ausgerichtet. Neben den Geräten der Platzhirsche Nintendo und Sony gibt es auch alternative Handhelds, die mit freier Software laufen, viele Schnittstellen aufweisen und vor allem sehr fähig darin sind, ältere Computer- oder Konsolensysteme zu emulieren. So kann man auf damit dann etwa vergangene C64- oder Atari-Spiele spielen. Die "Pandora" ist nicht nur Konsole, sondern auch ein kleiner Computer, auf dem man selbsttätig Linux installieren kann. Das Gerät hätte bereits vor einigen Jahren erscheinen sollen, es gab aber immer wieder Produktions- und Lieferschwierigkeiten. Jetzt soll die "Pandora" aber endlich verfügbar sein. Robert Glashüttner hat für FM4 ein Testgerät bekommen und stellt die offene Spielkonsole in Connected näher vor.

FM4 Überraschungskonzert
Das britische Indierock-Trio The Subways spielt heute ein FM4-Überraschungskonzert in Salzburg. "Money And Celebrity" heißt der aktuelle, dritte Longplayer der sympathischen Band, die 2003 nördlich von London, in Hertfordshire, gegründet wurde. Eva Umbauer hat Billy Lunn, Charlotte Cooper und Josh Morgan vor ihrem Auftritt zum Interview getroffen.

Artist of the Week: Giantree | Todor - Mit Akzent


Homebase (19-22)

mit Gerlinde Lang

LIEBE2012-Spezialstunde: I porn, you porn, we porn | Wie frei verfügbare Videos die Aufklärung verändern (Eva Brunner, Markus Keuschnigg)

“A Historyof Digital Pornography”
Markus Keuschnigg gibt einen kurzen Abriss darüber, wie sich die Pornografie durch die Digitalisierung der Lebenswelt verändert hat. Von kurzen Sex-Clips, die man mit 48k-Modems über mehrere Tage hinweg aus dem Netz gesaugt hat, nur um sie dann ruckelnd am Monitor zu betrachten hin zum aktuellen Überangebot von so genannten Clip-Seiten: darauf werden „Werbeclips“ von Porno-Großproduzenten gesammelt und nach Vorlieben geordnet. Was nach mehr Freiheit und großer Auswahl aussieht, ist eigentlich die systematische Durchmessung der menschlichen Lustwelten. Eine kritische Annäherung.

Reportage: „Aufklärung 2.0“
Aufklärung, das war lange Zeit Angelegenheit von überforderten BiologielehrerInnen, die mit Grafiken und Lehrfilmen versucht haben, den Herausforderungen der Sexualkunde beizukommen – und für gewöhnlich gescheitert sind. Sexhefte und „Aufklärungsfilme“ wie der „Schulmädchenreport“ oder die „Oswalt Kolle“-Filme gelt nach wie vor als Bahn brechend in dem, wie sie die alltägliche Sexualität in aller Munde gelegt haben.
Heutzutage sieht die Sache natürlich ganz anders aus: Initiativen wie „Achtung, Liebe!“ schicken junge StudentInnen an die Wiener Schulen um mit Jugendliche auf Augenhöhe im lehrerfreien Raum Fragen wie „Wie blase ich richtig?“ und „Was ist eigentlich ein Fistfuck?“ zu diskutieren. Dominik Eckhard ist einer von diesen Feldforschern der Sexualaufklärung und hat mit uns über seine Arbeit gesprochen. Ebenfalls mit Jugendlichen arbeiten Bettina Weidinger vom Institut für Sexualpädagogik in Wien und Bernd Kühbauer von der Männerberatung Wien: beide leiten Workshops mit jungen Menschen und versuchen, Ihnen einen natürlichen Umgang mit der eigenen Sexualität zu lehren.

Und überhaupt: wie kann man in einer digitalen Lebenswelt noch zielführend Aufklärungsarbeit leisten, wenn junge Menschen überall Zugriff auf Porno-Clips im Internet haben? Wie das das Schulklima beeinflusst und wie die Lehrer damit umgehen, das erzählt Elisabeth Nemeth, Lehrerin an einer Eisenstädter Privatschule. Wie die Produzenten von Pornografie versuchen (müssen), die Jugendlichen zu schützen und wieso alle Maßnahmen trotzdem ins Leere greifen, das erzählt uns Jürgen Brüning. Der hat mit der Schwulenpornoproduktion „Wurstfilm“ Einblicke in die Macherseite.
Neben den zahlreichen ExpertInnen kommen aber auch Jugendliche und solche, die es einmal waren, zu Wort. Wir sprechen mit ihnen über ihre eigene Aufklärung und ob es stimmt, dass Jugendliche und Pornos eine unglückselige Kombination sind.

Good ol‘ Porn is dying!
Die digitalen Umwälzungen innerhalb der Pornoindustrie gehen im Besonderen kleinen und mittelkleinen Produktionsfirmen an den Kragen. Beispielhaft dafür kann Jürgen Brünings „Wurstfilm“ stehen. Zu wenige kaufen sich die mit geringen Budgets produzierten Filme und greifen lieber zu Gratis-Clips aus dem Internet. Auf seinem alljährlichen PornFilmFestival in Berlin zeigt Brüning eine erstaunliche Auswahl aus der bunten und vielfältigen Schaffenswelt moderner Pornografie.

Jürgen Brüning ist 53 und produziert mit seinem Unternehmen „Wurstfilm“ Schwulenpornos der härteren Gangart. Wie und wieso seine Branche dem Untergang geweiht ist, das erzählt er Markus Keuschnigg ebenso wie seine Eindrücke der internationalen Szene, die er alljährlich zu seinem PornFilmFestival einlädt.

Fem-Porn: Ein Selbstversuch von Eva Brunner
Einen Porno hat jeder schon einmal gesehen. Nicht softe Sexfilmchen wie „Emanuelle“, sondern solche wo vor der Kameralinse richtig Sex gemacht wird – inklusive Zoom auf Vagina und Co. Die Rolle der Frau in gängigen Pornos von Männern für Männern ist jene des fickbereiten geilen Luders, das so richtig hergenommen werden will und mit denen die männlichen Darsteller nicht gerade zimperlich umgehen. Da diese Unterdrückungsspielchen die meisten Zuseherinnen abtörnen, sind seit einigen Jahren frauenfreundliche Pornos am Mark. Eva Brunner hat sich auf die Suche nach so genannten „Fem Pornos“ gemacht und sich angesehen, was sie von den herkömmlichen Pornos unterscheidet.

Blood Red Shoes
Das neue Album des britischen Duos Blood Red Shoes heißt "In Time To Voices" und ist der dritte Longplayer von Laura-Mary Carter und Stephen Ansell aus Brighton. 2008 erschien das Debutalbum des sympathischen Duos: "Box Of Secrets". Mit dem neuen Album haben die Blood Red Shoes versucht, mehr zu erschaffen, als bloß ihren Live-Sound so gut wie möglich auf Platte zu pressen. Eva Umbauer porträtiert die Blood Red Shoes und ihr neues Werk.

Artist of the Week: Giantree | FM4 Universal | Termine | „Bettgeschichten mit Thomas Edlinger“ - Dildosophie


House of Pain (22-00)

mit Christian Fuchs und Dr. Nachtstrom

Während die poppige Seite der 1980er Jahre nun lange omnipräsent war, holt der Londoner Musikspezialist Trevor Jackson auf einer Compilation nun die dunklen Juwelen dieser Dekade aus den Archiven. Trevor Jackson Presents Metal Dance: Industrial/Post Punk/EBM – Classics & Rarities 80 – 88 heißt die großartige Zusammenstellung von kühlen, harten und noisigen Stücken, die im Mittelpunkt des heutigen, sehr elektronisch angehauchten House of Pain steht. Dazu passt eine dunkle Ecke von und mit David Pfister, der sich Neuheiten zwischen Dark Wave und Industrial nähern wird. Im Movie Dungeon erzählt Markus Keuschnigg heute vom Heiligen Gral des Gruselkinos, von den Glanzzeiten der britischen Hammer Studios, die neben der Reanimation klassischer Monster wie Dracula und Frankenstein etliche B-Movie-Meisterwerke produzierten. Und deren neuester Film „The Woman in Black“ diese Woche in den Kinos anläuft, featuring Daniel „Harry Potter “ Radcliffe in einer düsteren Hauptrolle.

artist song  
Coldcave Underworld USA  
The Cage Feat Nona Hendrix Do What You Wanna Do  
Motor Ft. Martin Gore Man Made Machine  
Motor Ft. Douglas Mccarthy The Knife  
Kate Bush Hammer Horror  
James Bernard Dracula Main Theme  
Christopher Lee Ghost Rider  
Backworld Holy Fire  
Backworld Melody  
Backworld Night Of Senses  
Backworld That I Had Wings  
Cabaret Voltaire Seconds Too Late  
Executive Slacks The Bus  
Nitzer Ebb Control I'm Here  
DAF Brothers  
SPK Metal Dance  
Fini Tribe De Testimony  
Alien Sex Fiend Under The Thunder  


Bonustrack (00-01)

mit Martin Blumenau

Talk Radio in Reinkultur: keine Themen-Vorgabe, kein inhaltliches Screening - alles ist möglich.

Die Nummer ins Studio: 0800 226 996


Sleepless (01-06)

with Robin Lee

Keeping you company (and awake!) through the wonderful wee hours.

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.