Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Donnerstag, 28. 6. 2012"

27. 6. 2012 - 19:00

Donnerstag, 28. 6. 2012

Schwul im Spitzensport | Polnische Videogames | Musik: Calexico, Pekingoper, Lissy Truly, Thee Satisfaction | Rollergirls | Film: Böse Böse | FM4 EM Quartier | Tribe Vibes | Projekt X

Morning Show (06-10)

with Stuart Freeman and Conny Lee

Stuart Freeman und Conny Lee recken und strecken sich aus ihren Betten, wenn die Hühner noch schlafen. Heute freuen sie sich auf das Radiokulturhauskonzert mit Calexico, lassen sich Tipps zu Nationalhymnen geben, lauschen dem Ombudsmann und feiern Geburtstag mit hoch gestellten Persönlichkeiten. Außerdem bejubeln sie den Ferienstart im Osten des Landes.


Update (10-12)

with Julie McCarthy

Artist of the Week: Japandroids | Webtip | Termine | Movie Update (Pia Reiser)


Reality Check (12-14)

with Steve Crilley

Today's stories:

  • EU Summit

The rhetoric is colourful, but the hopes for any real progress very slim. Johannes Pollak of the Institute for Advances Studies gives his views on the summit and what it might, or might not, achieve.

  • Opening the music market

Erich Möchel looks at new EU legislation which will open up music markets and allow new ways for people to access music online.

  • Obama's healthcare law

The US Supreme Court will rule today on whether President Obama's healthcare law is constitutional. Priscilla Huff explains the issues and the feeling on the streets.

  • Banks' "systematic dishonesty"

Major banks around the world are being investigated for manipulation of interest rates, allowing banks to borrow at very low rates from each other, while still charging top rates to customers. Economist, Anne Pettifor , explains the accusations and the issues at stake.

  • The Anthropology of Football

As Euro 2012 draws to a close, we look at why football has a social role that stretches way beyond the stadium.

Hear the programme after the show via Podcast or at fm4.orf.at/realitycheck.


Unlimited (14-15)

with Functionist and Beware

The daily cross-genre, eclectic styles mixshow. Available with immediate effect - the stream!

Nhan Solo Supervisor
RAHAAN Swung To The Bass (Bruce Ivery remix)
Los Fulanos Sobran Cueros (Sabo Moombahton Remix)
Bass ill Euro La Moombahsina
Dj Melo Today T.R.O.Y.
Sabo & Dj Melo Go San Dos
Dj Melo (forthcoming) Que Pasa Que Pasa
Munchi Sol*Selectas (forthcoming) Te Gusta Mi Mambo Mami
Cousin Culo Enemies Get No Water
Smalltown DJs Blow
Dj Craze Selekta
Bass ill Euro Barule (Sabo Moombahton Remix)
The Very Best Yoshua Alikuti (Nadastrom remix)
Sabo feat. Melo and Speakher Drop That Sh
Sabo feat. Nadastrom Timbiqui Hasta DC
Pol On Sorrow
Yotam Avni Dillas Dream


Connected (15-19)

mit Robert Zikmund

Schwul im Spitzensport?
Anja Pärson, ehemaliger Schi-Star, hat sich nach Ende ihrer Karriere vergangene Woche geoutet. Bei der laufenden Fußball-Europameisterschaft ist niemand dabei, der offen schwul ist. Und auch sonst will sich kein Sportler während der Karriere outen. Warum ist das so? Und warum fällt es Sport und Sportfans so schwer, sich von altmodischen Gender-Identitäten zu lösen?

Calexico
„Algiers“ heißt das neue Album von Calexico – inspiriert von der Gegend in New Orleans, wo sie ihr neues Werk aufgenommen haben. Joey Burns und John Convertino haben den typischen, unverwechselbaren Calexico-Sound behalten, ihn aber gleichzeitig mit der Magie von New Orleans angereichert. Ab Mitte September touren Calexico mit ihrem neuen Album in Europa – aber heute gastieren sie bei einer exklusiven FM4 Radio Session im Wiener RadioKulturhaus. Der ganz besondere Clou daran: bei diesem Konzert werden sie vom ORF Radio-Symphonieorchester Wien unterstützt! Ein Calexico-Konzert in dieser Kombination ist eine einmalige Angelegenheit. Vor dem Konzert kommen sie zu Robert Zikmund ins FM4 Connected Studio zum Interview. (Ein erstes Video anlässlich der Proben vor dem Konzert gibt es hier zu sehen).

Böse Böse
Das Open-air Kino unter Sternen, zum vierten Mal bei freiem Eintritt am Karlsplatz,steht unter dem Motto"Böse Böse" und eröffnet mit der Premiere des gar nicht bösen, österreichischen Dokumentarfilms "Nr. 7", in dem ein junger Regisseur das Wohnhaus, in dem er seit dreißig Jahren lebt, portraitiert und seine Hochzeit plant, bei der unklar ist, ob 50 oder doch 400 Menschen kommen.

Rollergirls
Rollerderby ist eine Sportart, bei der zwei Teams zu je fünf Rollschuhfahrerinnen auf einem ovalen Track im Kreis fahren. Es gibt eine Punktemacherin, die Jammerin und vier Blockerinnen. Die Jammerin bekommt einen Punkt für jede Blockerin, die sie überholt. Die Blockerinnen dürfen sie mit allen legalen Mitteln aufhalten, was auch Ellbogentechnik oder brutales Abdrängen inkludiert. Irmi Wutscher hat sich für FM4 Draußen mit dem einzigen österreichischen Rollerderby-Team, den Vienna Rollergirls getroffen. Und sich auf acht Rollen gestellt und Rollerderby, naja eigentlich erst mal Rollschuhfahren, ausprobiert.

Uni-Rewind
Das Uni-Jahr neigt sich zu Ende und es ist Zeit, Bilanz zu ziehen: Das Jahr stand einmal mehr ganz im Zeichen von Sparzwang, Protesten und Bildungsdebatten. Studiengebühren, die mit dem Wintersemester 2011/2012 eingeführte Studieneingangs- und Orientierungsphase und die Abschaffung des Bachelorstudiums "Internationale Entwicklung" haben für Aufregung gesorgt. Dazu kamen die Geldsorgen der TU Wien. Gleichzeitig stand auch die ÖH-Wien mit dem Projekt Studi-Beisl in der Kritik. Diese und andere Themen werden wir in FM4 Connected zum Ende des Sommersemesters Revue passieren lassen.

12X – Fußballnationalhymnenkolumne
Die Dänen haben gleich zwei, die Niederländer wollen bei ihrer nie mitsingen. Nationalhymnen sind das emotionale Gedächtnis eines Staates und quasi gefrorenes 19. Jahrhundert. Sie sind voller skurriler Texte, beginnen gerne mit einer Quart und Aserbaidschan hat die Schönste. Die sind zwar nicht bei der EM dabei, trotzdem versuchen Hannes Duscher und Roland Gratzer anhand einfacher Analyse-Tools den Ausgang der EM-Spiele aufgrund der Hymne vorherzusagen. Das klappt zwar kaum, lernen können wir trotzdem viel. Oder würden sie als NiederländerIn freiwillig die Zeile „Ich bin von deutschem Blute“ singen? Eben.

Neues aus der Netzkultur | Neues aus dem FM4 EM-Quartier | Artist of the Week: Japandroids


Homebase (19-22)

mit Heinz Reich

Polnische Games-Branche im Aufwind
Die interaktive Unterhaltungsbranche ist weiterhin westlich geprägt, aber osteuropäische Länder wie Polen holen immer mehr auf. "CD Projekt Red", die Warschauer Entwickler der populären Rollenspielserie "The Witcher 2" und das "Bulletstorm"-Studio "People Can Fly" sind die namhaften Aushängeschilder der polnischen Videospieleindustrie. In den letzten Monaten haben auch kleinere Unternehmen auf sich aufmerksam gemacht, wie etwa die Design-Agentur Ars Thanea. Sie will Ende Juli mit "Puzzle Craft", einer Mischung aus "FarmVille" und Rätselspiel, international auf sich aufmerksam machen. Robert Glashüttner hat Ars Thanea in Warschau besucht und den Chef der Agentur für FM4 interviewt.

Pekingoper
Die Pekingoper ist eine der ältesten kulturellen Ausdrucksformen Chinas. Mit einem Arsenal an fantastischen Figuren (darunter auch der bekannte "Affenkönig"), disharmonischen Klängen und perfekt einstudierten Choreografien inklusive Kampfkunsteinlagen, hat sie es aber schwer beim westlichen Publikum. Anlässlich des Pekingoper-Festivals im Burgtheater führt Markus Keuschnigg ein in diese wenig bekannte Welt und zeigt auf, wie stark die Pekingoper zeitgenössische Popkultur beeinflusst hat.

Artist of the Week: Japandroids | FM4 Universal | Termine | Lissy Truly | Thee Satisfaction | Neues aus dem FM4 EM-Quartier

Tribe Vibes (22-00)

mit DJ Phekt & Trishes

Neues aus den unendlichen Weiten des HipHop-Universums, mit DJ Phekt und Trishes


Projekt X (00-01)

mit den Hauptprojektleitern Haipl und Knötzl

Projekt X ist eine relativ gute Sendung. Sicher nicht die beste, aber auch nicht die schlechteste.

Projekt X gibt es auch als Podcast.


Sleepless (01-06)

with JoeJoe Bailey

Durch die Nacht mit FM4: Carpe noctem - and don't forget to wash your hands!

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.