Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Dienstag, 9. 10. 2011"

8. 10. 2012 - 17:37

Dienstag, 9. 10. 2011

Moneybrother | Angela Merkel in Athen | Film: Jüdisches Filmfestival, 96 Hours – Taken 2 | Occupy Song | Economy Death Match | Radek Knapp: Reise nach Kalino | Die Türen | High Spirits

Morning Show (06-10)

with Stuart Freeman and Barbara Köppel

Need a job? What about human scare crow? You get to wear a colourful outfit and spend a lot of time in the fresh air, plus you can read a book while sitting on a deckchair and only occasionally have to jump up and scare away birds.
Need to go back to summer? We’ll take you there, at least for a few moments, with beautiful summer postcards sent to us by … you.
Need to hear some good music? Tune in when Velojet stop by live in the studio and tell us about their album recordings in Finland and maybe perform a new song live!


Update (10-12)

with Hal Rock

Close Up: Jüdisches Filmfestival
Das Jüdische Filmfestival Wien findet dieses Jahr zum 20. Mal statt. Vom 11. bis zum 25. Oktober stehen filmische Highlights des Festivals aus den vergangenen Jahren sowie aktuelle Produktionen auf dem Programm. Im Rahmen des Themenschwerpunkts „Exil“ ist die Dokumentation über die Schriftstellerin und Literaturwissenschaftlerin Ruth Klüger zu sehen. Sie wird 1931 als Tochter eines jüdischen Frauenarztes in Wien geboren und wird im Alter von 11 Jahren gemeinsam mit ihrer Mutter in ein Konzentrationslager deportiert. 1947 emigriert Ruth Klüger in die USA. Diesen Sonntag (14.10.) ist sie anlässlich des Screenings von „Das Weiterleben der Ruth Klüger“ zu Gast beim Jüdischen Filmfestival in Wien. Erika Koriska mit einer Übersicht über das Filmfestival.

Artist of the Week: "Iamamiwhoami" - "Kin"

Termine | Webtip

Reality Check (12-14)

with Steve Crilley

Today's stories

  • Merkel in Athens

German Chancellor, Angela Merkel, visits Athens today amid tight security. Mark Lowen looks at the prupose of the visit and what it might achieve.

  • ELGA

The Elektonische Gesundheits Akte is being discussed by the cabinet today. Thomas Czypionka looks at the advantages and disadvantages of the new system.

  • Felix Baumgartner's record jump

This evening (CET) Felix Baumgartner will attempt to become the first human to break the sound barrier without a vehicle. Analysis from the Austrian Space Agency.

The young American in the Bible Belt who is hoping to reform church attitudes to homosexuality. Watch his impassioned speech here.

  • Mr Gay Denmark on Turkey and being a Muslim

Michael Sinan is not only Mr Gay Denmark - he's also a devout muslim. He talks to Riem Higazi about his faith and his sexuality.

Subscribe to the Reality Check podcast and get the whole programme after the show, or check out fm4.orf.at/realitycheck


FM4 Unlimited (14-15)

with DJ Beware and DJ Functionist

The daily cross-genre, eclectic styles mixshow. Available with immediate effect - the stream!


Connected (15-19)

mit Claudia Unterweger

Moneybrother
Moneybrother hat am 28. September sein neues Album "This is where life is” veröffentlicht. Aufgenommen wurde es in sieben verschiedenen Städten wie L.A., Cape Town oder Kingston - immer in Zusammenarbeit mit lokalen Musikern. Eva Brunner hat Moneybrother in Stockholm getroffen und mit ihm über seine Reise und das neue Album gesprochen.

Game: Hell yeah
„Hell Yeah – Wrath of the Dead Rabbit” ist schonmal ein knackiger Titel für ein Game. Und die Story dahinter steht dem in nichts nach: der Prinz der Hölle ist ein totes Kaninchen, das auf einer Kreissäge durch die Hölle düst und seine Feinde auf die unterschiedlichsten Arten zerschnetzelt. Selten war das Schlachten so bunt und hat so viel Spaß gemacht. Conny Lee hat sich für fm4 in den blutrünstigen Höllenhasen verwandelt und Hell Yeah getestet.

Close Up: 96 Hours – Taken 2
96 Stunden hatte Liam Neeson in dem Streifen „Taken“ Zeit, um als ehemaliger CIA-Agent seine entführte Tochter aus den Fängen finsterer Mädchenhändler zu befreien. Das politisch unkorrekte Actionwerk im Stil der 80er spielte Unsummen ein. Nun kommt unvermeidlich „96 Hours – Taken 2“ in die Kinos. Wieder ist der irische Leinwandveteran Neeson an der Seite Maggie Grace und Famke Jannsen zu sehen, Regie führt der Action-Newcomer Olivier Megaton ("Transporter 3"). Christian Fuchs hat sich eine kugelsichere Weste angezogen und „Taken 2“ angesehen.

Merkel in Athen
Scharfschützen auf den Dächern, dazu Froschmänner, 7000 Polizisten, Wasserwerfer sowie abgeriegelte Straßen und Stadtbezirke: Das dürfte das Bild Athens sein, wenn an diesem Dienstag Bundeskanzlerin Angela Merkel in die Hauptstadt des pleitebedrohten Landes kommt. Wir schalten nach Athen und sprechen mit Chrissi Wilkens, die die Demos verfolgt.

Occupy Song
Vor kurzem hat die Protestbewegung Occupy Wall Street in New York ihr einjähriges Jubiläum gefeiert. Jetzt gibt es auch einen Song dazu. Er heißt "We Are The 99%" und stammt von niemand geringeren als Tom Morello, Ex-Gitarrist von Rage Against The Machine und einer der führenden Köpfe von Occupy Guitarmy. (Christian Lehner)

Baumgartner – Stratos Projekt: Comedy / „Das Projekt aus Sicht eines Zugvogels“

Neues aus der Netzkultur | Artist of the Week: "Iamamiwhoami" - "Kin" | Kreayshawn - Listening Session (Trishes) | Economy Death Match (Robert Zikmund/ Paul Pant)

.

Homebase (19-22)

mit Kristian Davidek

Radek Knapp – „Reise nach Kalino“
Er ist in Polen bei seinen Großeltern aufgewachsen, lebt jedoch schon seit Ende der 1970iger Jahre in Wien. Der Schriftsteller Radek Knapp hat seine polnischen Wurzeln mehrmals in seine Literatur einfließen lassen. Zum Beispiel in seinem ersten Roman "Franio", für den er 1994 den Aspekte-Literaturpreis bekommen hat. Oder auch für den Wiener-Polnischen Coming-Of-Age Bestseller "Herr Kukas Empfehlungen".
Jetzt ist endlich nach sieben Jahren sein neues Buch erschienen. Es heißt "Reise nach Kalino", in dem ein abgehalfterter Detektiv in die von der Außenwelt abgeschottete Stadt Kalino gerufen wird, um einen Mord aufzuklären. Radek Knapp kreiert auf rund 250 Seiten eine Mischung aus Orwell‘scher Utopie und klassischem Kriminalfall. Darüber hinaus zeichnet Radek Knapp damit auch ein sehr pointiertes, teils sarkastisches Spiegelbild unserer Gesellschaft. Andreas Gstettner hat den Autor zum Interview gebeten.

Artist of the Week: "Iamamiwhoami" - "Kin" | FM4 Universal | Termine | Tipp: Jaill | Die Türen (Susi Ondrusova) | Finanztransaktionssteuer (Robert Zikmund)

High Spirits (22-00)

mit BTO Spider

artist song label
guillaume & the coutu dumonts last call (when space is the bass) cirkus company
guillaume & the coutu dumonts discotic space capsule cirkus company
guillaume & the coutu dumonts cascading thoughts cirkus company
guillaume & the coutu dumonts solar flare cirkus company
baby prince he doesn't say it to me somethinksounds
loose fit magnetise/manuel tur's spin wave reduction sonar kollektiv
butch revolution cecille rec.
samule dan feel the change upon you
till von sein feat. meggy get over yourself suol
mock & toof don't work, don't care tiny sticks
dajae u got me up / danny's club mix cajual / strut
braxton holmes people everyday / basement boys rmx cajual / strut
cajmere feat. terence fm feelin' kinda high cajual / strut
g.u. beyond cajual / strut
cajmere & russoul let's dance cajual / strut
deep sensation get together cajual / strut
moon man jaz stick's cajual
gemini if you got to believe in something cajual / strut
cajmere perculator/conflict cajual / strut
cajmere & derrick carter dream states cajual / strut
cajmere only 4 u cajual
glenn underground & cei bei house music will never die cajual
jean knight mr. big stuff / dj m. flash rmx stax

Den Überblick behalten in der Welt der Beats. Der interdimensionale Groove-Panoramaflash bringt Euch jede Woche ein Update in Sachen House, Soul und Breaks.


Chez Hermes (00-01)

mit Hermes

Chez Hermes: Die FM4-Personalityshow eures Vertrauens mit Conferencier Hermes. Highlights und Rohmaterialien aus der und rund um die dienstägliche FM4 Mitternachtseinlage Chez Hermes gibt's im Chez Hermes Podcast.


Sleepless (01-06)

mit Robin Lee

Keeping you company through the wonderful wee hours.

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.