Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Mittwoch, 10. 10. 2012"

9. 10. 2012 - 17:02

Mittwoch, 10. 10. 2012

Live zu Gast: A Life a Song a Cigarette | Anthony McCarten: Ganz normale Helden | Artisan-Foodie-Szene Brooklyn | Film: Knistern der Zeit, More than honey | House of Pain | Bonustrack

Morning Show (06-10)

with Stuart Freeman und Barbara Köppel

With the FM4 Morningshow, you can go everywhere: To New Zealand in an exciting Beat the Toaster Quiz. To Brooklyn, visiting the Artisan Foodie Scene. And with Johnny on one of his journeys – wherever that might be this time.

Update (10-12)

with Julie McCarthy

Close Up: Urbanize! im Österreichischen Filmmuseum
Das "internationale Festival für urbane Erkundungen" findet auch auf der Leinwand statt. Das Österreichische Filmmuseum wirft einen Blick "von unten" auf die Stadt und zeigt ua Amateurfilme von den 1920er bis zu den 1940er Jahren genauso wie filmische Beispiele für soziale Proteste gegen Stadtpolitik, zB die Arenabesetzung 1976. (Pia Reiser)

Termine | Webtip | Artist of the Week: "Iamamiwhoami" - "Kin"


Reality Check (12-14)

with Steve Crilley

Today's stories:

  • 14 year old girl targeted by Taliban

The young Pakistani girl, who is an activist for girls' rights, was shot twice by Taliban gunmen as the travelled home from school. The militants said they targeted her because she "promoted secularism". The Pakistani government has condemned the attack. Joanna Bostock looks at her activism and achievements.

  • Turkey-Syria

Although Turkey says it does not want a conflict with Syria, cross border attacks are continuing. Cengiz Gunay looks at the ongoing attacks and what lies behind them.

  • Pussy Riot verdict

Karen Percy reports from the court where the verdict in the Pussy Riot appeal is being announced.

  • Israel elections

Israeli Prime Minister, Benjamin Netanyahu, has called early elections afte failing to reach agreement on the budget with his coalition partners.

The stories of ORF correspondents from around the world are brought together in a new book.

Subscribe to the Reality Check podcast and get the whole programme after the show, or check out fm4.orf.at/realitycheck


FM4 Unlimited (14-15)

with Functionist and Beware

The daily cross-genre, eclectic styles mixshow. Available with immediate effect - the stream!


Connected (15-19)

mit Gerlinde Lang

Live zu Gast: A Life a Song a Cigarette
“Tideland” ist das dritte Album von A Life, A Song, A Cigarette, für dass sich die Band vier Jahre lang Zeit gelassen hat. In den vier Jahren wurde aber nicht nur ein eingängig melodisches und melancholisches Folk-Pop-Album produziert, sondern auch eigenhändig ein neues Studio, die Tonkombüse in Wien Ottakring, gebaut. Das Album wird am Samstag, den 13. Oktober im Rhiz präsentiert und wir sprechen mit ALASAC über „Tideland“, das neue Studio und was sich sonst so in den vier Jahren bei ihnen getan hat.

Neues aus der Netzkultur Spezial: Interview mit Suchmaschinen-Experte Eli Pariser
Das Web ist nicht für jeden von uns gleich, ganz im Gegenteil: Jeder von uns bekommt andere Ergebnisse, wenn sie oder er im Web etwas sucht. Denn unsere Suchergebnisse werden gefiltert, abhängig etwa von unserem Standort und unserer Suchhistorie. So rutschen wir immer weiter in eine Filterblase hinein, in der uns nur mehr das erreicht, was wir bereits kennen oder mit dem wir einverstanden sind. Eli Pariser hat den Begriff der "Filter Bubble" geprägt. Er warnt vor einer eingeengten Sichtweise. Simon Welebil hat ihn für FM4 zum Interview gebeten.

Eli Pariser gibt übrigens auch Tipps, wie man aus der Filter Bubble entkommen kann.

Anthony McCarten: Ganz normale Helden
Vor nicht allzu langer Zeit verlor Familie Delpe ihren jüngsten Sohn an den Krebs, nun kommt ihr auch ihr ältester abhanden: und zwar im Internet. Jeff verschwindet spurlos, ist aber noch in der virtuellen Spielewelt "Life of Lore", ein allzu leicht erkennbares Pendant zu "World of Warcraft", als heiß begehrter Krieger zu finden. Grund genug für seinen Vater als "Newbie" das süchtigmachende Spiel auszutesten, um den digitalen Spuren seines Sohnes zu folgen. Rasch wird die Suchaktion zur bedrohlichen Szenarie: Der Vater verliert den Anschluss an Job und Familie und der Sohn ist virtuell nicht nur ein muskulöser Söldner, sondern auch ein devoter Sex-Sklave. Starker Tobak für eine Familie, die immer mehr zu zerbrechen droht - denn auch die Mutter findet im Internet neue Freunde, vor allem ein User namens "Gott" auf einer religiösen Webseite hat es ihr angetan. Mit "Superhero" erzählte der Neuseeländer Anthony McCarten von der Begeisterung eines krebskranken Jungens für das Medium der Comics, jetzt wendet sich die Fortsetzung dem Internet zu und ist pure Medienkritik im Sinne Jean Baudrillards, der schon vor vielen Jahrzehnten vor medialen Realitäten gewarnt hat, die realer sind, als unsere eigene. Christian Stiegler hat "Ganz normale Helden" anlässlich der Frankfurter Buchmesse gelesen.

Close Up: More than Honey
Vom klassischen Imker in den Schweizer Alpen bis zum Großunternehmer, der mit seinen Trucks voller Bienenvölkern durch die USA zieht, alle sind vom rätselhaften Bienensterben betroffen, dem Regisseur Markus Imhof in seinem Dokumentarfilm „More than honey“ nachgeht. (Anna Katharina Laggner)

Mit Akzent - Die unaussprechliche Welt des Todor Ovtcharov | Artist of the Week: "Iamamiwhoami" - "Kin"

Homebase (19-22)

mit Andreas Gstettner

Film: Knistern der Zeit
Auch nach Christoph Schlingensiefs Tod im August 2010 ist der Bau seines Operndorfes in Burkina Faso weitergegangen. Sibylle Dahrendorf hat einige Jahre vor seinem Tod begonnen, seine Arbeit zu dokumentieren. Im Film „Das Knistern der Zeit“ verbindet sie diese Aufnahmen mit der aktuellen Arbeit am Operndorf. (Anna Katharina Laggner)

Artisan-Foodie-Szene Brooklyn
Nachhaltig, locavore und ein bisschen schräg müssen sie sein, die kulinarischen Goodies, die am Smorgasburg Markt in Brooklyn angeboten werden. Der Markt ist Treffpunkt einer Szene, die alte Kochtraditionen mit Rock 'n' Roll Attitude verbindet und mittlerweile zu einem wichtigen wirtschaftlichen Impulsgeber geworden ist. Christian Lehner über den Artisan-Foodie-Kult in New York.

Im Rahmen vom Waves Vienna Festival hat die schwedische Rock-Band The Soundtrack Of Our Lives ihren Bühnenabschied gefeiert. Die Band löst sich mit ihrem letzten Album „Throw It To The Universe“ (Haldern Pop) auf. Susi Ondrusova hat Ebbot Lundberg aus diesem Anlass nach seinem musikalischen „ersten Malen“ befragt.

Artist of the Week: "Iamamiwhoami" - "Kin" | FM4 Universal | Termine |


House of Pain (22-00)

mit Christian Fuchs und Dr. Nachtstrom

1985, das war ein Jahr, in dem der New Wave langsam ausplätscherte, aber noch immer Synthiepop und elektronische Musik den Ton angaben. Zumindest im Popbereich. In den schummrigen Randzonen des damals quicklebendigen amerikanischen Undergrounds, irgendwie zwischen Punk, Hardcore und Industrial-Versatzstücken, formierte sich jedoch eine Band, die man später in keinster Weise mit den musikalischen Achtzigern assozieren würde.
Tatsächlich gelang dem Doom-Kollektiv Neurosis erst in den Neunzigern der wirkliche Durchbruch, da schien die Welt reif für die Mischung aus tonnenschweren Gitarrenriffs, gesampleten Sprachfetzen, apokalyptischen Lyrics und psychedelischen Visuals. Mit ihrer neuen Platte „Honor Found in Decay“ melden sich die alles andere als sonnigen Kalifornier nun zurück. Im FM4-Haus-der-Schmerzen gibt es nicht nur das komplette neue Album von Neurosis zu hören, sondern auch jede Menge Songs aus dem Umfeld des bandeigenen Labels Neurot Recordings. Be prepared for some heavy shit.

Interpret Title
Souls at Zero Neurosis
I Neurosis
Believe Neurosis
Prayer Neurosis
The Tide Neurosis
His Last Words Neurosis & Jarboe
Burn Neurosis
The Ladder in my Blood Scott Kelly
We All Rage in Gold Neurosis
At the Well Neurosis
My Heart for Deliverance Neurosis
Bleeding the Pigs Neurosis
Casting of the Ages Neurosis
All is Found... In Time Neurosis
Raise the Dawn Neurosis
A Season in the Sky Neurosis


Bonustrack (00-01)

mit Martin Blumenau

Talk Radio in Reinkultur: keine Themen-Vorgabe, kein inhaltliches Screening - alles ist möglich.

Die Nummer ins Studio: 0800 226 996


Sleepless (01-06)

with Robin Lee

Less sleep, but a whole lot more of everything else.

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.