Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Dienstag, 16. 10. 2012"

15. 10. 2012 - 19:16

Dienstag, 16. 10. 2012

Gabriela Moser zum Ende des Untersuchungs-Ausschuss | WIFO-Expertin Margit Schratzenstaller zur Budgetrede | Film: Die Kunst sich die Schuhe zu binden, Friday Horror Night | Richard Hawley | High Spirits | Chez Hermes

Morning Show (06-10)

mit Dave Dempsey und Conny Lee

Klimaanlage zu kalt eingestellt? Nur Restl im Kühlschrank? Smartphone passt nicht in die Skinny-Jeans-Tasche? Wir kurieren dich von deinen First world problems. Außerdem: Was du immer schon im U-Ausschuss fragen wolltest aber nie gefragt hast weil dich ja keiner gefragt hat. Und: Nacktheit. In der Kunst und in der FM4 Morningshow


Update (10-12)

with Hal Rock

Close Up: Die Kunst sich die Schuhe zu binden
Die Komödie „Die Kunst sich die Schuhe zu binden“ ist inspiriert von Pär Johannson und seinem Ensemble des Behinderten-Theaters „Glada Hudik“ in Schweden. Im Film sorgt Schauspieler Alex mit neuen Ideen für Aufregung in einer Einrichtung für Menschen mit Handycap. Während seine Schützlinge ihn unterstützen und begeistert Eigeninitiative entwickeln, muss Alex gegen konservative Sozialarbeiter und bürokratische Hürden kämpfen. (Erika Koriska)

Artist of the Week: Bernhard Fleischmann | Termine | Webtip

Reality Check (12-14)

with Steve Crilley

The Malala effect
How the worldwide outrage over the shooting of Malala Yousafzai is affecting attitudes to the Taliban in Pakistan.

World food day
Beate Koller from Arche Noah explains why patents are hindering food production.

US debates
As Mitt Romney and Barack Obama warm up for their second debate, James Boys
looks at how the candidates are likely to fare under the "town hall" format, and the issues that are likely to form the centre of the discussion.

Iran and sanctions
Mark Fitzpatrick discusses the international strategy on Iran's nuclear programme and whether it really is just going round in circles.

Uni fees
As a part of our series on university fees, Florian Kaiser explains why he thinks university fees are unfair, and should never be imposed.

Subscribe to the Reality Check podcast and get the whole programme after the show, or check out fm4.orf.at/realitycheck


FM4 Unlimited (14-15)

with DJ Beware and DJ Functionist

The daily cross-genre, eclectic styles mixshow. Available with immediate effect - the stream!

Jay Z Dear Summer
CRUGER, Freddie Rainy Days (feat ADL & Linn)
HOUSE SHOES The Makings
DJ Smash Kickit
Phonique Amy's Heart feat. Ruben - Original Mix
Pusha T ft Kanye West New God Flow (Clean)
Kanye West ft Big Sean, Jay-Z Clique (8-Bar Intro)
Massive Attack Lately
Gang Starr DJ Premier In Deep Concentration
Take Six Spread Love (Bozo Meko remix)
Colin Munroe 02 Piano Lessons feat. Joell Ortiz
Jon Phonics The One
DISCO TECH Love Inside
Beatfanatic Robots EP (Guide (Rayko Cosmic Remix))
DJ Disse Break On Through
Sabo & Uriel Yo Oigo Yo Bailo
SHEPHEARD, Jay/TAD WILY A Sopot Connection


Connected (15-19)

mit Robert Zikmund

Gabriela Moser zum Ende des Untersuchungsausschuss
Wir führen ein Interview mit der ehemaligen U-Ausschuss-Vorsitzenden Gabriela Moser. Was hat der Ausschuss gebracht, und wie würde sie ihn zusammenfassen? Und: "Was wisst ihr noch vom U-Ausschuss?" Lukas Tagwerker hat eine Straßenumfrage gemacht und die Leute gefragt, was sie noch vom U-Ausschuss wissen.

Budgetrede
WiFO Expertin Margit Schratzenstaller ist zu Gast im Studio und analysiert die Budgetrede

Neues aus der Netzkultur: Ada Lovelace Day
In der Berichterstattung über den amerikanischen Wahlkampf werden Politikwissenschaftler viermal häufiger interviewt als ihre weiblichen Kolleginnen. Eine recht anschauliche Visualisierung dazu veröffentlichte vor kurzem das US-amerikanischen Magazin "Fourth Estate". In den Bereichen Technik und Naturwissenschaften schaut die Lage noch schlimmer aus, sagt Suw Charman Anderson. Die Journalistin und Social-Media-Beraterin hat 2009 den "Ada Lovelace Day" ins Leben gerufen, um Mathematikerinnen, Ingenieurinnen oder Programmiererinnen in die Öffentlichkeit zu holen. Benannt ist der Tag nach der englischen Adeligen Ada Lovelace. Sie gilt als erste Programmiererin und hat gelebt in einer Zeit, als der heutige Computer überhaupt noch nicht erfunden war (Anna Masoner).

Film: Friday Horror Night
Mit der Privatfernshow „Saturday Night Fever“ schafften es vier junge Österreicher, ihren Fans als Molti, Spotzl, Pichler und Eigi bekannt, zu kontroversen Teenie-Ikonen zu werden. Im Dauerrausch von Provinzdisko zu Provinzdisko taumelnd, symbolisieren die Burschen den blanken Schrecken für Eltern und aufgeklärte Bildungsbürger. Ideale Protagonisten für eine Horrorkomödie, möchte man meinen, in der niedere Instinkte brutal auf die Spitze getrieben werden. Das dachte sich auch die heimische Regisseurin Barbara Gräftner („Echte Wiener 2“), die mit Molti, Spotzl, Pichler und Eigi den Film „Friday Night Horror“ drehte. Christian Fuchs hat sich ins Reich der Bumm-Bumm-Beats und Spiegelkugeln gewagt und berichtet.
Artist of the Week: Bernhard Fleischmann

Homebase (19-22)

mit Natalie Brunner

Porträt Richard Hawley
Der britische Musiker Richard Hawley spielt heute im Akzent Theater in Wien. In England ist der Mann aus Sheffield kein Unbekannter, sondern er hat ein recht großes Publikum, seit er in den 1990er Jahren bei der Indierockband Longpigs spielte und dann bei Pulp mitmachte. Richard Hawley hat ein neues Solo-Album im Gepäck und spielt Songs aus seiner Karriere, etwa das wunderschöne „Coles Corner“. Eva Umbauer trifft Richard Hawley zum Interview und plaudert im FM4-Studio ein wenig darüber, warum dieser Musiker wirklich empfehlenswert ist.

Modern Talking
Martha Wainright ist zu Gast bei Natalie Brunner in einem Modern Talking

Artist of the Week: Bernhard Fleischmann | FM4 Universal | Termine

High Spirits (22-00)

mit BTO Spider

artist song label
philosophy of sound it is like that discotexas
kadebostan & laolu no sun freude am tanzen
one six seven islands in the sky / brennan green rmx crosstown rebels
detroit swindle brotherman freerange rec.
heston jerry don't be hasty alive black
maximiljan everytime alive black
della zouch leave him alone alive black
mr. jones dying for luv ism rec.
andre iiv discoteca clandestina ism rec.
bufi take it & feel it ism rec.
art in motion the clou mother rec.
funkineven & fatima west 2 east eglo rec.
juan laya & jorge montinel you can't beat it imagenes
los amigos invisibles & dimitri from paris glad to know you / ray mang dub gomma
mock & toof walking the streets tiny sticks
hrdvision unlimited edition / whfm rmx we make friends
julian m life day homecoming
strangers in heaven this ride souvenir
eddi shkiper blind mind session apparel music
arttu summin bout drums / angry rmx 4 lux
art in motion holy disco days mother rec.
elina monova give me the night / sunday session rest
guillaume & the coutu dumonts solar flare cirkus company

Den Überblick behalten in der Welt der Beats. Der interdimensionale Groove-Panoramaflash bringt Euch jede Woche ein Update in Sachen House, Soul und Breaks.


Chez Hermes (00-01)

mit Hermes

Chez Hermes: Die FM4-Personalityshow eures Vertrauens mit Conferencier Hermes. Highlights und Rohmaterialien aus der und rund um die dienstägliche FM4 Mitternachtseinlage Chez Hermes gibt's im Chez Hermes Podcast.


Sleepless (01-06)

mit Robin Lee

Keeping you company through the wonderful wee hours.

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.