Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Dienstag, 22. 1. 2013"

21. 1. 2013 - 16:32

Dienstag, 22. 1. 2013

Musik: Clinic, A$ap Rocky, Frightened Rabbit | 20 Jahre Lichtermeer | Labor Leben: Das Ottakringding | Film: Lincoln, Quartetts, All the president's movies | High Spirits | Chez Hermes

Morning Show (06-10)

with Dave Dempsey and Conny Lee

Ihr armen Allergiker! Heuer beginnt die Allergie-Saison nämlich noch ein bisschen früher. Zumindest im New Yorker MoMA: Dort hat der Künstler und Hobby-Sadist Wolfgang Laib im Namen der Kunst einen riesigen, knallgelben Pollenteppich installiert. Außerdem verscherbeln Arcade Fire die Kirche, in der sie ihre letzten beiden Alben aufgenommen haben. Leider ist das Dach undicht. Dicht ist dafür das Dach der Wiener Arena, wo am kommenden Samstag das FM4 Geburtstagsfest stattfindet. Garantiert pollenfreie Zone.


Update (10-12)

with Hal Rock

Artist Of The Week: Delphic (Andreas Gstettner) | Termine | Webtip | Close Up: Quartett (Anna Katharina Laggner)

Reality Check (12-14)

with Steve Crilley

Today's stories:

  • Mali and North Africa's jihadis

How the conflict in Mali is creating new opportunities for Islamic fundamentalists in North Africa.

  • Eritrea coup attempt

A coup attempt in Eritrea failed yesterday, but pressure remains high on the secretive and repressive government.

  • Israel votes

As Israelis go to the polls, Rosemary Hollis discussed her "Olive Tree Programme" designed to bring Israeli and Palestinian students together to study.

  • Berlusconi's return

Josephine McKenna looks at the remarkable comeback of Silvio Berlusconi

  • Pilots' protest

Austrian pilots are among those taking action to protest against proposed changes they say would compromise airline safety.

Subscribe to the Reality Check podcast and get the whole programme after the show, or check out fm4.orf.at/realitycheck


FM4 Unlimited (14-15)

with DJ Beware and DJ Functionist

The daily cross-genre, eclectic styles mixshow. Available with immediate effect - the stream!

Ogris Debris Around Here
Boogie Nite Do Your Thang
Super Flu Super Flu 3 Isaac (Original Mix)
Falty DL Straight & Arrow (Radio Edit)
Mo Kolours Mini Culcha (Beautiful Swimmers Remix)
Simian Mobile Disco Everyday
Recloose, Joe Dukie Dust (Original Mix)
Herbert The Audience (Original Mix)
Runaway The Fire Below - Jungle Mix
Prosumer & Murat Tepeli Turn Around (feat. Elif Biçer)
Clara Moto Deer & Fox (DOP remix)
Dillon Thirteen Thirtyfive (Deniz Kurtel Ruya Remix)
Pillowtalk The Come Back (Original Mix)


Connected (15-19)

mit Robert Zikmund

Labor Leben: Das Ottakringding
Jeden Dienstag porträtieren wir Menschen, die sich eine Zeit lang speziellen Aufgaben stellen. Die Gründe dafür sind so unterschiedlich wie die Projekte selbst: mehr Bewusstsein für die Dinge um sich herum zu entwickeln, der Umwelt oder anderen Menschen Gutes zu tun, die eigenen Grenzen auszutesten oder sich weiterzuentwickeln. Heute: das Ottakringding: Ihr kennt doch sicher dieses Spiel: Jemand fängt mit einem ersten Satz eine Geschichte an und dann wird die Geschichte reihum weitergesponnen - mit vielen oft skurrilen oder überraschenden Wendungen. So ähnlich funktioniert das Ottakringding, ein partizipatorisches Kunstprojekt. Nur, dass ein ganzer Bezirk mitspielt und die Leute, die ihren Teil zur Geschichte beitragen, einander wahrscheinlich nicht kennen. Ausgedacht hat sich das ganze Johanna Müller, eine 24-jährige Studentin der Sprachkunst. Irmi Wutscher über das Ottakringding.

A$ap Rocky
Nach unzähligen Gratistracks und -Mixtapes bringt der junge New Yorker Rapper A$ap Rocky dieser Tage mit "Long Live A$ap" sein Majorlabel-Debüt und somit eines der am heißest erwarteten HipHop-Alben des noch jungen Jahres 2013 heraus. Mit klassischem New Yorker HipHop-Sound hat das Album nichts mehr zu tun, stattdessen gibt es die mittlerweile US-weit zum Standard gewordenen elektronisch verstärkten 808er Beats zu hören - allerdings doch mit kleinen Überraschungen in der Gästeliste, zum Beispiel Florence Welch (von Florence & The Machine) oder Skrillex. Stefan Trischler stellt das Album vor.

Film: Lincoln
Eigentlich wollte sich Daniel Day Lewis den Backenbart gar nicht wachsen lassen und den Zylinder gar nicht aufsetzen. Dann hat er die Rolle von Abraham Lincoln doch angenommen und befindet sich damit am besten Weg zu seinem dritten Oscar. Steven Spielberg inszeniert in "Lincoln" die letzten vier Monate des 16. Präsidenten der Vereinigten Staaten und seine Bemühungen, das "13th amendment" durchzusetzen, das die Sklaverei - außer als Bestrafung für ein Verbrechen - für gesetzwidrig erklären soll. In Nebenrollen sind Sally Field, Tommy Lee Jones und Joseph Gordin Levitt zu sehen. (Pia Reiser)

Lichtermeer und Ausländervolkbegehren
Vor mittlerweile 20 Jahren hat das damalige Ausländervolksbegehren der FPÖ beim Lichtermeer 200.000 bis 250.000 Menschen auf die Straße gebracht. Ein Interview mit Christoph Virgl, Politikwissenschaftler und Protestforscher.

Mehr direkte Demokratie
"Wir Österreicher sind hungrig nach politischer Mitentscheidung", sagt Erwin Mayer von der Inititiative "mehr demokratie! Österreich" in Reaktion auf die hohe Beteiligung an der Volksbefragung zum Bundesheer. Inwieweit hat die Volksbefragung aber demokratischen Standards entsprochen? Und welche Instrumente für mehr direkte Beteiligung von BürgerInnen schlägt "mehr demokratie! Österreich" vor? Claus Pirschner berichtet.

Termine | Netzkultur News | Artist Of The Week: Delphic (Andreas Gstettner)


Homebase (19-22)

mit Kristian Davidek

All the president's movies - Hollywood-Präsidentenfilme anläßlich von "Lincoln"
Daniel Day-Lewis ist Abraham Lincoln ("Lincoln"), Bill Murray spielt Franklin D. Roosevelt ("Hyde Park on Hudson") und mit ordentlicher Maskenbildner-Magie verwandelt sich Alan Rickman in Ronald Reagan ("The Butler"). Im neuen Jahr geben sich die Präsidenten auf der Leinwand beinahe die Klinke in die Hand. Anlässlich des Kinostarts von "Lincoln" diese Woche wirft Pia Reiser einen Blick auf die Porträts der Mr. Presidents. Von patriotischer Heldenverehrung bis zur kritischen Dekonstruktion.

Musik: Clinic
Seit 15 Jahren sitzt die Band Clinic zwischen allen Stühlen und schrammt mit jeder ihrer niveauvollen Veröffentlichungen immer knapp am kommerziellen Erfolg vorbei. Das ist aber auch genau die Formel, mit der die britische Band ihr Feuer erfolgreich am Lodern hält. Ihre Obsessionen für fragile Melodien muss sie fast schon zwanghaft immer mit kantigen Auswüchsen wie Free Jazz oder Kraut-Noise konterkarieren. Das hat großartige Musikalben zur Folge, gigantische Popstars im Indie-Zirkus allerdings nicht. David Pfister hat sich die neue Langspielplatte von Clinic angehört.

Solid Vote
Seit knapp einem Jahr gibt es die Europäische Bürgerinitiative. Mit diesem Instrument kann man der EU-Kommission Gesetzesänderungen vorschlagen - allerdings braucht es dazu eine Million Unterschriften aus sieben EU-Staaten. Erste Initiativen bemühen sich um so verschiedene Unterfangen wie die Abschaffung von Tierversuchen und europaweit einheitliche Schulsysteme. (Johanna Jaufer)

FM4 Universal | Termine | Artist Of The Week: Delphic (Andreas Gstettner)

High Spirits (22-00)

mit BTO Spider

www.btospider.com

artist song label
bad cop bad cop hilton hi hat / tobias rmx pomelo
tone of arc fallow your heart number 19 rec.
tone of arc sinking ship number 19. rec.
tone of arc p'tah number 19 rec.
tone of arc mile high number 19 rec.
tone of arc no pushers number 19 rec.
enchomen upside down alive rec.
tanzlife heart attack local talk
marc mac that's what is is omniverse rec.
marc mac keep your word omniverse rec.
lady money truth & soul
boneyard xxxxxx boogie
the silent underdog papa's got a brand new pig pag profile 1985
james epps be right there hollywood bound 1980
stardom groove & tonya wynne it's too late / upfront rmx serious rec. 1987
extrol e.s.p. red rooster rec. 1983
dianne marie i've waited much too long prelude 1982
warp 9 master of the mix prism 1983
bob mcgilpin go for the money / klassik kold kash edit butterfly rec. 1978
halloween go with what you got mercury 1979
nadine a i'll always love you kris rec.
tuesday's children boogie woman / instr. blue inc. Rec. 1979
g.rizo autonomy / electro guzzi rmx hezekinapollutina
chris james my love get physical

Den Überblick behalten in der Welt der Beats. Der interdimensionale Groove-Panoramaflash bringt Euch jede Woche ein Update in Sachen House, Soul und Breaks.


Chez Hermes (00-01)

mit Hermes

Chez Hermes: Die FM4-Personalityshow eures Vertrauens mit Conferencier Hermes. Highlights und Rohmaterialien aus der und rund um die dienstägliche FM4 Mitternachtseinlage Chez Hermes gibt's im Chez Hermes Podcast.


Sleepless (01-06)

mit Robin Lee

Less sleep, but a whole lot more of everything else.

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.