Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Dienstag, 5. 2. 2013"

4. 2. 2013 - 17:08

Dienstag, 5. 2. 2013

Buch: Owen Hatherley - "These Glory Days. Essay über Pulp und Jarvis Cocker" | Musik: CHVRCHES | Julian & der Fux | Film: Parker, Das britische Kino der 60er Jahre | High Spirits | Chez Hermes

Morning Show (06-10)

with John Megill and Roli Gratzer

Elefanten im politischen Porzellanladen, der Nino aus Wien in Innsbruck, Herr Hermes im Swingfieber und all das zusammen in der FM4 Morningshow.


Update (10-12)

with Chris Cummins

Close Up: Parker
"Parker" erzählt von einem wortkargen, lakonischen Dieb, der von seinen Mit-Verbrechern über den Tisch gezogen wird. Als er erfährt, dass die ein großes Ding in Florida drehen wollen, macht er sich auf, sich an ihnen zu rächen. Regisseur Taylor Hackford inszeniert einen slicken Gangsterfilm mit Jason Statham und Jennifer Lopez in den Hauptrollen (Markus Keuschnigg).

Artist Of The Week: Foxygen (Christian Lehner) | Termine | Webtip

Reality Check (12-14)

with Hal Rock

Today's Stories

  • Delhi rape trial

Geeta Pandy reports from the Indian capital on the trial of 5 men accused of the rape and murder of a 23 year old student on a bus.

  • Soccer matchfixing

Dr Rogan Taylor gives his analysis of the Interpol report of matchfixing in over 700 matches around the world.

  • Berlusconi's comeback

Silvio Berlusconi is promising tax cuts and to put himself in the Finance Ministry if his right wing coalition is re-elected in 3 weeks time. But are Italians going to be won over? Josephine McKenna reports from Rome.

  • Mali's Tuareg

Jeremy Keenan explains the precarious situation facing the Tuareg people in Mali.

  • US sues Standard and Poors

How the US is exacting revenge on the rating agency that downgraded it.

Subscribe to the Reality Check podcast and get the whole programme after the show, or check out fm4.orf.at/realitycheck


FM4 Unlimited (14-15)

with DJ Beware and DJ Functionist

The daily cross-genre, eclectic styles mixshow. Available with immediate effect - the stream!

I Need Somebody Tonight (Joey Negro Serious Mix)) Thelma Houston / Al Kent pres. Secret Sounds
Main Line Jacques Renault
We Are The Music DJ Butcher
Hard Rayko
Love how you feel 1983 Sharon Redd
Vibe (Ozman Afrodisco Remix) Mateo & Matos, Sammy Zone
Colors (Original Mix) Leo Perez
Pretty Baby feat. Hard Ton (Dim & Rocca Sound Factory Rub) Dimitri From Paris, DJ Rocca
Street Dance (Todd Terje rekutt) Fatback Band
Midnite (Lee Douglas Edit) The Fatback Band
Shine A Light (original mix) C90S, The
Night Crawler Jack Fell Down
Lost In Music (Featuring Au Revoir Simone's Erika Foster) Danton Eeprom
Regrets We Have No Use For (Matthew Herbert remix) Maxxi Soundsystem Feat Name One
Twi-lite Freestyle Orchestra


Connected (15-19)

mit Robert Zikmund

Film: England´s Dreaming 1 - Das britische Kino der 60er Jahre - Sex und Gewalt
Das Österreichische Filmmuseum widmet sich ab 7. Februar dem britischen Film der 1960er Jahre und erforscht Kitchen Sink Dramas und Darstellungen des Swinging London. Zu dieser Zeit dehnen Regisseure auch die Grenzen von Sex- und Gewaltdarstellungen und sorgen für Diskussionen. Pia Reiser hat einen Blick auf die aufsehenerregenden Skandalfilme geworfen. Von Karlheinz Böhm als Killer mit der Kamera in "Peeping Tom" bis zu Stanley Kubricks "Clockwork Orange".

Labor Leben
Jeden Dienstag porträtieren wir Menschen, die sich eine Zeit lang gewissen Aufgaben stellen. Die Gründe dafür sind so unterschiedlich wie die Projekte selbst: mehr Bewusstsein für die Dinge um sich herum zu entwickeln, der Umwelt oder anderen Menschen Gutes zu tun, die eigenen Grenzen auszutesten oder sich weiterzuentwickeln.
Heute: Fair Share - Eine Frau verzichtet auf Aufzug und Auto (Irmi Wutscher).

Buch: Owen Hatherley - "These Glory Days. Essay über Pulp und Jarvis Cocker"
Geht es nach dem britischen Architekturautor Owen Hatherley kann man an Britpop kein gutes Haar lassen. Eine Musikrichtung "voller Chauvinismus, Sexismus und sinnentleerter Phrasen". Und das alles in einer Zeit voll gesellschaftlicher Umbrüche, dem Aufstieg der Labour-Partei und dem Klassenkampf in Großbritannien. Pulp - nicht zuletzt wegen ihrer (vorläufigen) Auflösung 2002 etwas in Vergessenheit geraten - sind für Hatherley aber jene Popband, die die britische Insel und ihre politischen Umbrüche in den Neunzigern am Besten widerspiegelt. Gegründet 1978 in Sheffield sind die Pulp-Mitglieder Kinder der Arbeiterklasse, in ihrem Heimatort führen riskante wirtschaftliche Vorhaben zum raschen Bankrott der Kommunen. Die Pulp-Texte, die Hatherley in diesem Buch als Schablone für seine eigene Kindheit in den Neunzigern und die politischen Probleme betrachtet, machen aus diesem Essay eine liebevolle Geschichte über eine Band, die aus trostlosen Verhältnissen kam und unwahrscheinlich berühmt wurde, nur um dann ähnlich grandios zu scheitern. This is Hardcore (Christian Stiegler).

Musik: CHVRCHES
Im Moment arbeitet das schottische Trio CHVRCHES an ihrem Debütalbum, das im Laufe des Jahres erscheinen soll. Im Interview mit Susi Ondrusova sprechen die drei Bandmitglieder Iain, Martin und Lauren über die drei großen M´s: Musik, Mode und ihre Mütter! (Susi Ondrusova)

Julian & der Fux (Daniela Derntl) | Artist Of The Week: Foxygen (Christian Lehner)


Homebase (19-22)

mit Kristian Davidek

Single Issue: Unknown Mortal Orchestra (Christian Lehner)

Soundparkband des Monats: SOHN
Sohn ist das musikalische Projekt eines Engländers in Wien, das sich elektronischer Popmusik mit hohem Ohrwurmfaktor verschrieben hat. Schon nach wenigen Monaten und insgesamt nur fünf veröffentlichten Songs darf sich Sohn über viel internationales Feedback und auch bestätigte Festivalauftritte rund um den Planeten freuen - von dieser Band wird man 2013 also zweifellos noch mehr hören (Stefan Trischler).

FM4 Universal | Termine | Artist Of The Week: Foxygen (Christian Lehner)


High Spirits (22-00)

mit BTO Spider btospider.com

Den Überblick behalten in der Welt der Beats. Der interdimensionale Groove-Panoramaflash bringt Euch jede Woche ein Update in Sachen House, Soul und Breaks.

artist song label
metaboman dubbyone musikkrause
Playlist folgt  
dan caster freakin light my fire
dan caster marlene light my fire
paskal & urban absolutes bilk quintessentials
smacs & patrick kong orange is the night / kem hayakawa rxm waap
bilal back to love bbe
*** ce 02_13 ***
trus'me hindsight prime numbers
hot since 82 fortyshorty get physical music
roberto rodriguez dance like nobody's watching freerange rec.
dan vans see the light 21rec.
prosper & azaxx prince is not dead bbp
vincent fries only you work it baby
claptone & jaws no eyes exploited
tone of arc sinking ship number 19. rec.
kisk & friends let's get jazzy apparel music
simon lebon & lesale so many luv shack rec.
i wolf let it go / oliver $ rmx seayou rec.
g. rizo autonomy/electro guzzi rmx hezekinapollutina
chesus special local talk
si tew not my fault phat elephant


Chez Hermes (00-01)

mit Hermes

Chez Hermes: Die FM4-Personalityshow eures Vertrauens mit Conferencier Hermes. Highlights und Rohmaterialien aus der und rund um die dienstägliche FM4 Mitternachtseinlage Chez Hermes gibt's im Chez Hermes Podcast.


Sleepless (01-06)

mit Robin Lee

Less sleep, but a whole lot more of everything else.

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.