Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Mittwoch, 6. 3. 2013"

5. 3. 2013 - 18:32

Mittwoch, 6. 3. 2013

Dear Reader | Prison Architekt | Oz - The Great And The Powerful | Nägel mit Köpfen | Mit Akzent | Lusine | Steaming Satellites | Schorsch Kamerun | House Of Pain

Morning Show (06-10)

with John Megill and Roli Gratzer

Harlem Shake gefährdet ihre Sicherheit am Arbeitsplatz, CNN lacht über österreichische Tourismus-Slogans und Clara Luzia mag weder Fisch noch Fleisch.


Update (10-12)

with Julie McCarthy

Film: Oz - The Great And The Powerful
Nach einigen kleineren Produktionen, wie dem launigen Horrorthriller Drag Me To Hell, wendet sich Spiderman-Regisseur Sam Raimi erneut einem (potenziellen) Blockbuster zu: "Oz: The Great and the Powerful" ist, wenn man so will, ein Prequel zu Victor Flemings Klassiker The Wizard Of Oz. Erzählt wird, wie ein Jahrmarkts-Zauberer (James Franco) ins geheimnisvolle Oz geschleudert wird, wo er gegen eine "wicked witch" antreten muss. (Markus Keuschnigg)

Artist Of The Week: On An On | Termine | Webtip


Reality Check (12-14)

with Steve Crilley

Today's stories:

  • Death of Hugo Chavez

Reactions to the death of Venezuela's controversial and charismatic leader at home and around the world.

  • Kenya elections

Karen Allen reports from Nairobi as results come in and are challenged following Monday's presidential elections.

  • Lech Walesa - hero or homophobe?

Nobel peace prize winner, Lech Walesa, makes inflammatory statements that enrage the gay community and younger voters, but highlight Polands still deeply conservative attitudes.

  • "Sex and the Citadel

Sammy Khamis meets Shereen el Feki, whose new book, "Sex and the Citadel" deleves into attitudes to sex in the Arab world.

Subscribe to the Reality Check podcast and get the whole programme after the show, or check out fm4.orf.at/realitycheck


FM4 Unlimited (14-15)

with Functionist and Beware

The daily cross-genre, eclectic styles mixshow.
Available with immediate effect - the stream!

Dj Mitsu The Beats Intro
Brother Jack McDuff Brother's Party (Flaunt Edwards)
Marcos Valle Estrelar
DJ Rogers Love Brought Me Back (Afshin Edit)
Kenny Cox Lost My Love
Syreeta Tiki Tiki Donga
Marvin Gaye Medley II (London Palladium Live 1977)
Donald Byrd Wind Parade (King Most's Dum 'Em Down Redirect)
Childs & Moore Superstition (Original Mix)
Stevie Wonder Superstition (The Flexican & SirOJ Moom Remix)
Chaka Khan Clouds (Moplen Classic Mix)
Pleasure Joyous Kon
Henry Rodrick Into The Sun
Inner Sense My Love Is Underground Untitled Promo (Forthcoming)
D.C. Sensation Deep Inside
Jimmy Takeuchi vs Japanese Folk Music Untitled
Kiosk Mona Call


Connected (15-19)

mit Claudia Unterweger

Film: Nägel mit Köpfen
Vor 4 Jahren hat der österreichische Regisseur Marko Dohringer für seine Autobiografische Dokumentation „Halbes Leben“ den Großen Diagonale Preis bekommen. Da thematisierte die private und berufliche Orientierungslosigkeit junger Erwachsener am Beispiel seiner selbst. Nun hat Doringer mit „Nägel mit Köpfen“ die Perspektiven der thirtysomethings inspiziert. Ob denn das eingefahrene Leben mit vertrauten Beziehungspartner und die digitale Kommunikationswelt das „Zu Hause“ seiner Generation ist, untersucht Doringer auf heitere Weise in seiner aktuellen Arbeit. (Petra Erdmann)

Game: Prison Architect
Aufbauspiele gibt es viele, und wir haben vom Spital bis zum Vergnügungspark schon so ziemlich alles im Computerspiel gebaut, gemanagt und verwaltet. In "Prison Architect", einem aktuellen Indie-Spiel, geht es etwas ernster zur Sache, denn hier sind wir zur Abwechslung für die Errichtung und das Betreiben eines Hochsicherheitsgefängnisses verantwortlich. Rainer Sigl und Robert Glashüttner haben sich freiwillig in den Pixelknast von „Prison Architect“ begeben. (Rainer Sigl)

Dear Reader (Cheri MacNeil)
Die aus Südafrika stammende und sein wenigen Jahren in Berlin lebende Musikerin Cheri MacNeil veröffentlicht Anfang April ein neues Album unter ihrem Künstlernamen Dear Reader: „Rivonia“. So heißt jener Stadtteil von Johannesburg, in dem Cheri aufwuchs. Heute kommt Cheri MacNeil ins FM4-Studio, um schon ein wenig mit Eva Umbauer über den Longplayer zu plaudern. Außerdem spielt sie eine Akustik-Session ein mit einigen der neuen Songs.

Todor - Mit Akzent | Artist Of The Week: On An On | Netzkulturnews


Homebase (19-22)

mit Gerlinde Lang

Film: On the yellow brick road - Das OZ-Motiv durch die Filmgeschichte
Victor Flemings The Wizard Of Oz ist einer der einflussreichsten Filme aller Zeiten: das Motiv der golden schimmernden Yellow Brick Road, die schillernden Technicolor-Bilder und die universelle Erzählung einer Entwicklungs-Reise durch eine halluzinogene Landschaft haben Flemings Zeitgenossen ebenso beeinflusst wie die Hippie-Kultur und zeitgenössische Filmemacher. Markus Keuschnigg gibt einen Überblick über das Vermächtnis von Oz. (Markus Keuschnigg)

Lusine – The Waiting Room
Mit seine neuem Album für Ghostly International (Heimat von u.a. Matthew Dear) bewegt sich der in Seattle ansässige Produzent Lusine wieder geschmeidig zwischen Instrumental-Elektronik, Techno und Popsong. Philipp L’heritier hat sich „The Waiting Room“ angehört und sich mit Jeff McIlwain, dem Mann hinter Lusine, unterhalten. (Philipp L'Heritier)

Schorsch Kamerun (Rainer Springenschmid) | Steaming Satellites (Dani Derntl) | Termine | Artist Of The Week: On An On | FM4 Universal


House of Pain (22-00)

mit Christian Fuchs und Paul Kraker

House of Pain-Hörer wissen: Paul Kraker mag ein extrem sympathischer Mitmensch sein, aber er nimmt keine Gefangenen. Immer wenn der Mann für die Härtefälle am Mittwoch Abend comoderiert, darf mit diversen musikalischen Grobheiten und Beiträgen aus der metallverarbeitenden Industrie gerechnet werden.

Im Kontrast dazu stehen die Studiogäste in der ersten Stunde mit ihrem gutgelauntem Noiserock. Die Wiener Band Sex Jams wird derzeit für ihr neues Album „Trouble Honey“ rundum gefeiert, im Haus der süßen Schmerzen sprechen sie über die Verbindung von Lärm und Pop.

Dem Krach huldigt auch die Basement Show mit Punk- und Hardcore-Spezialist Rainer Springenschmid, diesmal in der Variante Cabaret-Punk'n'Roll: der Grazer Bronko Kudlicka hat letztes Jahr in Eigenregie eine großartige Punkplatte gemacht (mit einem ebenso großartigen Video dazu). Grund genug ihn zum Gespräch in die Basement Show zu laden.

Interpret Title
House of Pain
Rival Sons Keep On Swinging
Gojira L´enfant sauvage
Harmful The Other Half
Sex Jams Beauty Is A Beast
Sex Jams Shark vs. Apple
Killed by 9V Batteries Make Her Parties Unique
Sex Jams I Call Myself A Rocket
Sex Jams Dicer
Hella Untitled
Grifters Bronze Cast
Sex Jams Science of Shapes
Trail of Dead Up to Infinity
Basement Show
Bronko Kudlicka Welcome to the Freakshow
Bronko Kudlicka Baltic Sea
Rodriguez Four Letter Word
Bronko Kudlicka Hate Your Damn Tatoo
Bronko Kudlicka Donnie Darko
RVIVR LDM
House of Pain
Bleed from Within Strive
Akarusa Yami The Venomous Way
Shaking Godspeed Hoera
Fidlar White On White
Tomahawk The Quiet Few
Process Through Ackowledment Only
Milk+ Meltdown
Sex Jams Wild Curse


Bonustrack (00-01)

mit Martin Blumenau

Talk Radio in Reinkultur: keine Themen-Vorgabe, kein inhaltliches Screening - alles ist möglich.

Die Nummer ins Studio: 0800 226 996


Sleepless (01-06)

with Robin Lee

Less sleep, but a whole lot more of everything else.

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.