Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Sonntag, 31. 3. 2013"

30. 3. 2013 - 13:41

Sonntag, 31. 3. 2013

Sunny Side Up | Dirk Stermann in der FM4 Bücherei | Science Busters | World Wide Show | Zimmerservice | Im Sumpf: Das Ende der Enthaltsamkeit | Graue Lagune | Liquid Radio | Soundpark

Morning Show (06-10)

with Dave Dempsey

Getting up with someone who cares: The FM4 Morning Show. Breakfast for your ears.


Sunny Side Up (10-13)

with John Megill

A three hour music show that includes hourly news bulletins, a little Soul, a little sunshine, a little rain, sometimes some sad stories, sometimes some terrible jokes, sometimes just music and awesome jingles.

Mandrill Love One Another
The Ravens My Baby's Gone
Minnie Riperton Les Fleurs
Biddu Orchestra Spring
Vanusa Hey Joe!
Gwen McCrae Keep the Fire Burning


Connected (13-17)

mit Natalie Brunner

Dirk Stermann in der FM4 Bücherei
Am Ostersonntag nimmt Dirk Stermann Platz in der FM4 Bücherei. Dabei stellt der Moderator, Autor und heuer auch Wortlautjuror nicht nur drei Bücher vor, die für ihn als junger Mann wichtig waren, sondern erzählt der Büchereibetreiberin Zita Bereuter auch, warum er den Beruf „Deutscher in Wien zu sein“ ganz angenehm findet, wann es ihn nervt, fotografiert zu werden und wo er überhaupt nicht lesen kann.

Durch die Nacht mit FM4 in Klagenfurt
Feine DJs. Gute Musik. No Bullshit. Darum gehts in der neuen Partyreihe „Durch die Nacht“ in den nächsten beiden Wochen an sechs Locations in ganz Österreich. Jede Party hat ein eigenes DJ-Team. Das besteht aus einem internationalen DJ, der oder die nicht alle Tage hierzulande zu hören ist. Einer spannenden Crew aus Österreich, die wir vorstellen wollen. Und den Hosts von FM4 und der Red Bull Music Academy. Dieses Wochenende ist es losgegangen: Mit Camo&Krooked im Stereo in Klagenfurt. Und mit Branko vom Buraka Som Sistema im Alten Hallenbad in Feldkirch.

Science Busters | Single Issue: Vampire Weekend „Diana Young” (Christian Lehner)

World Wide Show (17-19)

with Gilles Peterson

Die wöchentliche Radioshow wird unter anderem in Neuseeland, Tokyo, Paris und Istanbul ausgestrahlt.

Milt Jackson Tribute To Milt (Pablo Records)
Andrew Bayer Lose Sight (Anjuna Beats)
Joao Sobral Vai Vestido De Nuvem (Batucada Records)
Fela Kuti Sorrow Tears And Blood (Knitting Factory)
Acid Arab Acid Arab Theme (White)
Drumagick Rio Drums (Playback Mix) (White)
Sango Dime Lo Que Quieres (La Habana Trap) (White)
Sunlightsqaure Ochosi (Sunlightsquare Records)
Kalabrese Feeding Me (Rumpelmusig)
Motor City Drum Ensembe Send A Prayer (Part 1) (MCDE US)
Amen Ra Star Body (White)
Mount Kimbie Osikate (Warp)
Mr Fogg Headlock (Graphics Remix)
Dark Sky Voices (White)
Jesse Futerman Betrayal (I Loved You) (White)
Kon Don’t Love You (White)
Zara And Marvin If The World Were Mine (White)
Laura Mvula Make Me Lovely (RCA)
Amp Live Color Me (Intro) (Plug Research)
Ryan Hemsworth An Overture Might Help Me Stop Thinking About You (Friends Of Music)
Lana Del Rey National Anthem (Cashmere Cat Remix) (White)
Anika No One’s There (Stones Throw)
Gramme Girls Talk (Physical Release)
Pomrad Dwang (Earnest Endeavours)
Roce En Apnee (Hors Cadres)
Polyrhythmics Bobo (Kept)
Jungle Fire Chalupa (White)


Zimmerservice (19-21)

mit Martin Blumenau

Jeden Sonntag werden im Zimmerservice Hörer- und andere Wünsche erfüllt. Die gelegentlich bizarre Abschweifung in popmusikalische Randbereiche sei dabei gestattet.

Die Zimmerservice-Playlist gibt es wie immer beim Zimmerserviceservice.

Der Song zum Sonntag (Philipp L'Heritier).


Im Sumpf (21-23)

mit Fritz Ostermayer und Thomas Edlinger

"Das Ende der Enthaltsamkeit"
So heißt ein vom Hamburger Dandy-Club Golem zusammengestellte und bei Nautilus erschienene Textsammlung zum Thema - was sonst? - Alkohol. Und wie bei jedem ordentlichen Rausch schwappt auch hier die Qualität zwischen Komik und Ernst, Weisheit und Blödheit, Mut und Übermut. Oder wie die Herausgeber im Vorwort schreiben: „Dieses Buch will als virulente Klolektüre verstanden werden, im besten Falle noch als Vademecum für Fragen abgehobener und in Schönheit bruchgelandeter Saufkultur". Mit dabei u.a. Heinz Strunk, Kerstin Stakemeier, Georg Seeßlen, Hermann Gremliza, Robert Ohrt, Jens Rachut und Roger Behrens.

Süßer die Beats nie hämmern
Katharina Seidler schenkt elektronische Ostereier.

Blitzschirme, Nachtschrauben und Teufelsfermente
Der Himmel droht mit Gewittern, die Bettruhe mit Schlafwandeln und die neumodische Chemie mit der Zersetzung der Atemluft. Der Feldprediger Attila (sic!) Schmelzle ist eine Geschöpf der "Furcht vor der Furcht", ersonnen vom Thomas Bernhard-Liebling Jean Paul. Dieser Tage wäre der Dichter aus der deutschen Provinz 250 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass machen wir einen Osterspaziergang durch dessen laut eigener Aussage "am schärfsten durchgearbeitetes Werk im Komischen", den On The Road-Abenteueroman ohne Abenteuer namens "Der Feldpredigers Schmelzle Reise nach Flätz".


Graue Lagune (23-00)

Minimalistische Elegien, orchestrale Wucht und elektronische Pein - in der Grauen Lagune lässt es sich leidenschaftlich leiden.

Anika - "Anika" EP
Clinic - "Free reign II"
Wire - "Change Becomes Us"


Liquid Radio (00-01)

Under The Mid March Snow – a mix by Gabor Deutsch
Ein –noch immer zum Wetter passender- spätwinterlicher Mix des ungarischen Produzenten und DJs Gabor Deutsch, der mittlerweile in Berlin lebt und arbeitet.

J Louis All About The Panties (That Mara Hruby Flow)
Adam F Circles (Phillip D Kick Edit)
James Blake Retrograde (Gabor Deutsch Rmx)
Author Turn
Mala Change
Author Sun
Mala Calle F
Frank Ocean Novocane (Lakim Edit)
Elo Method & Subranger Make Believe
Hiatus & Sara Fortune’s Fool (Sorrow Rmx)
The Walton Hoax Exit Strategy (Sorrow Rmx)
The Weekend What You Need (Vin Sol & Charles McCloud Rmx)
Ghosts The Night Out
Tipper Reality Harshness Defender
Borealis Not Of This Reality (Crimean Mix)


Soundpark (01-06)

mit Alex Augustin

„Stop Accepting – Start Seeking!”
Nischen füllen, neue Musik präsentieren, alles was bisher gefehlt hat: Das wird man beim Viennese Soulfood Festival finden, dass vom 26. – 28. April in Wien im Brut stattfindet. Abends gibt es feine Konzerte unter anderem von Bulbul, First Fatal Kiss, Yasmo MC, Sixtus Preiss und Neuschnee – Tagsüber wird man im Brut einen Musikmarkt finden, wo 45 Indielabels aus Österreich ihre heiße Ware feilbieten. Die Erfahrungen aus mittlerweile sechs VIENNESE SOULFOOD FESTIVALS und dem 2011 erstmals stattfindenden MAJA’S MUSIK MARKT haben bewiesen, wie hungrig nach Neuem und oft unterschätzt das Wiener Publikum ist. Die Fusion dieser zwei Veranstaltungen will euch ermutigen, noch neugieriger zu werden!

Alexandra Augustin hat die VeranstalterInnen Maja Osojnik, Rania Moslam und Max Gaier ins FM4 Studio zum Interview eingeladen, die ihr gleich Tonnen an Tonträgern mitgebracht haben, die es zu hören geben wird. Fünf Stunden bis dato ungehörte Musik von feinen Labels wie Interstellar Records, Rock is Hell, Noise Appeal, Totally Wired Records, Konkord und und und! Tune in.

FM4 Soundpark - Your Place For Homegrown Music

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.