Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Sonntag, 29. 9. 2013"

28. 9. 2013 - 19:34

Sonntag, 29. 9. 2013

FM4 am Wahlabend: Sondersendung zur Nationalratswahl | Sunny Side Up | FM4 Gästezimmer: Crocodiles | FM4 Soundpark mit Parov Stelar und Jazz-Legende Hans Salomon

Morning Show (06-10)

with Dave Dempsey

Getting up with someone who cares: The FM4 Morning Show. Breakfast for your ears. Only the coffee you'll have to make yourself.


Sunny Side Up (10-13)

with John Megill

A three hour music show that includes hourly news bulletins, a little Soul, a little sunshine, a little rain, sometimes some sad stories, sometimes some terrible jokes, sometimes just music and awesome jingles.


Connected (13-17)

mit Heinz Reich

Buch: Moshin Hamid: So wirst du stinkreich im boomenden Asien

Du bist ein schwerkranker Junge irgendwo in den Slums Pakistans. Dein Leben hat wenig Perspektiven, trotzdem schaffst du es nicht nur zu überleben, sondern in den nächsten Jahrzehnten einer der erfolgreichsten Millionäre des Landes zu werden - und zwar mit dem Vertrieb von Tafelwasser. So ungeschickt die Einführung der zweiten Person als Erzählperspektive in Mohsin Hamids neuem Roman anfangs wirken mag, so genial ist sie. Allein durch diesen literarischen Kniff kann Hamid in das Leben seines Helden hineinzoomen und uns intime und persönliche Einblicke in das "du" gestatten. Es ist ein bisschen "Slumdog Millionaire" und "The World According To Garp". Und dadurch eine große metaphorische Abhandlung der schwindelerregenden ökonomischen Veränderungen Asiens. Kurzum: eines der besten Bücher des Jahres. (Christian Stiegler)

Tatort Stadion
Als die Wanderausstellung „Tatort Stadion. Rassismus und Diskriminierung im Fußball“ erstmals 2002 in Hamburg gezeigt wurde, folgte ein Sturm der Entrüstung. Wie der Initiator der Ausstellung Gerd Dembowski vom deutschen Fanbündnis BAFF heute im Rahmen der Eröffnungspressekonferenz in Wien erklärte, zogen damals der DFB, die Bundesliga und die Spielvereinigung ihre Unterstützung zurück. Stein des Anstoßes waren Schautafeln mit xenophoben Zitaten des damaligen DFB-Präsidenten Gerhard Meyer-Vorfelder. Seither überarbeitet und über 200 Mal gezeigt ist die Ausstellung nun erstmals in Wien - erweitert um Österreich-spezifische Inhalte und begleitet von einem Rahmenprogramm - zu sehen: „Tatort Stadion“ bis 12.Oktober im Kulturzentrum
mo.ë. in Wien Hernals.

FM4 Gästezimmer: Crocodiles
Die Crocodiles, eine Indierockband aus San Diego in Kaliornien mit Liebe für Garagerock und 60s-Girlgroups, spielte letzte Woche in Linz und in Wien. Bei dieser Gelegenheit baten wir den Gitarristen der Band, Charlie Rowell, ins FM4 Gästezimmer. Das sind einige der bandinternen Lieblingplatten der Crocodiles:

FM4 Gästezimmer

David Bowie Word on a Wing
Gary Glitter Hello
Bo Diddley Roadrunner
Felt Sunlight Bathed Golden Glow
Bob Marley Selassie Is The Chapel
Raincoats Fairytale In The Supermarket
Gene Chandler Duke Of Earl
Kraftwerk Radioactivity


FM4 am Wahlabend (17-21)

mit Robert Zikmund

Die Sondersendung zur Nationalratswahl

Von 17 bis 21 Uhr berichtet FM4 live von den Nationalratswahlen 2013. Robert Zikmund führt durch diesen Wahlabend auf FM4.

Zu jeder vollen und halben Stunde gibt es aktuelle Nachrichten in Englisch und Deutsch mit den ersten Hochrechnungen, Ergebnissen, Stellungnahmen und Reaktionen.

Wie reagieren die KandidatInnen, wie ist die Stimmung in den Parteizentralen? RedakteurInnen des FM4 News Team berichten live aus den Standorten von SPÖ, ÖVP, FPÖ, Grünen, BZÖ, Team Stronach und den Neos.

Im Studio bei Robert Zikmund wird sich auch Roland Gratzer einfinden. Der Host der satirischen FM4 Sendung "Die aktuelle Stunde" beobachtet, wie die Wahl und die Ergebnisse im social Web kommentiert werden.


Im Sumpf (21-23)

mit Fritz Ostermayer und Thomas Edlinger

Who shares, who cares?
Ein Gespräch mit dem neuseeländischen Künstler Simon Denny. Denny hat die spektakuläre Razzia im Anwesen des Filesharing-Halbgottes Kim Dotcom zum Anlass für eine Anhäufung von Kopien und Nachbauten der von den Behörden beschlagnahmten Güter genommen. Sie heißt „ The Personal Effects of Kom-Dotcom“ und ist noch bis 13. Oktober im Mumok in Wien zu sehen.

Zum Weinen schön: Malen nach Zahlen!
Der New Yorker Künstler und Musiker Arp kopiert auf seinem neuen Album "More" große Momente britischen Art-Pops der frühen 1970er Jahre als Hommage an seine damals noch jungen Götter Brian Eno, John Cale und Robert Wyatt. Diese Trias gilt auch dem Sumpf als eine Hl. Dreifaltigkeit, was uns ausnahmsweise auf ein Format aus versunkenen Radiozeiten zurückgreifen lässt: "Die (fast) komplette LP".


Graue Lagune (23-00)

mit Fritz Ostermayer

Minimalistische Elegien, orchestrale Wucht und elektronische Pein - in der Grauen Lagune lässt es sich leidenschaftlich leiden.

Diese Woche in der Lagune:

Esmerine: Dalmak
Old Joy: It Slowly Disappears


Liquid Radio (00-01)

Shigeto – No Better Time Than Now

(Ghostly International)

Der US-Amerikanische Produzent mit japanischen Familienwurzeln hat soeben seinen 30. Geburtstag gefeiert, ist von Brookyln nach Detroit übersiedelt und bewegt sich auch sonst recht locker zwischen den musikalischen Welten von Jazz, Future Bass, Electronica und TripHop.
Auf seinem aktuellen Album ‚No Better Time Than Now’ spiegeln sich diese persönlichen und räumlichen Veränderungen, allerdings in durchaus positiver und hoffnungsvoller Weise. Wir präsentieren das aktuelle Album plus ein paar ältere Bonus-Tracks in the mix.

‚No Better Time Than Now’ ist auf dem Plattenlabel Ghostly International erschienen.

1. First Saturn Return
2. Detroit Pt.1
3. Lineage
4. Silver Lining
5. Olivia
6. Ritual Howl
7. Friends & Lovers
8. Miss U
9. Soaring
10. Safe In Here
11. Ringleader
12. Soul Searching
13. Perfect Crime
14. No Better Time Than Now
15. Smoke Break


Soundpark (01-06)

mit Trishes

Ein leichter Jazz-Schwerpunkt liegt heute über der Sendung: Zum einen kommt uns Parov Stelar mit seiner Werkschau „The Art Of Sampling“ besuchen, die nicht zuletzt auch Jazz- und Swing-Samples in den Mittelpunkt stellt, zum anderen erwarten wir mit Hans Salomon eine echte Legende der österreichischen Musik im Studio. Der Wiener, der kürzlich den 80. Geburtstag feierte, brachte sich in der Nachkriegszeit inspiriert vom swingenden US-Soldatenradio und den GI Clubs Klarinette und Saxophon bei, spielte in Folge sowohl mit den Austrian All Stars (Joe Zawinul, Friedrich Gulda, Carl Drewo…) als auch in einer europäischen Big Band, die beim renommierten Newport Jazz Festival unter anderem auch Miles Davis begeisterte. In Österreich war er in der Folge gefragter Komponist und Arrangeur (er ist zB sowohl für „Marianne Mendt’s „Glockn“ als auch für die legendäre Ö3-Bassmelodie verantwortlich), spielte in der ORF Big Band, in zahlreichen Orchesters und später auch in der HipHop Band seines Sohnes!

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.