Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Dienstag, 22. 10. 2013"

21. 10. 2013 - 18:57

Dienstag, 22. 10. 2013

Francis International Airport | Dizzee Rascal | Tindersticks | Crack Ignaz | Film: Exit Marrakech, Freeski | High Spirits | Chez Hermes

Morning Show (06-10)

with Stuart Freeman and Nina Hochrainer

Today we make music with vegetables, try to dismantle some lies about Tasmania and find out more about Iggy Pop’s time in Berlin in the 1970s. Yours truly, FM4 Morningshow - the vitamine edition.


Update (10-12)

with Hal Rock

Close Up: Jack Ass Grandpa (Markus Keuschnigg)

Artist of the Week: We Walk Walls (Christian Pausch) | Termine | Webtip | Games: Touch&Play (Robert Glashüttner)

Reality Check (12-14)

with Steve Crilley

Today's stories:

  • Facebook lifts ban on decapitation videos

In a controversial move, Facebook has reversed it's ban on violent videos, including those showing decapitation, as long as they are posted in a context that does not glorify them. Facebook says the move is in the interests of free speech, but many people are worried about children being exposed to such images. Media analyst, Charlie Beckett, gives his reaction to the announcement.

  • Mobile network frequencies auction

Daniel Sokolov from heise.de gives his analysis of yesterday's auction of mobile network frequencies, that yielded nearly four times times the minimum bid.

  • Syria talks

Preparatory talks begin in London today with a view to bringing all sides together for the much anticipated Geneva 2 peace talks next month, but is there any realistic chance of all the different opposition factions coming on board?

  • Czech elections

Just days before the early general election, artist David Cerny has installed his comment on the current presidency.

David Cerny artwork

EPA/Filip Singer

Rob Cameron reports from Prague on the mood ahead of the elections.

  • Lampedusa and people trafficking

Following the memorial service for the victims of the Lampedusa shipwreck, Maria Grazia Giammarinaro of the OSCE talks to John Cummins about the issue of people trafficking and smuggling.

Subscribe to the Reality Check podcast and get the whole programme after the show, or check out fm4.orf.at/realitycheck.


FM4 Unlimited (14-15)

with DJ Beware and DJ Functionist

The daily cross-genre, eclectic styles mixshow. Available with immediate effect - the stream!

ben mono Hit The Bit (Lorenz Rhode Remix)
COLLINS, Elijah Call On You
Radio Diffusion BHVL (MOTSA Remix)
Claptone Shook (Radio Version)
DISCO TECH Cover Me
Bucketheads The Bomb (Youth's Street Player 2 Turbo Edition Edit)
Boogie Nite Do Your Thang
Death On The Balcony Everytime
MS MR Think Of You (RAC Remix)
Gregory Porter 1960 What? (Opolopo Kick & Bass Rerub)


Connected (15-19)

mit Robert Zikmund

Live zu Gast: Francis International Airport

Musik: Dizzee Rascal
Nachdem die herausragende Stimme des Grime schon auf seinem letzten Album teilweise in Richtung Eurodance abgedriftet war, konnte alten Fans die Tracklist zu "The Fifth" mit Gästen wie Robbie Williams, Sean Kingston oder Will.I.Am so richtig das Gruseln einjagen. Sehr gelungene Vorab-Songs wie "Bassline Junkie" oder "I Don’t Need A Reason" sorgten dann zumindest für zeitweilige Entspannung, aber die Angst bleibt. Stefan Trischler erkundet im Selbstversuch, ob Dizzee Rascal jetzt endgültig in der Großraumdisco hängengeblieben ist.

Jim Avignon und die East Side Gallery
Der deutsche Popartkünstler Jim Avignon hat letzte Woche in Wien im Fluc ausgestellt und mit seiner Einmann-Lofi-Elektroband Neoangin ein Konzert gespielt.
Bekannt ist Jim Avignon unter anderem für seine Arbeit an dem längsten erhaltenen Stück der Berliner Mauer, der East Side Gallery. Diese über einen Kilometer lange Open-Air-Galerie in Friedrichshain wurde im Frühjahr 1990 von verschiedensten Künstlern bemalt. Sehr bekannt ist etwa "der Bruderkuss" des russischen Malers Dmitri Wrubel zwischen Breschnew und Honecker. Die East Side Gallery steht unter Denkmalschutz. Am letzten Wochenende hat Jim Avignon aber seine Arbeit übermalt. Und damit verschiedene Reaktionen ausgelöst. Zita Bereuter über die Aktion.

Buch: Jim Avignon - "Stark wie der Tod"
Einen unverwüstlichen Jim Avignon kann man sich jetzt leicht nach Hause holen. Vor kurzem ist das erste von ihm illustrierte Buch erschienen - der Roman "Stark wie der Tod" von Guy de Maupaussant. Zita Bereuter hat sich mit Jim Avignon über den Roman und seine Arbeit unterhalten.

Film: Exit Marrakech
In ihrem neuen Spielfilm schickt Oskarpreisträgerin Caroline Link einen deutschen Regisseur und seinen ihm fremden Sohn auf eine Läuterungsreise durch Marokko (Anna Katherina Laggner)

Artist of the Week: We Walk Walls (Christian Pausch) | Neues aus der Netzkultur (Christoph Weiss)


Homebase (19-22)

mit Esther Csapo

Musik: Tindersticks
Die Tindersticks aus England definieren seit zwanzig Jahren die Melancholie in der Popmusik neu. Geburtstag gefeiert wird jetzt mit dem Album "Across Six Leap Years". Die Karriere der Tindersticks erstreckt sich also über sechs Schaltjahre, wie Chef-Melancholiker Stuart Staples meint. Der Mann mit der fragilen Bariton-Stimme spielte also heuer einige der Songs aus 20 Jahren Bandbestehen neu ein - in den berühmten Abbey Road Studios in London. Dazu reisten die Tindersticks-Mitglieder von so unterschiedlichen Orten wie Prag, Berlin, Belgien und Frankreich an, denn keiner der Tindersticks-Männer lebt mehr in England. Stuart Staples ist seit einigen Jahren zusammen mit Frau und Kindern im mittelfranzösischen Limousin zuhause, in einem kleinen Ort am Land. Genau dort, wo er sich etwa auch ein Homestudio baute, hat ihn Eva Umbauer jetzt zwecks Interview besucht. Einen Interview-Ausschnitt und eine Listening-Session zum Tindersticks-Birthday-Longplayer gibt es heute zu hören.

Musik: Crack Ignaz
Crack Ignaz ist ein junger Rapper aus Salzburg, der mit seinem atmosphärischen Zeitlupen-Rap-Sound sogar in englischen Radiosendungen gespielt wird. Alex Hertel hat ihn ins FM4-Studio eingeladen und ein Porträt vorbereitet.

FM4 Draußen: McConkey
Vor vier Jahren ist einer der weltweit berühmtesten Extremsportler bei Filmaufnahmen in den Dolomiten tödlich verunglückt. Der Kanadier Shane McConkey wurde als Pionier des Freeskiing und Ski-Base-Jumping verehrt und hat durch sein Talent und seinen unverkennbaren Humor unzählige Menschen inspiriert. Der Film, der ab 18.10. österreichweit ins Kino kommt, ist das Vermächtnis von Shane McConkey an seinen Sport und beschreibt den Weg, den er zur Verwirklichung seiner Träume wählte. Ein Porträt über den vielleicht wichtigsten Vertreter des Freeski-Sports und ein sehr persönlicher Blick auf einen individuellen, non-konformen Lebensweg (Heinz Reich).

Artist of the Week: We Walk Walls (Christian Pausch) | Termine | FM4 Universal


Artist Titel
1. art of tones take me higher
2. james welsh sky
3. james welsh sent
4. james welsh stronger
5. james welsh king edward street
6. lukas narwhals
7. lukas basson
8. juan soto magica musica mistica
9. waze & odyssey 2 of us
10. carter bros. run
11. green velvet bigger than prince
12. dajae you got me up/danny's club mix
13. braxton holmes everyday people/basement boys rmx
14. cajmere feat. terrence fm feelin kinda high
15. g.u. beyond
16. cajmere & russoul let's dance
17. deep sensation get together
18. moon man jaz stick's
19. gemini if you got to believe in something
20. cajmere perculator/conflict
21. cajmere & derrick carter dream states
22. cajmere only 4 u
23. glenn underground & cei bei house music will never die

Den Überblick behalten in der Welt der Beats. Der interdimensionale Groove-Panoramaflash bringt euch jede Woche ein Update in Sachen House, Soul und Breaks.


Chez Hermes (00-01)

mit Hermes

Chez Hermes: Die FM4 Personalityshow eures Vertrauens mit Conferencier Hermes. Highlights und Rohmaterialien aus der und rund um die dienstägliche FM4 Mitternachtseinlage Chez Hermes gibt's im Chez Hermes Podcast.


Sleepless (01-06)

with Robin Lee

Less sleep, but a whole lot more of everything else.

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.