Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Freitag, 17. 1. 2014"

16. 1. 2014 - 17:33

Freitag, 17. 1. 2014

Vermögenssteuer | Paaarty - Das FM4 Geburtstagsfest | Sozialmarie | Netzkulturnews | Jugendzimmer aus dem neunerhaus | Salon Helgas unfeiner Musiksalon | La Boum de Luxe Liederabend

Morning Show (06-10)

with Stuart Freeman and Roli Gratzer

If there was a category at the Oscars for „Best Morningshow Host“, Stuart Freeman would definitely win it. And Roli Gratzer would be „Best supporting host“, we’re sure. But there is no such thing and so we just talk about the real nominees.

Also, we see a massive increase in general duties for our nation: Ausbildungspflicht, Einstellungspflicht … and coming soon in the FM4 Morningshow: The Ausstellungspflicht and the Einbildungspflicht. We wonder what Gordon Gekko and the other bad guys from Wall Street would say to that.


Update (10-12)

with Hal Rock

Movie Update mit Markus Keuschnigg | Termine | Webtip |
Artist Of The Week: Hidden Cameras (Eva Umbauer)


Reality Check (12-14)

with Steve Crilley

  • Obama & the NSA Scandal

We are now being told in new revelations in the Guardian Newspaper that around 200 million text messages per day were being randomly gathered by the NSA. It comes on the same day when President Obama is due to announce new restrictions on the NSA's spying Programme. It will be the first time since 9/11 when holds are being put on information gathering. We speak with US watcher James Boys on what this all means.

  • MSF in CAR

The situation in the Central African Republic appears to be going from bad to worse. We hear from Marcus Bachmann of MSF in the CAR about the humanitarian aid effort and the kinds of things doctors are seeing in this conflict.

  • Syria & the Geneva talks

What will it take to get opposition parties to come along to these talks. We speak with Paul Rogers at the Peace Studies Dept at Bradford University.

  • Chris Redd: Second City

Second City is a theatre and comedy group in Chicago and for over 50 years has given rise to world famous improvisational and sketch comedy. One of the latest comedians from Second City, Chris Redd is in Austria and we check in on his act.

Listen to the programme after the show via Podcast or at fm4.orf.at/realitycheck.


FM4 Unlimited (14-15)

with Functionist and Beware

The daily cross-genre, eclectic styles mixshow. Available with immediate effect - the stream!

Brian Auger's Oblivion Express Inner City Blues
Jimmy Ruffin Get On Up
Silver Convention Heart Of Stone
unknown unknown
George Shearing Aquarius (The Maxwell Implosio-Remix)
Channel Two Bringa
The DT6 Donkey Chop
Jan Stevens Rhythm Raves
Change Lovely Lady
Starship Orchestra Lovely Lady
J Rocc Party
Dyke & The Blazers We Got More Soul
unknown unknown
unknown unknown
A Tribe Called Quest Jam
Erykah Badu Soldier(Mark Wayward Remix)
Bloodstone Tell It To My Face
Desmond Williams Spy Glass
Jamiroquai Butterfly
Edwin Starr Running Back And Forth
New Jersey Connection Love dont come easy (Janefondas Edit)
Rick Wade Can't You See (Original Mix)
Jacques Renault Main Line
Alexander Robotnick Undicidisco (Justin VanDerVolgen Edit)


Connected (15-19)

mit Andreas Gstettner

Paaarty!!! Das FM4 Geburtstagsfest
Was passiert eigentlich in der Brauerei, wenn nicht gerade Ja Panik ihr neues Album vorstellen und die Audiolith-DJs auf die Tube drücken. Sprich: an jedem Tag, an dem NICHT FM4-Geburtstagsfest ist? Die Location am Tag T minus 8.

Vermögenssteuer (Robert Zikmund) | Netzkulturnews (Julia Gindl) | Sozialmarie | Artist Of The Week: Hidden Cameras (Eva Umbauer)


Jugendzimmer (19-20.15)

mit Elisabeth Scharang

Am Ende bleibt die Straße

Drei junge Männer erzählen im Jugendzimmer darüber, wie schnell man ohne Dach über dem Kopf auf der Straße stehen kann. Einmal sind es die Eltern, die einen vor die Tür setzen, oder die Mietkosten, die man nicht mehr bewältigen kann, obwohl man arbeiten geht. Bei M. war es eine Schieflage im Leben, die in der Kindheit begonnen hat und sich in seinem Erwachsenenleben destruktiv gegen ihn wendet. Am Schluss stand er auf der Straße und hat im neunerhaus in der Hagenmüllergasse, dem ersten der neunerhäuser, ein neues zu Hause gefunden.

Markus Reiter hat den Verein neunerhaus mitbegründet und setzt auf ein Betreuungskonzept für obdachlose und wohnungslose Menschen, das nicht nur hilft sondern die Leute in ihrer Eigenverantwortung lässt. Die wohnungslosen Menschen sollen möglichst schnell wieder auf eigenen Beinen stehen und nicht jahrelang Auflagen erfüllen müssen, bis man ihnen eine eigene Wohnung gibt.

In einem Jugendzimmer live aus dem neunerhaus in der Billrothstraße in Wien diskutiert Elisabeth Scharang mit den Bewohnern und mit dem Sozialökonomen und Geschäftsführer Markus Reiter über Sozialhilfe ohne Bevormundung und über das Klischee des obdachlosen Sandlers, das schon längst Geschichte ist. Wo liegen die Gründe dafür, dass immer mehr Menschen wohnungslos werden und was bringt so eine Situation mit sich?
Infos zum neunerhaus unter: neunerhaus.at

Das Jugendzimmer gibt es auch für 7 Tage on Demand.


Salon Helga (20.30-21.30)

mit Dirk Stermann

Dirk Stermann präsentiert in „Salon Helgas unfeinem Musiksalon“ wieder das schönste an aktueller deutschsprachiger Popmusik. Der unfeine Musiksalon hat sich für die aktuelle Ausabe niemand geringeren als Andreas Dorau eingeladen, der im Interview allerlei Wissenswertes über seine neue Platte „Aus der Bibliotheque“ erzählen wird. Außerdem mit dabei: neues von ClickClickDecker, Marteria und erste Hörproben aus den neuen Album „Trumpf“ von Garish.


La Boum de Luxe (21.30-06)

mit Heinz Reich und Slack Hippy

Achtung Spezialsendung! Der La boum de luxe Liederabend!

weil...

Das langweiligste im Leben ist die Routine, oder?
Drum haben wir hin und wieder das Bedürfnis, alles übern Haufen zu werfen und was ganz anderes zu tun, als von uns erwartet wird.

Wir „la boum de Lüchse“ versorgen euch das ganze Jahr über jeden Freitag abend verlässlich mit Clubsounds - also Beats, die mit mindestens 100 Sachen um die Kurve fahren plus Basslines so dick wie das Betonfundament unter eurer liebsten Tanzhütte.

Heute ist das anders! Heute gibt’s den La boum de luxe Liederabend! So richtig mit Vocals und Melodien. Mit Piano und Streicherattacken - von Soul bis Singersongwriter. Das ganze zwar immer noch gemischt von professioneller DJ-Hand, aber eben Songs und nicht Tracks.

Inspiriert hat mich dazu M-Mesa, ein DJ aus England, der uns im November 2012 schon mal einen betörend schönen Superzeitlupen-Mix geschickt hat – siehe hier.

Seinen Mix im Rahmen von la boum de luxe zu spielen war gewagt, aber euer Feedback war großartig. Drum gibt’s heute als Highlight den neuen „Winter Baby“-Mix von Mick Mesa.

Den Anfang macht aber unser Mann Slack Hippy, der Großmeister im Freestyle. Immer nur geradeaus hat Slack Hippy noch nie interessiert. Slalom zwischen den Genres schon viel mehr....

21.30
Slack Hippy presents...

Slack Hippy's Winter Swing

Robin Trawer I`m out to get you Chrysalis Music
Herbie Hancock Stars in your eyes Columbia
Roy Ayers running away R.P Records
ELO Evil Woman ( Re-Edit ) Tikki Edits
D-Train You`re the one for me Prelude
Gay Marvine re-edit of Police - I Hate The Food I Eat Bath House Etiquette Vol. 3
Hot Chocolate Don`t turn it off RAK
Donna Summer Love to love you Baby Universal
George McCrae & Gwen McCrae Mechanical Body re-edit Super value Edits vol.4
JJ Cale After Midnight Philips

22.30
M-Mesa - Winter Baby
Als ich im November 2012 zum ersten Mal einen Mix von M-Mesa gespielt hab, der damals alle bisherigen Geschwindigkeitsrekorde um Welten UNTERboten hat, da hat mir der berühmte Dj Simon le Bon gemailt: „wooow...großartiges Set! Hab das Glück gehabt, gerade bei einer nächtlichen Arbeitssession zu sitzen und dadurch die Möglichkeit gehabt, genau zuzuhören. Das hat Klasse gehabt! Respekt an diesen Dj, den noch nicht gekannt hab, aber auch Respekt an dich, dass du solche Sets in La boum de luxe spielst.“
Heute also Mick’s zweiter Versuch, euch die Freudentränen in die Augen zu treiben. Eine melancholische Reise durch Momente musikalischer Schönheit. Das fröhliche Glitzern der Wintersonne bei Spaziergängen mit seinem zweijährigen Sohn hat Mick zu diesem Mix inspiriert. Piano Crescendos und vocal delights, Space Age Elektronika und verschwurbelte Leftfield Soundscapes. Die Playlist könnt ihr ausdrucken und gleich als Einkaufsliste verwenden.

Nancy Elizabeth Winter Baby
Eshyshe Piano Improvisation 23 part 3
Nancy Elizabeth Death in a sunny room
Rhye Fall (live)
Dustin O’Hallorahan Opus 55
Jacaranda Muse Let You Go
Ex Vivian Is it Possible
Dustin O’Hallorahan Opus 28
Jake Bugg Man on the moon
Simon Lord Space Hawk
Chilly Gonzales White Keys
Alessi’s Ark Sans Balance
Stee Downes Nothing Lasts Forever (acoustic)
Jenny Hval A silver fox
Chilly Gonzales Rideaux Lunaires
Nancy Elizabeth Bring on the Hurricane
Samamidon Head Over Heels
Injured Birds Happy as clams
Dillon Thirteen Thirty-Five
Sylvan Esso Hey Mami

23.30
Welcome to the robots - Pt. 2
Teil 2 einer Doppel-CD Serie mit dem Titel "Welcome to the Robots" - ein DJ-Mix-Trip zu den Ursprüngen elektronischer Clubmusik der frühen 80er Jahre, gewidmet den Genres Synthie-Pop und New Romantic. Es geht um die typisch englischen Club-Sounds, wie sie schon früh im berühmten Blitz-Club in London entstanden sind. Obwohl große Namen wie Visage, New Order, Talk Talk, ABC, Duran Duran, Heaven 17 oder Soft Cell gefeatured werden, geht es nicht nur um die Hits dieser Epoche, sondern ausschließlich um die raren Club-Versionen, die hauptsächlich in den Underground-Clubs gelaufen sind. Der Sound in den Underground-Clubs war die Vorlage für die gesamte elektronische Musik nach dieser Zeit. Ziel waren kleine Maxi-Single Vinyl Auflagen für die aufkommende DJ- und Clubszene, die für den Gast nur als Kassetten-Mitschnitt des DJ-Sets zu bekommen war. Kopien dieser Kassetten wurden zum Objekt der Begierde der New Waver, Popper, New Romantics oder Blitz Kids, die damit auch ein bestimmtes Lebensgefühl verbanden. Ein Großteil der Stücke ist bisher digital noch nie veröffentlicht worden.

A Flock Of Seagulls Modern Love Is Automatic
Freur Doot Doot (12" Mix)
Logic System Clash
Klein & M.B.O. The M.B.O. Theme
Ministry I Wanted To Tell Her
Endgames Waiting for Another Chance
Roxy Music Same Old Scene
Anne Clark Sleeper In Metropolis (Extended Remix)
Visage Move Up
Soft Cell Torch (Extended Version)
The Buggles I Am A Camera (12" Mix)
Thinkman Best Adventures
Vicious Pink CCCan't You See (French Extended Mix)
Heaven 17 Height Of The Fighting (He-La-Hu)
Thomas Dolby She Blinded Me With Science (Extended Version)
Duran Duran Hold Back The Rain (Remix)
Altered Images I Could Be Happy
Human League Dreams Of Leaving

01.00
Rewind vom 1.11.2013: Spezialsendung zum Elevate 2013, also die ganze Nacht lang Livemitschnitte, Interviews und Stimmungsberichte – und zwar

Felix Kubin versus James Pants live
– live an Synthies und Drums und Kuhglocken und weiß der Teufel, was da sonst noch so an Gerätschaften auf der Bühne rumgestanden sind.

02.00
Bibio DJ-Set
Der scheue Mann aus dem englischen Hinterland. Er veröffentlicht auf Warp Records und war im Dom im Berg in Graz als Dj zu erleben.

03.20
Daedalus live
Äußerst elegant und überraschend heftig war das Liveset von Daedalus. Der kalifornische Anzug- und Kotelettenträger kommt aus dem Brainfeeder Umfeld und veröffentlicht unter anderem auf Anticon.

04.10
Masha Dabelka Dj-Set
Kommt aus Novosibirsk, lebt inzwischen aber in Wien und ist gemeinsam mit Franz Pomassl auf der Akademie der Bildenden Künste dafür zuständig, jungen Menschen die Ohrwaschln nach vorn zu richten. Wir hören ein gefühlvolles DJ-Set von ihr.

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.