Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Montag, 3. 2. 2014"

2. 2. 2014 - 13:42

Montag, 3. 2. 2014

Artist of the Week: Temples | Musik: We Are Scientists, CTM Festival | Arbeitslosenzahlen aktuell | Film: Matthias Schweighöfer, Erbarmen | 10 Jahre Facebook, und jetzt? | Heartbeat

Morning Show (06-10)

with Dave Dempsey and Barbara Köppel

"Thank God this isn't TV" - ein Satz, der des Öfteren in der Twilight Zone zwischen Sleepless und Morning Show dem Mund so manches Moderators entkommt. In Pyjama und Schlafmütze taumelt die Morning-Show-Crew noch vor Sonnenaufgang ins Funkhaus. Doch sobald die Regler hochfahren und das rote Licht leuchtet, geht die Sonne auf.


Update (10-12)

with Hal Rock

Artist of the Week: Temples
Nur zwei Jahre ist es her, da hat das britische Quartett Temples ein paar Songs auf Youtube hochgeladen und schon ist es um sie geschehen: Mit ihrem psychedelischen Pop-Sound haben die Temples den gleichen Hype-Nerv getroffen wie schon Bands wie Tame Impala. „Sun Structures“ heißt das großartige Debüt der Temples.

Close Up: "Erbarmen"
Der Kriminalroman "Erbarmen" (Original: "Kvinden i buret") war ein Bestseller, sowohl in seinem Entstehungsland Dänemark als auch im deutschsprachigen Raum. Mit seiner komplexen zeitlichen Erzählstruktur ist das Buch eigentlich unverfilmbar. Man hat es trotzdem versucht: Mikkel Nørgaard hat “Erbarmen” für die große Leinwand adaptiert. (Anna Katharina Laggner)

Webtip | Termine | Tipp: Funeral Suits


Reality Check (12-14)

with Steve Crilley

Today's stories:

  • Thailand elections

Although 90% of the election ran smoothly, the polls were still flawed and the election seems unlikely to resolve the continuing protests against Yingluck Sinawatra and her government. Tony Cheng reports from Bangkok.

  • Philip Seymour Hoffman tribute

Film writer and critic, John Baxter, looks back a the career and unique talent of Philip Seymour Hoffman, who died yesterday.

  • "Alarmingly slow" progress on Syria's weapons

Shashank Joshi gives his analysis on the programme to remove of Syria's chemical weapons, that is now over a month behind schedule.

  • Belgium expels EU citizens

Belgium had sent letters to nearly 3,000 immigrants from EU countries telling them to leave because they are a burden to the Belgian economy. How do EU laws on residency work in the different countries?

  • Facebook is 10 years old

As Facebook marks its 10th anniversary, we look at the good and bad that has come out of Internet social networks with Internet psychologist, Graham Jones.

Listen to the programme after the show via Podcast or at fm4.orf.at/realitycheck.


FM4 Unlimited (14-15)

with Functionist and Beware

The daily cross-genre, eclectic styles mixshow.
Available with immediate effect - the stream!

Max Graef N° 5
Plunky & The Oneness Of Juju Every Way But Loose (Levan Remix)
The Fantastic Aleems Featuring Leroy Burgess Get Down Friday Nite
Soho Hot Music
Sam Irl Little
James Creed Undone (Original Mix)
Vessel Blushes
Floating Points Marylin
SOULPHICTION All Lights Go Off
Augustine & Edwardian Hipsters Still You (V Ancora edit)
SPACE RANGER Herbal Cake
THIS IS A RECORDING Southern Neon Lights (Gazeebo's Northern Funk remix)
DJ Butcher We Are The Music


Connected (15-19)

mit Andreas Gstettner-Brugger

Artist of the Week: Temples

Film: Matthias Schweighöfer im Portrait
In Drehbuchautor/Schauspieler/Regisseur-Personalunion folgt Matthias Schweighöfer den Komödienfußstapfen von Til Schweiger. Mit "Vaterfreuden" hat er nun den Bestseller "Frettsack" auf die große Leinwand gebracht. Anlässlich seines Regiedebüts "What a man" nannte die New York Times Schweighöfer einen, auf den man ein Auge haben sollte. Ob dieses Auge nun vor lauter schnarchigen Komödienkonventionen bereits tränt oder ob Schweighöfer immer noch hoffnungsvolles Aushängeschild des deutschen Films ist, hat Pia Reiser herausgefunden.

Musik: We Are Scientists im Interview
Anfang März erscheint das neue Album der kalifornischen Indierock Band We Are Scientist. Natalie Brunner im Interview mit Keith Murray zum neuen Werk "TV en Francais".

Die ersten zehn Jahre Facebook
Dass Facebook zehn Jahre nach der Gründung noch so starke Relevanz besitzt, ist gar nicht so selbstverständlich - denkt man an die kurze Halbwertszeit von etwa MySpace zurück. Doch natürlich haben sich das Nutzungsverhalten und die demografische Zusammensetzung der User in den letzten Jahren auffallend verändert. Jugendliche wandern immer mehr ab, Ältere hingegen nutzen Facebook in jüngerer Zeit stärker. Darüber hinaus ist das berühmt-berüchtigte soziale Netzwerk in den letzten Jahren mit diversen Datenschutzskandalen, der - verfilmten - forschen Dreistigkeit seines Gründers Mark Zuckerberg und nervigen Social Games aufgefallen. Michael Fiedler analysiert die ersten zehn Jahre Facebook.


Homebase (19-22)

mit Nina Hofer

Kunst/Musik: Festival Club Transmediale
Das CTM Festival Berlin ist eines der führendsten Festivals für vorwärtsgewandte Elektronik, Avantgarde, futuristischen Pop und abenteuerlichen Techno weltweit. An Austragungsorten wie dem Berghain oder dem Stadtbad Wedding gab es da vergangene Woche so einiges Prickelndes zu erleben: Beispielsweise einen ausgiebigen Schwerpunkt des Wiener Labels Editions Mego, einen Auftritt von James Holden, der 2013 mit "The Inheritors" ein Album des Jahres veröffentlicht hat, und eine Gesandtschaft des neuen heißen Labels Opal Tapes. Und vieles, vieles mehr. Philipp L'heritier war dort.

Europe versus Facebook: "frivole" Forderungen?
Ende Jänner ist bekannt geworden, dass die Initiative "Europe versus Facebook" unter Federführung des Wiener Jusstudenten Max Schrems ein weiteres Mal von der irischen Datenschutzbehörde nicht für voll genommen wird. Die Beschwerde unter anderem wegen des Umstandes, dass eine Teilnahme von Facebook an PRISM nach europäischem Datenschutzrecht gar nicht erlaubt wäre, wird zurückgewiesen und als "frivol" denunziert, die neue Verhandlung ist für Ende April angesetzt. Julia Gindl spricht mit Max Schrems und berichtet in der FM4 Homebase über den aktuellen Stand.

Termine | Artist of the Week: Temples | FM4 Universal | Arbeitslosenzahlen aktuell, eine Reportage von Paul Pant


Heartbeat (22-00)

mit Eva Umbauer

Aktuelles aus der Indie- und Alternative-Gitarrenpopwelt von - unter anderen - der britischen Mand Maximo Park und der australischen Band Boy & Bear, sowie "Brooklyn Boy" Kevin Devine im Interview anlässlich seiner zwei aktuellen Alben "Bubblegum" und "Bulldozer".

Maximo Park Lydia, The Ink Will Never Dry
Kevin Devine Now Navigate
Boy & Bear Real Estate
Real Estate Talking Backwards
Wye Oak The Tower
Maximo Park Wehere We´re Going
Maximo Park Drinking Martinis
Maximo Park Midnight On The Hill
Kevin Devine Bubblegum
Kevin Devine Sick Of Words
Kevin Devine The Worm In Every Apple
Kevin Devine Safe
Kevin Devine For Eugene
Kevin Devine Bloodhound
Kevin Devine Lithium
Kevin Devine Ballgame
Kevin Devine From Here
William Fitzsimmons Centralia
Belle And Sebastian Legal Man
Laura Gibson La Grande
Stromae Ave Cesaria
Francois & The Atlas Mountains La Vérité
Christine And The Queens Nuit 17 a 52
Détroit Ange De Désolation
Anna Calvi Sing To Me
Savages Waiting For A Sign
Beck Blue Moon
Cate LeBon Are You With Me Now?


Fivas Ponyhof (00-01)

mit Nina Fiva Sonnenberg

Rennpferd, Steckenpferd oder neu im Stall? Want a pony, get a hof!

Snoop Dogg Snoop’s upside your head
Outkast ATLiens
MIA Paper Planes
Angel Haze Planes Fly
Kendrick Lamar A.D.H.D
The Streets Blinded by the lights
Justin Timberlake My love
Jay-Z feat. Foxy Brown & Babyface (Always) Be My Sunshine
The Whitest Boy Alive Gravity
Fat Boy Slim Don’t let the man get you down
Kasabian Empire
Deichkind Limit
Modeselektor Art And Cash (SBTRKT RMX)


Sleepless (00-06)

with Johnny Bliss

Keeping you company (and awake!) through the wonderful wee hours.

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.