Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Freitag, 14. 2. 2014"

13. 2. 2014 - 17:42

Freitag, 14. 2. 2014

Left Boy zu Gast bei FM4 | The Banner Saga | Matt Groening "Liebe ist die Hölle" | Twin Peaks | Movie Update | Jugendzimmer | Salon Helgas Berufsberatung | La Boum de Luxe

Zu Gast bei FM4: Left Boy!

Left Boy veröffentlicht nach höchst erfolgreichen Youtube-Videos und EPs nun endlich sein Debüt-Album: auf "Permanent Midnight" geht es um exzessive Partys, Ängste, Selbstzweifel und die Glücksmomente im Electro-Pop und Dubstep-Taumel. Ferdinand Sarnitz aka Left Boy wird am „day of love“ dem 14.Februar auch die FM4 Studios besuchen: Von 7 bis 8 Uhr wird er in der FM4 Morningshow zu Gast sein um nicht nur mit dem FM4 Moderator John Megill „silly games“ zu spielen sondern auch um die FM4 Hörer_innen beim Left Boy-Quiz zu unterstützen. In FM4 Unlimited (14-15 Uhr) bei DJ Functionist kommt Left Boy dann gemeinsam mit seinem Tour DJ Eric Kin zu Wort, der anschließend die aktuellesten Lieblingstunes aus dem Left Boy Headquarter auflegen wird. Der aktuelle FM4 Artist Of The Week wird in FM4 Connected (15-19 Uhr) über sein Debüt „Permanent Midnight“ sprechen und hat auch Konzerttickets sowie signierte Alben für die FM4 Hörer_innen mitgebracht.

Morning Show (06-10)

with John Megill and Nina Hofer

We are proud to announce a very special guest at a very early time: Leftboy will be with us to have breakfast, chitchat and have fun with. We also have tipps for going out, like Debruit and Alsarah, or tickets to win for Peter Licht at the Schauspielhaus in Vienna tonight. Wanna hear Royals talking Mandarin? Join us for your daily dose of charming madness, the FM4 morning show.


Update (10-12)

with Julie McCarthy

Film: Leftboy über seine Lieblingsfilme, unter anderem There will be blood | Termine | Webtip |
Artist of the Week: Left Boy (Daniela Derntl)


Reality Check (12-14)

with Steve Crilley

Today's stories

  • Letta resigns

Matteo Renzi is set to take over as prime minister of Italy following the resignation of Enrico Letta. Jo McKenna reports from Rome.

  • Facebook gender options

Facebook offers over 50 new options for people to describe their gender. Is this a step for gender equality, or an unnecessary list of incomprehensible options. Transgender journalist and writer Juliet Jacques gives her reaction to the decisions.

  • US Storms

Priscilla Huff reports on the continuing severe weather that is pounding the United States.

  • Sochi update

Charles Maynes rounds up the main political and sporting events at the end of the first week of the Sochi Winter Olympics.

Listen to the programme after the show via Podcast or at fm4.orf.at/realitycheck.


Unlimited (14-15)

with Functionist and Beware

The daily cross-genre, eclectic styles mixshow. Available with immediate effect - the stream!

Legitimate Scandal Fugee La
MOTSA The Ruoma (Original Mix)
Leftboy Through
Leftboy Security Check
Leftboy That´s How Much
MonderMan Money First
Problem Like Whaaat (Salva Remix)
Tyga Pressed ft. Honey Cocaine
Falcons Cell
Arnold 100 Dreams
Victor Niglio Jiggy feat. Mr Man
Trapmasters Smoke Berak
Teedra Moses Be Your Girl (Kaytrandada edit)
Kastle Work it out
Cashmere Cat Mirror Maru (siiikee haze & lean)
Janet Jackson rock With You (milo mills)
Rich Boy Throw som D´s (vestige remix)
Milo Mills Sweeter Than rice cake
Typhonic zilla
vic mensa lovely day
masuka whatadime


Connected (15-19)

mit Esther Csapo

Game: The Banner Saga
Das Independent-Rollenspiel "The Banner Saga" entführt uns in eine wirklich epische Fantasy-Welt mit starkem Wikinger-Einschlag. Wunderschön in klassischer Zeichentrick-Optik animiert, kämpfen wir uns rundenbasiert mit Riesen und Menschenkriegern durch ein düsteres, skandinavisch angehauchtes Endzeitepos. Das auf Kickstarter erfolgreich finanzierte Rollenspiel aus der Feder ehemaliger Bioware-Mitarbeiter war kürzlich wegen eines kuriosen Namensstreits mit dem "Candy Crush"-Giganten King.com in den Schlagzeilen. Ein Trip ins eisige Nordland zahlt sich aber nicht nur aus Underdog-Sympathien in diesem Kampf David gegen Goliath aus. Rainer Sigl hat für FM4 seine gehörnten Helme aufgesetzt und die Banner ausgerollt.

Comic: Matt Groening "Liebe ist die Hölle"
Ihm verdanken wir eine der berühmtesten Fernsehfamilien: die Simpsons. Bevor Matt Groening allerdings die Simpsons entwarf, zeichnete er in "Leben in der Hölle" seinen komplizierten Alltag in seiner Neo-Heimat Los Angeles. Als Protagonisten dienten ihm die Hasen Binky, Sheba und Bongo, die mit ihren Glupschaugen und ihrer Mundform schon sehr an die Simpson erinnern. Gedacht waren die Strips aus "Leben in der Hölle" ursprünglich für seine Freunde. Geworden ist daraus einer der bekanntesten Comicstrips. Jetzt ist daraus der Sammelband "Liebe ist die Hölle" auf Deutsch erschienen. "Hör in Liebesfragen bloß nicht auf zynische, verbitterte, sarkastische Comicstrips." heißt es da. Warum man das doch tun sollte erklärt Zita Bereuter.

FM4 in Serie: Twin Peaks
Filmfans sind in Aufruhr: Laut diversen Berichten sucht Regisseur David Lynch nach Darstellern für ein "Twin Peaks"-Video. Ob es sich hierbei um eine neue Folge der Serie handelt, ist noch unklar. Christian Fuchs forscht nach und ruft die Qualitäten der legendären Hinterwäldler-Saga ins Gedächtnis zurück.

Movie Update
Die Filmstarts der Woche

Artist of the Week: Left Boy (Daniela Derntl)


Jugendzimmer (19-20.15)

mit Arthur Einöder

125 Jahre SPÖ
Vor 125 Jahren wurde in Österreich die erste Sozialdemokratische Arbeiterpartei gegründet. Inzwischen ist viel Zeit vergangen: aus der revolutionären Idee ist längst eine staatstragende Partei geworden. Was interessiert junge Österreicherinnen und Österreicher im Jahr 2014 an der Partei? Warum engagieren sie sich in der Parteipolitik? Arthur Einöder diskutiert mit Gästen.

Mitdiskutieren unter 0800-226996

Das Jugendzimmer gibt es auch für 7 Tage on Demand.


Salon Helga (20.30-21.30)

mit Dirk Stermann und Christoph Grissemann

Salon Helgas Berufsberatung: Dirk Stermann und Marc Carnal versuchen wieder den Beruf eines geheimen Gastes zu erraten. Einziger Hinweis: eine "typische Handbewegung". Wer auch einen interessanten Beruf hat und Lust hat sich „beraten“ zu lassen, der schreibt ein Mail an fm4@orf.at


La Boum de Luxe (21.30-06)

mit mit Heinz Reich und Slack Hippy

21.30
Olympic Beats by Slack Hippy

Anthony Naples Intro No Label
marquis hawkes honey kisses Dixon Avenue
Master at Work Tranz MAW
Joe Drive Aminimos (K.Worthy remix) Aesthetic Audio
Redshape 100 Delsin
Frost Whtny Beats Pressure Trax
Stephan Brown ?? (Rolando remix ) Indigo Aera
Bruce Ivery Things I Want Stll Love 4 Music
Late Night Tuff Guy No Title LNTG 003
?? Up In SMoke Reedit Super Value Special Edits
Paul Woolford Untitled Hotflush
Mike Dunn Phreaky MF Robsoul

21.50
Clubguide - Weggehtipps und Gästelistenplätze österreichweit!

22.30
Autre (Venedig) kommt vor seinem Gig im Werk (Wien) für Interview und DJ-Set zu uns ins Studio.

Der junge Venezianer Pietro Caprioglio hat sein Projekt Autre 2008 gegründet. Nachdem er ein paar Jahre lang Schlagzeug studiert und sich mit instrumentaler Musik beschäftigt hat, war er fasziniert vom Dancefloor und wollte auch solche Sounds kreieren.

Autre

John Heckle Ode to SAW Tabernacle
Vakula Picture of you Dekmantel
Terekke Amaze L.I.E.S
Stefan Gubatz Radio Telrae
SH2000 Good News (Yuri Shulgin remix) Ethereal Sound
Morgun Some What? Udacha
Vakula untitled Bandura
Kai von Glasow Solid Angle (Anton Zap remix) VISKY
Booshank untitled Unthank

23.40
Blue Trane - Future Beatz Intro live at Flex 14.12.2013
Im sogenannten wirklichen Leben ist Bluetrane Arzt für Innere Medizin an der Universitätsklinik für Notfallmedizin in Wien. Er lebt also nicht von der Musik, sondern für die Musik. Ist seit fünf Jahren am Auflegen und bis heute dem Vinyl treu geblieben. Drum'n'Bass der heilsamen Art!

00.50
Cid Rim & ThE CLoniOUs live @ Elevate, Dom im Berg 25.10.2013
Die Jungs haben b2b gespielt - sehr jazzig! Also durchaus herausfordernd für eure Ohren, ganz nach der Devise – bei uns geht alles!

02.50
Maya (Freising bei München) hat nach einem Jahr Pause wieder zwei Mixes für uns gemacht, denen man die Liebe zum Mixen echt anhört. Vor drei Wochen haben wir den ersten gespielt, jetzt folgt Teil 2: der "Get Funky"-Mix!

Maria Kopfinger Floor Mix / Get Funky
Tracklist:

Thomaz Kauze Funky Thing
Nathan G, Kruse & Nürnberg At Least We Can Dance
El Catrin Fashionably Puffin'
Steve Bug & Mr. V The Long Run (Steve Bug's Instrumental Mix)
Davide Urbinati & T. Ruggieri Rubanz Mood (Evren Ulusoy's Kinky Mood Rmx)
Fabricio Pecanha Forgive Me
Martin Eyerer & Sasse Silver (Dub Mix)
Evren Ulusoy Full Deep Jacket
Lovebirds & Novika This Time (Gorge Rmx)
Ornette Crazy (Phonique Rmx)
Supacooks Anthill (Giom Rmx)
Doctor Dru The Voice Of Dru
Noir Troya (Aki Bergen Rmx)

04.15
Rewind vom 17.1.2013: M-Mesa - Winter Baby

Als ich im November 2012 zum ersten Mal einen Mix von M-Mesa gespielt hab, der damals alle bisherigen Geschwindigkeitsrekorde um Welten UNTERboten hat, da hat mir der berühmte Dj Simon le Bon gemailt: "Wooow...großartiges Set! Hab das Glück gehabt, gerade bei einer nächtlichen Arbeitssession zu sitzen und dadurch die Möglichkeit gehabt, genau zuzuhören. Das hat Klasse gehabt! Respekt an diesen DJ, den noch nicht gekannt hab, aber auch Respekt an dich, dass du solche Sets in La boum de luxe spielst."
Heute also Mick’s zweiter Versuch, euch die Freudentränen in die Augen zu treiben. Eine melancholische Reise durch Momente musikalischer Schönheit. Das fröhliche Glitzern der Wintersonne bei Spaziergängen mit seinem zweijährigen Sohn hat Mick zu diesem Mix inspiriert. Piano Crescendos und vocal delights, Space Age Elektronika und verschwurbelte Leftfield Soundscapes. Playlist hier

05.15
Welcome to the robots - Pt. 2

Teil 2 einer Doppel-CD Serie mit dem Titel "Welcome to the Robots" - ein DJ-Mix-Trip zu den Ursprüngen elektronischer Clubmusik der frühen 80er Jahre, gewidmet den Genres Synthie-Pop und New Romantic. Es geht um die typisch englischen Club-Sounds, wie sie schon früh im berühmten Blitz-Club in London entstanden sind. Obwohl große Namen wie Visage, New Order, Talk Talk, ABC, Duran Duran, Heaven 17 oder Soft Cell gefeatured werden, geht es nicht nur um die Hits dieser Epoche, sondern ausschließlich um die raren Club-Versionen, die hauptsächlich in den Underground-Clubs gelaufen sind. Der Sound in den Underground-Clubs war die Vorlage für die gesamte elektronische Musik nach dieser Zeit. Ziel waren kleine Maxi-Single Vinyl Auflagen für die aufkommende DJ- und Clubszene, die für den Gast nur als Kassetten-Mitschnitt des DJ-Sets zu bekommen war. Kopien dieser Kassetten wurden zum Objekt der Begierde der New Waver, Popper, New Romantics oder Blitz Kids, die damit auch ein bestimmtes Lebensgefühl verbanden. Ein Großteil der Stücke ist bisher digital noch nie veröffentlicht worden. Playlist hier

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.