Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Mittwoch, 23. 4. 2014"

22. 4. 2014 - 16:47

Mittwoch, 23. 4. 2014

Film: Für immer Single | Artist of the Week: Chet Faker | Livegäste: M185 | Mit Akzent: Die unaussprechliche Welt des Todor Ovtcharov | Neues aus der Netzkultur | FM4 Modern Talking mit Laibach | House of Pain | FM4 Bonustrack

Morning Show (06-10)

with Stuart Freeman and Judith Revers

We ask musicians about their dreams, find out about Johanna’s latest dislikes and chat about a theatre play about the changes in Austria’s national anthem. Vielgerühmte Mo-ho-hor-ning-Show! Vielgerühmte Mo-ho-hor-ning-Show!


Update (10-12)

with Julie McCarthy

Close Up: Für immer Single (Keuschnigg) | Webtip | Termine | Artist Of The Week: Chet Faker (Daniela Derntl)


Reality Check (12-14)

with Steve Crilley

Ukraine: The Easter Truce is Over
Ukraine’s government says the Easter truce is over. Even Joe Biden’s calls to hold the Geneva deal together seem to have gone on deaf ears. So does that dash any hopes for peace here? Where are things set to go in the immediate days ahead?

Syria’s Chemical Weapons
There have been reports that the Syrian government has deployed chlorine gas attacks this month. If this is proven, how much of a major loophole in the international deal would it expose?

VKontakte
VKontakte is the home-grown Russian social network which is that country's version of Facebook. Reports out of Moscow suggest that allies of Russian president Vladimir Putin have essentially taken control of the site. What does this tell us about current events at the top of Russian politics.

The Sherpas of Everest
Last week 16 Sherpas were lost in an avalanche on Mount Everest. Climbers depend on the Sherpas to scale Everest but many Sherpas have now decided to boycott the rest of the climbing season, leaving mountaineers at base camps uncertain about what will happen next. We have a special report about the sometimes perilous work of the Sherpas here.

Subscribe to the Reality Check podcast and get the whole programme after the show, or check out fm4.orf.at/realitycheck


FM4 Unlimited (14-15)

with Functionist and Beware

The daily cross-genre, eclectic styles mixshow.
Available with immediate effect - the stream!

Fred Everything, Wayne Tennant Mercyless (AtJazz Unreleased Astro Remix)
Burnski & MANIK You Know What Its Like (Gerd's Jack Dub)
UPTOWN FUNK EMPIRE NOW (feat Juan Rozoff - Patchworks remix)
Stevie Wonder All I Do (Todd Terje Edit)
Captiol A COMMISSIONER
Prince Erotic City
Shina Williams & His African Percussionists Agboju Logun
Fela Kuti Shakara (Ossie’s Bump Edit)
Mr. Snippy edits The Spirit - Mr. Snippy edit
Bobby Hebb Sunny (SoulBrigada edit)
Dj Sneak Show me the Way
Candido Thousand Finger Man (12" mix)


Connected (15-19)

mit Esther Csapo

Artist Of The Week: Chet Faker (Daniela Derntl)
Die Mama hört Motown, der Papa Ibiza-Chill-Out und der Sohn Nicholas James Murphy alias Chet Faker verbindet Beides: langsame Soul- und RnB-Grooves mit gefühlvoller Elektronik.
Auf seinem Debüt-Album kehrt der australische Sänger, der mit einem Cover von Blackstreets "No Diggity" über Nacht zum Internet-Star wurde, sein Innerstes nach Aussen und macht sich durchsichtig wie Glas. Deshalb heißt das Album auch "Built on Glass". Es ist eine Easy-Listening-Platte ohne Ecken und Kanten aber wärmend und entspannend wie die Frühlingssonne

Damon Albarn - "Every Day Robots"
Das Solo-Album von Damon Albarn gibt's gerade als Pre-Listening-Stream online.

Livegäste: M185 | | Mit Akzent: Die unaussprechliche Welt des Todor Ovtcharov | Neues aus der Netzkultur (Robert Glashüttner)


Homebase (19-22)

mit Gerlinde Lang

FM4 Modern Talking mit Laibach
Laibach machen Popmusik, Konzeptkunst und Ideologiekritik. Seit über 30 Jahren verwendet die slowenische Band die Ästhetik autoritärer Systeme, um die Symbole gegen ihre Schöpfer zu wenden. Vor ein paar Wochen haben Laibach das Album Spectre veröffentlicht und sind heute zu Gast bei Natalie Brunner in FM4 Modern Talking.

FM4 Universal | Artist Of The Week: Chet Faker (Daniela Derntl) |Termine


House of Pain (22-00)

mit Christian Fuchs und Dr. Nachtstrom

Der mittwöchige Streifzug durch die Welt der schweren Riffs und grollenden Bässe, metallischen Sounds und düsteren Elektronik ist diesmal wieder besonders vielfältig. Fuchs und Nachtstrom stellen „Diploid Love “ ausführlich vor, das erste Soloalbum von Brody Dalle. Die 35-jährige Sängerin, die zuvor mit The Distillers auf Punkrockpfaden wandelte und mit Spinnerette elektronischen Pop wagte, verschmilzt nun all ihre Obsessionen, verarbeitet einstige Drogensucht und aktuelle Mutterschaft zu einem persönlichem, packenden Werk.
Christian Holzmann dagegen widmet sich der legendären Band Prong, deren Mastermind Tommy Victor er in Wien zum Interview getroffen hat. Mit dem Comeback-Album "Ruining Lives" kehren Prong zu ihren Wurzeln zurück, lassen Old-School-Minimalismus mit Post-Punk-, Industrial-Metal und Hardcore-Thrash kollidieren. David Pfister trifft in seiner dunklen Ecke wiederum Ashley Dayour von der österreichischen Goth-Rock-Band Whispers In The Shadow. Deren neues Werk namens "Beyond The Cycles Of Time" zählt zu einem 2008 begonnen 4-Alben-Zyklus über Okkultismus. Und dann ist da auch noch der Movie Dungeon, in dem diesmal Markus Keuschnigg alle Filme vorstellt, die beim Slasheinhalb Festival Anfang Mai das Wiener Horrorpublikum begeistern werden, einige der blutgetränkten Kinopremieren sind auch in Linz beim Crossing Europe zu sehen.

Interpret Title
Meet The Foetus/Oh The Joy Brody Dalle
Self Will Run Riot Prong
Doom (This World Is Hell) Bled Dry
Orchard Windhand
Morning Of The Earth ASG
We The People Madball
Temple Of Love Milking The Goatmachine
Hard Lessons Terror
The Message Sasquatch
Circle-Jack Melt Banana
Back Taxes Doomriders
The Eldritch Dark Blood Ceremony
Let´s Have An Apocalypse Now Crippled Black Phoenix
An Ill Body Seats My Sinking Sight Loss
Basement Show
Hank Is Dead Red Fang
Crows In Swine Red Fang
Doen Red Fang
Throw Up Red Fang
Dawn Rising Red Fang
This Animal Red Fang


Bonustrack (00-01)

mit Martin Blumenau

Talk-Radio in Reinkultur: keine Themen-Vorgabe, kein inhaltliches Screening - alles ist möglich.


Sleepless (01-06)

with Robin Lee

Less sleep, but a whole lot more of everything else.

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.