Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Montag, 26.05. 2014"

25. 5. 2014 - 16:03

Montag, 26.05. 2014

Artist of the Week: Owen Pallett | Close Up: IFFI - Internationales Film Festival Innsbruck | Lyrik Schwerpunkt: Clemens Setz: Die Vogelstraußtrompete | Nach der EU Wahl: Analysen | Film: Die Entführung des Michel Houellebecq | Modern Talking mit Dieter Meier | FM4 Heartbeat

Morning Show (06-10)

with Dave Dempsey and Conny Lee

Egal ob Pancakes, Palatschinken oder Pfannkuchen: Wer sagt, dass die immer rund sein müssen? Ein findiger Papa aus Amerika brät seinen Kids kleine Kunstwerke: Palatschinken in Form von Tieren und Insekten. Wie wäre es mit einem Piranha-Pancake? Oder einer Palatschinke in Form einer Gottesanbeterin, eines Gehirns, einer Leber, einer Niere oder eines Uterus? So lässt sich das Frühstück gleich mit Bildung verbinden! Außerdem frisch für dich auf dem Frühstückstisch: Unser Artist of the Week, das ist diese Woche der kanadische Wunderwuzi Owen Pallett. Und wir servieren heute Tickets für das Tomorrow Festival und alles rund um die EU Wahl am vergangenen Wochenende. Enjoy!


Update (10-12)

with Riem Higazi

Close Up: IFFI - Internationales Film Festival Innsbruck (Anna Katharina Laggner) | Webtip | Termine


Reality Check (12-14)

with Hal Rock

Today's stories:

  • EU Elections

Our Brussels correspondent, Vanessa Mock, discusses who will be the movers and shakers in the new EU parliament.

  • France's surge from the right

The significance of the Front National's "earthquake" in yesterday's EU elections.

  • Petro Poroshenko wins Ukraine vote

Ukraine's "chocolate king", the pro-European business billionaire Petro Poroshenko, wins Ukraine's presidential election on the first round. Cathrin Kahlweit reports from Kiev.

  • The Pope in Israel

Middle East analyst, Rosemary Hollis, considers the impact and implications of Pope Francis' visit to the Middle East.

  • Sabelo Mlangeni

South African photographer, Sabelo Mlangeni, talks to Lukas Tagwerker about his work and how political change in South Africa has influenced his art.

Listen to the programme after the show via Podcast or at fm4.orf.at/realitycheck.


FM4 Unlimited (14-15)

with Functionist and Beware

The daily cross-genre, eclectic styles mixshow.
Available with immediate effect - the stream!

Whitney Houston Billion Dollar Bill (R2 Dirty edit)
Moon B Bside Track 3
Roman Rauch Pows Beat Boutique
Marcos Valle Estrela
Jill Scott It's Love (Roman Rauch dub)
Lay-fr Without
Ffouk Stuff your dad liked
Roman Rauch Horsecrepe
Volta Cab St. Pete calling (Medlar remix)
Cottam Work it
Cesar Mariano + CIA Metropole
Michael Jackson Rock with you (The Reflex edit)
Bozo Meko Gazillian Rhyme


Connected (15-19)

mit Claudie Czesch

Artist Of The Week: Owen Pallett
Falls irgendwann irgendjemand einmal die Chronik der Popmusik unserer Zeit in Form eines pseudohistorischen Biopics vermitteln wollen sollte (zugegeben, die Chancen dazu stehen nicht so gut), wird Owen Pallett darin sicher nicht die Rolle des Zelig spielen: Stimmt zwar, er ist überall, sei es im Schatten von Arcade Fire oder Robbie Williams, den Pet Shop Boys, Franz Ferdinand oder Linkin Park (!), aber seine Präsenz bleibt zumeist unsichtbar dafür inhaltlich essentiell bzw. beschränkt sie sich auf die Liner Notes (auch ein Opfer des digitalisierten Musikkonsums) und den Klang seiner begehrten orchestralen Arrangements. Der damit verbundene Arbeitsaufwand ist eine gute Erklärung dafür, warum "In Conflict", sein neues Album, gezählte vier Jahre nach seinem letzten ("Heartland") erscheint. In seinen Songs voller mehr oder weniger verkappter Sexual Politics und existenzieller Zerwürfnisse begegnet Pallett schonungslos der Realität seines eigenen Alterns in all den Widersprüchen, die sich auch musikalischen zwischen seinem simultanen Hang zu Minimalismus und Romantik, Kammermusik und Elektronik äußern. Ein spannender Mensch.

Lyrik Schwerpunkt: Clemens Setz: Die Vogelstraußtrompete. Gedichte.
Für Unheimliches und doch auch Zärtliches wird Clemens Setz geschätzt. Nun liegt ein Gedichtband vor, der einige aufregt: Ist das Lyrik? „Poems und Plums“, sagt der Autor dazu, der nichts von schulischer Gedichtinterpretation hält und weiß, warum sich Gedichte nicht an Tankstellen verkaufen. Ein Interview. (Maria Motter)

Nach der EU Wahl: Analysen
Wie haben die EuropäerInnen abgestimmt und was für Auswirkungen hat das für die EU? Wir telefonieren mit unseren KorrespondentInnen Chrissy Wilkens in Athen und Robert Rotifer in England. Außerdem kommt die Politikwissenschafterin Sabine Kritzinger ins Studio.

Close up: Die Entführung des Michel Houellebecq
In „Die Entführung des Michel Houellebecq" des französischen Regisseurs Guillaume Nicloux spielt sich der kontroverse Autor gleich selbst. Er wird von Kleinkriminellen entführt. Opfer und Täter entwickeln ein nahezu bizarr amikales Verhältnis. Im nahezu pseudo-dokumentarischen Stil denkt Nicloux virtuos und spannungsgeladene Fiktion mit gesellschaftspolitischen Kommentaren zusammen. (Petra Erdmann)


Homebase (19-22)

mit Natalie Brunner

Artist Of The Week: Owen Pallett
Falls irgendwann irgendjemand einmal die Chronik der Popmusik unserer Zeit in Form eines pseudohistorischen Biopics vermitteln wollen sollte (zugegeben, die Chancen dazu stehen nicht so gut), wird Owen Pallett darin sicher nicht die Rolle des Zelig spielen: Stimmt zwar, er ist überall, sei es im Schatten von Arcade Fire oder Robbie Williams, den Pet Shop Boys, Franz Ferdinand oder Linkin Park (!), aber seine Präsenz bleibt zumeist unsichtbar dafür inhaltlich essentiell bzw. beschränkt sie sich auf die Liner Notes (auch ein Opfer des digitalisierten Musikkonsums) und den Klang seiner begehrten orchestralen Arrangements. Der damit verbundene Arbeitsaufwand ist eine gute Erklärung dafür, warum "In Conflict", sein neues Album, gezählte vier Jahre nach seinem letzten ("Heartland") erscheint. In seinen Songs voller mehr oder weniger verkappter Sexual Politics und existenzieller Zerwürfnisse begegnet Pallett schonungslos der Realität seines eigenen Alterns in all den Widersprüchen, die sich auch musikalischen zwischen seinem simultanen Hang zu Minimalismus und Romantik, Kammermusik und Elektronik äußern. Ein spannender Mensch.

Modern Talking mit Dieter Meier (Natalie Brunner) | Quantic (Alex Hertl) | FM4 Universal | Termine | Hip Hop-Lesekreis (Stefan Trischler)


Heartbeat (22-00)

mit Eva Umbauer

Aktuelles aus der Indie- und Alternative-Gitarrenpopwelt: unter anderen von Heidi Happy, Scarlett O´Hanna oder einer Vorschau auf das kleine, aber heuer besonders feine Seewiesenfest in Oberösterreich, wo etwa EMA, Wye Oak oder die Neuseeländerin Bachelorette auftreten werden.

Wye Oak Shriek
Thus Owls White Flags Down
Hamilton Leithauser Alexandra
The Walkmen Juveniles
Horse Thief Human Geographer
Babe Aerialist Barbette
Francois & The Atlas Mountains The Way To The Forest
Scarlett O´Hanna I Won´t Dive In
Scarlett O´Hanna One By One
Heidi Happy In The Garden
Heidi Happy Maintenant
Mopedrock Place De L´Etoile
Mopedrock Heady People
Band Of Skulls Get Yourself Together
Band Of Skulls Nightmares
Détroit Terre Brulante
Détroit Ange De Désolation
Mark Lanegan & Bertrand Cantat Desire By Blue River
Primal Scream Goodbye Johnny
Christy & Emily Shadow
Tori Amos Trouble´s Lament
Lydia Loveless Head
EMA When She Comes
Wye Oak School Of Eyes
Bachelorette I Want To Be Your Girlfriend
M185 Spring Thing
Propella Love Is Free
Courtney Love Wedding Day
Courtney Barnett Avant Gardener
Joan As Policewoman Stay


Fivas Ponyhof (00-01)

mit Nina Fiva Sonnenberg

Rennpferd, Steckenpferd oder neu im Stall? Want a pony, get a hof!

Joy Denalane Schlaflied für die Sehnsucht
Element of Crime Ganz leicht
Anna Deppenbusch Irgendwo ist oben
Wisdom & Slime Plädoyer
Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi Omega Peng
Moop Mama Stadt die immer schläft
Fiva Mondnacht
Wir sind Helden Bist du nicht müde
Die höchste Eisenbahn Alle gehen
Tele Wovon wollen wir leben
Misuk Geld
Yvonne Catterfeld Pendel
Gustav Verlass die Stadt
Inga Humpe Frühling
Amewu Universelle


Sleepless (00-06)

with Robin Lee

Keeping you company (and awake!) through the wonderful wee hours.

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.