Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Dienstag, 3. 6. 2014"

2. 6. 2014 - 16:47

Dienstag, 3. 6. 2014

FM4 Kinopremiere: "Boyhood" | Listening Session Conor Oberst | "Into The Blue": Plastik in der Donau | Buch: Marc Engelhardt "Völlig utopisch" | Artist Of The Week: Glass Animals | Chez Hermes

Morning Show (06-10)

with Stuart Freeman and Nina Hochrainer

What’s the casual sex project? Why is a restaurant in Bangladesh called "Trinken"? Do I really need to turn off the water while I’m brushing my teeth? And who is the new FM4 Soundpark band of the month? Find out about these and other probing questions on the FM4 Morning Show!


Update (10-12)

with Julie McCarthy

Film: Maman und ich (Markus Keuschnigg)

Termine | Webtip | Artist Of The Week: Glass Animals (Philipp L´heritier)


Reality Check (12-14)

with Hal Rock

News, features, and analysis of today's top stories

  • Syria election

Syria is holding elections today amid heavy criticism that any results will be meaningless, and can only serve to exacerbate the turmoil in the country. Analyst, Paul Rogers, discusses the implications.

  • Protests as Spain's king abdicates

King Juan Carlos is standing down in favour of his son, Felipe, but while Felipe is generally popular, the move has provoked protests against the monarchy.

  • Palestinian unity government

A rift is developing between the US and Israel over the new Palestinian unity government, which was sworn in yesterday.

  • Impending famine in South Sudan

Oxfam's report on the crisis looming in South Sudan as more and more people are displaced by the internal conflict.

  • Into the Blue

As a part of FM4's focus on water, Dr Helmut Burscher of Global 2000, looks at the quality of Austria's water.

Subscribe to the Reality Check podcast and get the whole programme after the show, or check out fm4.orf.at/realitycheck.


FM4 Unlimited (14-15)

with DJ Beware and DJ Functionist

The daily cross-genre, eclectic styles mixshow. Available with immediate effect - the stream!

Jeremiah Keep On
Tommy Largo, Trevor Vichas Street Bizness
Adryiano Open Up (Original Mix)
Colonel Abrams, Omar S Who Wrote The Rules Of Love (Shadow Ray Remix)
Mr. Snippy The Melody
Stetsasonic Talking All That Jazz (Dim's Respect For The Old School Remix)
Dedication I Ain't Gonna Tell You (DJ Kaos Highland Park Power Mix)
Lindstrom and Christabelle Baby Can't Stop (Aeroplane Dub)
FULTON, Maurice presents UP Revenge Of The Orange
Disco Machine Soft Rocks edit
Bob Williams I´m Alright
Burnski & MANIK You Know What Its Like (Gerd's Jack Dub)
Cocolores Heart Quest LM (vocal)
DEO & Z MAN The Damaja


Connected (15-19)

mit Claudia Unterweger

Buch: Marc Engelhardt "Völlig utopisch"
"17 Beispiele für eine bessere Welt" ist der Untertitel des Bandes der JournalistInnen von "Weltreporter.de". Sie porträtieren Menschen, die ihre Ideen und Visionen umsetzen - auf allen Kontinenten haben sie sie aufgespürt. Die Themen der "Utopien" reichen von Gleichberechtigung, Grundeinkommen, über ein würdiges Altern, über Bildung und autonomes Leben als Aussteiger. Veronika Weidinger hat den Reportageband gelesen, der von Namibia, nach China, in die USA oder ins Uralgebirge führt.

Musik: Listening Session Conor Oberst
Es gibt viele Band-Inkarnationen des 34jährigen Musikers Conor Oberst: ob als Bright Eyes, Monsters of Folk oder Desaparecidos. 2014 steht für den Künstler ganz im Zeichen von "Upside Down Mountain" - seinem Soloalbum, mit dem Conor Oberst im Sommer auch in Österreich auftreten wird. Susi Ondrusova hat sich durch das Album durchgehört.

FM4 Kinopremiere: "Boyhood"
Richard Linklater gehört weiterhin zu den spannendsten US-Regisseuren. Konsequent pendelt der Texaner seit seinem Lo-Fi-Debüt "Slacker" anno 1991 zwischen Underground und Mainstream, experimentellen Arbeiten und Genre-Erfolgen. Sein neuer Film entzieht sich aber jeglichen Einordnungen und stellt ein Unikat in der Filmgeschichte dar. "Boyhood" zeigt zwölf Jahre im Leben des jungen Mason aus Austin, von seinen schulischen Anfängen bis zu seinem Eintritt ins College. Vom Sommer 2002 an drehte Linklater eine Woche pro Jahr für sein Projekt, Laiendarsteller und Stars wie Ethan Hawke oder Patricia Arquette standen bis zum Oktober 2013 zur Verfügung. Christian Fuchs berichtet über das einmalige Filmexperiment "Boyhood", das am 4.6. seine FM4 Kinopremiere feiern wird.

Artist Of The Week: Glass Animals (Philipp L´heritier) | FM4 Frequency Wohnzimmer Konzert mit The Subways | "Into the Blue" - Wassergeschichten auf FM4 (Andreas Schindler)


Homebase (19-22)

mit Heinz Reich

Artist Of The Week: Glass Animals
Die Glass Animals sind das erste Signing auf Wolf Tone, dem Label von Über-Producer Paul Epworth. Epworth hat Menschen wie Bloc Party, Adele, Florence and the Machine, Foster the People, den Friendly Fires und vielen, vielen, vielen mehr an den Studioreglern und als Songwriter mehr als erfolgreich unter die Arme gegriffen - da ist es quasi selbstverständlich, dass die erste von ihm höchstpersönlich aufgespürte Band ebenfalls dem guten alten Gott Eklektizismus in allen Farben huldigt: Die Glass Animals fabrizieren Indie-Pop in Schieflage, in dem immer die Freude an R'n'B und an der Quirkiness, an Weltmusik und an HipHop prächtig durchwirkt.
Jetzt erscheint das supere Debütalbum des Quartetts aus Oxford, das sich im Regal sicherlich gut zwischen Alt-j, Django Django und dem Animal Collective macht. Philipp L'heritier hat die Platte namens "Zaba" gehört und die Glass Animals zum Interview getroffen.

"Into The Blue": Plastik in der Donau
Eine Studie hat vor kurzem einiges Plastik zu Tage befördert: Forscher der Uni Wien haben in der Donau überraschend viel Plastik gefunden. Der überwiegende Teil der bis zu vier Tonnen Plastik, die jährlich ins Schwarze Meer fließen, kommt aus der Industrie. Was hat es mit diesen "Plastikflocken" auf sich, woher kommen sie und was richten sie in unseren Gewässern an? Johanna Jaufer hat sich erkundigt.

FM4 Kinopremiere: "Boyhood"
Richard Linklater gehört weiterhin zu den spannendsten US-Regisseuren. Konsequent pendelt der Texaner seit seinem Lo-Fi-Debüt "Slacker" anno 1991 zwischen Underground und Mainstream, experimentellen Arbeiten und Genre-Erfolgen. Sein neuer Film entzieht sich aber jeglichen Einordnungen und stellt ein Unikat in der Filmgeschichte dar. "Boyhood" zeigt zwölf Jahre im Leben des jungen Mason aus Austin, von seinen schulischen Anfängen bis zu seinem Eintritt ins College. Vom Sommer 2002 an drehte Linklater eine Woche pro Jahr für sein Projekt, Laiendarsteller und Stars wie Ethan Hawke oder Patricia Arquette standen bis zum Oktober 2013 zur Verfügung. Christian Fuchs berichtet über das einmalige Filmexperiment "Boyhood", das am 4.6. seine FM4 Kinopremiere feiern wird, inklusive Interviews mit Regisseur und Cast.

FM4 Universal | Termine | Festivalradio: Line-Up des Donauinselfests ist fix | First Aid Kit im exklusiven Live-Stream


Artist Titel Label
1. high heels breaker come easy / dave aju rmx drumpoet community
2. davidian what i want kitsune
3. :):):) ce 06 / 14 :):):)
4. the emperor machine pop the lid southern fried
5. rony breaker & che cherry something more deepalma rec.
6. marlow & pete josef backroom sonar kollektiv
7. arthur baker & woodyman turn me loose / boogie filtered rmx
8. beamen & snax power inside velcro city rec.
9. tj kong & ovasoul 7 sweet sweet lovin / fnm stripped mix compost
10. da posse in the life freestyle rec.
11. manhooker come back home luv shack rec.
12. raffa fl holding on da bass street king
13. rs4 leap of faith paper plates
14. blu james i get high ten50 rec.
15. cajmere & gene farris o' darlin cajual
16. nathan g & frank h carter if we try large music
17. mea keys & marlon d. it's your life/rhemi rmx room control
18. shinedoe circle of life intacto
19. javi bora & le vinyl back 2 back robsoul rec.
20. ashley slater, spencer k & trockensaft come to me witty tunes
21. bunny on acid & amp fiddler it's on studio rockers
22. elektro guzzi the grist macro
23. losoul morning birds amam rec.
24. emerson todd runaway upon you rec.
25. wellborn we gonna do it betino's rec.

Den Überblick behalten in der Welt der Beats. Der interdimensionale Groove-Panoramaflash bringt euch jede Woche ein Update in Sachen House, Soul und Breaks.


Chez Hermes (00-01)

mit Hermes

Aktuelles, Abstruses und Außergewöhnliches mit Anstand und Stil gesalzen und durch den Äther gepfeffert.


Sleepless (01-06)

with Joe-Joe Bailey

Keeping you company (and awake!) through the wonderful wee hours. Less sleep, but a whole lot more of everything else.

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.