Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Sonntag, 29. 6. 2014"

27. 6. 2014 - 17:51

Sonntag, 29. 6. 2014

Donauinselfest | Keine Weiber im Tonstudio: Delia Derbyshire | Bilderbuch | Pohoda Festival | Splash Festival | Philipp Quehenberger | Wreck And Reference | Mamaleek | Blue Note Records Special | Coco Steel & Lovebomb | Zimmerservice | Over At The Stars | Punda Omar

Morning Show (06-10)

with Stuart Freeman

Good Morning! Wir haben heute gute Tipps gegen Sonnenbrand und wie man einen kühlen Kopf behält! Diese Tipps brauchen wir auch, immerhin sind wir auch heute wieder in Wien beim Donauinselfest mit dabei. Und wir haben ein wunderschönes Video der letzten FM4 Soundpark Session produziert, schaut doch vorbei und schaut es euch an.


Sunny Side Up (10-13)

with John Megill

A three hour music show that includes hourly news bulletins, a little Soul, a little sunshine, a little rain, sometimes some sad stories, sometimes some terrible jokes, sometimes just music and awesome jingles.

In Memoriam Bobby Womack

Bobby Womack Across 110th Street (1972)
Bobby Womack If You Don't Want My Love (1972)

A little Soul

James Brown & Martha High Summertime (1977)
Sly & The Family Stone Hot Fun In The Summertime (1969)
Osibisa (Live zu sehen am 5. Juli 2014 beim Fernwärme Open Air Wien Energie Sunshine Day (Live At The Royal Festival Hall, 1977)
Jimmy Cliff (Live zu sehen am 5. Juli 2014 beim Fernwärme Open Air Wien Energie Hello Sunshine (1969)
Manfred Krug Wenn Der Urlaub Kommt (1976)
Geneviève Grad Douliou-Douliou Saint-Tropez (1964)


Festivalradio (13-17)

mit Susi Ondrusova

Das FM4 Team rund um Nina Hofer, Eva Umbauer, Daniela Derntl und Alex Augustin meldet sich vom Donauinselfest. Zu hören gibt es neben Interviews auch Livemitschnitte von der FM4 Bühne. Die österreichische Band Bilderbuch, die zur Zeit von einem Festival zum nächsten düst, zum Beispiel von St. Gallen nach Wien. Vor ihrem Auftritt auf der Insel kommen Bilderbuch ins Studio vorbei. Passend zum Schulschluss verschenken wir auch wieder Tickets für den nächsten Festivalausflug: zum Beispiel zum Pohoda Festival in der Slowakei und zum Splash Festival in Deutschland.

Festivalplaylist vom Donauinselfest

Kreisky Flaming Lips - "Do You Realise"
Digitalism Daft Punk - "Around the World"
I Wolf Falco - "Nie mehr Schule"
3 Feet Smaller Marteria - "Kids"
3 Feet Smaller Alt J - "Tesselate"
Genettik Jay Z & Kayne West - "Murder To Excellence"


World Wide Show (17-19)

with Gilles Peterson

Die wöchentliche Radioshow wird nicht nur auf FM4 sondern unter anderem auch in Neuseeland, Tokyo, Paris und Istanbul ausgestrahlt.

Blue Note Records Special

Gil Melle Cyclotron (EMI)
Wayne Shorter Dance Cadaverous (Blue Note)
Joe Henderson Recorda Me (Blue Note)
Bobby Hutcherson Little B’s Poem (Blue Notes)
Dee Dee Bridgewater Little B’s Poem (Trio Records)
Art Blakey & The Jazz Messengers Along Came Betty (Blue Note)
Ambrose Akinmusire The Beauty of Dissolving Portraits (Blue Note)
Kenny Burrell Soul Lament (Blue Note)
Donald Byrd Cristo Redentor (Blue Note)
Hank Mobley The Morning After (Blue Note)
Gene Harris Losalamitoslatinfunklovesong (Blue Note)
Donald Byrd You and Music (Blue Note)
Brother Jack McDuff Oblighetto (Blue Note)
Charles Earland Van Jay (Prestige)
Sidney Bechet Summertime (Blue Note)
Labi Siffre Bless The Telephone (Pye Records)
Betty Davis Anti Love Song (Just Sunshine Records)
Neneh Cherry Everything (Smalltown Supersound)
Horace Parlan Congalegre (Blue Note)
Yusef Lateef Jungle Fantasy (Milestone Records)
Stéphane San Juan Etoile Filante (White Label)
Sonzeira Where Naná Hides (Talking Loud)
Sonzeira Nana (Talking Loud)
Quarteto Novo Misturada (Odeon)
Duke Pearson Sandalia Dela (Blue Note)
Meirelles E Os Copa 5 Solo (Dubas Música)
Horace Silver Senor Blues (Blue Note)


Zimmerservice (19-21)

mit Martin Pieper

Jeden Sonntag werden im Zimmerservice Hörer- und andere Wünsche erfüllt. Die gelegentlich bizarre Abschweifung in popmusikalische Randbereiche sei dabei gestattet.

Die Zimmerservice-Playlist gibt es wie immer beim Zimmerserviceservice.


Im Sumpf (21-23)

mit Fritz Ostermayer und Thomas Edlinger

Sonntagabend könnte die richtige Zeit sein, um im Morast nach Perlen zu tauchen.

"Keine Weiber im Tonstudio!"
Der Name Delia Derbyshire steht pars pro toto für die Diskriminierung von Frauen im männlichen Refugium "Elektroakustischer Musik". Ein Portait dieser bis heute kaum gewürdigten Pionierin von Electronika und Techno.

Die Unordnung der Dinge
Kathi Seidler, unsere Bürgermeisterin der Nacht, kontrolliert wieder den Dancefloor.

Philipp Quehenberger ist der Schamanist mit dem Analogsynthesizer im Blut und dem Drumcomputer in den Beinen. Live ist seine neue kosmische Musik zwischen Noise, Rock, Jazz und Techno legendär. Nun erscheint sein drittes Album mit dem Titel Content. Ein Gespräch mit dem vielseitigen Franz-West-Intimus, dessen Helden Sun Ra, Jimi Hendrix und Cecil Taylor heißen.

The Fall Sparta FC
Carla Bozulich Danceland
Delia Derbyshire A New View Of Politics
Delia Derbyshire Dr. Who
Delia Derbyshire Moogies Bloogies
White Noise Love Without Sound
White Noise Black Mass
Delia Derbyshire Ziwzih Ziwzih OO-OO-OO
Die Antwoord Hey Sexy
Delia Derbyshire Blue Veils And Golden Sands
Delia Derbyshire The Wizzard Laboratory
Else Marie Pade Hitler er ikke dod
Protomartyr Come And See
Fire for Effect Yr so wet 2.0
Le1f Horsea
Nebula II Eye Memory
Ultrademon Wake Up
Ultrademon Full Moon
Ultrademon Voidic Charms
Ultrademon Wasteland (44 000 Years in the making)
Ultrademon Vine Hung Horizon
Ultrademon Step into liquid (Wayback Remix)
Philipp Quehenberger Verdammst
Philipp Quehenberger Issues
Philipp Quehenberger Fucked
Philipp Quehenberger Uff Uff
Philipp Quehenberger Startled
Philipp Quehenberger For Real


Graue Lagune (23-00)

mit Fritz Ostermayer

Minimalistische Elegien, orchestrale Wucht und elektronische Pein - in der Grauen Lagune lässt es sich leidenschaftlich leiden.

Quo vadis, Post-Black-Metal?
Wreck And Reference - "Want"
Mamaleek - "Fever Dream"

Wreck And Reference Corpse Museum
Wreck And Reference Apollo Beneath The Whip
Wreck And Reference Stranger, Fill This Hole In Me
Wreck And Reference Bankrupt
Wreck And Reference A Tax
Wreck And Reference Convalscene
Wreck And Reference Machine Of Confusion
Wreck And Reference Swallow
Wreck And Reference Apologies
Mamaleek Go Into The Wilderness
Mamaleek Poor Rosy
Mamaleek Stars Begin To Fall
Mamaleek Every Hour Of The Day
Mamaleek Lay This Body Down
Mamaleek Anthropology


Liquid Radio (00-01)

Coco Steel & Lovebomb - "The Chillout Album"
Coco Steel & Lovebomb haben zuletzt im Jahr 1994 von sich hören lassen – damals ist das Album "It" auf dem Label Warp Records erschienen. 20 Jahre sind vergangen, nun kehrt das enigmatische Trio mit einem "Chillout Album" zurück. Dabei handelt es sich um eine Hommage an die Chillout-Räume der 90er-Jahre und im Drogennebel verlorene Wochenenden. Die neuen Stücke sind in spät nächtlichen Aufnahmesessions in verschiedenen Londoner Studios entstanden, beeinflusst von klassischem, knisterndem Vinyl von Brian Eno und KLF. Zur Ergänzung haben wir noch ein paar ältere Tracks dazugepackt. "The Chillout Album" ist am 21. Juni bei Melodica Records erschienen.

Coco Steel & Lovebomb Internittent Light Rain Rising Slowly
Coco Steel & Lovebomb A Tangerine Dream A Long Way From Home
Coco Steel & Lovebomb What Is This Stuff, Blue Grass?
Coco Steel & Lovebomb Queueing For Shangri-La With A Surprisingly Level Head
Coco Steel & Lovebomb Soul On The Radio, Lap Steel In My Soul
Coco Steel & Lovebomb Rain And Walking And A Strange Moment Of Calm
Coco Steel & Lovebomb You Parked Your Car In The Spaceport
Coco Steel & Lovebomb Uncle Albert Would Never Believe What You Can Do With This Computer
Coco Steel & Lovebomb Did You Enjoy The Country? / One Song, You've Only Got One Song
Coco Steel & Lovebomb It's A Long Wait For The Trivandrum Intercity Express
Coco Steel & Lovebomb Miles Away And Coming Closer
Coco Steel & Lovebomb Ice Cream We All Scream For
Coco Steel & Lovebomb Hey There Look At You, Unravelling
Coco Steel & Lovebomb Alone Again With The Sun Coming Up
Coco Steel & Lovebomb Express
Coco Steel & Lovebomb Clear Skies (Chillout DubStep Rmx)
Coco Steel & Lovebomb Great Ocean Road


Soundpark (01-06)

mit Christian Pausch

Nach dem Donauinselfest ist vor dem Popfest. In der Nacht von Sonntag auf Montag stellt Christian Pausch allerlei Popfest-relevante Acts und Bands vor. Die Entdeckung des letzten Jahres Punda Omar ist mit einer neuen EP zu Gast, Over At The Stars präsentieren ihre liebsten Popfest-2014-Teilnehmer_innen in einem FM4 Gästezimmer und die drei FM4 Soundpark Sessions von Kids N Cats, Bulbul und Effi werden noch einmal ausgestrahlt. Außerdem: Tall William, UMA und ein Blick auf die FM4 Soundselection 30. Umpf Tata, Umpf Tata!

Fünf Stunden österreichische Musik und heimische Bands im Porträt. Die FM4 Soundpark Nacht: Your Place for homegrown Music!

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.