Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Mittwoch, 18. 2. 2015"

17. 2. 2015 - 17:52

Mittwoch, 18. 2. 2015

FM4 in Serie: Agent Parker | Miljenko Jergovic | Lake People | Manu Delago | Subversive Kinderunterhaltung | House of Pain | Bonustrack

Morning Show (06-10)

with John Megill and Barbara Köppel

Ash Wednesday. Lent is starting. We want to know if you are abstaining from something and reducing your lifestyle.

Plus: Günther Golob from Graz could be among the 24 chosen ones to go to Mars. We say: Günther don’t go! And we give you good reasons for why it’s worth to stay on planet earth.

And we are welcoming a guest in the studio: Martin Strecha-Derkics from Gebrüder Moped is paying us a visit to talk about the charity event “Parole! Ein politischer Aschermittwoch im Kabarett”.

So tune in and travel the universe with Barbara Köppel and John Megill!


Update (10-12)

with Julie McCarthy

Termine | Webtip | Film: The SpongeBob Movie (Markus Keuschnigg)


Reality Check (12-14)

with Steve Crilley

Ukraine: Debaltseve
Pro-Russian separatists in East Ukraine seem poised to take the strategically important town of Debaltseve and this despite the fact that a ceasefire agreed between Russia, Ukraine, Germany and France in Minsk last week was supposed to come into effect at midnight on Saturday. Could the fall of Debaltseve actually save the ceasefire agreement?

Greece / EU
As a deadline approaches for an extension of Greece’s bailout, Greek banks are coming under increasing pressure from European financial institutions and from the Greek public as many Greeks desperately try to get their money out of the country.

ISIS In Libya
Recent videos of Coptic Christians being beheaded on the Mediterranean coast of Libya by ISIS fighters sent shock waves around the world. They also showed just how close to Europe the ISIS threat has come. We find out just how much of a foothold ISIS has in Libya and what threat this poses for neighbouring countries and for Europe.

Skunk marijuana
The debate as to whether to legalise cannabis or not is one that divides governments, scientists and the general public. Now a new study suggests that people who smoke Skunk marijuana, a particularly potent form of the drug, run the risk of developing serious mental health problems.

Supercyclingman
Will Hodson is a British primary school teacher who plans to spend the next five years cycling across every continent on earth dressed in a Superman costume. This adventure of a lifetime will even take him to Antarctica.

Subscribe to the Reality Check podcast and get the whole programme after the show, or check out fm4.orf.at/realitycheck


FM4 Unlimited (14-15)

with Functionist and Beware

The daily cross-genre, eclectic styles mixshow.
Available with immediate effect - the stream!

Ray Mang Look into my eyes
Marvin Gaye Heavy Love (The Revenge edit)
Jacques Renault Piano's on the beach
Obas Nenor My Way Home
Tambi You don' know (Horse meat disco remix)
Detroit Swindle That Freak Stuff (Soulphiction remix)
Naphta Palms Tree Love
Dimitri From Paris, DJ Rocca Everybody Rock (Original Mix)
Junior Boys You'll Improve Me (Caribou Remix)
RYOM, Jesper Apolune
Goapele Closer (DJ Spinna Remix)
Detroit Swindle 64 Ways Feat. Mayer Hawthorne (Kraak & Smaak Remix)


Connected (15-19)

mit Andeas Gstettner-Brugger

FM4 in Serie: Agent Parker
Und wieder Comic-Unterhaltung aus dem Marvel-Universum: Peggy Carter, einstige Gefährtin von Captain America, kämpft und spioniert sich zwischen rasanter Action und Klamauk durch pitorresk ausgestattete 40er-Jahre. Nächste Woche geht die erste Staffel von "Agent Carter" zu Ende, Philipp L'heritier hat die Show gesehen.

Der Staat forscht für die Privatwirtschaft
Die Mär des Neoliberalismus besagt, dass der Staat träge sei und in erster Linie über einen aufgeblasenen Apparat verfüge. Die Privatwirtschaft hingegen wäre effizient in der Planung, würde eifrig forschen und Innovationen liefern um damit permanent die Wirtschaft anzukurbeln. Die Ökonomin Mariana Mazzucato liefert in ihrem Buch „Das Kapital des Staates“ allerdings die wirklichen Fakten. Die besagen, dass Grundlagenforschung – egal, ob im Pharma-, IT- oder Energiebereich - meist vom Staat ausgeht und dann von Privatkonzernen aufgegriffen und in Produkte gegossen wird. Anna Masoner bringt für FM4 einige Beispiele von vermeintlichen Silicon-Valley-Erfindungen, die staatlichen Ursprung haben.

Buch: Miljenko Jergovic - "Vater" (Simon Welebil)
Nach dem Tod seines Vaters beginnt Miljenko Jergović über dessen Leben, Identität und darüber nachzudenken, was der Vater dem Sohn hinterlassen hat. Aus der persönlichen Geschichte wird bei Miljenko Jergović ein Essay, der die Geschichte und Probleme des sozialistischen Jugoslawiens nachzeichnet und seine Auswirkungen auf die Gegenwart beschreibt. Simon Welebil hat "Vater" gelesen.

Artist of the Week: TNT = Blumentopf ft Texta | Mit Akzent: Die unaussprechliche Welt des Todor Ovtcharov | Manu Delago


Homebase (19-22)

mit Gerlinde Lang

Musik: Lake People - "Purposely Uncertain Field"
Der deutsche Produzent Martin Enke hat soeben beim Müncher Label Permanent Vacation das Debütalbum seinen Projekts Lake People veröffentlicht: "Purposely Uncertain Field" ist eine Platte voller gschmeidigem House und vertrackter Bastel-Elektronik geworden. Philipp L'heritier stellt die Platte vor.

Artist of the Week: TNT = Blumentopf ft Texta
Texta aus Linz und Blumentopf aus München verbindet eine langjährige Freundschaft. Die beiden Hip Hop-Crews kennen und schätzen sich seit ihren Anfangstagen und haben 2001 als „Kaleidoskop“ gemeinsam mit Total Chaos bereits eine gemeinsame Platte veröffentlicht.
Jetzt – fast 15 Jahre später - haben sich Texta und der Topf alias T’n‘T wieder gemeinsam im Studio eingesperrt. Herausgekommen ist ein ganzes Album das nun unter dem Titel „#HMLR“ erscheint. Charmante Rap-Musik von MCs mit mittlerweile angegrauten Haaren und Kindern, die mit Augenzwinkern aus der Perspektive der „Elder Statesmen“ in der deutschsprachigen Hip Hop-Szene erzählen ohne dabei nostalgisch oder verbittert zu klingen. Auf dem Song „Babyboombap“ bringen sie es auf den Punkt: Heut gibt’s nen Klaps auf den Po anstatt ner 808-Clap.

Dolmetscher als Mangelware
Gerichtlich zertifizierte Dolmetscher werden bei der Wiener Polizei zunehmend Mangelware - unter anderem wegen Kürzungen beim Übersetzungshonorar. Früher wurden Übersetzungen nämlich nach Länge oder Dauer bezahlt, aber jetzt gibt es nur noch ein Pauschalhonorar von 20 Euro. Immer öfter setzt die Polizei bei Verhören und Ähnlichem auf Beamte mit Migrationshintergrund oder andere Mitarbeiter, die der benötigten Fremdsprache mächtig sind. Vor Gericht kann das später schwerwiegende Folgen haben, weil Texte und Aussagen ungenau oder missverständlich übersetzt wurden. Christoph Weiss spricht dem gerichtlich zertifizierten Dolmetscher Harold Lacom.

Subversive Kinderunterhaltung (Markus Keuschnigg) | Termine | FM4 Universal

House of Pain (22-00)

mit Christian Fuchs und Paul Kraker

House of Pain-Hörer wissen: Paul Kraker mag ein extrem sympathischer Mitmensch sein, aber er nimmt keine Gefangenen. Immer wenn der Mann für die Härtefälle am Mittwoch Abend comoderiert, darf mit diversen musikalischen Grobheiten und Beiträgen aus der metallverarbeitenden Industrie gerechnet werden. Rainer Springenschmid lädt dagegen in die Basement Show, mit Hardcore-, Punk- und Noise-News.

Interpret Title
Prong Vision Thing
The Answer Red
Danko Jones Wild Woman
Primus Candy Man
Marmorzets Is it horrible
I Am Fire eyes wide open
Monolord Audhumbla
Torch Annihilator Affair
Dr. Living Dead Another Life
Suicidal Tendencies You Can´t Bring Me Down
Dienamic Revolution For Nothing
Periphery The Bad Thing
Prototyper Under The Gun
BASEMENT SHOW
Kalamata Have
Flight Of Sleipnir The Casting
Thulcandra Deliverance in Sin and Death
Marduk The Blond Beast
Torch Millions
The Agonist My Witness
Stillbirth Open Up This Pit
Torch Restarter


Bonustrack (00-01)

mit Martin Blumenau

Talk-Radio in Reinkultur: keine Themen-Vorgabe, kein inhaltliches Screening - alles ist möglich.

Sleepless (01-06)

with Robin Lee

Less sleep, but a whole lot more of everything else.

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.