Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Dienstag, 17. 3. 2015"

16. 3. 2015 - 16:13

Dienstag, 17. 3. 2015

Kendrick Lamar | Kritik an Wiener Bereitschaftspolizei | FM4 Auf Laut: Alles für den Lebenslauf? | Arbeit ist nicht unser Leben | Vaterland | Unfriended | Im Namen des... | Christian Frosch | Dawa | Zola Jesus | Diagonale-Eröffnung | 3D-Drucker im Weltraum | Chez Hermes

Morning Show (06-10)

with Dave Dempsey and Conny Lee

Dave Dempsey and Conny Lee are back again! Und heute hacken wir alte NES Games und verbinden sie mit Netflix! So können wir uns alle Serien in der lustigen alten 8-bit-Grafik ansehen. Außerdem geht die Diagonale in Graz los, wir sind natürlich mit dabei und berichten von allen Filmen und dem ganzen Superspaß vor Ort. Und wir berichten über einen neuen Horrorfilm namens "Unfriended", der gerade am SXSW präsentiert wird und als der beste Film der letzten 10 Jahre gehandelt wird. "Blair Witch Project" meets "I Know What You Did Last Summer" meets Skype! Er spielt komplett auf einem Computerbildschirm, das Setting ist eine Skypekonferenz unter sechs Freunden, bei der einer nach dem anderen abgemurckst wird. Be Afraid!


Update (10-12)

with Hal Rock

Film: Im Namen des...
Der Film von Malgorzata Szumowska beschreibt die Gewissenskonflikte eines katholischen Priesters in einer kleinen polnischen Gemeinde. Dort hilft Pater Adam beim Aufbau eines Gemeindezentrums für schwer erziehbare Burschen. Während er den Jungs mit Rat und Tat zur Seite steht, versucht er selbst gegen seine eigenen Gefühle und seine Homosexualität anzukämpfen. "Im Namen des..." ist 2013 auf der Berlinale mit einem Teddy für den besten Spielfilm ausgezeichnet worden. (Erika Koriska)

Artist Of The Week: Mini Mansions

Termine | Webtip


Reality Check (12-14)

with Steve Crilley

  • Israeli elections

As Israel goes to the polls in what is expected to be the most tightly contested election in the country's history, Jordana Miller reports from Jerusalem on the issues on the Israeli people's minds.

  • The problems with subsidiary protection

Christoph Pinter of the UNHCR in Austria explains why "subsidiary protection" creates problems for asylum seekers.

  • Iran talks

Bethany Bell reports from Lausanne as another round of talks get underway.

  • Brazil protests

Ulla Ebner reports from Rio de Janiero on the mass protests at the weekend that have led to key prosecutions in the Petrabras scandal.

  • Dolce and Gabbana furore

The top Italian fashion house is stirring up a storm with its founders' comments on "synthetic children", and celebrities worldwide are calling for a boycott of the label's products.

Subscribe to the Reality Check podcast and get the whole programme after the show, or check out fm4.orf.at/realitycheck.


FM4 Unlimited (14-15)

with DJ Beware and DJ Functionist

The daily cross-genre, eclectic styles mixshow. Available with immediate effect - the stream!


Connected (15-19)

mit Esther Csapo

Kritik an Wiener Bereitschaftspolizei
In den vergangenen Wochen haben mehrere Vorfälle bei der Wiener Polizei für enorme Kritik gesorgt. Der Vorwurf: Übergriffe von BeamtInnen, falsche Anschuldigungen und Anklagen, die unter den Tisch gekehrt würden. Die erste Abwehr-Reaktion der Polizei: Es gab 250 Anzeigen, aber keine einzige führte zu einem Prozess. Jetzt schlagen Menschenrechtsorganisationen wie Amnesty International Alarm. Verantwortlich für die Vorfälle in Wien sollen JungpolizistInnen aus einer neu geschaffenen Einheit sein. Eine Sondereinsatztruppe, die unter dem Titel Bereitschaftspolizei agiert und im Jahr 2012 gegründet wurde. Sie sollen frisch von der Polizeiakademie für Ruhe und Ordnung sorgen. BettlerInnen und DealerInnen jagen, straff organisiert sein und immer dort zuschlagen, wo es soziale Brennpunkte gibt. Das einzige Manko: Es fehlt an Erfahrung. Eskalationen seien damit vorprogrammiert, sagen MenschenrechtsaktivistInnen. Intern sollen die BereitschaftsbeamtInnen den zweifelhaften Titel "KindersoldatInnen" bekommen haben. Was ist da los? (Paul Pant)

Comic: Nina Bunjevac – "Vaterland"
"I am too deep in this shit and it's too late to get out", schreibt Peter Bunjevac seiner Frau, die ihn mit ihren gemeinsamen Töchtern verlassen hat. Er und der Sohn sind in Kanada. Die Frau und die beiden Töchter in Jugoslawien. Ein Jahr später kommt Peter Bunjevac bei einem Autounfall ums Leben. Zumindest wird das der vierjährigen Tochter Nina so erzählt. Über zehn Jahre später erfährt sie die Wahrheit: Der Vater starb beim Bauen einer Bombe. Der Vater ein Terrorist – ein fanatischer, serbischer Nationalist. In der Graphic Novel "Vaterland" erzählt Nina Bunjevac die Geschichte ihres Vaters, die Geschichte einer Radikalisierung, die Geschichte Jugoslawiens. Zita Bereuter hat sich mit Nina Bunjevac über "Vaterland" unterhalten.

Musik: Zola Jesus
Die US-Musikerin Zola Jesus spielt Dienstagabend ein Konzert im WUK in Wien. Zola Jesus, die russische Vorfahren hat, wurde in Phoenix, Arizona geboren und heißt eigentlich Nika Roza Danilova. Die Songwriterin mit der operngeschulten Stimme und einer Vorliebe für dunkle Goth-Sounds betitelt ihr aktuelles, bereits viertes Album "Taiga" nach jener russischen Waldlandschaft, die zu den nördlichsten Waldgegenden der Welt gehört. Eva Umbauer trifft Zola Jesus zum Interview.

Song Contest: Dawa
In den WSFÖ-Fernsehshows zum Song Contest mussten sie sich nur The Makemakes geschlagen geben. Die FM4 Soundpark-Entdeckung Dawa hat mit ihren Songs ein komplett neues Publikum begeistert. Heute sind sie in FM4 Connected zu Gast.

DAWA live zu Gast im FM4 Studio

Robert Glashüttner, Radio FM4

Buch: Alix Faßmann – "Arbeit ist nicht unser Leben"
Die Journalistin Alix Faßmann hat eine Anleitung zur Karriereverweigerung geschrieben und damit einen Nerv getroffen. Mit dem Dramaturgen Anselm Wagner hat sie in Berlin das Haus Bartleby gegründet: ein Zentrum für Karriereverweigerung, hier wird Grundlagenforschung für ein solidarisches, nicht-erschöpfendes gutes Leben in einer Postwachstumsökonomie betrieben. Lukas Tagwerker berichtet.

Eröffnung der Diagonale
FM4 Filmredakteurin Petra Erdmann gibt einen Leitfaden durch die Diagonale – das Festival des österreichischen Films in Graz. Es wird am Dienstagabend mit der zweiten Regiearbeit von Schauspieler Karl Markovics, "Superwelt", eröffnet.

3D-Drucker im Weltraum
Seit drei Monaten ist ein 3D-Drucker auf der Internationalen Raumstation (ISS) in Betrieb. Mit ihm sollen in Zukunft Ersatzteile und Werkzeuge aus Kunststoff erzeugt werden. Einen ersten Schraubenschlüssel hat er bereits ausgespuckt. Doch Experten träumen von noch gewagteren Einsätzen von 3D-Druckern im All. (Anna Masoner)

Artist Of The Week: Mini Mansions


Homebase (19-21)

mit Kristian Davidek

HipHop Lesekreis: Kendrick Lamar (Natalie Brunner / Stefan Trischler)

Film: Christian Frosch
Christian Frosch ist einer der großen Außergewöhnlichen des österreichischen Films. Mit seiner dunklen Groteske "Die totale Therapie", schillernd besetzt mit Blixa Bargeld und Sophie Rois, nimmt er 1996 den Selbsttherapiewahn gnadenlos auseinander, 2007 setzt er mit dem Kunst-Psychothriller "Weiße Lilien" nach. Die Diagonale zeigt Froschs neuen Film, "Von jetzt an kein Zurück" über junge Menschen in der BRD des Jahres 1968. Markus Keuschnigg mit einem Porträt des österreichischen Regisseurs.

FM4 Universal | Termine | Artist Of The Week: Mini Mansions


FM4 Auf Laut (21-22)

mit Judith Revers

Alles für den Lebenslauf
Man liest es allenthalben in Magazinen und im Internet: Wir leben in einer Optimierungskultur, die sich sowohl in unserem Privat- als auch Arbeitsleben ausbreitet. Doch wie sehr lassen wir uns tatsächlich vom Curriculum Vitae und Karrieredenken bestimmen? Welche Idealbilder von Karriere haben wir im Kopf und inwiefern passen sie zu unserer Lebensrealität? Können sich nur Menschen mit dem notwendigen kulturellen, sozialen und ökonomischen Kapital ein erfülltes Arbeitsleben samt Selbstverwirklichung leisten? In FM4 Auf Laut diskutiert Judith Revers diesmal über Karriere und Karriereverweigerung, über Lebensplanung und Optimierungskultur.

Die Nummer ins Studio (ab 21 Uhr): 0800 226 996


Artist Titel Label
1. donny & the american mythology protester / daz i kue rmx i-kue rec.
2. soledrifter gritty love large
3. dele sosimi sanctuary / titekonts rmx wah wah 45's
4. jad & the ladyboy namibian gold / gold version toy tonics
5. rick wade feel the funk deeplomatic rec.
6. roman rauch take all i can take klamauk
7. roman rauch u don't smoke what i smoke klamauk
8. roman rauch vibe tribes klamauk
9. colonel red make life gud 4 u apollo
10. escape just escape / justin martin rmx aus music
11. rishi k. connect within / sebb aston rmx nite grooves
12. truccy sidestep compost black
13. corrado bucci noone can stop us local talk
14. jeremiah & vuza khawuleza / unreleased dub balance
15. clemens neufeld disco bubble neufeld rec.
16. kiko navarro dope high / gu's chord mix local talk
17. nibc love lesson trunk funk
18. simion give you love suara
19. purple disco machine song for o kittball
20. robert babicz mercury bells / dub babiczstyle
21. soledrifter keep on believing delecto
22. eddy grant living on the frontline / kid pariz rework unreleased

Den Überblick behalten in der Welt der Beats. Der interdimensionale Groove-Panoramaflash bringt euch jede Woche ein Update in Sachen House, Soul und Breaks.


Chez Hermes (00-01)

mit Hermes

Aktuelles, Abstruses und Außergewöhnliches mit Anstand und Stil gesalzen und durch den Äther gepfeffert.


Sleepless (01-06)

with Robin Lee

Keeping you company (and awake!) through the wonderful wee hours. Less sleep, but a whole lot more of everything else.

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.