Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Dienstag, 14. 4. 2105"

13. 4. 2015 - 18:51

Dienstag, 14. 4. 2105

Run All Night | ÖH-Wahl: JUNOS | Rechtliche Situation von Flüchtlingen | WU-Kongress Plurale Ökonomik | Festival du Film Francophone | Young Fathers | Catastrophe & Cure | "Wir sind Asyl" - FM4 Auf Laut aus Alberschwende | High Spirits | Chez Hermes

Morning Show (06-10)

with Dave Dempsey und Roli Gratzer

Kanye West rappt mit seiner Mama und wir putzen die FM4 Redaktion so richtig durch und verschenken wieder Zeug. Außerdem Tickets für Manu Delago und wir erfahren was "Plurale Ökonomik" ist.


Update (10-12)

with Julie McCarthy

Artist Of The Week: Young Fathers(Natalie Brunner) | Close Up: Run All Night (Christian Fuchs) | Termine | Webtip


Reality Check (12-14)

with Steve Crilley

Nigeria: 1 year #BRINGBACKOURGIRLS
The 1 year anniversary of the kidnapping of nearly 300 schoolgirls by Boko Haram in northern Nigeria is being marked today and the girls are still missing. Thousands of woman and girls have been kidnapped in the last year and Nigeria’s new president elect Muhammadu Buhari says he cannot promise that he will get them back. We speak to Richard Dowden, director of the Royal African Society.

Austria: Hypo investigation & transparency
As the parliamentary committee of inquiry starts its investigation of the Hypo Alpe Adria affair another controversy has arisen. This time it concerns the level of transparency surrounding the inquiry and the identities of the people being questioned. Eric Frey, managing editor of der Standard newspaper gives us his thoughts.

Ukraine
East Ukraine has not featured much in the news recently but the situation there remains tense despite a ceasefire that went into effect some two months ago. Our Kiev correspondent David Stern reports that the sporadic fighting in Donetsk and Mariupol are not the only problems facing Ukraine.

Siberian wild fires
Out-of-control wild fires are currently threatening large areas of south-eastern Siberia. At least 15 people have died, hundreds have been injured and many homes destroyed. The fires are also a threat to the ecology of the region. Andrey Allakhverdov from Greeenpeace Russia explains that the fires are man-made.

Icelandic writers retreat
Many people think about writing a book. Most of us never get round to actually doing it. FM4’s roving reporter, Johnny Bliss took himself off to the Icelandic Writers Retreat and spoke to its co-founders.

News Of The Day.

Subscribe to the Reality Check podcast and get the whole programme after the show, or check out fm4.orf.at/realitycheck.


FM4 Unlimited (14-15)

with DJ Beware and DJ Functionist

The daily cross-genre, eclectic styles mixshow. Available with immediate effect - the stream!


Connected (15-19)

mit Claudia Czesch

FM4 Interviews zur ÖH-Wahl: JUNOS
Von 19. bis 21. Mai wählen Österreichs Studierende ihre gesetzliche Vertretung, die ÖH. Erstmals wird es heuer die Möglickeit der Briefwahl geben - vielleicht wird das ja die traditionell niedrige Wahlbeteiligung von um die 30% ein bisschen anheben. Außerdem wird die ÖH-Bundesvertretung, quasi das österreichische StudentInnenparlament, wieder direkt gewählt. FM4 interviewt ab 14. April die SpitzenkandidatInnen der relevanten Listen in der ÖH-Bundesvertretung. Heute: Niko Swatek von den JUNOS.

Rechtliche Situation von Flüchtlingen
Das Dorf Alberschwende hat 5 Flüchtlingen ein - rechtlich nicht existentes - "Gemeindeasyl" zuerkannt. Im Falle einer Abschiebung werden über Telefonliste 150 Menschen zum Schutz der Flüchtlinge zu Hilfe gerufen. Wie ist der rechtliche Situation der Flüchtlinge? (Claus Pirschner/Rainer Springenschmid)

Flucht aus Syrien
Seit vier Jahren schon herrscht in Syrien Bürgerkrieg. Über 3 Millionen Menschen hat dieser Krieg schon aus dem Land getrieben. Sie sind nun großteils in großen Flüchtlingslagern in der Türkei, dem Libanon oder Jordanien. Nur ein kleiner Teil der Flüchtlinge aus Syrien schafft es nach Europa. 126.000 Syrerinnen und Syrer haben 2014 einen Asylantrag in einem der EU-Länder gestellt. Einer davon ist der 22-jährige Hamza el Halabi. Er hat Simon Welebil die Geschichte seiner Flucht erzählt, von den Vororten Damaskus‘ bis nach Hopfgarten im Brixental.
Hamza el Halabi und die anderen Flüchtlinge in Hopfgarten wollen ihre Geschichten auch mit den Einheimischen teilen, bei einem Informationsabend im Veranstaltungszentrum Salvena in Hopfgarten, am 23. April umd 19:45

WU-Kongress Plurale Ökonomik (Lukas Tagwerker) | Festival du Film Francophone (Anna Katharina Laggner) | Artist Of The Week: Young Fathers(Natalie Brunner)


Homebase (19-21)

mit Natalie Brunner

Catastrophe & Cure (Daniela Derntl) | FM4 Universal | Termine


FM4 Auf Laut (21-22)

mit Claus Pirschner

"Wir sind Asyl"

FM4 Auf Laut aus Alberschwende

Seit Jänner leben acht syrische Flüchtlinge in der Vorarlberger 3000-EinwohnerInnen-Gemeinde Alberschwende. Fünf der Syrer sollen nach Ungarn abgeschoben werden. Hunderte BürgerInnen, die Bürgermeisterin und der Pfarrer des Ortes erheben sich gegen die Abschiebung wegen “unmenschlichen Asylzuständen“ in Ungarn. AlberschwenderInnen haben die Initiative "Wir sind Asyl" gegründet, berufen sich auf die europäische Grundrechtecharta und fordern in einem Manifest ein Asylverfahren für die Flüchtlinge in Österreich. "Da Schutz und Sicherheit durch die unmenschliche Abschiebepraxis nicht gewährleistet ist, sehen wir uns [...] berufen, unsere Asylwerber auch gegen die eigenen Bundesbehörden zu beschützen."

Die AlberschwenderInnen haben den Flüchtlingen ein - rechtlich nicht existentes - "Gemeindeasyl" zuerkannt. Im Falle einer Abschiebung werden über Telefonliste 150 Menschen zum Schutz der Flüchtlinge zu Hilfe gerufen. Selbst der Bundespräsident hat die Innenministerin aufgefordert, sich mit den Fällen zu befassen. Es gibt allerdings auch Gegenstimmen zu "Wir sind Asyl" im Ort, denn am Ostermontag haben fünf Männer das Asylheim in Alberschwende attackiert und Transparente der Initiative entfernt.

Claus Pirschner meldet sich in FM4 Auf Laut live aus Alberschwende und spricht mit betroffenen Flüchtlingen und BürgerInnen von "Wir sind Asyl" über die aktuelle Situation.

Die Nummer ins Studio (ab 21 Uhr): 0800 226 996


Artist Titel Label
1. dry & bolinger the soul nite grooves
2. drop out orchestra i got it peppermint jam
3. carl craig & green velvet how relief
4. carl craig & green velvet party relief
5. carl craig & green velvet rosalie relief
6. the klf what time is dub/salz acid dub mix klf
7. less hate empty / da lukas king street
8. andres can't shake it la vida
9. andres believin la vida
10. todd terje alfonso muskedunder / deetron rmx olsen
11. dele sosimi na my turn wahwah 45's
12. roisin murphy jealousy / disco mix crosstown rebels
13. city soul project love 2 dance city soul rec.
14. honey dijon burn / luke solomon's slow burning dub classic music company
15. jay jay johanson moonshine / timmy timid rmx kwaidan rec.
16. meggy & ardalan space pishi suol
17. the carry nation & donkey late at night / eli escobar rmx night people nyc
18. terri walker feel right reel people music
19. telavision f all night machine age rec.

Den Überblick behalten in der Welt der Beats. Der interdimensionale Groove-Panoramaflash bringt euch jede Woche ein Update in Sachen House, Soul und Breaks.


Chez Hermes (00-01)

mit Hermes

Aktuelles, Abstruses und Außergewöhnliches mit Anstand und Stil gesalzen und durch den Äther gepfeffert.


Sleepless (01-06)

with Robin Lee

Keeping you company (and awake!) through the wonderful wee hours. Less sleep, but a whole lot more of everything else.

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.