Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Samstag, 16. 1. 2016"

15. 1. 2016 - 18:23

Samstag, 16. 1. 2016

Realiy Check: Bryan Stevenson - Der amerikanische Mandela | Crack Ignaz & Wandl | Film: Die Dunkle Seite des Mondes | Game: Space Engineer | Eurosonic Festival | Buch: Lena Gorelik - "Null bis unendlich" | DaviDecks | Swound Sound | FM4 Charts

Morning Show (06-10)

with Dave Dempsey and Erika Koriska

On today's show, we explore twelve kinds of kindness, how to freeride safely in off-piste areas and what the new album of Mono & Nikitaman sounds like. They’ll be our live guests in the studio! One adventure after another!

Update (10-12)

with Julie McCarthy

Close Up:: DVD-Corner: Lego Movie (Markus Keuschnigg)

Musik: Susi Ondrusova meldet sich vom Eurosonic Festival in Groningen, wo zur Zeit auch die David Bowie Ausstellung Station macht.

Termine | Webtip


Reality Check (12-13)

with Steve Crilley

Bryan Stevenson - Der amerikanische Mandela
Bryan Stevenson ist ein US-Anwalt, Kämpfer für soziale Gerechtigkeit und Gründer der Equal Justice Initiative mit Sitz in Alabama. Wegen seines Engagements gegen rassistische Praktiken im US-Strafvollzugssystem wurde er von Desmond Tutu sogar als „der amerikanische Nelson Mandela“ bezeichnet. Er und seine Kollegen besuchen US-Gefängnisse und untersuchen die Fälle von zum Tode verurteilten Insassen - wie wurde ihnen der Prozess gemacht, wie wurden sie verurteilt? Stevensons Ziel ist es, Ungerechtigkeiten aufzudecken. Er erzählt über sein Werk und Leben und warum er für jene Gerechtigkeit fordert, die in einem Justizsystem untergehen, das tausenden die nötige legale Unterstützung verwehrt.


Connected (13-17)

mit Conny Lee

Film: Die Dunkle Seite des Mondes
Keine Angst, das hier ist keine Pink Floyd-Dokumentation. Stattdessen hat endlich mal jemand den grandiosen Roman von Martin Suter verfilmt. Moritz Bleibtreu gibt einen aalglatten Wirtschaftsanwalt, der nach der Einnahme eines halluzinogenen Pilzes nicht mehr er selbst ist. Der grade noch vernunftgesteuerte Jurist ist plötzlich getrieben von Aggressionen: Schnell sind gebrochene Nasen und erwürgte Katzen noch die kleineren Probleme. (Pia Reiser)

Games: "Space Engineers"
Sandbox-Spiele, in denen man aus dem Nichts allerlei komplexe Strukturen zusammenbastelt, gibt es einige, doch "Space Engineers" ist etwas Besonderes. Im Science-Fiction-Sandkasten können sich Spieler/innen allein oder im Mehrspielermodus auf selbst gebauten Raumschiffen, Stationen und Kolonien auf Planeten und im freien All verwirklichen - für die Community der Seite indieDB.com war "Space Engineers" der "Indie of the Year 2015". Rainer Sigl und Robert Glashüttner waren für FM4 auf der Weltraumbaustelle.

Musik: Crack Ignaz & Wandl sind live zu Gast im Studio

Buch: Lena Gorelik - "Null bis unendlich" (Anna Katharina Laggner) | Eurosonic-Festival (Susi Ondrusova) | Flimmern (Natalie Brunner)


FM4 Charts (17-19)

mit Esther Csapo

Die Top 25 von FM4 - online immer nach der Sendung unter fm4.ORF.at/charts.


FM4 Davidecks (19-21)

mit Kristian Davidek

Music with Attitude. Schnittstelle von Populär- und Clubkultur. Kristian hat Zora Jones als Special Guest und eine Musikerziehung zum Thema Footwork/Juke.

anderson .paak room in here
wizkid ojelegba remix featuring drake, skepta
sam gellaitry the orion complex
katy b, four text & floating points calm down
frank ocean thinkin bout you motez edit
p.tah & con hey luv
drk poet x fozhowi x alligatorman tired
aplot from the stars
dj rashad pass that shit
britney spears toxic
nookie the sound of music
billy joel only the good die young
zora jones money cat
major lazer lean on featuring mø & dj snake
duke dumont need u (100%) featuring a*m*e
legowelt institute of the overmind
jlin & zora jones dark matter
zora jones first light
choices yup (zora jones bootleg)
zora jones oh boy
stacy kidd, peven everett body jerkin
kendrick lamar these walls
dj fresh & high contrast featuring dizzee rascal how love begins
james brown give it up or turn it a loose #rpwr edit
toju kae eyelids (pol-r remix)
salute i'm here
rusko rusko theme


Solid Steel Radio Show (21-22)

Coldcut in the mix

Die Solid Steel Radio Show ist eine Tour de Force von Hip Hop zu Lounge-Jazz, von Big Beat zu Elektronikexperimenten - garniert ist das ganze im unverwechselbaren Coldcut-Stil mit jeder Menge Sprachfutzel aus Film und Fernsehen.

AKASE
Sand Circles Distant Lights Not Not Fun Records
Le Lendemain Linden Home Normal
Rang’ala Jomaranda Honest Jon's Records
Francis Bebey Forest Nativity Born Bad Records
Dorval & Devereaux Heavy Hands Moon Glyph
Walls Voluta Ecstatic
Weval Thinking of Kompakt
Naum Gabo Fyei Magazine
Sid Le Rock Naked (DJ Koze Remix) Get Physical Music
Percussions Novemberr 2011 none
Manfredas Square Lights (Zongamin Remix ) [Midland Edit] Les Disques De La Mort
Darkstar Stoke the Fire (Midland Remix) Warp
Luke Abbott Modern Driveway Notown
Manitoba Niobe Merge Records


Swound Sound (22-00)

Mit Makossa und Sugar B.

Heute vor 24 Jahren, am 16.Jäner 1992 ging Silly Solid Swound System, damals noch auf Ö3, erstmals auf Sendung.

Aus diesem Grund wiederholen wir heute die 285.Folge, die anlässlich des 10. Geburtstages im Jänner 2002 ausgestrahlt wurde. Es ist ein Zusammenschnitt der Highlights der ersten 30 Sendungen zwischen 1992 und 1995.

Artist Titel Label
285. Swound Sound originally broadcasted: 12.1.2002
Prince & The New Power Generation Q In Doubt Paisley Park
De La Soul Keepin‘ The Faith FFRR
Swe Mix Spank Beats Disco Piu
The Clash Magnificant Seven CBS
Roger Get Up Reprise
Ingrid Chavez Elephant Box Paisley Park
Nation 12 Electrofear Rhythm King
SL2 Way In My Brain Torso
Breakboys Apache Beats Fourth Floor
Stone Funkers Bass Race WEA
Ariel Rollercoaster Echo Logic
T-Connection Do What You Wanna Do Sunnyview
Lilac Time Dreaming Creation
The Orb Outland Big Life
Lil Louis Nyce & Slo Epic
Massive Attack Any Love Wild Bunch
Pac Man Que Si Que Lunar Music
Powergroove Power To The Groove Powergroove
Untouchables What Cha Say Strictly Rhythm
Pascals Bongo Massive Getting Started Down Towner
33 1/3 Queen Disco 4 Nu Groove
Bohannon Stop & Go Phonogram
JJ Cale Ride Me High Mercury
James Brown Funky Drummer Polygram
DJ Food Count Zero Ninja Tune
Buari Iro Le Pa RCA
Wganda Kenya Shalaode Mango
Fela Kuti Let’s Start EMI
Mandingo Celebration EMI
Big Youth Screaming Target Trojan
Ras Michael Mr. Brown Vulcan
Simon Harris Ska Bassline Music Of Life
The Cimarons Kung Fu Fighting New Cross
11.59 Killing Time Ticking Time
Glamco Productions Superstar 8Ball
Hoodlom Priest Caucasian ZTT
Mr. Fingers Stars MCA
Sin Into The Deep Sin
Electribe 101 You’re Walking Mercury


Digital Konfusion (00-03)

with Joe Joe Bailey

DKM - Three letters, usually three hours, usually three DJs per show. But not with clock change. Countless good times.


Sleepless (03-06)

3.00-5.00 (WH von letzter Woche)
990. Swound Sound - Makossa & Sugar B + guestmix by Ken Hayakawa recorded @ FM4 Tanz mit Mir / Kantine (12.12.2015)

5.00-6.00 (WH von letzter Woche)
Liquid Radio: DJ Morpheus Chill Out Session Januar 2016

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.