Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Mittwoch, 27. 1. 2016"

26. 1. 2016 - 20:00

Mittwoch, 27. 1. 2016

Bloc Party Live beim FM4 Geburtstagsfest | The X-Files | die Suchmaschine Shodan | Burschenschaften und Antisemitismus | House Of Pain

Morning Show (06-10)

With John Megill and Alex Augustin

Our favourite chaos boys Deichkind are coming back to Austria for a big gig at the Arena in Vienna – and guess what: We have tickets for you! Also, we take a look at Airbnb’s most recent deluxe listing – a boutique winter igloo in Brooklyn. Seriously. And we tell you how to keep your smart tv safe from hackers. Edutainment at its best, once again, you’re welcome.


Update (10-12)

with Hal Rock

Close Up: The Hateful Eight, der neue Film von Quentin Tarantino (Petra Erdmann) | Termine | Webtip


Reality Check (12-14)

with Steve Crilley

  • Trump goes it alone

Donald Trump has pulled out of the final Republican presidential debate before the Iowa caucus, and has opted to hold his own event instead. Washington DC based commentator, Ramesh Ponnuru, discusses the Trump phenomenon and where it could lead.

  • Refugees in the Middle East

Conny Lenneberg of World Vision looks at the conditions facing refugees who have been displaced within the Middle East.

  • Oregon occupation leader arrested

Police in Oregon have arrested the leader of an armed militia which has been occupying a wildlife refuge. Priscilla Huff reports on the occupation and the surrounding issues.

  • The threat of the Zika virus

With the first European case of the Zika virus being diagnosed in Denmark, we look at the threat the virus poses and the measures being taken against it.

  • The beached whales on the British coast

A number of sperm whales have been found stranded on the east coast of England. Richard Harrington from the Marine Conservation Society explains why this is happening.

Subscribe to the Reality Check podcast and get the whole programme after the show, or check out fm4.orf.at/realitycheck


FM4 Unlimited (14-15)

with Functionist and Beware

The daily cross-genre, eclectic styles mixshow.
Available with immediate effect - the stream!

FKJ Better Give U Up
MEDINA, Cole Big Pimpin'
Jurassic 5 The Game
GRAMATIK A Bright Day (Gramatik's Phat cut remix)
Mantronix Simple Simon (You Gotta Rock Hard)
LL Cool J Loungin (Who do u luv)
Scream & Dance In Rhythm
Belabouche Mysterious Vibes (Belabouche edit)
NWA Express yourself
Naughty By Nature O.P.P.
Black Star Definition
Curtis Mayfield Trippin' Out
Camp Lo Black Nostaljack
Gwen Mcrae Funky Sensation ( MAW mix)
Funky Four +1 That's the joint
Escort Starlight (Greg Wilson edit)


Connected (15-19)

mit Andreas Gstettner-Brugger

Film: The X-Files
Die Wahrheit ist tatsächlich wieder da draußen. Das ungebrochene Faninteresse einerseits und die munter dahinrollende Retrowelle bescheren uns ein Comeback des beliebten Agentenduos Mulder und Scully. David Duchovny und Gillian Anderson öffnen die X-Akten wieder, die Fäden zieht dabei erneut Chris Carter, der Originalschöpfer der legendären Sci-Fi-Serie. Christian Fuchs bringt die einstige Faszination der "X-Files" auf den Punkt und berichtet vom heiß erwarteten Neustart als Miniserie.

Netzkultur: Shodan
Shodan, die Suchmaschine für das Internet der Dinge – damit findet man ua ungeschütze Überwachungskameras: Schlafende Babies, Schulklkassen, Schwimmbäder – alles frei im Netz. (Christoph Weiss)

Burschenschaften & Antisemitismus:
In ihrer Blütezeit Mitte des 19. Jahrhunderts waren Burschenschaften für die Zeit progressive Kräfte, die Demokratie und Freiheiten forderten. Auch Juden waren Mitglieder. Doch nach 1848 machte sich der Antisemitismus wieder breit. (Lukas Lottersberger)

Mit Akzent - Die unaussprechliche Welt von Todor Ovtcharov | Artist of the Week: Get Well Soon


Homebase (19-22)

mit Natalie Brunner

HipHop Lesekreis: Anderson Paak
Der kalifornische Sänger/Rapper Anderson Paak ist nach Monaten, in denen er quasi obdachlos von Couch zu Couch zog, als meistgefeaturter Künstler auf Dr. Dre’s „Compton“ Album plötzlich sehr schnell sehr bekannt geworden, sein großartiges „Malibu“ Album kommt jetzt gefühlt genau richtig. Das preisgekrönte Quartett hat sich den Song „Room In Here“ genauer angehört.

Musik Bloc Party
Der Mitschnitt vom mitreißenden Konzert beim FM4 Geburtstagsfest letzten Samstag in der Ottakringer Brauerei.

Film: Splatter-Western: Über ein düsteres Subgenre
Auch im zweiten Western von Quentin Tarantino, nach dem Erfolg von „Django Unchained“, spritzt der rote Farbstoff hektoliterweise. Ein passender Anlass, um anlässlich von „The Hateful 8“ einmal zurück in die Filmgeschichte zu blicken, in die späten sechziger Jahre, als das Kunstblut erstmals massiv im Westerngenre zum Einsatz kam. In schockierenden Werken wie „The Wild Bunch“ oder „Soldier Blue“ wurden die biederen, gesetzestreuen Cowboys endgültig von asozialen Revolverhelden und menschenverachtenden Militärs abgelöst. Christian Fuchs fragt nach den Gründen für diesen Wandel hin zur heftigen Kinogewalt und erzählt auch über das aktuelle Comeback des Splatterwestern durch Tarantino und andere Regisseure.

Termine | FM4 Universal


House of Pain (22-00)

mit Christian Fuchs und Dr. Nachtstrom

Sehr filmisch kommt das heutige House of Pain daher. Fuchs und Nachtstrom stellen ein Kollaborationsalbum vor, das wie der Soundtrack zum einem nebelumwobenen, düsteren Indiestreifen wirkt. Auf Jesu / Sun Kil Moon treffen die britischen Doom-Metal-Melancholiker rund um Justin Broadrick auf den amerikanischen Songwriter-Tragöden Mark Kozelek. Das Ergebnis ist eine neue Art lärmiger, intensiver Balladenkunst, die Hörer von Americana wie Black-Sabbath-Fans gleichermaßen faszinieren könnte.

Im Movie Dungeon erzählt Markus Keuschnigg anlässlich des neuen Quentin-Tarantino-Epos "The Hateful 8" über einige der blutigsten Splatterwestern der Filmgeschichte. Dazu passen auf gewisse Weise die Studiogäste Quick Quest. Die Wiener Band verbindet die Stimmung sonnenverbrannter Italowestern mit kühlem Postpunk und vergisst dabei auch auf den Rock'N'Roll Spirit nicht.

Und David Pfister stellt eine verschollene Platte von Coil ins Zentrum seiner dunklen Ecke, die sich wie ein fiktiver Horrorsoundtrack anhört. Mitte der Neunziger Jahre war die englische Industrial- und Abstrakt-Elektronik-Band auf Einladung von Trent Reznor in seinen Nothing-Studios um das Album „Backwards“ aufzunehmen. Darauf näherten sich Coil wie niemals zuvor und danach dem damals enorm populären Industrial-Rock an. Das damalige Bandmitglied Danny Hyde hat die Sessions „gehoben“ und macht das Album nun via dem Label Cold Spring erstmals in der Originalversion erhältlich.

Interpret Title
Mann kackt sich in die Hose Reptiloid
Terrorgruppe Wie es der Staat mag
RA In My Veins
Beach Slang Throwaways
Royal Headache Girls
Royal Headache Little Star
Beach Slang I Break Guitars
Vibrators Troops of Tomorrow


Bonustrack (00-01)

mit Martin Blumenau

Talk-Radio in Reinkultur: keine Themen-Vorgabe, kein inhaltliches Screening - alles ist möglich.


Sleepless (01-06)

with Robin Lee

Less sleep, but a whole lot more of everything else.

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.