Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Montag, 20. 6. 2016"

19. 6. 2016 - 16:25

Montag, 20. 6. 2016

Weltflüchtlingstag: Welcome Oida! | Film: "Me before you" | FM4 Draußen: SAAC Bike Camp | FM4 Artist of the Week: Laura Mvula | FM4 Videopremiere: SOIA | Weltflüchtlingstag: Flüchtlinge in der Schule | Urlaub in Griechenland – ja oder nein | Film: "Mikro und Sprit" | Homebase Spezial Stunde: Nicolas Winding Refn | FM4 Heartbeat

Morning Show (06-10)

with Dave Dempsey and Nina Hochrainer

It’s World Refugee Day and we will take a closer look at the Welcome Tours, where local people can offer guided tours to refugees, to help them getting to now their new surroundings. Also we welcome Renate and Roger in our studio, who are going to present their new project Wer Wir Sind, aiming to illustrate how much work and donations have been given by volunteers during the last year. Also Dave and Nina are going to tell you about new music, movies and the SAAC Bike Camp. Tune in and start into the new week with the FM4 Morningshow!


Update (10-12)

with Hal Rock

Politik: Welcome, Oida!

Wir alle waren mal New Here, und daher #WELCOMEoida, heißt es auf der Website der Initaitive. Auf ihrer Website sind die meisten Veranstaltungen zum heutigen Weltflüchtlingstag zu finden, darüber hinaus ein wohlmeindendes Willkommen an Flüchtlinge – für Geflüchtete hat die Initaitive „New Here“ entwickelt, ein interaktiver mehrsprachiger Stadtplan von Wien, der hilfreiche Adressen und Infos bereithält. www.welcomeoida.at

Termine | Webtip | Close Up: Me before you (Pia Reiser)


Reality Check (12-14)

with Chris Cummins

  • Record numbers of displaced people

The U.N. refugee agency says that 1 in every 113 people on the planet is now a refugee, asylum-seeker or internally displaced in a home country. We hear more from Ruth Schöffl from UNHCR Austria about the annual report, and the campaign #WithRefugees

  • Brexit & the non-Brits

With the referendum on whether Britain should leave the European Union, Robert Rotifer describes the mood among EU citizens who live and work in the UK.

  • Italy

Following victory in local elections in Rome and Turin for the anti-establishment 5-Star Movement, Tom Kington explains what the result means for the government of Prime Minister Matteo Renzi

  • Euro 2016

The French authorities are supposed to have a strict security operation in place, yet there have been some breaches in recent days. An update from our Paris correspondent Catherine Field.

  • Brexit & the Universities

James Wilsdon, Professor of Research Policy at the University of Sheffield describes the mood and fears among the higher education and research community in Britain.

Subscribe to the Reality Check podcast and get the whole programme after the show, or check out fm4.orf.at/realitycheck

FM4 Unlimited (14-15)

with Functionist and Beware

The daily cross-genre, eclectic styles mixshow.
Available with immediate effect - the stream!


Connected (15-19)

mit Esther Csapo

FM4 Draußen: SAAC Bike Camp
Die Snow and Alpine Awareness Camps sind seit 1998 eine Institution der alpinen Ausbildung von HobbysportlerInnen. Ursprünglich als Lawinencamp für SnowboarderInnen gegründet, macht SAAC heute nicht nur Sicherheitstrainings im Tiefschnee, sondern auch beim Klettern und Mountainbiken – und auch die ersten Kurse für Gehörlose gibt es bereits. Michael Fiedler ist beim Mountainbike-Camp in Wagrain an seine Grenzen gegangen.

FM4 Artist of the Week: Laura Mvula
Bei ihrem letzten Album “Sing To The Moon” vor drei Jahren wurde Laura Mvula der Öffentlichkeit als große Hoffnung des britischen Neo-Soul präsentiert. Sie wurde etwas links von Adele in das von der verstorbenen Amy Winehouse hinterlassene klaffende Loch gestellt. Doch wer sich ihr Album anhörte, merkte, dass die gelernte Komponistin noch ganz andere Farben auf ihrer Palette hat.
Auf dem dreijährigen Weg zu ihrem neuen Album “The Dreaming Room" hat sie noch einmal ordentlich darin herumgemischt. Was die Öffentlichkeit bisher davon kennt, sind die zwei Hits “Phenomenal Woman” und “Overcome” mit der Funk-Gitarre des Chic-Gotts Nile Rodgers, doch dazwischen eröffnet sich eine wunderbar exzentrische Welt gewagter Harmonien und radikaler Changes. Dass ein Album eines vermeintlichen Mainstream-Acts, das die Zielgruppe derart herausfordert, überhaupt noch passieren darf, ist allein schon ein Wunder. (Robert Rotifer)

FM4 Videopremiere: SOIA | Weltflüchtlingstag: Flüchtlinge in der Schule | Urlaub in Griechenland – ja oder nein (Dahlia Ahmed) | Close Up: Mikro und Sprit (Pia Reiser)


Homebase (19-22)

mit Heinz Reich

Interview Ian Livingstone
Vor mittlerweile 20 Jahren erschien das originale "Tomb Raider" mit der Archäologin Lara Croft als Hauptdarstellerin. Einer der Geburtshelfer ist der britische Spielkultur-Pionier Ian Livingstone. Seit über 40 Jahren entwickelt und fördert er Spiele, seine Anfänge beruhten auf viel Fantasie, einer Menge Passion und anfangs auch vielen Entbehrungen. Besonders in der Zeit, als die Videospielindustrie noch kein Weltmarkt war, galten Entwickler und Designer von analogen Rollenspielen als Geeks mit exzentrischem Hobby. Sarah Kriesche hat Ian Livingstone, der unter anderem die "Warhammer"-Serie aus der Taufe gehoben hat, zum Interview getroffen.

Homebase Spezial Stunde: Nicolas Winding Refn Mit seinem poppigen wie blutigen Neo-Noir-Thriller "Drive" gelang Nicolas Winding Refn zwar der Konsensfilm dieser Dekade. Aber mit seinen anderen Arbeiten sorgt der dänische Regisseur regelmäßig für Kontroversen. Nach dem umstrittenen Unterwelt-Drama "Only God Forgives" spaltet nun "The Neon Demon" die Meinungen. Der Horrorfilm, der in der Modeszene von Los Angeles spielt, wird von Fans als visueller Rausch auf den Spuren von Dario Argento und David Lynch gefeiert. Gegner werden dem Schocker, rund um Elle Fanning als junges Model, eine sexistische Perspektive vor. Christian Fuchs hat Nicolas Winding Refn zum ausführlichenExklusivinterview getroffen. Und mit dem Regie-Provokateur über Kunst, das Kino, Vorbilder und feministische Vorwürfe und seine Faszination für Musik gesprochen. All das und mehr in einer Homebase-Spezialstunde über "The Neon Demon" und seinen egozentrischen Schöpfer.

Playlist:

Desire Under Your Spell Drive OST
Kavinsky Nightcall Drive OST
Sia Waving Goodbye The Neon Demon OST
Cliff Martinez Runway The Neon Demon OST
College & Electric Youth A real human being Drive OST
Cliff Martinez The Demon Dance The Neon Demon OST
Sweet Tempest Mine The Neon Demon OST
Giorgio Moroder Knights In White Satin Oasis Records
Chromatics Tick of the Clock Drive OST

Artist of the Week: Laura Mvula (Robert Rotifer) | FM4 Universal | Termine


Heartbeat (22-00)

mit Eva Umbauer

Eva Umbauer präsentiert neuen Gitarrenpop vom Briten Jake Bugg, den US-Bands Augustines und Band Of Horses, sowie etwa von Thomas Cohen und Marissa Nadler - beide covern Bob Dylan.

Augustines The Forgotten Way
Band Of Horses Dull Times The Moon
Jake Bugg Never Wanna Dance
Richard Ashcroft This Is How It Feels
Jake Bugg All That
Jake Bugg The Love We´re Hoping For
Jake Bugg All Your Reasons
Augustines May You Keep Well
Augustines Landmine
Band Of Horses Barrel House
Band Of Horses Even Still
Grandaddy The CrystalLake
Band Of Horses Country Teen
Marissa Nadler Absolutely Sweet Marie
Thomas Cohen Most Likely You Go Your Way And I´ll Go Mine
Thomas Cohen Hazy Shades
Thomas Cohen Bloom Forever
On Dead Waves Hollow
The Liminanas Dahlia Rouge
Sohie Hunger Supermoon
Shearwater Only Child
Nada Surf Rushing
Spain One Last Look
Spain Nobody Has To Know
Band Of Horses Lying Under Oak
Dinosaur Jr Freak Scene
The Kills Echo Home
Garbage Blackout


Fivas Ponyhof (00-01)

mit Fiva

Ferien auf dem Ponyhof: Für alle, denen der Alltag bis zum Hals steht oder das Dach auf den Kopf fällt.

John Legend Refuge (When its Cold Outside)
Ftittenbude Wings
De La Soul feat. Snoop Dog Pain
Oasis Champaign Supernova
Rainer von Vielen Der größte Tag
Last Shadow Puppets Aviation
Phlake So Faded
Disclosure feat. Al Green Fell Like I Do
River Tiber No Talk
Flume feat Chet Faker Left Alone
Laura Mvula Show Me Love
Band of Horses Even Still


Sleepless (00-06)

with Johnny Bliss

Keeping you company (and awake!) through the wonderful wee hours. Less sleep, but a whole lot more of everything else.

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.