FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

La Boum de Luxe Playlist vom 2.3.2018

Mit Sebastian Schlachter, der Zuckerlkettenfrau und DJ Soulglo

21.00
DJ Soulglo (Buffered Multiple/Yoshi Rec/Trust/Pomelo/Lirumlarum) in the mix

Risque III Risque Madness Jack Trax
Cajmere Percolator Leg
Jhonny Fiasco Jack Your Big Booty LetsPetPuppies
Jhonny Fiasco Dont Take It LetsPetPuppies
2AMFM Desolate Cities MOS
D.z.D.z Still Loves The Acieed RZ Records
James "Jack Rabbit" Martin Only Wanted To Be Still Music
X-103 Atlantis Axis
Robert Hood Satellite Hardwax
Truncate Bodega V1 Truncate
DJ Hyperactive Reptilian Tank Uppercut
Sluts ´n´ Strings + 909 Summer Breeze Sender
Population One Two Sides To Every Story Delsin
UR Technology Gap UR
K Alexi All for Lisa Synchrophone

21.30
Terminkalender mit der Zuckerlkettenfrau

22.00
Thomas Schumacher (Electric Ballroom/Berlin) Interview und in the mix

Portrait von Thomas Schumacher

Thomas Schumacher

„Was ich an Techno liebe ist, dass es von einem verlangt sich selbst in Frage zu stellen, sich laufend neu zu erfinden“

23.10
Le Loup (Shadow Play/Hold YouthParis)

Portrait von Le Loup

Léonard Perret

Beeinflusst von der ersten und zweiten Welle der Detroiter und Chicagoer Pioniere, kreierte Léonard Perret aka Le Loup seine eigene frische und unverwechselbare Definition von House.
Seine erste Release erschien 2009 auf dem Label der New Yorker Wolf+Lamb. Er ist Resident im pariser Rex Club und bei den Half Baked Parties in London.
Le Loup hat auch seine eigenen Labels, wie das reine Vinyllabel Hold Youth, welches er mit Seuil betreibt, oder seit 2016 Shadow Play, auf dem Artists wie Chris Carrier, Scott Edwards,oder Ultra Moder Art vertreten sind.
Le Loup im Interview und in the mix

00.17
Aeolic (Random Obcenities/Disorder/Lörrach/Deutschland)
Das Duo Aeolic, bestehend aus „Broken Sight“ und „Portrait of a criminal Mind“, legt seit zwei Jahren gemeinsam auf.
Beide kommen ursprünglich aus Lörrach, in Deutschland, wo sie aber schon sehr früh mit der Basler (CH) Technoszene in Berührung kamen. Seitdem hat sich durch ihre Begeisterung für Musik ihr Stil und ihr Repertoire stets weiterentwickelt.
Wenn sie auflegen verschmelzen sie zu einer Einheit, die mit Stücken aus den Bereichen Techno, Industrial, Breakbeat, EBM und weiteren Sounds aus dem elektronischen Bereich nur so um sich werfen. Verschmitztes Grinsen hier und da lässt einen sofort erkennen, dass sie die Musik, die sie spielen, lieben.
Als Mitveranstalter von den Reihen „Disorder“ und „Rainbow Ranger Disco Club“ können sie die verschiedenen Ausprägungen ihres Sounds ausleben: Mal härter, mal verspielter.
Ihr erster Release auf dem „Obscene Tapes 001“ (Random Obscenities) ist der erste Schritt für die Beiden um ihre musikalischen Einflüsse zu kombinieren und zum Ausdruck zu bringen.

Dopplereffekt Plastiphilla
AUX88 Synthesizer
Morphology Nucleosynthesis
Cem3340 Polaris
Polygamy Boys Ghostz
Privacy NCSC
Europa Facegrinder I
The Ne-21 Black Sea
Portrait of a criminal Mind untitled/unrelaesed
Cem3340 Electronic Orchestra
The Exaltics 0998.0989.12
Illektrolab I Am Electro
Privacy Apex Predator
AUX88 Extraterrestrial Time Trevelers
Melogik The Future Perfected
Princess Nokia Dragons

01.19
Rado Ka (ikon;ic/SK) Mix
Rado Klinec aka Rado Ka ist seit 1996 als DJ tätig. Er veranstaltete viele Events und Konzerte, „rein aus Liebe zur Musik, ohne finanziellem Gedanken“.
Oft besuchte er die wiener Clubs um seine Lieblingsartists zu sehen. 2010 hängte Rado Ka, enttäuscht, dass die Szene die Klassiker und Originale nicht mehr schätzten, sein Dasein als DJ an den Nagel. Er zog sich zurück und begann nach neuer musikalischer Inspiration zu suchen.
Als er die Band Freak Power, Kruder & Dorfmeister und Makossa & Megablast und die FM4 Swound Sound Sessions entdeckte, schrie es in ihm nach einem Comeback.
Er begann wieder in die wiener Szene einzutauchen, bis er 2012 wieder beschloss, sich hinter die Turntables zu stellen. Es folgten Gigs bei
Nu Spirit Bratislava, Farhof Art Club, Quentin Jazz Club, Centrum Music Club, Carovna Tea house, in Wien in Die Kantine, Volksgarten, Vienna City Beach Club, Summer Station Donauinsel, Dual, AU and Aux Gazelles. 2015 gründete Rado mit dem wiener Musiker Rabo die Kolaboration DeziBell.
Für Euch gibt es ein sehr persönliches Set von Rado Ka, aufgezeichnet im Club/RestaurantTatami located in Nitra, Slovakia
„This Mix reflects the emotions connected with one of the most important persons in my life“

Rado Ka

Paul Kalkbrenner Sky and Sand (Robag's Borsi Alpakka Rehand) Paul Kalkbrenner Musik
Einmusik Serenade Einmusika Recordings
Henry Saiz For Days and Nights feat. Eloy (Shall Ocin Dub Mix) Natura Sonoris
James Hadfield Soak feat. Danny Linton (Axel Boman Dubb) Me Me Me
Jonas Saalbach Nomads Einmusika Recordings
Bicep Glue Ninja Tune
Ikonika Manual Decapitation Hyperdub
Navar & Mononoid Ad Litem (YokoO Remix) microCastle
Four Tet Scientists Text Records
MATOM, Thomas Gandey, Matthew Edwards Piano Two Variation Four Planet E Communications

02.10
Maximilian Benke
Gestern hab ich mir einen Kaffee gemacht und eine knappe Stunde lang ein paar Platten von mir gespielt. So ist der Mix entstanden.
Ich widme ihn all den lieben Menschen, die die Musik von vor ein paar Jahren (2010ff und natürlich heute) zu schätzen wissen.
Bei Marios Mushrooms hat meine Nadel ein paar kleine Hüpfer gemacht.

Maximilian Benke

Tell Life Is Rhythm (Life Is Round) In Any Case
Vakula You Can Do Firecracker
Latecomer Cosmic Cart (SoulPhiction Aced Out Remix) MCDE
Motor City Drum Ensemble Monorail (John Roberts Remix) MCDE
Linkwood Family Miles Away Firecracker
Moony Me Taurora Super Tuff
Project Pablo Evening Call Magicwire
C2S & Ibn Saban Dumb Ruler In Any Case
Doc Daneeka Marios Mushrooms PTN
Martyn Shook Up 3024
Andres Jack City Prime Numbers

03.08
Dotpoint
heißt im echten Leben Marc Nägeli und studiert Biologie. Vor ca. 4 Jahren übersiedelte er von Mödling nach Wien.
Bereits vor seinen 20ern besuchte Marc regelmäßig Parties mit elektronischer Musik aller Art, wobei er schnell merkte, dass ihm Tech House am beste gefällt.
Seit 2 Jahren arbeitet der junge DJ an seinen Skills.
„Mein Ziel wäre es in meiner Heimatstadt Wien regelmäßig aufzulegen und meinen Musikgeschmack den Leuten näherzubringen.“

Weiss Man gone
Daniel Trio Keep moving forward
Madison & Gaudier Discofire
Sonic Future Theme V
Moonwalk Turning Away
Thomas Gandhi Sun in Your Eyes (Donatello Remix)
FreakMe Deeper
Adacio Project Tal
Replicant & Amp. , Rodrigo Cortazar Partiale of God (Tomy Wahl Remix)
Smokbit Obscure
Chris Child Think

04.05
Rewind vom 3.Dezember 2004
Mauricio Dami aka Alexander Robotnick (Hot Elephant Music/Italien) in the mix

05.05
Rewind vom 11.Jänner 2002
Tyrell (Interfearence/FFR/Ubiquity/London)

Tyrell

Seven Dub Land of The Lost (feat. Jalal) Pro Zax Trax
Akasha Mescalin (Interfearence Remix) Wall Of Sound
Alisha`s Attic I am I Feel (Interfearence Remix) Mercury
Hawke and Swan Can We Pray (Demon Beats) Fiji Records
Tyrrell Swat white label
DJ Buck Don`t Take The Weight Bluem Recordings
Interfearence Take That Train (Zero db Remix) Ubiquity
Paco Buggin and DÀmatoria Circu`s Night Boncho Music
Uzo 2000 Elephants Codek

Aktuell:

Werbung X