Standort: fm4.ORF.at / Autorenbereich von Robert Rotifer

Musik, Film, Heiteres

Robert Rotifer London/Canterbury

Themsenstrandgut von der Metropole bis zur Mündung: Bier ohne Krone, Brot wie Watte und gesalzene Butter.

Best Days

Kleine Polemik eines anglophilen Ausländers zu den gedämpften Feierlichkeiten rund um das 20-jährige Jubiläum des Britpop.

11 Kommentare

03.04.2014
Ziggy Stardust

David Bowie

Ziggy und der Mauerfall

Wie die arbiträre Kollision von Vintage- und Playlist-Zeitalter eine völlig neue Vergangenheit erschafft. Demonstriert anhand des kleinstmöglichen statistischen Samples.

24.03.2014
Kate Bush

Kate Bush

Like the sun coming out

Warum Kate Bushs Live-Comeback sich nach einem Wochenende der Überlegung dann doch nicht ignorieren lassen wird.

14.03.2014
Romany and Tom, Buchcover

FM4

Romany and Tom, Tracey and Ben

Noch ein paar Tage zum Nachhören: Die Geschichte des Ben Watt (Ex-Everything But The Girl, Ex-DJ, Sohn eines Big Band Leaders und einer Schauspielerin und Journalistin) als Detailansicht der Evolution des britischen Pop.

Maus auf Linoleum

Das erstaunliche Konzert von Stanley Brinks und den Wave Pictures letzte Woche in der Ramsgate Music Hall.

28.02.2014
Beck

Caroline

Into the afterglow

Über das neue Beck-Album "Morning Phase".

5 Kommentare

"The shape of Britain will change"

An interview with journalist and Somerset resident Joe Lepper about the impact of catastrophic floods in England and Wales.

06.02.2014
Beatles

Vee-Jay

Die Weißen Ritter

50 Jahre anglozentrische Globalisierung des Pop - über Realität und Mythos der "British Invasion".

How Can I Keep From Singing?

Über den gestern verstorbenen großen Folk-Aktivisten, Sänger und unfreiwilligen Popsongwriter Pete Seeger.

6 Kommentare

Cold Snap

Rückkehr in die Wahlheimat nach den Feiertagen: Über meine Schwierigkeiten, mich an die soziale Kälte zu akklimatisieren.

03.01.2014
Young Knives

Young Knives

Getting over 2013, Teil 2

Auch jetzt noch: Kleiner Beipacktext zum zweiten Teil meines Heartbeat-Jahresrückblicks, den man bis Dienstagmittag streamen kann.

30.12.2013

APA

Orwell never outsourced

Verfolgt vom Phantom der Staatsmacht und umgarnt von Dienstleistungen klickte der Westentaschen-Dissident auch 2013 noch eifrig auf "Accept".

5 Kommentare

Getting over 2013

Kleiner Beipacktext zum ersten Teil meines Heartbeat-Jahresrückblicks, den man bis Montagnachmittag nachhören kann.

Viva, viva my president!

Von The Special AKA bis 46664 - Ein Rückblick auf Nelson Mandela als Pop-Phänomen.

10 Kommentare

05.12.2013

rotifer

Fucked up im weißen Salon

Hymne auf das akustische Londoner Solo-Gastspiel der Mira Lu Kovacs alias Schmieds Puls.

30.11.2013
John Howard Plattencover

RPM

Vergessen, entdeckt, vergessen, entdeckt.

Über die verzerrte Ökonomie der Wiederentdeckungs-Ära des Pop am Beispiel des großen Songwriters John Howard.

7 Kommentare

15.11.2013
Lily Allen isst eine Banane

Lily Allen

"Don't need to shake my ass"

Oder doch? Das Lily-Allen-Video, der Song und die Meinungen dazu - samt Rassismusvorwurf und darüber hinaus.

98 Kommentare

Der Komiker als Revolutionär

Russell Brand ist weder Düringer noch Grillo. Sein verbalartistischer Vorstoß ins Revoluzzerfach verdient genauere Betrachtung.

13 Kommentare

Instant Classic

Heute um Mitternacht ist die Morrissey-Autobiografie erschienen, und schon kann keiner mehr davon hören. Über die Inflation der Selbstbeschreibung unter den Pop-Legenden.

05.10.2013
Foto von der Daily Mail-Ausgabe mit Foto von Vater und Sohn Miliband

Public Domain

Mil vs. Mail vs. Marx

Können Marxisten gute Briten sein? Die Dämonisierung des verstorbenen belgischen Emigranten und Soziologie-Professors Ralph Miliband, ausgerechnet durch eine Tageszeitung mit faschistischer Vergangenheit.

Storys von Robert Rotifer