Aftertouch

Die Geschichte dieser Band reicht bis in die Synthie Pop-80er zurück. Und Synthesizer, wenn auch etwas industrieller klingend, prägen bis heute den Sound des Duos aus Ober- und Niederösterreich.
bones for my puppy
drecksau

Aftertouch über sich

Zitat: "Aftertouch begannen in den späten 80ern als schwule Synthie-Pop Band. Zum Duo Jizz Onto (voc) und Arnold Layne (electronics) kamen im Lauf der Zeit verschiedene Gitarristen. Nach dem Ausstieg von Arnold Layne (1995) folgte eine kurze Phase mit dem Techno-Musiker Markus Brandt. 1996 löste sich die Band auf. Seit ein paar Jahren haben der Sänger (nennt sich jetzt Scott Leatherwood) und Gitarrist Bernd (aka Fourier od. Brenda) wieder an neuen Aftertouch-Songs gearbeitet. Bizarr sind sie geworden. Der überdrehte Scott geht mit seiner Stimme und seinen Texten in Verliesse, die kein anderer Sänger betreten hat. Dazu Bombastelektronik, manchmal Noise, manchmal Glam, hier und da krachende Gitarren."

Neueste Nachricht von Aftertouch:

fourier | 7.Mär.2005
Aftertouch LIVE
am Sa. 26. 3. beim Soundbridges Festival (SKUG) in der Fluc-Mensa
Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Facts:

aus NÖ, OÖ | *1985
Erwin Rötzer
Bernd Oberlinninger

Kontakt:

oberlinninger@mdw.ac.at

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.