Auf Pomali

Im Burgenland steht „auf Pomali“ für ländliche Gemütlichkeit, das Zurücklehnen und entspannte Herangehen an die Dinge des Lebens. Oder für die musikalische Kombination aus Garish und Hörspielcrew.
Mit oder ohne oim

Auf Pomali über sich

Zitat:"Neben der Vorliebe für ausgefallene Hobbys wie Brieftaubenzüchten, Lenkdrachenfliegen und Gärtnern verbindet die drei Burgenländer Clemens Ivanschitz, Julian Schneeberger und Thomas Leitgeb seit kurzem auch eine andere Freizeitbeschäftigung: Im vergangenen Frühling hat man - ganz frei von der Leber und ohne konkrete Ziele - begonnen gemeinsam Musik zu machen.

Entstanden ist das Musik- und Freizeitprojekt „auf Pomali“. Der Name kommt nicht von ungefähr: Im Burgenland steht „auf Pomali“ für ländliche Gemütlichkeit, das Zurücklehnen und entspannte Herangehen an die Dinge des Lebens. Und so klingt dann auch das Debütalbum des Projekts: Oden an den Sommer, ein Zwischendurch-Ausflug in den Liegestuhl,
eine wohltuende Brise Segelluft vom Neusiedler See. Schon über die heißen Monate hinweg hat uns das Trio den passenden Soundtrack geliefert, war doch „Es glitzert“ eine der meistgespielten und meistgewünschten Titel des Radiosommers. Was nun folgt, sind insgesamt zehn Titel zwischen Flamenco-Gitarre, Maultrommel und HipHop, zwischen Beat, Melodie und Gefühl, zwischen burgenländischer Sprachgewandtheit und dem damit einhergehenden Lebensgefühl."

Facts:

aus Burgenland | *2005

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.