biwipress

Mit Dancefloor-Beats und Sängerin will dieser Salzburger den Musikmarkt erobern. Zweite Hörprobe hier.
What happend
diesen Song muß man einfach oft hören

biwipress über sich

Zitat: "es gibt keine schlechte Musik nur verschiedene Geschmacksrichtungen. als ich 1996 meine ersten songs mit analogen synths produzierte, mußte ich viel kritik einstecken, jedoch diese kritik machte mich nur stärker. 2002 konnten wir die ersten kleinen erfolge verbuchen mit unserer neuen Sängerin, jedoch den Musikmarkt zu erobern scheint eine Lebensaufgabe zu werden (will man das überhaupt ?), dank FM4 gibts Musik zu hören, die es wirklich verdient hat gehört zu werden."

Neueste Nachricht von biwipress:

biwipress | 27.Aug.2004
Arbeite, als würdest Du kein Geld brauchen, Liebe als hätte Dich noch nie jemand verletzt, Tanze als würde keiner hinschauen, Singe als würde keiner zuhören, Lebe als wäre das Paradies auf Erden!

Facts:

aus Salzburg | *1996

Kontakt:

haidenberger@direkt.at
biwi-audioproduktion@gmx.net

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
phlame | vor 4953 Tagen, 20 Stunden
antares autotune ...  
reeva | vor 4954 Tagen, 6 Stunden, 50 Minuten
also wirklich, ich muss sagen, der Song gefällt mir sehr gut. Die Stimme ist auch wunderschön. Allerdings nur, solange die zweite Stimme nicht dazukommt. Das sind zwar nur kleine Halbtöne, aber die machen den Unterschied.
Aber wie gesagt, einstimmig wunderwunderschön. Ich hätte den Song gerne einstimmig. Lässt sich das machen?

lg Reeva  
moxs | vor 4956 Tagen, 58 Minuten
Hat was...
teilweise erinnert die stimme an DIDO.
find ich gut (obwohl ich dido langweilig finde)
als ich es hörte rapte ich droff :D  
phlame | vor 5038 Tagen, 23 Stunden, 10 Minuten
tjo , eigentlich gut gemacht , den Musikmarkt zu erobern kann schnell gehen , allerdings , wird es wohl schwer werden , wenn selbst der
vocoder die mhz , die die Sängerin danebenliegt nicht mehr hinbiegen kann.
Sie sollte Unterricht nehmen , dann solltet ihr eurem Ziel wieder einen Schritt näher sein.
Das ist als konstruktive Kritik im Bezug auf Eure Vorstellungen für die Zukunft gedacht.
Und wie schon Thomas D. beim ersten Amadeus sagte , Musik ist etwas heiliges , und Euer Stil hat genausoviel Berechtigung wie jeder andere ( Alle Moral sei in diesem Satz verbannt ) !
Viel Spass noch ... :)

Grüsse , Oliver  
dysphoria | vor 5037 Tagen, 22 Stunden, 42 Minuten
amen  
spielmann | vor 5040 Tagen, 14 Minuten
*schunkel*

:)  
photophob | vor 5040 Tagen, 44 Minuten
das kommt schon fast an Eriqué Benárd ran ...