CELEST

Ein Ire und seine drei Bandkollegen aus München haben schon eine EP veröffentlicht und waren mit Lydia Lunch auf Tour. Hier gibt es einen Song von ihnen zu hören.
A Child's Mind
indie rock

CELEST über sich

Zitat: "München, 2001: nur drei Monate nach ihrer Formierung werden celest von der Berliner Plattenfirma Firestation Tower Records gebeten, einen ihrer Songs für einen Sampler beizusteuern. Ebenfalls auf der Platte zu hören sind Amber Smith, Avocadoclub und Sensation.

Alles fing damit an, dass Ollie Purcell sich entschied, seinen Wirkungskreis von Dublin, Irland nach Deutschland zu verlegen. Im Gepäck: musikalische Einflüsse von The Wedding Present und Ride über Sonic Youth zu Pavement und den Pixes. Seine neu gegründete Band celest konnte schon bald erste Erfolge verzeichnen: Konzerte in und um München, Gewinner beim Bandwettbewerb 'Sprungbrett 2001' und schließlich einen Singlevertrag mit Little Teddy Records (Undertones, Television Personalities, Bartlebees, M.O.T.O., The Prime Movers). Die bei Little Teddy erschienene EP 'see through me' enthält fünf Titel und hat es bis nach Großbritannien, Japan und in die USA geschafft. Dort wird sie vor allem auf College-Radiostationen immer wieder gerne gespielt. Mit der EP als Visitenkarte gingen celest auf Deutschland-Tour und konnten unter anderem als Vorband der international erfolgreichen New Yorkerin Lydia Lunch das Publikum begeistern."

Facts:

aus München und Irland | *1103
Ollie Purcell- Vocals/Gitarren
Oliver Brakel- B.Vocals/Gitarren
Veronika Hillebrand- B.Vocals/Bass
Alex Völtz- Drums/DrumBuddy

Kontakt:

email:news@celestworld.com

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.