charivari

Eine vierköpfige Rockband aus Wien mit einem arabischsprachigen Anti-Bürgerkriegs-Song.
Wahed
Der wahrscheinlich erste und weltweit einzige Anti-Bürgerkriegssong in arabischer Sprache

charivari über sich

Zitat: "Sirrende Röhren, knurrende Bässe, sägende Gitarren, satt - knackige Basskicks mit peitschenden Snareshots, Stimmbänder die das Leben zerfurchte... Die Wiener Band Charivari (dtsch.: Krach, Getöse, Katzenmusik) bietet Rock, der sich nicht an die Leine legen lässt: Eigene Songs, eigene Texte, eigenwillige Arrangements, und wenn sich die 4er-Formation doch der einen oder anderen Cover-Nummer annimmt, dann in einer eigenen Bearbeitung - eben Charivari- Style. Gegründet 2003 von Franz Mader (git.,voc.), Fritz Lachnit (b., voc.) und Ernst Zahn (dr.,voc.), mit dem Ziel, auch als nicht-professionelle Band Rock auf Profi-Niveau zu spielen. 2006 steigt Gitarrero Joseph Tunhardt ein, um die Luft rund um Charivari zum Flirren zu bringen und seither quellen die Köpfe über von Ideen. Vorläufiger Höhepunkt: der wahrscheinlich erste und weltweit einzigartige Anti-Bürgerkriegssong in arabischer Sprache - Wahed. Im vergangenen Jahr beschlossen Charivari schließlich, ihr Programm im Muster zwei-glatt-zwei-verkehrt zu stricken: zwei eigenen Nummern folgen zwei Covers, denen wieder zwei eigene, usw... Das erhöht den Mit-Gröl-Faktor bei Live-Gigs beträchtlich und macht - ganz ehrlich - einfach Riesenspaß!"

Neueste Nachricht von charivari:

depilator6 | 6.Aug.2009
Nach einer verletzungsbedingten Pause (Drummer Ernesto brach sich den Ellenbogen; wir berichteten) lief die charivari- Live-Maschinerie im 2009er-Jahr wieder auf Hochtouren: mehrere Gigs und ein inzwischen schon legendär gewordenes Geburtstagsfestl bliesen uns den Studiogeruch aus der Panier. Nächster Gig am 23.Oktober im Davis, sollte es Änderungen geben, so könnt ihr das unserer HP www.charivari.at entnehmen.
Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Facts:

aus Wien | *2003
Franz Mader
Joseph Tunhardt
Fritz Lachnit
Ernst Zahn

Kontakt:

franz@charivari.at

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.