Die Enkel

Vier Musiker aus dem "Enkelland" verwirklichen in ihren Songs unter anderem einen "musikalischen Zungenkuss zwischen Traum und Realität".
G_T_IIII


Ausgedacht, gesungen, gespielt und aufgenommen von:
Die Enkel
unter Mithilfe von:
Flo dem Gründer (CoText, Input)
Mr. Obstla (Mix, Geduld)
Lisa aka Lily (Stimme)
und
Mr. Phipsey (Inspiration)
Danke!

(c) Die Enkel 2014

Die Enkel über sich

Die Enkel sind Schabernack, Poesie und der Ernst des Regens - ein musikalischer Zungenkuss zwischen Traum und Realität, der kurze Moment des Erkennens einer unsichtbaren Schönheit und eine Portion Unfug. Einprägsame Melodien überdecken die subversiven Ansagen. Eine salzige Sommerprise zieht sinnlich als Ohrwurm verkleidet in die Stube ein und füllt den kleinen Raum mit vielen bunten Luftballons. Trocken, rauschhaft, eigensinnig, schlampig und lieblich schaffen die Enkel eine Atmosphäre zwischen nicht funktionierenden Neonröhren und einem bemoosten Waldweg im Morgengrauen.

Facts:

aus Enkelland | *1999
van Betthofen
Biddlvakaffa
Teppichbruada
Glbf Krtkpf

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
viennasound | vor 1344 Tagen, 5 Stunden, 8 Minuten
G_T_IIII
Spass hoch drei. Und wie Clowns im Zirkus haben auch die Enkel musikalisch was drauf.
Funktioniert, "Krautschädl" habens ja vorgemacht, die sind jedoch nicht so konsequent auf der Jux-Schiene wie die Enkel.
ViennaCC