Die Frühen Stücke

Diese vier Musiker trafen sich auf der Universität von Regensburg und kombinieren jetzt Einflüsse von Pop und der deutschen Fußballgeschichte. Neuer Song hier.
Tulpe
Es blühen allmählich die Tulpen. Und diese ist eine ganz besondere. Sonst hätten wir's ja nicht gesungen. Für Euch.

Die Frühen Stücke über sich

Zitat: "Aus den Oberpfälzer Wäldern an die Donau gekommen, hat sich die Gitarrencombo im Herbst 2002 in den Gemäuern der Regensburger Universität gefunden und ihren Auftrag definiert: Zeitgenössischen Gitarrenpop zu musizieren (à la Sportfreunde, Kettcar usw.). Beim Plündern der Archive von Pop (U2, Oasis, The Beatles, Jane Mansfield) und DFB (Manni 'Banane' Kaltz, Horst Hrubesch, Karl-Heinz Förster) ging es zunächst vor allem darum, das traumatisch-traumhafte Erlebnis der Fußball-WM von 1982 aufzuarbeiten. Der Sozialisationshintergrund: Damals waren 3/4 der Band im besten Panini-Album-Alter.
2003 wurde der Bruder von RTL-Superstar Elli, Josy Erl, als Sänger und Nesthäckchen aufgenommen.

Mit 29 Jahren befindet sich die Band derzeit (Januar 2005) im besten Banddurchschnittsalter. Zum Jahreswechsel 2004/2005 wurde die erste CD mit 8 Titeln fertig. Die CD zeigt, dass man über das anfängliche Fußballpopkonzept längst hinausgewachsen ist. Und doch gilt noch immer die Devise: Wenn die Frühen Stücke spielen, dann klingt das Leben wie ein Fußballfeld, dann ist das Herz ein Kickerkasten, in dem sich alles um sich selber dreht, dann spricht ein Vorstopper (K.-H. Förster) Französisch. Die Devise gilt natürlich auch vor allem dann, wenn die Stücke von den Geschichten mit dem anderen Geschlecht singen. Dann ist das Herz eben ein besonders großer, mächtig klappernder Kickerkasten.
Sehnsüchte: Freizeit, Badeplätze, Sonne und Erziehungsurlaub."

Neueste Nachricht von Die Frühen Stücke:

zeugerl | 20.Jän.2005
Gerade in diesen Tagen sehnen sich die Frühen Stücke aus Regensburg einem richtig geilen Sommer entgegen. Mit jeder Menge Inseln, Breitwandkino und Sonne, Sonne, Sonne.
Dazu gibt es jetzt schon ein paar Klänge.
Hier zu hören: das Lied von einer verschämten Liebe zwischen Biedermeiermöbeln mit Milch im Extrakännchen.
Wer Lust hat auf mehr von den Stücken: Wir haben gerade eben eine CD mit 8 Titeln fertig und freuen uns riesig, wenn sie Euch gefällt.

Facts:

aus Regensburg | *2002
Josy Erl
Stefan Flierl
Torsten Träger
Alexander Zeug
Irmi Haager

Kontakt:

zeugerl@gmx.net

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.