Eduardo Marmelado

Italienisch mit südburgenländischem Akzent von Eduardo Marmelado.
Elite
Mein Lieblings-Leider-Nein-Protestlied des heurigen Jahres

Eduardo Marmelado über sich

Ich bin als Sohn italienischer Einwanderer in einer kleinen südburgenländischen Gemeinde aufgewachsen und versuche mich seit meiner Jugend in mehreren Kreativbereichen (Musik, Film, Literatur…). Meine öffentlichen Auftritte beschränken sich jedoch bisweilen auf meine musikalischen Darbietungen bei der Weihnachtsfeier der Konfitüren-Manufaktur meines Onkels Leonardo in Bari. Dort spiele ich jedes Jahr als Mitternachtseinlage drei Lieder von Eros Ramazotti, was bei der Belegschaft nicht nur aufgrund der verblüffenden Ähnlichkeit zwischen mir und dem Star immer wieder gut ankommt. Vor allem Giulia, die Leiterin der Abteilung „albicocca“, schwärmt davon, wie sehr sie mein Italienisch mit südburgenländischem Akzent in Verbindung mit Eros Ramazottis gefühlvoller Musik berührt.

Neueste Nachricht von Eduardo Marmelado:

eduardomarmelado | 22.Mai.2009
nächster Auftritt: 18.12.2009, Festsaal des Hotel Excelsior Congressi, Bari (geschlossene Gesellschaft)
Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Facts:

aus Bari bzw. Bgld. | *1996

Kontakt:

eduardo.marmelado@gmx.at

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.